Beiträge von Mathias

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.

    Bei zwei größeren Häusern (jeweils 12 Wohnungen) will Vodafone von den Mietern 9,99 € im Monat haben und bei einem kleineren Haus mit 4 Wohnungen 12,99 € im Monat.

    Danke für die Info, das heißt also das bewegt sich etwa in dem Rahmen was es bisher auch pro Wohneinheit gekostet hat...ich ging bisher davon aus dass es dann das gleiche kostet wie ein Einzelanschluss (soweit ich weiß knapp 20 Euro im Monat, genau weiß ich es nicht da ich selbst kein Kabel-TV nutze). Und es zahlt dann nicht mehr jede WE sondern nur noch wer es auch nutzt (bzw wer es anmeldet :saint:;) ), also in jedem Fall ein Vorteil gegenüber jetzt :)


    Übrigens habe ich eben bei Vodafone dazu gelesen:

    • Sonderkonditionen für die TV-Grundversorgung (max. monatlich 9,99€ inkl. MwSt.)


    Was "Grundversorgung" genau umfasst stand dort jetzt allerdings nicht dabei -- sind die von dir genannten 12.99 dann schon ein größeres Paket?

    An meinem E36 hatte ich bis zuletzt noch die alten Schilder ohne den blauen Streifen, und das beim Kauf noch vorhandene D-Schild recht bald entfernt (das war dunkelblau und hatte um das "D" herum die gelben EU-Sterne -- sah daher eigentlich recht gut aus, war aber meines Wissens eh nicht gültig und hab es daher abgemacht...)


    In Frankreich war ich damit recht häufig (wohne keine 15km von der Grenze entfernt) und hatte nie Probleme, aber wenn mir dort jemand hätte Ärger machen wollen wäre das wohl ein guter Anlass gewesen. Wollte die alten Kennzeichen aber trotzdem so lange es geht behalten ;):)

    Tendenziös oder nicht, wenn einer einen Gerichtstermin hat kann er keine Fährfahrt machen und dem Termin fernbleiben.

    Naja, können kann er schon, wie man sieht ^^


    Dass er nur zu 300 Euro verurteilt wurde während die anderen beiden ihre Schmiererei entfernt müssen, kommt mir dagegen so vor dass er dafür sogar noch belohnt wurde, was ich wiederum nicht richtig finde :rolleyes:

    Geschlechter spielen heute keine Rolle mehr. Heute Oliver, morgen Olivia, übermorgen Ernesto....alles ist in Afri Cola.... :D:cool:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das war mal ein Werbespot? Mir kommt das eher vor wie aus einem Horrorfilm 8|:m:

    Hole den Thread mal wieder hoch, jetzt wo die MwSt in der Gastronomie erhöht wurde mal als aktuellen Datenpunkt:


    War vorhin essen:

    2x Apfelschorle 0.4 à 4.208.40
    Feldsalat mit Speck und Kracherle8.80
    Cordon Bleu mit Spätzle24.40
    Espresso2.80


    Macht in Summe 44.40; aufgerundet hab ich dann einen braunen Schein gegeben...


    Ist eine "normale deutsche" Gaststätte (mir fällt jetzt kein Begriff dafür ein, ist halt weder Dönerimbiss noch was "gehobenes"). Bin dort alle paar Wochen mal -- meiner Erinnerung nach waren die Preise dort zuletzt noch ca 10-20% niedriger. Könnte demnach Folge der MwSt sein...

    Zum Verwandten sei nur gesagt, das klingt mir eher nach Zivilgerichtsbarkeit. Weil im Strafrecht gibt es so keine "aussergerichtliche Einigung" ;)

    Haha, da war ich beim Lesen auch drüber gestolpert -- aber anders als du hab ich als Laie mich gewundert, wie eine außergerichtliche Einigung bei Straftaten wohl aussieht, ob da sich z.B. der Dieb mit dem Bestohlenen zusammensetzt und sie drüber verhandeln wie er den Dieb bestrafen soll? :idee: :kasper:


    Klarer Fall von "da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich" ^^

    aber ich tue mich echt schwer damit, so etwas einfach achselzuckend zu akzeptieren.


    Überlege ernsthaft Beschwerde beim Generalstaatsanwalt einzulegen, nur um zu schauen was passiert.

    Kann ich gut nachvollziehen das nicht einfach so abhaken zu wollen und fände ich auch interessant was da passiert oder welche Möglichkeiten es sonst noch gibt. Wobei ich jetzt nicht weiß ob das Video vielleicht tatsächlich nicht als Beweis ausreicht, aber "nicht zu ermitteln" stimmt ja offensichtlich nicht, wenn schon bekannt ist wer das war.

    So what? ;) Wir bekommen das, für was wir bezahlen. ;) Porto um 5,00 Euro pro Päckchen hoch. Damit attraktive Arbeitsplätze schaffen, Nein, ausdrücklich nicht die Divende der Aktionäre erhöhen und wir werden motivierte und engangierte Paketzusteller/-innen erleben. ;):cool:

    Warum sollte man jemandem für einen Job, der keinerlei Ausbildung bedarf, einen übermäßigen Lohn bezahlen?

    Es gibt ja dabei nicht nur den Lohn (wo ich ehrlich gesagt nicht beurteilen kann, was hier angemessen wäre) als Faktor, sondern z.B. vermute ich dass bewusst so geplant wird dass man nur so viele Ausfahrer beschäftigt dass es im Normalfall gerade so reicht, um so den Leerlauf möglichst zu reduzieren wenn mal weniger Pakete kommen. Wenn dann doch mal etwas mehr Pakete kommen bleiben halt mal ein paar liegen, und werden dann am nächsten Tag ausgefahren, oder wann auch immer mal Zeit ist :sz:


    Zudem ist wohl die pro Paket in der Zustellung veranschlagte Zeit ziemlich knapp und damit noch ein Grund warum es nicht allzu verwunderlich ist wenn dabei eher oberflächlich gearbeitet wird, mit dem Resultat was man hier im Thread lesen kann


    Meinem Eindruck nach war DHL hierbei mal deutlich besser als alle anderen, und so habe ich wenn immer möglich mit DHL liefern lassen. Also Versender die per DHL liefern bevorzugt, oder wenn gegen Aufpreis möglich eine Lieferung per DHL gewählt.


    Leider scheint sich DHL mittlerweile den anderen anzupassen und beim Service-Limbo mitzumachen...umgekehrt wäre mir lieber gewesen, also wenn es noch mehr "gute" gäbe und nicht allein der niedrigste Preis zählt... :rolleyes:

    Du meinst, das klappt, wie bei Alkoholikern? ;)

    Ob es klappt ist natürlich die andere Frage, auch hier wie bei Alkoholikern sicher nicht bei jedem... :(

    Ich hatte mal sowas gehört im Zusammenhang mit Pädophilen, davon war mir in Erinnerung geblieben dass es helfen kann wenn jemand bei sich entsprechende Tendenzen merkt und sich dann ohne Verurteilung wohin wenden kann wo er Hilfe bekommt, bevor er straffällig wird. Details dazu und wie viel es wirklich bringt weiß ich jetzt nicht mehr, fand aber den Gedanken interessant...

    die Frage ist wie solch schreckliche Taten eingegrenzt werden können? Wie kann man die Entartung der Menschen eindämmen?

    Tatsächlich glaube ich, dass das ein Ding der Unmöglichkeit sein wird - Beziehungsdramen wird es geben, solange es Beziehungen gibt.

    Ich glaube auch dass man es nie komplett verhindern können wird.

    Trotzdem fände ich sinnvoll die Ursachen solcher Taten zu untersuchen, wenn es da Muster gibt hätte man vielleicht Chancen zu erkennen wenn sich bei jemandem im Umfeld etwas anbahnt (oder auch bei sich selbst, wenn es z.B. bekannte Stellen gäbe an die man sich vertrauensvoll wenden kann, könnte das womöglich Taten verhindern). Zumindest im Falle dass es nicht spontan im Affekt geschieht.

    Da die Preise für neue E-Autos momentan fallen, wäre mein Bauchgefühl dass auch der Preis für den e-Up bis nächstes Jahr nochmal fällt. Würde daher wohl eher nochmal das Jahr leasen. Hängt natürlich auch von der Leasingrate ab, aber vermutlich ist der Vertrag noch aus der Zeit der Niedrigzinsen und die Rate daher nicht hoch?