Mein E30 Cabrio – EZ 09/93 – seitdem immer bei mir

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

Mein E30 Cabrio – EZ 09/93 – seitdem immer bei mir

BMW E30 Cabrio 318i – Editions-Sondermodell der M-GmbH in neongrün-metallic

gebaut 06/1992, EZ 02.09.1993, seitdem immer bei mir (= 1. Hand)



Das Fahrzeug verfügt(e) über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • 1,8l M40B18-Motor mit 113PS — seit 05/2006: 2,8l M52B28
  • 5-Gang Schaltgetriebe
  • Metalliclackierung in neongrün (Farbcode 262)
  • dazu passende Inenaussstattung mit farblich abgestimmten Sitzbezügen und Keder in grün
  • Alufelgen BMW-Kreuzspeiche 15' in Wagenfarbe mit poliertem Felgenrand (anstelle der serienmäßigen 14' [war eine TÜV-Auflage])
  • M-Sportsitze
  • M-Technik II Lederlenkrad (anstelle des Serien-Airbag-Lenkrades)
  • M-Technik Fahrwerk mit Scheibenbremsen rundum
  • 4-fach elektrische Fensterheber
  • elektrische Antenne
  • Nebelscheinwerfer (nachgerüstet vor Übernahme)


Zum Motorumbau im Detail: ich hatte mir über Mobile einen kompletten Unfall-E36 328i besorgt

Motor
mit Nebenaggregaten (inkl. Steuergerät, Wegfahrsperre, Kabelbaum, Schlüssel, etc. pp. …) von einem hübsch verunfallten Spender E36 328i, der mit der rechten Fzg.-Seite mit abgefahrenen Sommerreifen bei einsetzendem Schneefall auf eine aus dem Boden herauskommende Leitplanke geraten ist ;-)

Der ganze Umbau wurde in einer BMW-Werkstatt (die es mittlerweile leider nicht mehr gibt) vollzogen – war zwar nicht ganz billig, aber dafür gab es keinerlei Probleme!

  • Umbau auf Ölwanne vom E34 M50-Motor (Anpassung an die E30 Vorderachse)
  • Umbau auf   a) Ölpumpe vom E34 M50, ODER b) Saugrohr vom E34 M50 (billiger, aber ACHTUNG: Zahnrad vorn an der Pumpe vom E36 = Linksgewinde, beim E34 = Rechtsgewinde) [ich weiß leider nicht mehr, wie es letztlich bei meinem Umbau gehandhabt worden ist]
  • Ölmessstab wurde an die E34 M50 Ölwanne angepasst + Öltemperatursensor für die Anzeige im Cockpit am Ölfiltergehäuse verbaut
  • Motorhalter vom E36
  • Motorlager Ansaugseite: das vom E30 M3 verkehrt herum eingebaut + eine 15 mm dicke Scheibe
  • Motorlager Abgasseite: E30 325i mit 3 mm dicker Scheibe
  • Kühler vom E36 328i verwendet, Lüfterflügel etwas gekürzt
  • Luftfilterkasten vom M30 Motor aus E34 oder E32 (ich glaube, das war das billigste Teil am ganzen Umbau: ebay für 5,- €)    

Antriebsstrang:

  • Original-Getriebe vom Spender-E36 (herrlich knackig zu schalten – es stammt halt aus einer Zeit, als BMW sowas noch konnte …)
  • Getriebestütze mit zwei Unterlegscheiben an die stärkere Neigung des Motors angepasst
  • Kardanwelle vom E36 328i
  • Kupplungsnehmerzylinder am Getriebe vom E36 verwenden
  • Diff ist ein 25% sperrbares 3,25'

Abgasanlage:

  • Mischung aus Teilen vom E36 328i (war nicht original, stammt von DS-Motorsport) und von meinem M40B18 (!!)
  • Einfügung eines Zwischenstücks (das stammt vom M40B18), damit alles passt
  • Abänderung (= Umschweißen) der Halterungen, damit sie am E30 passt (war ein ganz schönes Gefrickel)
  • im Bereich der VA-Aufhängung musste ziemlich „nachgearbeitet“ werden, da es sonst beim Einfedern zur Berührung von Querlenker und Abgasrohr kam
  • 1 Endrohr abgeflext und das Loch zugelötet (ist hartgelötet worden), so fällt der Umbau optisch kaum auf

Bremskraftverstärker: der ursprüngliche von meinem E30 wurde wieder verwendet

Lenkung:
bei meinem E30 Verwendung des Lenkgetriebes vom Spender-E36, da dieses deutlich direkter als das Original vom E30 übersetzt ist

Batterie:

  • wurde in den Kofferraum verlegt mit der Abdeckung vom E30 M3
  • rotes +Kabel konnte vom E36 verwendet werden, da lang genug

Zum Schluss: halbes Auto neu lackiert, Hohlraumversiegelung, Kombiinstrument vom E30 M3 verbaut, umbaumäßig alles vom TÜV abgenommen und eingetragen!Leergewicht nahezu unverändert (laut Wiegeschein der geeichten Gemeindewaage sogar leichter als mit dem M40B18-Motor!), Motorleistung fast verdoppelt, Sound optimal, Fahrgefühl/-verhalten unbeschreiblich!