Beiträge von MX57

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Dann sollte Dir auch bekannt sein (...)


    Wie gesagt, denke ich bei "Beschleunigung" als Flieger spontan an g-Werte,
    also ein Resultat der Geschwindigkeitsänderung pro Zeiteinheit.
    Das können die Smartphone-Sensoren (ohne GPS) inzwischen ganz gut messen, das wollte ich sagen.
    Ist aber wohl nicht angekommen :confused:
    Im Flugzeug haben wir dafür klassische mechanische g-Anzeigen.


    als bestes Beispiel sei der freie Fall genannt, bei dem der fallende Gegenstand konstant mit 9,81m/s² beschleunigt wird, der Beschleunigungsmesser aber kein Delta messen kann, und so auf den dann freien Fall reagiert.


    Aäähhh... der freie Fall ist aber kein "bestes Beispiel", sondern ein Sonderfall,
    da die Beschleunigung hier die Gewichtskraft der Masse genau aufhebt.
    Gleichwohl wird beschleunigt ;)


    Das führt jetzt letztlich aber alles vom Thema weg, denn in diesem Thread ist
    (natürlich, mea culpa) die Zeit gemeint, von 0 auf 100 km/h zu kommen...
    da hatte ich mich zunächst auf das falsche Brett führen lassen, sorry ;)


    Überlassen wir also besser wieder den Leuten mit Stoppuhr und Blick auf den Tacho das Feld,
    natürlich nicht ohne zu erwähnen dass Tachos alle voreilen :o

    Oh, unterschätze die Sensoren in den aktuellen Spitzen-Smartphones nicht!
    Ich finde es schon stark, was die Mikrosystemtechnik da liefert.
    Man muss es halt nur entsprechend nutzen, was aber durchaus auch geschieht.


    ohne die Messung der realen Wegstrecke nur äußerst unzureichende Ergebnisse liefern können.


    Du hast Recht, denn es geht Euch hier ja um "0 - 100 km/h" - Messungen.
    Im Titel stand halt was von "Beschleunigungsmessung" ...
    als Flieger bin ich da mehr auf die g-Werte fixiert, daher kam der Exkurs zu den Smartphone-Sensoren :)

    Die Genauigkeit der Messung steigt mit der Anzahl der aktiv empfangenen Satelliten.


    Und nimmt bei einem SchmartFöhn mit der Anzahl der aktiven Apps ap, denn ein Handy ist nunmal kein Präzisionszeitnehmer.


    Evtl. würde ich dazu mal ein mobiles Navi probieren, die sind schnell genug für sowas, die können ja auch nix anderes ;)


    Och, aktuelle Smartphones mit ihren Mehrkern-Prozessoren lassen die Navis durchaus im Regen stehen :) Da kommt es halt auf die Qualität der Software an, und natürlich den GPS-Empfang.


    BTW: Eine echte Beschleunigungsmessung (G-Werte) wird idealerweise (!) über die internen Sensoren des Smartphones unterstützt, nicht allein über die Positionsbestimmung per GPS. Allerdings, das ist richtig, gibt es da erhebliche Unterschiede in der Ausstattung und Genauigkeit der Geräte, auch abhängig von der Gerätegeneration. Die aktuellen Spitzenmodelle enthalten recht präzise, kalibrierfähige Beschleunigungssensoren / elektronische Gyroskope etc., damit lässt sich schon was anfangen. Da diese Sensoren + Controller teilweise autark arbeiten und die Apps sie nur auslesen müssen, wird die Genauigkeit auch nicht zwangsläufig durch die Zahl der offenen Apps beeinflusst. Allerdings hängt das von der Sorgfalt bei der Programmierung der App und des OS ab, wirklich sicher kann man nur durch eine externe Kalibrierung sein. Falls das Thema interessiert: Google findet da so einiges ... http://tinyurl.com/pdzbjyf

    360.000 km , nur Verschleißteile außer eine LiMa für 89,- Euro.


    OK, kein BMW, sondern ein damals neu gekaufter Opel Calibra :cool:


    Mit dieser Laufleistung nach 20 Jahren an einen Liebhaber abgegeben, der Wagen läuft immer noch.


    Ich wäre schon zufrieden, wenn mein X5 40d halb so viele Kilometer ohne nennenswerte Probleme schaffen wird :)

    Nachtrag:


    BMWhat (das ich ohnehin besitze) kann das offenbar (um)-kodieren,
    da hätte ich auch selber drauf kommen können :)


    Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren:



    -----------------------------------------------------------------


    GM5: Scheinwerferreinigung aktiv
    nicht aktiv
    BMWhat: Scheinwerferreinigung aktivieren/deaktivieren.



    GM5: Anzahl Scheibenreinigung bis Scheinwerferreinigung 3
    5
    7
    9
    BMWhat: Scheinwerfer werden bei jedem 3-ten, 5-ten, 7-ten oder 9-ten Reinigen der Windschutzscheibe gereinigt.



    GM5: Anzahl Spritzimpulse für Scheinwerferreinigung 2
    3
    BMWhat: Anzahl der Spritzer zur Reinigung der Scheinwerfer.



    GM5: Dauer Spritzimpulse für Scheinwerferreinigung 0.7s
    1s
    BMWhat: Dauer der einzelnen Spritzer der Scheinwerferreinigung.



    GM5: Pause zwischen Spritzimpulsen für Scheinwerferreinigung 1.3s
    1s
    BMWhat: Pause zwischen einzelnen Spritzern der Scheinwerferreinigung.


    -----------------------------------------------------------------

    Mir (als BMW-Neuling) war halt nicht klar, was da Bug oder Feature ist,
    und auch die Betriebsanleitung ist da in Bezug auf das reale Verhalten des
    Fahrzeugs nicht so wirklich eindeutig.


    Daher meine ursprüngliche Frage, bevor ich damit in die Werkstatt gehe ;-)


    Das Thema scheint ja in der Tat etwas komplex zu sein.
    Der Fortschritt macht wohl nicht alles immer nur einfacher ...


    Aber ich werde dann mal für mich die Lösungsmöglichkeiten checken,
    danke Euch für die Anregungen :-)

    Hi,


    ich poste es mal hier, da es wohl nicht modellspezifisch ist (?):


    bei meinem 2012er E70 schaffe ich es nicht, die Scheibenwaschanlage zu betätigen
    ohne dass gleichzeitig die Scheinwerfer (Xenon) -Waschanlage aktiv wird.
    Mit dem Erfolg, dass ich das Schmierwaschzeugs immer schön großflächig auf der
    Motorhaube verteilt habe :-(


    Ich weiß, *eigentlich* sollte das nicht passieren, wenn man den Scheibenwischerhebel
    nur ganz kurz zieht, und/oder das Abblendlicht / die Lichtautomatik ausschaltet.


    Allein, mein X5 weiß das nicht :-(


    Heute lief die Scheinwerferwaschanlage los, obwohl ich das Licht kurz vorher
    ausgeschaltet hatte, und obwohl ich den Wischhebel nur so kurz gezogen habe,
    dass praktisch kein Wasser auf die Scheibe (!) gelang, was ja dem Sinn des
    Unterfangens irgendwie zuwider läuft.


    Langer Rede kurze Frage: ist solches Verhalten bei einem BMW normal?
    Gibt es da Tricks, kann man das evtl. wegcodieren?


    Besten Dank im Voraus!


    .

    Also Frage 1) wäre zumindest geklärt, eine kleine Rückmeldung für die, die es interessiert:


    Die Geräusche "aus dem Getriebe" rühren laut BMW-Werkstatt von dem kleinen Stellmotor,
    der unterhalb des (elektrischen) Wahlhebels beim 8-Gang sitzt.


    Ich habe zwar immer noch nicht verstanden, was der Stellmotor eigentlich macht,
    aber auf jeden Fall hatte der Werkstattmensch innerhalb eines Sekundenbruchteils
    spontan gesagt "das ist normal", als er das Geräusch hörte.
    Also betrachte ich das mal als erledigt bzw. als Stand der Serie :D

    Hallo,


    ich habe den E70 40d noch nicht so lange und sammele ein paar Punkte,
    um die ggf. innerhalb der Gewährleistungszeit mal mit dem Händler zu klären.
    Alles nix Großes, vielleicht auch "normal", aber für mich zumindest mal wert geklärt zu werden.


    Vielleicht wisst Ihr aber schon aus Eurer Erfahrung heraus Antworten, daher frage ich einfach mal ;)


    1) Beim Wechsel zwischen "N" und "D" (Achtganggetriebe) gibt es ein kleines Geräusch innerhalb der Schaltkonsole, eine Art "Schaben". Sowohl im Stand als auch im Rollen. Möglicherweise ist das eine gewollte akustische Rückmeldung? Der Gangwahlhebel an sich ist rein elektrisch, daher habe ich da keine richtige Erklärung.


    2) Wenn ich (z.B. an einer Schranke) mit dem Fuß auf der Bremse von "D" auf "N" oder umgekehrt gehe, merke ich einen (kleinen) Ruck durchs Auto gehen. Das dürfte doch aber eigentlich nicht sein, da das Achtganggetriebe laut ZF eine Standentkopplung hat und der Antrieb von sich aus momentenfrei werden sollte, wenn man steht und den Fuß auf der Bremse hat. Oder habe ich das falsch verstanden? Wie verhält sich Euer E70 mit Achtgang?


    3) Von der Hinterachse gibt es relativ laute Abrollgeräusche, mit Sommer- und Winterreifen (Originalbereifungen). Hörbar vor allem in der Stadt, auf der Autobahn gehen sie in den anderen Fahrgeräuschen unter. Sind die Originalbereifungen oder der E70 dafür bekannt? Darf man darüber beim Händler meckern, oder ist das Stand der Serie? Oder hat das ganz andere Ursachen?


    Besten Dank im Voraus für sachdienliche Hinweise :cool:
    Gruß
    Gerd

    Beim Kauf des X5 gab es eine "BMW-Card" / Schutzbrief (für ein Jahr kostenfrei) dazu.


    Ist es sinnvoll, die für das Jahr zu aktivieren, auch wenn man schon
    über einen Automobilclub "vollversorgt" ist?
    Ich denke nicht, aber vielleicht habe ich was übersehen?


    Besten Dank für Tipps :)

    Muss Dich leider enttäuschen (...)

    Fazit: In 2011 wurden in Deutschland 16,6 von 1000 zugelassenen X5 und X6 gestohlen :flop:


    Ich schrieb daher ja auch "ab 2012" :cool: Angeblich hat BMW da etwas geändert:


    http://tinyurl.com/oyrzfvg




    Das hast Du aber schon der Rechnung Deiner Teilkaskoversicherung entnehmen können.


    Stimmt, wusste ich aber glücklicherweise vorher.
    Auf 100% möchte ich so ein Fahrzeug nicht versichern müssen :D

    Hallo allerseits,


    gibt es hier eigentlich keinen Vorstellungs-Thread?
    Vielleicht sehe ich aber auch den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)


    Wir haben uns privat einen gut 1 Jahr alten X5 als unser neues Erstauto zugelegt
    (X5 40d mit M-Paket und diversen Spielereien in "Space-Grau")
    und sammeln derzeit unsere ersten Erfahrungen mit BMW.


    Die allererste Erfahrung war hoffentlich (!?) nicht typisch...
    nach gerade mal drei Wochen und der ersten Nacht im Freien vor der Garage
    (der Wagen war regennass und stand deshalb draußen)
    hat man versucht, ihn aufzubrechen.
    Ob das Ziel der Diebstahl des ganzen Fahrzeugs oder von Navi & Co war,
    kann man nicht sagen, die Diebe hatten nach dem
    Ziehen des Schließzylinders aufgegeben oder sind gestört worden.


    Daher interessieren mich jetzt natürlich alle Themen ganz besonders,
    die mit dem Thema "Diebstahlsschutz" zu tun haben.
    Beispielsweise soll es ab BJ 2012 nicht mehr möglich sein, einen BMW
    mittels Laptop über OBD zu knacken. Stimmt das eigentlich?


    Die Kodierung der Alarmanlage (nicht mehr über Schlüssel deaktivierbar)
    habe ich bereits erfolgreich mit "BMWhat" hinbekommen,
    dank fleißigen Mitlesens im Forum :D


    Weitere Fragen werden sicherlich noch folgen, habt Geduld mit einem Einsteiger :cool:


    Ciao
    Gerd

    Oh, ein Bücher-Thread in einem Auto-Forum, klasse :top:


    Hab gerade "The Hundred-Year-Old Man who Climbed Out of the Window and Disappeared" zu Ende gelesen (gibts wohl mittlerweile auch auf Deutsch):

    http://www.amazon.de/Hundred-Year-Old-Climbed-Window-Disappeared-Edition/dp/1843913879/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1368691346&sr=8-2&keywords=jonas+jonasson&tag=auto-treff-21 [Anzeige]

    Genial! Absolute Empfehlung. Eines der unterhaltsamsten und lustigsten Bücher die ich je in den Fingern hatte. :top: Schauts euch an!


    Danke für den Tipp, gleich mal geordert ;-)


    Ansonsten lese ich quer durch den Garten. Ein Schwerpunkt sind seit
    einiger Zeit (warum, weiß ich auch nicht) englischsprachige Bücher
    zum Thema "Zeitreisen" und den damit verbundenen potentiellen Paradoxien.
    Angefangen hatte das mit dem sehr romantischen "The Time Traveller's Wife",
    und ich finde es schade dass die Autorin bislang nichts Vergleichbares
    mehr herausgebracht hat (der gleichnamige Film ist übrigens völlig flach
    und definitiv keine Empfehlung).


    Und gerade fertiggelesen habe ich den aktuellen Le Carré (A Delicate Truth).
    Nichts spektakuläres, aber solide Kost und schöne Sprache.
    Und erstaunlich aktuell... zumindest weiß ich jetzt,
    warum sich Spanien und UK um Gibraltar käbbeln :cool:

    Abdeckkleber auf dem Spiegel ?


    Nee, ich dachte mehr an so eine Art Filz-Klappe, die man bei Bedarf vor den Sensor schiebt.


    Kann man dies nicht vom freundlichen deaktivieren


    Dann wäre es ja *immer* aus... eigentlich finde *ich* die Abblendung aber gut.
    BTW: kann man sowas eigentlich mit "BMWhat" selber kodieren?



    oder noch einfacher die Liebste nicht mehr fahren lassen.


    Das ist definitiv keine Option :crazy: :cool: