Beiträge von Dirk_H

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Es war ein ausgeschlagenes Lager vom Viskolüfter. Dieser hat dann alles zerschlagen was im Weg war :mad:
    Die Kunststoffvkleidung vom Lüfter, Wasserpumpe, Riemen, Umlenk- u. Spannrollen... alles Sch.....
    Leider ist dann auch noch etwas von dem Plastikgehäuse in den Kühlkreislauf gekommen :flop: so daß die Reparatur zumindest für mich keinen Sinn mehr machte.
    Somit endet meine lange E39 Zeit und ich werde wohl ersteinmal die nächsten Wochen mit einem Exeo verbringen.

    Grüße
    Dirk

    Als ich vorhin nach Hause kam und rückwärts auf unsere Einfahrt fahren wollte, kam auf einmal ein laut schlagendes bzw. schepperndes Geräusch aus dem Motorraum.
    Es klingt so, als wenn jemand eine Eisenstange quer in den Motor geschlagen hätte bzw. wie ein gebrochene Kettenschaltung beim Fahrrad – nur viel lauter. :apaul:

    Ich habe den Wagen sofort abgestellt und den Ölstand geprüft. Dieser ist aber im normalen Bereich . Nach kurzer Zeit habe ich dann noch einmal gestartet. Das Scheppern war sofort wieder da. Es war Gang kein Gang eingelegt und die Lenkung wurde nicht betätigt.

    Das Lenkungsöl steht weiter über Maximum, ca. 1-2cm unter dem Deckelrand. Ich hatte erst am Wochenende alle Stände geprüft. Da war alles im normalen Bereich. :(

    Hatte schon mal jemand diesen Fall und kann mir evtl. schon ein paar Tipps geben.

    Beim Fahrzeug handelt es sich um einen 99er 523i mit knapp 240TKm. Der kann doch wohl nicht richtig defekt sein – oder???? :heul:

    Vielen Dank
    Dirk

    Biete hier meinen 523i Touring zum Verkauf an.

    Baujahr u.EZ: 01/1999 (TU Motor)
    Laufleistung: 223 TKm
    Farbe: schwarz II
    TÜV/AU: 03/2013 (NEU)
    Halter: 2. Hand (ein Vorbesitzer)
    Ausstattung: Klima, 6 Airbags, Radio, Trennnetz, 16“ Alu (Styling 32)...
    Inkl. Winterreifen

    Ölwechsel und Pendelstützen vorne sind neu.

    Das Fahrzeug wurde von mir im April 2003 beim BMW Händler gekauft.
    Ölwechsel wurden regelmäßig gemacht und Verschleißteile ausgetauscht.
    Der Wagen ist gepflegt und verbraucht kein Öl und kein Kühlwasser.
    Der Gesamtzustand ist dem Alter entsprechend gut, wobei im Laufe der Zeit natürlich einige Gebrauchsspuren entstanden sind. Bitte kein Neufahrzeug erwarten.
    Errechneter Durchschnittsverbrauch liegt bei 10,1L über die Gesamtstrecke.
    Sämtliche Aufzeichnungen der letzten 8 Jahre sind vorhanden.

    Preisvorstellung: VHB 3.750,- EUR

    vielleicht ist auch dieses system interessant?



    Es sollte nicht nur für die Heizung sein. Die Warmwasseraufbereitung muß auch über den Entkalker laufen. Ansonsten haben wir die gleichen Probleme wie jetzt.

    Rudl
    Danke für den Hinweis. Das Gerät ist mir aber eigentlich zu teuer. Des weiteren haben wir sehr hartes Wasser. Bei unserer Wasserhärte wurde mir eher zum Ionenaustausch-Prinzp geraten.

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade auf der Suche nach einer Wasserenthärtungsanlage (Ionenaustauscher-Prinzip) , da unter anderem der Wärmetauscher von unserer Heizung alle 2-4 Jahre verkalkt und ausgetauscht werden muß. :mad:
    Unser Heizungsmonteur empfiehlt die bekannte Marken Judo, Grünbeck und BWT. Online Preise beginnen bei ca. 1300,- EUR aufwärts.
    Wenn man nun das Internet durchforstet, so stößt man auf viele Hersteller die wesentlich günstiger sind. Es beginnt bei ebay mit ca. 500 EUR und geht dann zu bekannteren Marken wie Riwasoft, Aqmos, WTS-Wassertechnik ... im Bereich von ca. 900,- EUR.


    Von den sehr günstigen Anlagen möchte ich eigentlich lieber die Finger lassen. Aber wie sieht es im Mittelfeld um 900 EUR aus. Taugen diese Anlagen etwas. Im Internet finde ich nur sehr alte Testberichte. Den ebay Bewertungen traue ich in diesen Fällen auch nicht wirklich, da die Geräte anfangs sicherlich funktionieren. Aber wie sieht es mit der Haltbarkeit aus?

    Wichtig für mich sind, dass die Anlage für einen 5 Personen Haushalt funktioniert, Ersatzteile zur Verfügung stehen und die Anlage mengengesteuert ist.

    Ich bin für jeden Hinweis oder jede Erfahrung dankbar.

    Grüße
    Dirk

    Ich vermute mal, dass Du mit Deiner 50TKm-Beschränkung viele Autos ausschließt. Schließlich werden Diesel Fahrzeuge zum Fahren gekauft. ;)
    Und Bj. 2007 mit max. 50TKm ist für ein Dieselfahrzeug eher wenig.
    Des weiteren habe ich bei Mobile.de die Erfahrung gemacht, dass die Extras nur zum teil "richtig" angeben sind. Wenn man bei der Suche viele Extras auswählt schließt man teilweise Fahrzeuge aus, welche die gesuchten Extras eigentlich haben. :eek:
    Vielleicht solltest Du am Anfang weniger auswählen und dann die in Frage kommenden Fahrzeuge genauer betrachten.


    Grüße
    Dirk


    Vorallem der Wiederverkaufswert, dürfte für einen Mercedes schon anders aussehen. Versuche den Skoda mal etwas später bei Mercedes, Audi oder BMW in Zahlung zu geben. Der Verkäufer wird sich winden wie nur geht die Kiste überhaupt ankaufen zu müssen. So erging es mir immer mit Opelfahrzeugen...das Mitleid ist immer auf deiner Seite.:mad:



    Da bin ich aber anderer Meinung. Was kostet denn ein 3 Jahre alter 5er, A6 oder auch die genannte E-Klasse. Das kostet der Superb ja gerade mal neu ;)
    Wenn bei Skoda noch TDi dransteht werden sie meiner Meinung nach relativ hoch gehandelt. Zumindest der Fabia und der Octiva sind hier bei uns in der Gegend gebraucht auf VW-Niveau.:apaul: Ob der neue Superb das schafft steht zwar zurzeit noch in den Sternen. Ich vermute aber, dass insbesondere der Kombi mit Dieselmotor das Zeug dazu hat.


    Grüße
    Dirk

    Wenn dann wäre nur der Diesel interessant. ;)
    Das der Motor schlecht ist habe ich bis jetzt noch nicht gehört. Zumindest der Klang des 5 Zylinders und das Drehmoment wurden bis jetzt eigentlich immer positiv bewertet. Allerdings habe ich über den Verbrauch schon Schlechtes gehört bzw. gelesen. Obwohl die Daten recht positiv klingen. :confused:

    Grüße
    Dirk

    Zufälligerweise bin ich letzte Woche mal beim örtlichen Volvo Händler vorbeigefahren. Da ich ein bisschen Zeit hatte, habe ich mir die aktuellen Modelle mal angesehen und war vom ausgestellten XC60 positiv überrascht. :top:
    Äußerlich im weißen Gewand mit den dazu passenden Schuhen machte er auf Anhieb einen überzeugenden Eindruck auf mich. Auch das Innere fand ich für das Preis-Leistungsverhältnis angemessen und der räumliche Eindruck konnte ebenfalls überzeugen. Eigentlich hatte ich Volvo bis jetzt nicht auf meiner Liste der Autos die mir spontan gefallen. Mit dem XC60 hat sich dies aber geändert und ich werde wohl mal eine Probefahrt vereinbaren. Mal sehen ob sich der erste Eindruck bestätigt und das Fahrwerk und der Motor ebenfalls gefallen können.
    In den Testberichten wird meistens der relativ hohe Verbrauch moniert. Hat hierzu jemand Erfahrungen?



    Grüße
    Dirk

    Ich meinte auch nicht den Sierra sondern den Escort Cosworth. ;)
    Anfang der 90er war das schon ein nettes Spielzeug. Wenn er dann noch von Wolf oder Richter optimiert wurde, waren 300PS + schon nicht wenig.
    Sicherlich ist das aus heutiger Sicht nichts besonderes mehr. Aber für damalige Zeiten fand ich den Wagen einfach :top: Dazu kommt, dass man mit Anfang 20 noch andere Wünsche u. Vorstellungen vom Traumwagen hat. :D
    Ich würde ihn heute auch nicht als Alltagsfahrzeug fahren. Aber vermutlich werde ich ihn auch nicht mehr kaufen. Denn gut und günstig schließt sich beim Cossie aus. :heul:


    Grüße
    Dirk

    Irgendwie sehe ich mir regelmäßig das Angebot vom Escort Cosworth an. ;)
    Aber mittlerweile sind die meistens entweder recht ausgelutscht oder in solche Preisregionen vorgedrungen, dass sie für mich nicht mehr interessant sind.:mad:
    Der Wagen war immer mein Jugendtraum und wird es vermutlich auch bleiben.

    Grüße
    Dirk

    Wenn es beim X5 aufgrund der Isofixhalterungen nicht geht würde ich mir auch ML, GL oder Q7 ansehen bzw. ausprobieren.
    Für den T5 gibt es meiner Meinung nach keinen passenden Diesel-Motor. Der neue 2 Liter mit 180PS scheint auch nicht das Gelbe vom Ei für den T5 zu sein. Der Wagen ist einfach zu schwer ;)
    Da müßte schon ein 3 Liter Diesel zur Verfügung stehen.
    Ansonsten gefallen mir die Bilder vom facegelifteten S-Max und Galaxy sehr gut. Das scheinen aber für Dich auch keine Alternativen zu sein.


    Grüße
    Dirk

    Manche Eltern brauchen bei einem Kind schon einen T5. :D
    Da Du den 3er ja gut kennst, müßtest Du doch wissen welche Platzreserven für ein zweites Kind inkl. Gepäck vorhanden sind. Der Kofferraum des 5er ist etwas größer. Allerdings nicht so viel um jetzt 3 Koffer mehr zu transportieren ;)
    Am Anfang kann man aber auch noch den Fussraum hinten relativ gut nutzen. Evtl. wäre eine Dachbox noch eine Alternative wenn es "nur" um ein bis zwei Fahrten im Jahr geht.


    Grüße
    Dirk