Beiträge von Florian410

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Alles gut.

    Ich schreibe dir natürlich nicht vor was du sagen darfst/sollst. Sorry, wenn das so rüber kam.

    Mir kam es nur so vor, dass für dich deine Sicht maßgebend ist und andere Meinungen ("Dann steck dich halt an..") eher in die Idioten-Ecke gehören.

    Du darfst gerne so tun.


    Ich sehe es aber für meine Familie als starke Bedrohung, Stichwort „Vorerkrankung/en“.

    Ok, das ist ja jedem selbst überlassen und in Ordnung.

    Aber bitte nicht seine eigene Situation als Non-plus-ultra darstellen.


    Die Frage ist halt nur, weshalb es zum Bsp. in Neuseeland gelingt, alle mehr oder weniger freiwillig unter einen Hut zu bringen (auch dort fällt es schwer und hat wirtschaftle Konsequenzen) und bei uns nicht. Und die Altersstruktur in NZ ist deutlich jünger als bei uns.

    Das kann ich dir sagen. Das hat, mMn, etwas mit unserer Bevölkerungsstruktur in D und Europa zu tun.

    Beispiel:

    Nur weil ich von einigen Maßnahmen nichts halte, heißt das nicht, dass ich mich momentan "wie die Axt im Walde" benehme.

    Einige Bevölkerungsgruppen, Stichwort Großhochzeiten und Parties, aber schon.

    Spässle gemacht, was?


    Bei einer Inzidenz von 250+ /100.000 in 7 Tagen heißt es, dass Du Dich mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:400 ansteckst.

    Das ist deutlich schlechter als 3+Superzahl im Lotto.

    Ich verstehe deine Bedenken Detlev.

    Sind wir ehrlich, das persönliche Gefühl der Bedrohung durch Corona hängt sicherlich auch mit dem eigenen Alter und den persönlichen, familiären Umständen ab.


    Was mir mittlerweile aber völlig in der Diskussion untergeht, ist Diskussion um die false-positive-Tests.

    Bei mittlerweile, glaube ich, >1.000.000 Test/Woche nicht unerheblich.


    Und nein, nicht alle positiven Tests werden mehrfach getestet...

    Dann geh mal mit gutem Beispiel voran und lass Dich anstecken. :)

    ??

    Wo habe ich denn irgendwo geschrieben, dass sich jemand freiwillig infizieren soll?

    Eventuell kannst du ja auch mal sachlich eine andere Meinung als die deinige zählen lassen?


    Wir hatten das Thema ja schonmal. Es geht um Verhältnismäßigkeit.

    Nur weil du in deiner persönlichen Lebenssituation (keine Kinder, sicherer gutbezahlter Job, schön leeres Büro & Fahrradwege...) von den Maßnahmen wenig betroffen bist,

    kann es doch durchaus Menschen geben auf die das nicht zutrifft und für die die Maßnahmen nicht mehr verhältnismäßig sind.

    Das sehen übrigens in letzter Zeit auch immer mehr Gerichte so!


    Man muss einfach mal aufhören so zu tun, dass eine Infektion mit Corona per se ein Todesurteil ist.

    eine weitere, maßvolle Stimme:

    Bundesärztepräsident Reinhardt warnt vor weiteren Einschränkungen - WELT

    "Diese Vorstellung, dass man dieses Virus ganz vertreiben kann, ist eine irrige. Wir müssen lernen, auch mit einer Durchseuchung der Bevölkerung, mit einer Zunahme der Infektionszahlen umzugehen und zu leben.“


    Warum wird unsere Regierung nicht auch von solchen Menschen beraten und nur von absolut realitätsfernen "Virologen"?

    Tagesschau meldet dass Parties die hauptsächlichen Spreader-Events sind. Also keine Schulen, Bahnen und wider Erwarten auch keine Flüchtlingsheime. :p

    Ganz ehrlich und völlig wertfrei:

    Du solltest dir dringend überlegen ob du der Tagesschau dort uneingeschränkt glauben magst.

    Diese Art von Parties und deren Besucher ist keineswegs „der Geburtstag von Michael Mayer“.

    Das gleiche gilt für die Flüchtlingsheime. Bei uns im Landkreis ist nahezu jedes Heim in Quarantäne.

    Kommt natürlich nicht in der Tagesschau...

    Bitte gehe mal mit offenen Augen durchs Land.

    Oder mal die "Wahrheit" aussprechen...

    Wie in Regen (Bayerischer Wald) und Rosenheim?

    Kannst du jetzt natürlich abtun oder gerne auch in die Lächerlichkeit ziehen.

    Es ist trotzdem so.

    Siehe Berlin, siehe NRW, siehe BaWü, siehe München.

    Ich wette sogar, in den von dir genannten Gebieten ist es ebenso.


    Es mag nicht in dein politisches Bild passen.

    Aber glaub mir das ruhig, ich habe hier bei uns sehr tiefe Einblicke in die Thematik...

    Grundsätzlich können wir uns hier immer weiter im Kreis drehen.

    Oder mal die Wahrheit aussprechen.

    Ist aber auch wegen political Correctness nicht möglich.

    Wo kommen denn die meisten Infektionszahlen her?

    Genau, aus Regionen mit sehr großem Migrationsanteil.

    Sehe ich auch hier bei uns in Esslingen/Stuttgart.

    Fast ausnahmslos alle Fälle rühren aus dieser Bevölkerungsgruppe.

    Denen ist nämlich, im Gegensatz zu den Kritikern hier im Forum, wirklich alles egal.

    Flüchtlingsheime, Postverteilungszentrum, Großhochzeit etc.

    Beliebig auf alle Hotspots in D und zB Frankreich übertragbar.


    Mich kotzt es an, dass die normale Bevölkerung das wieder ausbaden muss und wir nichtmal offen darüber reden können...

    Der norwegische Staatsfond hat ein Vermögen von 170 Milliarden €, das sind pro Einwohner ~30.000€.


    Ich finde die Norweger auch leicht pharisäerhaft, aber man sollte schon mit den richtigen Zahlen arbeiten.

    Nein, das war nur der Corona-Verlust.

    Das Volumen beläuft sich auf über 1,1 Billionen $

    Wie der Norwegische Staatsfonds den Coronacrash überstanden hat


    Kommt synthetisches Benzin?: Porsche will Verbrenner am Leben halten - n-tv.de


    Endlich tut mal einer was... :hehe:


    Munter bleiben: Jan Henning

    Endlich mal ein vernünftiges Signal.

    Wird aber schon rechtzeitig von unserer Regierung eingebremst werden, keine Sorge!

    Klingt aber ständig leider so... Bei der E-Mobiltät wird alles rangezogen was man nur ranziehen kann. Vom 3-jährigen ostangolanischen Zwangsarbeiterkind das das Kobalt für den Akku mit bloßen Händen schürfen muss bis zum natürlich kohlenbetriebenen Dampfkessel der über einen Lederriemen einen Generator antreibt der mit 2% Wirkungsgrad dann den Akku lädt. Egal was, DIESER Misthaufen muss irgendwie möglichst groß gemacht werden damit man den eigenen Misthaufen nicht mehr riecht.

    Nein, überhaupt nicht.

    Keiner der „Benziner-Fraktion“ wirbt ständig damit die Welt zu retten.

    Ganz im Gegensatz zu manchem, ausdrücklich nicht jedem, Elektrobefürworter.

    (Dich und MichaM3 nehm ich aus!)


    Das, und nur das, geht „uns“ auf den Senkel.

    Immer diese Vorurteile! :zf:

    Hast Du mal ein US-Auto besessen?


    Grüße,


    Ich hatte vor drei oder vier Jahren mal einen neuen Grand Cherokee (Summit, höchste Ausstattungsvariante).

    Das war ein tolles Auto.

    Die Verarbeitung war aber schon amerikanisch.


    Kotflügelverbreiterungen haben sich gelöst (sind geklebt).

    Leder nach 10.000km am Fahrersitz schon extrem faltig.

    Auspuffblenden ständig krumm.

    Ausfall Infotainmentsystem.

    Dauerhafter, ganz leiser und hoher Summton aus den Lautsprechern (wohl ein Massefehler) aus der 35-mio-sonstwas-Watt-Anlage.

    Kann einem aber wahrscheinlich auch bei den deutschen KfZ passieren.


    Gut dafür kostet so ein Teil als Tageszulassung auch nur 55.000€ anstatt 80.000 wie ein X5.

    Ach Stefan, wieder diese Keule...echt schwach!


    Übrigens, euer Unternehmergott ist wohl auch so dumm:

    Elon Musk zur Corona-Krise - „Schweden lag richtig“ *** BILDplus Inhalt *** - Politik Ausland - Bild.de