Beiträge von Florian410

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Das glaub ich gerne.

    Das Problem in Städten wie München, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf o.ä. ist halt, dass hier aufgrund der Bevölkerungsstruktur der Anteil derer die sich einen Porsche kaufen können und wollen deutlich höher ist, wie in einer "Normalo" Stadt wie Fulda oder Würzburg.

    Dementsprechend wenig müssen sich die Käufer anstrengen und dann ist doch klar, dass die ihr Kontingent an Stammkunden verhökern die nicht über den Preis feilschen, wie an Erstkunden denen man 2/3 der Extras erst genau erklären muss und dann stundenlang über Muss, Kann, unnötig debattieren muss.

    Wobei ich lobend das PZ Flughafen Stuttgart erwähnen muss.

    Hier wurde ich auch mit meinem Alteisen (EZ 2011) sehr freundlich und zuvorkommend bedient.

    Gut, sollte eigentlich auch selbstverständlich sein...

    Hast du das Wirtschaftswachstum von China im Vergleich zu Europa und USA in den letzten zwei Jahren Beobachter?

    Die haben genug Bürger um einfache Tätigkeiten auszuführen.

    Wie Detlev schon angedeutet hat, die lassen uns am ausgestreckten Arm verhungern.


    Alleine was die mit Masken und Schnelltests verdient haben, Wahnsinn…

    Containerpreise aus China verzehnfacht in zwei Jahren…

    Wenn man alles, was wir so in den letzten Seiten zusammengetragen haben, zusammenfasst, könnte man glauben, dass China den Wirtschaftskrieg gegen Europa schon lange eröffnet hat und wir bislang nur zu blöd sind das zu schnallen.

    Das ist definitiv so, haben aber noch nicht alle geschnallt.


    Wenn man dann noch daran denkt, dass vor zwei Jahren ein kleines komisches Virus von China aus in die Welt streute…jaja ich weiß, Verschwörung und so…

    die heutigen Konstrukteure kannst Du in die Pfanne hauen. Das ist alles geplante bzw. in Kauf genommene Oboleszenz. Man wird zum Konsum gezwungen. Habe heute gerade einen neuen Drucker abgeholt und werde den morgen installieren, obwohl der alte erst 5000 Drucke drauf hat, aber man kriegt nur noch überteuerte überlagerte Trommeln und Toner dafür.

    Daran sind mit Sicherheit nicht die Konstrukteure schuld… :top:

    Ernsthaft? Und das ist Stand der Technik? Bei meinem VW-Tourag-Ersatz sind das ca. 10sek.. Und der ist nicht neu.

    Ich war das gewöhnt vom E89 - das war ja noch ein Navi mit einem imho 1Kern - 1GHz Miniaturrechner, entwickelt in den ersten 2000ern, da dauerte das ja schon ne gute Minute bis mal jemand wach war um Navibefehle zu empfangen. Am Wochenende in einem F10 gefahren, tja, was soll ich sagen, immer noch dieselbe Minute - nachvollziehbar weil ich gleich losfahre und das Ding an derselben Stelle der Strasse bedienbar wird.

    Scheint bei VW gerade Stand der Technik zu sein.

    Bei unserem Golf auch eine Katastrophe. Reihenweise Systemausfälle und ewige Ladezeiten.

    Bis die Rückfahrkamera anspringt bin ich manchmal schon drei Straßen weiter...


    Ich hoffe bei meinem bestellten Arteon haben sie es besser im Griff...

    Anteil BEV 2021 an Neuzulassungen in D 7%. Wären es mehr gewesen mit ohne Halbleitermangel?!


    Ich habs nach 570 Seiten hier, ehrlich gesagt, auch verworfen nur ansatzweise noch über ein E-Auto nachzudenken. :D :hi:

    Nur 7% trotz ca. 9.000€ PRO Fahrzeug!

    Nicht berauschend.

    Ich denke ohne Halbleitermangel wäre die Quote noch geringer, VW z.B. hat ja kaum Golf 8 ausgeliefert und alles verfügbare auf die E-Kisten und Hybride konzentriert um den Flottenverbrauch zu drücken.

    Entspann dich, ist normal bei diesen Temperaturen

    ;):top:

    Ich rege mich darüber auf die bekannten Probleme aller x Seiten (gern von den gleichen Usern) neu aufgewärmt werden.

    Damit sollte doch klar sein das ich den Threadtitel auch bis zum Ende gelesen hab?

    Du wärmst doch auch nur seitenweise die alten „Vorteile“ auf.


    Also ich persönlich muss einfach schmunzeln wenn man 1,5kg Fußweg zum geparkten Auto, aktive Akkukonditionierung (Temperierung) oder eine einzelne gelungene Urlaubsfahrt im Jahr 2022 als akzeptabel, Vorteil bzw. technologischen Fortschritt verkauft bekommt…

    Nur gut, daß man Verbrennungsmotoren nicht warmfahren und insbesondere Turbomotoren nicht "kaltfahren" sollte. :D


    Muß ja ein toller Benziner sein, der einen so großen Tank hat, daß er 1.000km ohne zu tanken fahren kann. :respekt:


    Warum sollen diese laufruhigen ( :hehe: ) Heizölkisten eigentlich immer das Nonplusultra sein? Hatte in meinem Autofahrerleben nur einmal einen Diesel, weil ich damals viel Langstrecke gefahren bin, danach aber nicht wieder, da mir Laufruhe wichtiger als Reichweite war, daher gerne R6, V8 oder V12. :hi:

    Verbrenner sollte man warmfahren, muss es aber nicht zur uneingeschränkten Nutzung.


    1000km Reichweite im Benziner? Mit meinem Superb kein Problem dank ca. 78l-Tank (nachgemessen).


    Die E-Autos haben zweifelsohne Ihre Vorteile, das stellt doch keiner in Abrede.

    Aber die, auch hier genannten, alltäglichen Nachteile (Reichweite, Ladedauer, Aklku-Konditionierung etc.) sind für die meisten Menschen eben ein Nogo, völlig verständlich.

    In diesen Aspekten ist die E-Mobilität eben immer noch ein Rückschritt.

    Wer zur Zeit was Neues bestellen muss oder will ist echt in den Ar$ch gekniffen.

    ist tatsächlich relativ schwierig zur Zeit.

    Ich hatte die Tage Glück. Da mir der Superb nun langsam doch etwas fad wird, muss etwas Neues als Familienkutsche her.

    Großer Kombi, wegen den Kids.

    Habe einen Arteon R SB bestellt, LF 0,8 bei 36/20000/0, Lieferzeit (angeblich, da Priorität) nur 3-4 Monate.

    Zusätzlich nimmt der Händler den Skoda nach 24 anstatt 36 Monaten zurück (kauft ihn aus dem Lesing raus und verkauft ihn als Gebrauchten).

    Den selben Faktor hätte ich für einen RS4 bekommen, der war mir aber mit den Kids zu klein (leider). Viel besser geht es zur Zeit leider nicht, aber ok.

    Es halten sich doch alle an die Gesetze, da dürften die Warnungen ja kaum zu hören sein.

    Auch ist das Rasen angeblich sehr selten Unfallursache. Damit dürfte der Inhalt der Blackbox auch sehr selten zu einer anderen Bewertung der Unfallursache führen.

    :sz:

    Der Oberlehrer wieder.

    Aber mit dem Rad über die rote Ampel, rechts an der Schlange vorbei oder verkehrt herum in die Einbahnstraße war ja in Ordnung, oder?

    Die Aussage hätte ich, aus Interesse, gerne mal detailliert ausgeführt. Würde mich echt sehr interessieren.

    Ich übernehme gerne:

    -ausufernder Sozialstaat

    - unendliche Wirtschaftsmigration

    - völlige Abkehr von der Leistungsgesellschaft


    Stattdessen lieber:

    - woke

    - Gendersternchen

    - freiwillige, politische Zerstörung unserer Kernindustrie im Land

    Ah ja... Wir sind alle Japan und leben auf dem pazifischen Feuerring?

    Selten ein dämlicheres Argument gelesen.

    Gerade wir in Europa, die wir auf einer richtig massiven und selten erschütternden Kontinentalplatte leben, sollten AKWs der neuesten Bauart als Brückentechnologie willkommen heißen. Anders wird das mit dem CO2-Ziel garantiert nix,

    Mensch Detlev, jetzt kommst du einfach wieder mit solch logischen Fakten in diese Diskussion… ;)