Beiträge von Hendrik

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    Erstmal: die Idee des Threads ist gut, solang er nicht geflooded wird.


    Dann noch: Wie geht das mit dem 60€-Rabatt? Interessant ist das Angebot allemal.


    Gruß,
    Hendrik

    Zitat

    Original geschrieben von laminator


    * ich dann m.E. immer noch das Problem beim Bremsen habe (kein Bremsdruck bei abgeschaltetem Motor)


    * doch die modernen Motoren in so einer Situation ohnehin keinen Sprit brauchen. Wenn ich meinen 3er bergab im sechsten Gang rollen lassen, ist die Spritanzeige gutgelaunt bei Null.


    Also Bremsdruck hast du schon, sogar ganz viel (am Pedal)... du musst nur richtig reintreten.


    Wenn die Schubabschaltung greift, hast du keinen Benzinverbrauch, soweit richtig. Allerdings ist der Widerstand des Autos höher, d.h. du brauchst ein stärkeres Gefälle um mit gleichbleibender Geschwindigkeit dahinzurollen. Wenn du den Motor ausschaltest und auskuppelst, kannst du auch flachere Gefälle herunterrollen ohne an Geschwindigkeit zu verlieren.


    Insgesamt ist so ein Tipp natürlich ziemlicher Bull$hit. Am besten zieht man beim Rollen noch den Schlüssel ab, um besser die Spur zu halten ;)


    Gruß,
    Hendrik

    Zitat

    Original geschrieben von 2fast&2furios
    Interessanterweise traten "typische" E39-Geschichten überhaupt nicht auf. Ich denke da an ausgeschlagene Traggelenke, Koppelstangen oder Tonnenlager an der HA. Auch von der Karosserie her waren die km praktisch spurlos vorübergegangen. Kein Anzeichen von Alterung.


    Die Benzinmotoren sind eh problemlos.


    Kann ich so bestätigen. Fahrwerk und Bremsen sind im Gegensatz zum E39 nun dem Gewicht und der Leistung gewachsen. Die Automatikgetriebe geben nicht mehr so schnell auf, insgesamt ist das Auto auch nach vielen km noch extrem solide.


    Wobei... ein Tonnenlager war nun bei 170tkm kaputt, sollte ich fairerweise erwähnen.... wohl ein Tribut an eine andauernd überfahrene "abgesenkte" Bordsteinkante und die steinharten Runflats. Der anderen Seite geht es noch blendend.


    Gruß,
    Hendrik


    Und was genau haben die XP Benutzerkonten nun mit dem Bios-Passwort zu tun?

    Zitat

    Original geschrieben von Sordey
    Hast Du es wirklich mal getestet?


    Von "N" ausgehend kann man zumindest bei unseren bisherigen (Automaten-) Fahrzeugen auch ohne Bremse starten. Das betrifft X3, E46, E39, E65...


    Im E60 (demnach wohl auch im 6er) blinkt einem dann ein freundliches "Zum Starten Fußbremse betätigen" im iDrive und HUD entgegen.


    Zum Bremsenproblem. Es reicht doch idR schon, die Bremse nur anzutippen, um den Wagen zu starten. Bei meiner "Stammwaschstraße" ist eine kleine Rampe hinter der eigentlichen Waschstraße, so dass die Autos ohne Motorkraft aus der Waschstraße rausrollen. Wenn man da dann leicht die Bremse antippt, rollt der Wagen immernoch weiter und man kann den Motor starten und von N nach D ziehen.


    Zum eigentlichen Topic: Motor-an in der Waschstraße ist unkritisch, solang das Wasser nicht so hoch steigt dass es in die Luftansaugung kommen kann oder die Elektrik lahmlegt. Den glühend-heißen Turbo würd ich auch nicht gerade mit dem Wasserschlauch abbrausen, aber ansonsten... nicht zu viel Gedanken machen, das können die Motoren schon ab.

    Zitat

    Original geschrieben von Grizzler
    Ich hatte sie ja auf dem Z4- ich denke mal die erste Generation. Hatte noch nie ein Fahrzeug, das derart zuverlässig jede Laufrille gefunden hat.
    Aber die Antwort von Fastisfast2fast würde ich als Antwort der BMW Marketingabteilung durchgehen lassen.


    Joa. Beim 5er wars noch nicht ganz so schlimm, aber auch nicht toll. Übel war mal ein 5er mit "Sportfahrwerk" und RFT... das ist echt was für härter-breiter-tiefer.


    Aber das scheint wohl der Trend zu sein, wenn einem das Auto nicht die Plomben zieht, ist es nicht sportlich genug.... auch wenn man damit Fahrkomfort und letztlich auch -dynamik verschwendet.

    Zitat

    Original geschrieben von Grizzler
    Wie soll man das eigentlich werten? Wenn die Reifen so genial sind, warum werden sie dann bei den Spitzenmodellen weggelassen.
    Alpina verbaut sie AFAIK ja auch nicht.


    Runflats sind sicher... aber sicher nicht genial. Wir hatten die auf dem E60 auch zwei komplette Sätze Sommerreifen lang drauf, seit letztem Sommer nun nicht mehr. Der Umstieg (wieder auf P-Zero Rosso) hat sich einmal mehr gelohnt. Mehr Traktion, mehr Kurvenhalt, weniger Gehoppel, mehr Komfort.


    Gruß,
    Hendrik

    Probier' doch mal das Programm AutoGK (Gordian Knot) aus. Da kannst du relativ komfortabel die Zielgröße eingeben, in deinem Fall also 1/2 CD.


    Bei VDub müsstest du die Ziel-Bitrate senken, so dass das Endergebnis einer halben CD entspricht. Gute Ergebnisse wirst du aber auch da nur mit mehrfach-encoding erzielen oder eben mit fixer Bitrate, was man aber nicht empfehlen kann.


    Gruß,
    Hendrik

    Zitat

    Original geschrieben von Rene320i
    Hm, einen neuen PC hab ich erst gegen ende 2008 geplant. 1024MB RAM würden mich inkl Versand ~40€ kosten. Meint ihr es würde einen Geschwidigkeitsvorteil bringen?


    Nein, bringt keinen spürbaren Geschwindigkeitsvorteil. Der Flaschenhals ist die CPU und ggf. noch die Speicheranbindung, nicht aber die Speichergröße.


    Die 40€ würde ich mir sparen und dafür die Aufrüstung um ein paar Tage vorverlegen... oder bei Aufrüstung entsprechend bessere Komponenten (z.B. eine CPU-Nummer größer) kaufen.


    Gruß,
    Hendrik

    Zitat

    Original geschrieben von harry68
    Für den Mac gibt es einen USB-Stick, der das Codieren von Videos um den Faktor 4-10 beschleunigt. Ob der auch unter Windows läuft weiß ich allerdings nicht. Das Teil kostet 99 Euro. Link


    Der bringt im genannten Fall aber garnichts.


    Sinnvoll ist einzig und allein der Wechsel der Hardware auf einen aktuellen Prozessor mit einem aktuellen Motherboard. Den P4 noch aufzurüsten ist Zeit- und Geldverschwendung, da stimmt Preis/Leistung einfach nicht, auch wenn es "Schnäppchen" gibt. Für 80€ (Prozessor), 50€ (Board) und nochmal 30€ (Speicher) bist du mit einem aktuellen Dualcore-System unterwegs, was den P4 um Faktoren überflügelt.


    Gruß,
    Hendrik

    Sicher ist von Alonso auch ein gutes Stück Bluff dahinter. Renault hatte ja nun letztes Jahr recht vollmundig den Kampf um die WM angekündigt (für die Saison 2007) und war dann regelrecht abgestürzt. Das hat für Sorgenfalten bei Renault und für unzufriedene Gesichter bei den Sponsoren gesorgt.
    Man gefällt sich erwartungsgemäß besser in der Position des Underdogs, darum lieber jetzt tief stapeln um dann auftrumpfen zu können... oder auch nicht ;)


    Mir würd es aber auch gut gefallen, wenn BMW-Sauber vor Renault bleiben und den Abstand nach vorn weiter verkürzen könnte.


    Heute wird man wenigstens ansatzweise ein paar realistische Zeiten sehen, da es der letzte gemeinsame Test vor dem Saisonbeginn ist. Ein recht aktuell gehaltenes Timing findet man übrigens hier: http://www.f1today.nl/uitslage…2/27/circuit-de-catalunya


    Die 1:20:8 von Trulli zeigt aber auch, wie sehr an den letzten Tagen noch geblufft wurde.


    Zu Dennis: Bislang noch keine weiteren Infos auf den seriöseren Seiten rund um die F1. Was die Marca schreibt, muss man nicht überbewerten... dass die Spanier mit Dennis noch ein Hühnchen zu rupfen haben, ist ja nicht unbekannt.


    Gruß,
    Hendrik

    Zitat

    Original geschrieben von kracher
    Hallo zusammen, wollt mich mal umhören ob das Automatikgetriebe von BMW wirklich so schlecht ist oder besser gesagt so oft repariert werden muss. Ich meine das das vor facelift. Wer von euch hatte schon Probleme und bei welcher km zahl, und ob auf garantie was ging??


    Nein, das Automatikgetriebe (6HP26) macht mechanisch keine Probleme. Wenn, dann klagen die Dieselfahrer über Drehzahlschwankungen, zu viel Wandlerschlupf, Ruckelprobleme und teilweise unlogische Schaltvorgänge. Von der Stabilität ist das Getriebe aber unauffällig und deutlich haltbarer als die 5-Gang Versionen, die noch im E39 zum Einsatz kamen.


    Probleme mit den Automaten kenne ich ganz gut vom E34 und E39. Wir hatten insgesamt drei 540iA hintereinander als Firmenwagen, einmal E34 und 2x E39. Beim E34 und beim zweiten E39 war das Getriebe jeweils nach rund 120 tkm platt. Der aktuelle E60 mit dem 6HP26 hat nun über 160 tkm drauf und zeigt null Probleme.


    Gruß,
    Hendrik


    Stimmt schon, DD wird zumeist als 5.1 interpretiert... aber es gibt halt auch andere Formate im ac3-Format.


    Im Moment gucke ich so gut wie gar kein Premiere über die Dreambox, da ich mehr oder weniger im Umzug stecke... Dream steht noch in der alten Wohnung und wird nur hin und wieder mal für Timeraufnahmen genutzt, TV gucke ich in der Regel in der neuen Wohnung über eine SkystarHD im PC, bis das neue Wohnzimmer ready ist.


    Gab's nicht eine neuere Camd3? IHAD ist aber ne gute Anlaufstelle, ansonsten auch mal bei den dbox2lern im keywelt-board reinschnuppern.


    Gruß,
    Hendrik


    Sehr geiles Gerät! :top:


    Ich habe noch einen älteren Streaming-Player und selbst der ist schon ziemlich gut. Wenn mein Heimkino wieder komplett steht, kommt auch sowas wie der Popcorn-Hour ins Haus.


    akuma: Einige Sender strahlen durchgängig eine Dolby Digital Tonspur aus. Du musst den Ton aber gezielt umstellen (so wie für eine andere Sprache), dann erkennt der Receiver auch ein DD-Format. Sonst bleibt es bei Stereo-PCM.


    Markus: Doch, normale Programme laufen auch in Dolby Digital... nur eben in 2.0 und nicht 5.1. Kinofilme, größere Shows (Raab-Shows, Wetten Dass? usw.) kommen aber auch in 5.1 rein.


    Gruß,
    Hendrik

    Wie sieht denn das "restliche Netzwerk" aus? Alles Rechner auf NT-Technologie, Domäne oder nur Arbeitsgruppe?


    Grundsätzlich ist das alles kein Problem. Wenn man die Freigaben auf den anderen Rechnern passend einstellt, hat der Internet-PC keinerlei Zugriff auf die anderen PCs, auch wenn er physikalisch im gleichen Netzwerk angebunden ist.
    Das alles steht und fällt mit der korrekten Einstellung der Rechte auf allen angeschlossenen Rechnern.


    Gruß,
    Hendrik

    Im Motor-Talk ist zumindest ein User unterwegs, der hat einen Bastuck -ESD unter seinen 545i geschallt und ist (afair) zufrieden... lese da aber zu selten mit, um voll up-to-date zu sein.


    Insgesamt wäre ich vorsichtig in Sachen Sport-ESD. Schieb' mal die Klappe im rechten Rohr mit der Hand auf wenn der Motor im Stand läuft... dann grummelt es schon ziemlich ordentlich. Ich hätte Bedenken, dass einem das Getöse auf Dauer auf die Nerven geht.


    Leider hat der 545i nicht die tolle Abgasanlage vom 645i bekommen. Die klingt echt gut, der 5er ist dagegen arg dezent.


    Gruß,
    Hendrik

    Das seh' ich entspannter... meiner Meinung nach wird der Fahrerfaktor überschätzt. Vielleicht wird es dieses Jahr wieder wichtiger ohne TC und mit Einheits-ECU aber insgesamt bewegen sich die F1-Piloten doch alle auf einem ähnlich hohen Level... sonst wären sie nicht in der F1.


    Auch Fahrer, die heute gern (auch von mir, idR zu Unrecht) als Gurken verschrien werden, haben F1-Siege erzielt... wenn es das Auto hergab. Um da mal Frentzen, Ralle, Villeneuve (der war ja sogar F1-WM), Trulli, Barrichello oder Fisichella zu nennen.


    Ich denke, mit den beiden hat BMW ein ziemlich gutes Paket. Heidfeld fährt in der Regel sehr starke und konstante Rennen, ohne sich Fehler zu erlauben. Kubica ist vielleicht noch manchmal etwas Greenhorn, dafür kann der ziemlich explodieren und extrem gute Rundenzeiten hinballern.


    Bin sehr gespannt auf die neue Saison, vielleicht erleben wir ja einen Drei- oder sogar Vierkampf der Teams um die Spitze.