Beiträge von Peter74

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Also mein 330xd Baujahr 07/2002 hat nun knapp 140000 km drauf. Bis jetzt ohne irgendwelche Probleme. Allerdings muss ich dazu sagen, dass er viel Langstrecke gefahren ist und eher weniger im Stadtverkehr. Eine Sache gibt mir noch zu denken. Ich habe die Urversion des 330d drin, sprich noch 184 PS usw. Kurz danach gab es die stärkere PS Version die faktisch nicht ein neuer Motor sondern nur eine Elektroniksache ist. Kaum fing bei BMW diese Aufrüstung an hörte ich immer mehr und mehr von Problemen mit dem 330d. Das ist jetzt zwar sehr subjektiv von mir, aber ich kenne keine Probleme mit dem 330d (184 PS) jedoch einige Turboladerprobleme etc. mit den darauf folgenden Motorversionen.
    Nun könnte ich mir durchaus vorstellen, dass man bei BMW immer mehr versucht hat an das Limit des Motors zu kommen und folglich auch die Belastungen für den Motor größer wurden.
    Noch eine andere Sache: die 184 PS Version des 330d ist auch im neuen Range Rover zu finden. Jetzt zwar nicht mehr, aber die ersten wurden mit diesem Motor ausgestattet. Auch hier zeigte sich, dass der Motor keine Probleme im Range Rover machte.
    Na das mal so zu meinen Erfahrungen. Vielleicht hilfts ja :-)

    also was ich hier alles lese....Turbos die einem um die Ohren fliegen und viel Verbrauch. Fahre meinen 330xd im August jetzt 5 jahre. Zwischenzeitlich sind knapp 150000 km drauf und ich hatte nie ein Problem mit dem Turbo. Der Verbrauch liegt zwischen 7 und 8 Litern und im Vergleich zumBenziner fahre ich den Diesel viel lieber. Viel Spass übrigens mit deinem 330xd!

    Also ich habe mich gestern mal gefragt ob dieses Problem nicht auch in den USA auftaucht. Hat da irgendwer schon mal was von gehört. Ein Unfall mit möglicher Klage würde in den USA sicherlich BMW richtige Probleme machen.


    Ach ja mein 330xd hat das Problem nach wie vor auch und ich fand den Beitrag klasse. Hat mich sehr gefreut ihn zu sehen.

    Nein, Nein. Die Antenne sitzt beim Touring da wo die dritte Bremsleuchte ist. Also oben unter dem Plastikteil. Macht ja auch Sinn, denn die Antenne braucht ja Kontoakt nach oben. Der Rest wiederum ist hinten links beim CD Wechsler verbaut.


    Gutes Neues Jahr...

    Also zum einem denke ich, dass 220 km/h völlig in Ordnung sind. Wo kann man denn heute noch schneller fahren? Zumindest über eine längere Strecke. Ich hatte letztens auf der Autobahn einen E 46 320d vor mir und war überrascht wie gut der gezogen hat. Überholen war mit dem E46 330d zwar möglich :D aber auch nur, weil der 320d in der Beschleunigung und wenns es etwas bergauf geht nicht mehr so mitgekommen ist.

    Wow. Das sind Probleme :-) Nichts für ungut. Hier wurde ürbigens schon mal irgendwo beschrieben, dass man auch die neuen Schlüssel aufbekommt. Übrigens gefällt mir der Schlüssel vom E90 defintiv am besten im Moment.

    Hallo.
    Ja kann auch die Sturzeinstellschraube sein (ich bin kein Fachmann) Es ist die Schraube mit der man wohl die Spur einstellt und die das Rad somit in der Spur hält. Ich hatte mir das Ganze auf der Hebebühne angeschaut und es hatte mir ein sehr flaues Gefühl im Magen verursacht. Ich versuche mal noch Fotos zu machen und reinzustellen. Also einen Rempler (zumindest einen heftigen) hinten rechts kann ich ausschliessen. Ich fahre das Auto seit dem ersten Kilometer. Zwischenzeitlich sind es knappe 110000 km. Der Meister der BMW NL München meinte, dass sowas eigentlich nur durch zu festes Anziehen passieren kann und er selbst sowas noch nie gesehen hat. Ich hätte wohl unheimlich Glück gehabt denn den Rostspuren nach ist die Schraube schon eine Weile gebrochen gewesen und ich bin damit immerhin einige hundert Kilometer auf der Autobahn gefahren. Nunja ich verstehe es jedenfalls überhauot nicht wie das sein kann.


    Danke für die Antworten.

    Hallo,


    bei mir ist gestern am rechten hinteren Rad die Stützeinstellschraube gebrochen, bzw. es könnte auch sein, dass diese schon früher gebrochen ist und der Effekt ein einbrechenden Rads erst gestern aufgetreten ist. Das Ganze übrigens nach 400 km Autobahnfahrt in der Stadt - zum Glück. Möchte nicht wissen was bei 180 km/h auf der Autobahn mit einem einbrechenden Rad passiert wäre.


    Nun meine Frage: Hatte dieses Problem schon mal jemand? Der Werkstattmeister der NL München meinte, dass er das so noch nie gesehen hat.


    Bin über jeden Hinweis dankbar.

    Hallo,


    das klingt mir sehr nach einem Ausfall der GPS Antenne. Hatte das Problem auch schon mal (allerdings war die dann ganz defekt). Bin damals auf der A5 gefahren und plötzlich fuhr ich laut Navigation mit 140 km/h durch HEidelberg und habe alle Häuser etc. platt gemacht :)

    Zitat

    Original geschrieben von DanObe
    Anscheinend bin ich der einzige der diesen nervigen Ölmesstab nicht vermisst. Ich hasse es jedesmal wieder wenn man nach dem abwischen des Ölmesstabes dreckige Finder hat. Da gefällt mir die I Drive Lösung 100 mal besser. Während des Tankens kann ich mich gemütlich ins Auto setzen und den Füllstand des Öl´s im Display ablesen. Also ich würde sofort mit dir tauschen.


    Keine Frage ich finde die Idee ja grundsätzlich auch toll wenn man im Display sehen kann ob noch genügend Öl im Motor ist, ABER du siehst bzgl. diieses threads was am Ende bei rauskommt.

    Zitat


    Peter74
    Mehr Probleme als vorher kann er ja kaum haben, oder ;)


    Gruß
    Henry


    @ Henry
    Da ist was Wahres dran. Aber das das übrigens geht (mit dem aufmachen) wusste ich echt nicht.


    @ all
    Hat eigentlich jemand Erfahrung wie lange ein Funkschlüssel im Garten ohne Schäden rumliegen kann? Mein dreijähriger Neffe hat diesen nämlich bei einem Besuch an sich gerissen (ohne das wir es zunächst bemerkten) und wir gehen davon aus, dass der Schlüssel ihgendwo im Garten mit einer Menge anderer Schlüssel sein dasein fristet. Daher auch meine Erfahrung bzgl. Neukauf eines Schlüssels.... :)

    Noch ein Nachtrag:


    Zitat

    Original geschrieben von 330
    ich frage mal überspitzt und provozierend: wann kommt der zeitpunkt, dass bestimmte automobilbauer den servicedeckel vorne -in der automobilen steinzeit auch motorhaube genannt- so konstruieren, dass er nur noch von einer fachwerkstatt geöffnet werden kann? die mehrzahl der kunden mag sich ja die finger daran nicht verschmutzen.


    Meines Wissens ist dies bereits beim Audi A2 der Fall. Da klappt man vorne den kleinen Deckel runter und dann (!!!!!) darf man das Scheibenwischwasser nachfüllen und den Ölstand messen. Letzteres ist ja bei BMw nicht mehr notwendig. :):):)

    Freue mich sehr über Eure Anteilnahme. Stehe wohl nicht alleine mit diesen Gedanken. Noch ein Nachtrag: Morgen früh darf ein freundlicher Mitarbeiter des Freundlichen (NL München, Frankfurter Ring) wieder vorbeischauen, denn: nun funktioniert der Komfortzugang nicht mehr. Soll ich jetzt lachen oder weinen? Ganz davon abgesehen, dass heute sämtliche Einstellungen weg waren. Bis hin zur Bluetooth Telefonanmeldung.


    Noch kurz was (weil es im thread angesprochen wurde) zu Diesel bzw. Benziner: Es geht hier um einen neuen E91 325xi. Zugelassen Anfang Dezember. Also gerade mal vier Wochen alt.


    Den E46 330xd fahren wir (vor allem ich) auch noch und dazu nur folgendes: Ausser üblicher Inspektionen und Ölwechsel mit zwischenzeitlich 130000 km in drei Jahren hat er nie die Werkstatt gesehen. Nie rumgemuckt und wäre da nicht das Problem mit den Bremsen bei Nässe (wurde hier bereits im Forum diskutiert) würde er von mir zum Thema Zuverlässigkeit etc. eine 1+ bekommen. So halt dann "nur" eine 1. Gerade diese Erfahrung hatte uns dazu bewogen einen weiteren Touring zu nehmen (Benziner deshalb weil die Laufleistung nicht so hoch sein wird und weil es eine Trockenbremsfunktion gibt). BMW arbeitet gerade erfolgreich daran dass wir neue Erfahrungen machen - aber ob die dann noch so positiv sind? - wir werden sehen...

    Hallo,


    seit gestern steht der "Ölschlucker" :-) nun beim Händler und heute kriege ich ihn wieder zurück. Laut BMW-Händler (gerade am Telefon) war der Ölmesser defekt und nun auch zu viel Öl im Motor (ach nee....). Wie auch immer, ich bin mir da immer noch recht unsicher bei. Mal sehen ob das Problem wirklich behoben ist.


    Möchte an dieser Stelle dann auch mal gleich meinen Unmut dazu loswerden wieso man auf einmal bei BMW auf einen Ölmessstab verzichtet. Ist mir unbegreiflich. Die Folge sieht man hier ja dann.


    Zum mitgelieferten Öl. Also das liegt schon seit Jahren bei Neuwagen bei.