Beiträge von zeroviervier

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    Ich habe keine Basis in dem Sinne wie Du es meinst, also kein modifiziertes Bauteil.
    Die Blende habe ich im CAD gezeichnet und sie dann in Kunststoff drucken lassen.

    [FONT=&quot]Mein Winterprojekt Nr1 macht Fortschritte und ich will den aktuellen Stand hier einmal teilen. Die Messwerte aus dem Motorraum kommen nun fein aufgelöst in die Mittelkonsole. Genug der Worte, ein Bild sagt bekanntlich mehr.



    Über ein paar gute Anregungen freue ich mich.


    [/FONT]

    Ich habe den leichten Benzingeruch auch bei meinem Z1, habe aber mit der Sucherei nach der Ursache aufgehört. Meine Niederlassung - ebenfalls Z1-Fahrer - meint, das sei ein bekanntes "Phänomen" bei einigen Fahrzeugen.


    Das halte ich für einen suboptimalen Ansatz.




    Mir ist dann aufgefallen, wenn ich mit geschlossenen Scheiben und Verdeck fahre, ich nichts vom Geruch wahrnehme.
    Aber sobald das Verdeck offen ist und ich eine Kurve fahre nehme ich den Benzingeruch war. Wenn ich gerade aus fahre ist nichts, aber sobald ich wieder einen Haken schlage ist der Benzingeruch wieder zu vernehmen. Ob der Tank voll ist oder wie momentan mit 7 Liter, es ist in beiden Zuständen wahrnehmbar. Bin der Meinung, dass nach dem direkten Tanken der Geruch dann noch mehr vorhanden ist, beim fahren.


    Der Z hat vor dem Einfüllstutzen ein Rücklaufventil. Von dort laufen drei Leitungen nach vorn und auf Höhe des Türschlosses runter zum Tank.
    Hast Du mal das rechte Rücklicht ausgeclipst und unter dem Kotflügel geschnüffelt?


    Das klingt doch gut, danke Dir.
    Ich habe einen Termin vereinbart.

    Hallo,


    im Augenblick läuft mein Z nur mit Haftpflicht, aber ich habe noch einen sehr günstigen VK-Vertrag ruhend. Mein Versicherer will den Vertrag aber nur mit Gutachten des Autos aktivieren.
    Kennt jemand einen Ansprechpartner von classic data im Norden um HH, mit dem er gute Erfahrungen gemacht hat?


    Danke schonmal vorab.

    Die Winkel geben an Altersschwäche den Geist auf. Noch früher ist der Kunststoffeinsatz darin durch. Deinen Fotos nach scheint der schon weg zu sein.
    Rechts und links sind übringens unterschiedlich.


    Mein Anschlag war auch durch. Ich hab den Winkel im CAD gezeichnet und fräsen lassen.
    Schick mir eine PN mit Nummer, dann schick ich dir ein Bild per whatsapp und wenn Du magst auch den Winkel.


    Lässt Du uns an den ausgewählten Seiten teilhaben?

    Du kannst mit dem Lötkolben schon einiges machen, wie sinnvoll im Verhältnis zum Neuteil musst Du natürlich selbst beurteilen. Andererseits ist auch ein Neuteil nicht neu, die wenigen Z1 Teile liegen bei BMW ja auch schon eine Weile in der Ecke rum.


    Du brauchst einen Lötkolben, 30W oder mehr, wobei mehr nicht unbedingt besser ist, weil es bei zuviel Hitze auch hektisch werden kann.
    Und du brauchst Material. Ich weiß nicht woraus unsere Plastikteile sind, am einfachsten nimmst Du Stücke von einem Altteil.


    Zunächst muss der Lack weg, der ganze Lack aber möglichst wenig vom Kunststoff darunter. Dann schweißt Du den Riss in der ganzen Bauteilstärke durch, nicht nur an der Oberfläche tupfen. Die Außenseite, sofern im Sichtbereich, schleifst Du danach wieder glatt. Innen musst Du nur schleifen, wenn die Stelle aufliegt oder anstößt.

    Was war denn die Intention? Nur Ablage, oder abschließbar?


    Wenn es nur um Ablage geht, es gab mal Ledertaschen, die konnte man sehr klein links und recht üppig rechts unter dem Armaturenbrett anbringen.
    Das sollte jeder Sattler passend schneiden können.


    Handschuhfach oder Taschen, ohne Löcher wird es aber so oder so nicht gehen.

    Die Nummern 5171 2291240 und 5171 2291241 sind die beiden, die in Frage kommen. Die Bebilderung ist unklar.
    Ich weiß leider auch nicht, welches das richtige ist. Probleme der Art würde ich aber an meinen BMW-Händler auslagern. Er möge dann das passende bestellen.

    Hallo Uwe,
    die Leitungen dürften nicht an Spreiznieten hängen. Das sitzen Plastikniete. Die Nieten musst du rausziehen, sie leisten nicht viel Gegenwehr. Wenn Du einen Ansatz findest, dann mit der Zange, oder du hebelst mit zwei flachen Schraubenziehern unter der Schelle.
    Da sollten auch wieder neue Plastiknieten hinein, keine aus Metall.
    Das Emblem sitzt nicht direkt in der Haube, sondern in zwei Tüllen, die mittlerweile hart sind. Das Gummi, das innen erreichbar ist, kannst Du anritzen und mit einer flachen Zange bearbeiten. Aber das Emblem hebelst Du von außen raus. Das geht recht schwer. Ebenso schwer wird es später wieder hinein gehen, besonders wenn der neue Lack etwas aufträgt.
    Zwei neue Tüllen brauchst Du in jedem Fall. Das Emblem gibt es auch noch, falls was dran kommt.

    Original oder non-Original ist vmtl schon zig-mal diskutiert. Für mich ist der Z eine Ode an den Fortschritt, behutsame Weiterentwicklung ist daher ausdrücklich erwünscht.


    Ein paar Extras hatte mein Auto schon bei Kauf:
    -Hardtop-Aufnahme, aber kein Hardtop
    -Ablagetaschen unter der I-Tafel
    -Pedalauflagen
    -Endschalldämpfer


    Da ich ohnehin jedes Teil in der Hand hatte, hab ich manches nicht nur neu, sondern auch ein paar Sachen anders gemacht.
    -Lenkgetriebe vom E46
    -17 Zoll Räder von OZ
    -brembo-Festsattel vom E38 an der VA
    -M20B28 Motor
    -E-Lüfter
    -Sensoren für Öldruck und Öltemperatur
    -großes HVAC vom E30 mit zwei Wärmetauschern
    -kurzer Schalthebel
    -Heckdeckel an ZV angeschlossen
    -innen komplett aufgefrischt
    -außen mineralweiß lackiert


    Und ganz wichtig, für die Umwelt ist natürlich auch ein KLR drin.