Beiträge von Papst78

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Auf längeren Strecken pendle ich mich meist bei 160 - 180 ein. Wenn es Verkehrslage zulässt, drück ich mal durch, fahr ein paar Minuten die möglichen 250, einfach aus Spaß an der Freud, und fahr anschließend wieder „langsam“ weiter. Ich käme nicht auf die Idee, dauerhaft voll auf den Pinsel zu drücken.

    Ist bei mir ähnlich. Tempomat irgendwo um die 170 und gut ist. Macht dann auch Spass wenn es mehrere so machen (schon öfter erlebt) und wir in Kolonne in diesem Bereich unterwegs sind....

    Der WSE will Geld und rührt dafür die Werbetrommel. Der wäre ja richtig doof wenn er es nicht täte. :sz:

    Schon klar dass der WSE der Schuldige ist. Wäre das nicht eine ach soooo umweltfreundliche Tesla Fabrik mit Seiner Heiligkeit Elon sondern ein Schrottplatz... da wäre die ZinnEmpörung dann aber mal gross. Aber leider nicht mehr in Richtung WSE :kpatsch::dudu:

    Aus Nachhaltigkeitsgründen und „Wir retten die Welt vor dem bösen CO2“ ein E-Auto wählen, und dann eine China-Karre kaufen. Genau mein Humor. :D

    Warum? Hat irgendjemand gesagt dass es Sinn machen soll? Das interessiert doch in Deutschland schon lange nicht mehr. Hauptsache wir können mit gutem Beispiel vorangehen...

    Zum Coffee: also mir gefällt er. Und mein Schw*** ist auch nicht so klein dass ich unbedingt ne Karre mit Prestige brauche. :hehe: Mal schaun was das noch wird. Spätestens in 5 Jahren suche ich wieder. Bis dahin sollte auch klar sein wo es Werkstätten für den Reisbomber gibt...

    Der Chinesische Autohersteller WEY bringt mit diesem Modell ein recht interessantes SUV auf den Markt, sowas hätte ich auch von Audi, BMW oder Mercedes erwartet, 150 Kilometer elektrische Reichweite bei einem PHEV ist schon eine Ansage und wenn man sich die Ausstattung und die Materialien für den aufgerufenen Preis betrachtet muss einem für die deutsche Autoindustrie bange werden 8|


    Ganz ehrlich. das Auto holt mich gerade extrem ab. Stehe nicht aus SUV. Aber würde es nen Kombi geben den würde ich in jedem Fall Mal probieren. Der läuft definitiv meinem A4 nicht! hinterher. Kann vor dem Angebot nur meinen Hut ziehen :hi:

    Ich sehe darin keinen Vorteil. Steuerlicher Reingewinn meiner Anlage sind jährlich 6 bis 700 Euro. Der Echsenrichter wurde erst vor 5 Jahren gewechselt. Und in 3 Jahren bin ich aus der 20 Jährigen Einspeisung draussen. Ich gehe auf Liebhaberei und beantrage auch die Kleinunternehmer Regelung

    Ja. Das hat mir mein Steuerberater heute Vormittag erst .mitgeteilt :)

    Er wird es für mich beantragen. Wichtig ist ggfs: auch beim Energieversorger die Kleinunternehmer Regelung beantragen. Sonst überweisen die die USt weiterhin....

    In den ersten 6 Jahren braucht es doch eh nichts. Kaminkehrer misst alle 3 Jahre und der sagt dann schon wenn man was machen muss. Alles andere ist doch Geldschneiderei.


    Was du machst ist aber keine Feinjustierung.

    Ich glaube du verfolgst den falschen Ansatz. Solange defekte Elemente vorhanden sind macht die Diskussion der Justierung wenig Sinn. Und wenn alles geht braucht es doch eine minimale Resilienz gegen zu kalt, zu warm...eine Heizung im häuslichen Umfeld wird nie zu 100% perfekt sein. Eine träge FBH braucht halt Zeit um zu reagieren, das kann man nicht wegregeln.

    Das ist tatsächlich nicht so.

    Das ist verglichen mit. Mein Auto bekommt eh alle zwei Jahre TÜV. Wartung ist nicht nötig.

    Düsen verdrecken. Ansaugluftbereich zieht Staub an. Kondenswasseravbflüsse können verdrecken.

    Ganzbehrlich. Ich war schon Mal dabei als mein Heizungsmensch meine Gastherme nach einem Jahr (wurde neu installiert). geöffnet hatte zur Reinigung.

    Die war nicht extrem verdreckt. Aber man könnte den Unterschied sehen.

    Du fährst Dein Auto 4 Jahre ohne Ölwechsel?

    Die stellen eine Einstellung ein, die sich aus den Werten des Gebäudes ableitet und das war es dann. Die kommen nicht zig mal hierher um im Laufe des Jahres Anpassungen vorzunehmen. Da ist kein Bestandteil des LV und das machen die auch nicht.

    Also sorry. Dann hast du einen grottigen Betrieb. Sowohl ich in der Bestandsimmobilie als auch Meine Kumpels mit Neubauhütte. Wir rufen beim Installateur an und der teilt uns nen Lösungsweg per Telefon mit: probier Mal folgende Einstellung oder er kommt sogar vorbei. Nennt sich glaub ich Kundenservice bzw. Kundenbindung wenn mich nicht alles täuscht....

    Ich habe es bisher seit dem Einzug nicht hinbekommen und habe auch keine Lust, ständig in den Keller zu rennen. Ich bin 12 Stunden am Tag außer Haus und kriege dann von meiner Frau Nachrichten "zu warm", "zu kalt" etc. - ich habe da keinen Bock drauf, mich drum zu kümmern.


    Ich dachte, es kann jemand anfangs alle zwei Tage mal kommen, bis es grob eingestellt ist und danach nach Absprache wenn es Temperaturstürze gibt. Aktuell ist wohl das Problem, dass es nachts sehr viel kälter als tagsüber ist.

    Sag Deinem Heizungsbauer Bescheid .. der heizt Deiner Frau schon ein :hehe::duw: