Beiträge von Touring-Jörsch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Finde den Preis auch top, schönes Auto!


    Mein Nachbar hat kürzlich für einen vergleichbaren 530d Touring fast 45.000€ bezahlt und der hatte sogar etwas mehr Kilometer. Beim G31 gibts wenigstens wieder eine größere Anzahl von R6 Benzinern, beim F11 sind die ja mehr als selten gewesen.

    Hab mal beruflich 3 Monate in Athen verbracht und mir hat es sehr gut gefallen (ist aber auch schon mehr als 15 Jahre her, war noch vor der Griechenlandkrise). Die Altstadt Plaka ist schon sehr sehenswert und auch schön. Auch einige der Strände der Stadt hab ich gut in Erinnerung.

    Hab nun seit über 4 Jahren ein 7Plus (Gebraucht gekauft!) und bin immer noch zufrieden. Die Tage den Akku tauschen lassen, da er nur noch 75% hatte. Für 55€ fair finde ich. Langsam werde ich mich aber auch mit einem Nachfolger beschäftigen, da wohl der support nun ausläuft. Evtl. wird es dann ein 12er. 5G ist wohl nützlich, wenn man es wieder länger nutzen will.

    Moinsen zusammen,


    auch wenn mein E61 nach wie vor mit schnödem Super fährt, lassen wir in unserer WEG Tiefgarage eine Wallbox montieren. Das hat sich so angeboten, da die ganze Garage mit 15 Plätzen nun für eine Installation vorbereitet wird, und einige auch schon die Wallbox mit installieren lassen. Wir haben einen Stellplatz in der Mitte ohne tragende Säule links oder rechts. Auf der rechten Seite allerdings eine Blechabtrennwand zum Nachbar, was bedeutet das ich immer vorwärts einparke, mein Nachbar links von mir dementsprechend immer rückwärts. Sieht nett aus, da er auch einen carbonschwarzen 5er fährt, allerdings G31. :)


    Letztendlich würde ich nun die Wallbox mittig an der Stirnseite montieren lassen. Einen anderen Platz als die Decke hab ich ja nicht. :) Grundsätzlich sollte ein 5m Kabel ja dann reichen, ein zukünftiges Elektroauto an einer hinteren linken oder rechten "Tankklappe" zu laden, oder sehe ich das falsch?


    Wird eh schon eng an der Stirnseite, da dort schon die Winterreifen und der AHK Fahrradträger hängt... :m:


    VG
    Jörg

    Jetzt würde mich aber interessieren was dann nach 19:30 war. Ihr werdet ja wohl nicht jeder noch 25kg Gepäck im Rucksack dabei gehabt haben, oder?

    War da ein Spezl/Ehegespönst mit dem Auto unterwegs das dann das Gepäck transportiert hat und wann/wie ging es dann zurück?


    Georg

    Sind nach kurzem Abstecher zum See direkt zum Pizza essen und Bier trinken gegangen. Anschließend dann ins vorher gebuchte Hotel und am nächsten morgen mit dem ebenfalls vorher gebuchten Bus um 08:30 wieder zurück. Waren um 15:30 am ZOB München. Ist natürlich Schade das man so fast gar nichts von der Gegend hat. Aber anders gehts an einem WE ja auch leider nicht.


    Ich hatte eine 15l Arschrakete :) Satteltasche: https://www.topeak.com/de/de/product/969-BACKLOADER


    Außer leichten Turnschuhen, Badehose, kurze Hose und T-Shirt für die Rückfahrt + Zahnbürste braucht man ja bei dem Wetter nicht viel. Ach ja, Armlinge und Weste waren auch noch dabei.

    Danke allen für die netten Worte!

    D. h. insgesamt knapp 4 h Pause. Wie trainiert muß man denn für sowas sein?

    Gute Frage. :) Grundsätzlich ist das schon eine Strecke die viele Rennradfahrer auf dem Schirm haben. Wir haben auch noch zwei andere Gruppen immer wieder bei Pausen oder unterwegs getroffen. Eine davon ist um 03:00 los, die waren allerdings auch erst um 21:30 da. Hier gibt's auch ein nett gemachtes Video von zwei Typen, die auch länger unterwegs waren, aber auch die Nacht durchfuhren um dem Gegenwind nachmittags im Etschtal aus dem Weg zu gehen. Um einen Eindruck von der Strecke zu bekommen schon schön:


    Gravel-Bike Alpencross: In 24H von München zum Gardasee
    In unter 24 Stunden einen Alpencross von München zum Gardasee. Schaffen wir das?! Spendenaktion für Sandro: https://bit.ly/3EnuJ2m ► Equipment: https://bit.l...
    youtu.be


    Ich denke jeder der regelmäßig MTB/Rennrad fährt, kann das grundsätzlich schon schaffen. Meine Mitfahrer sind tlw. auch nicht so viel auf dem Rad unterwegs wie ich, aber so 5.000 -10.000km im Jahr fahren sie auch alle. Bei mir waren es letztes Jahr 20.000km.

    Genau, morgens um vier los und wir waren dann um 19:30 in Torbole. Hat sich aufgrund eines gerissenen Schaltzug etwas verzögert. Kann man also auch mit zwei Gängen fahren (nicht ich, sondern eine Mitfahrerin).

    Das Cube Litening hat mit Abstand das beste P/L Angebot in der Klasse und das weiß leider auch jeder. Ist ja echt total vergriffen, mein Bruder hat seins im letzten Sommer bestellt und immer noch nicht geliefert. Ursprünglich sollte es vor Weihnachten (2021 :) ) kommen...

    Kann auch noch was aktuelles aus dem Münchner Süden beitragen. Döner liegt hier bei der empfehlenswerten Bude bei 7€, könnte mir als Vegetarier ja egal sein, aber der Veggie kostet auch 6,50€. Ich meine letztes Jahr noch bei 6,00€ bzw. 5,50€. Kann mich aber auch an Preise im Ruhrgebiet vor 10-15 Jahren von 1,50€ erinnern. Damals war aber auch echter Preiskampf für eine Weile. Über die Qualität sage ich mal nix.


    Ach ja, Eiskugel nun 2,00€ statt 1,40€ letztes Jahr.


    Hab aber auch ein Gegenbeispiel. Bin die Tage über die Neuwagenrechnung meines E61 gestolpert. Hat damals knapp 68.000€ gekostet, gerade mal einen vergleichbaren 530i konfiguriert mit den gleichen Optionen, kostet nun 76.000€ 16 Jahre später. Okay ist eine Vierzylinderluftpumpe, hat aber natürlich einige Optionen die es damals nicht gab und unter anderem Automatik inklusive. Das sind keine 12% seit 2006. :)

    Gibt ja glücklicherweise auch vegetarische Gummibärchen / Weingummi. Ich meine sogar alles von Katjes ist vegetarisch. Bei Haribo eher die Ausnahme.


    So 1-2 Packungen werden die Woche konsumiert. :) Empfehlung für Lakritze hab ich aber leider auch nicht. Interessiert mich aber auch durchaus, finde ich auch lecker!