Beiträge von EAMA

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hatte ich versucht. Hat nicht funktioniert. Das Leben ist auch so schon zu vernünftig geworden. Mal gucken, was wir Ende des Jahres machen, wenn der 540er ausläuft. :(

    Wenn er dich während der Leasing-Dauer überzeugt hat:

    => privat nach dem Leasing rauskaufen...

    - Du hast sowohl bei den PGS-Fehlermeldungen als auch bei den CAS Fehlermeldungen je einen Eintrag bei Mileage xxx712 km - also höchstwahrscheinlich ist der Fehler in diesem Fall bei beiden Systemen gleichzeitig eingetreten.


    - In beiden Fällen handelt es sich um einen K_CAN_Leitungsfehler


    - was wir nicht wissen (und nur du wissen kannst): ob du zu diesem Zeitpunkt ein Startproblem hattest


    Ich rate nach wie vor dazu, daß ein Fahrzeugelektriker das Auto systematisch untersuchen soll, woher die Fehler auf dem CAN-Bus kommen können. Und ob auftretende CAN-Bus-Fehler mit Startproblemen zeitlich zusammenfallen.

    Heise Kanditen: Wasserpumpe, der Flansch wird undicht, ebenso der Kühler. Besonders, wenn man nicht regelmäßig das Kühlmittel wechselt. Beides habe ich bei allen e46 gewechselt oder bin mit geplatztem Kühler liegengeblieben. Empfohlen: wechseln.

    ... steht übrigens auch im E46-Wartungsplan, daß das Kühlmittel regelmäßig gewechselt werden soll (ich glaube, alle 4 Jahre).

    Zu Zeiten, als der E46 entwickelt wurde, war AGM schlichtweg noch kein großes Thema in der Großserie. Das kam ja erst ab flächendeckender Verbreitung von Start/Stop-Systemen und entsprechenden Bordnetzen.


    In den Service-Hinweisen für die angebotenen E46 Ersatzbatterien wird mittlerweile aber durchaus eine AGM empfohlen für solche E46-

    Fahrzeuge mit eher kritischer Bordnetzbelastung (z.B. bei Standheizungen etc).


    Mit 100 EUR kommst du da halt bei einer großen AGM Batterie für das Cabrio nicht hin - schon gar nicht für BMW Ersatzteile. Aber in dem Link von Leebmann24 stehen ja ein paar Beispiele.


    Und übrigens: auch eine E46 LiMa kommt sehr gut mit einer nachgerüsteten AGM Batterie klar.

    Ich hätte auch schreiben können:


    Für 300 EUR bekommst du mehr als eine neue Batterie...


    Im Ernst: kommt natürlich immer darauf an, wo du kaufst, welcher Typ (normal oder AGM), Kapazität etc.


    Ich rede jetzt nicht von 45Ah 08/15-Standard-Batterien.


    Hier sind mal ein paar Beispiele auf der Leebmann24-Seite für ein 330ci Cabrio:


    Original BMW Batterie - BMW 3er E46 330Ci Cabrio (BW51) - BMW Ersatzteile - leebmann24.de

    Ich such halt ein Gerät das ich einschalten und am Auto über Monate hängen lassen kann ohne dass die Bordelektronik Schaden nehmen kann. Das in meinem Gebrauch befindliche Fritec kann das ja, aber es hat wohl nicht genügend Leistung. Nach dem Laden geht es für eine Woche in den Ruhemodus um dann wieder zu laden.


    Trotzdem war die Batterie leer als ich am Freitag Abend das E46 Cabrio angelassen habe, der Motor ist mit Ach und Krach kurz gestartet und dann direkt wieder ausgegangen. Bei einem erneuten Startversuch hat die Batterie keinen Muckser mehr gemacht. Daraufhin habe ich mir das Ladegerät von meinem Bekannten geholt. Der Wagen ist jetzt auch schon mal angesprungen.


    Ich vermute dass das Fritec einfach nicht genug Power hat um die Batterie wieder vollzuladen wenn es nach dem einwöchigen Ruhemodus die Batterie wieder lädt 🤔

    Wie alt ist denn die Batterie in deinem E46 Cabrio?


    Falls älter als ca. 10 Jahre, solltest du mal über einen Ersatz nachdenken.


    In einem Alltags-BMW in der Familie hat die erste Batterie 10 Jahre gehalten.


    Ansonsten kenne ich das bei Saisonfahrzeugen mit CTEK-Ladegeräten genau so, wie du dir das vorstellst: im Herbst anschließen und bis zum Frühjahr dran lassen.

    Am besten du redest mal mit deinen Nachbarn und erkundigst dich nach einem zuverlässigen Fensterbau-Betrieb, der bei Bedarf kommt.


    Wie alle Bau-Gewerke sind allerdings auch gute Fensterbau-Firmen aktuell gut ausgelastet..

    Das ist innerhalb gewisser Gegenden in Deutschland schon so ähnlich.

    Nun ja, man kann das als Gastronom natürlich auf der Hochpreis-Schiene versuchen.


    Ob es von dauerhaftem wirtschaftlichen Erfolg belohnt wird, wenn nur eine überschaubare Kundschaft kommt, das ist halt die andere Frage.

    multi_cab:

    Solche Fälle könnte man mit etwas gutem Willen aber auch anders lösen. Notfalls wird das bisherige Auto eben rechtzeitig zurückgegeben, und für den Übergang gibt es dann ein vorhandenes Werkstatt-Ersatzauto oder einen von den beim Händler vorhandenen Gebrauchtwagen für die Übergangszeit. Dafür sollte man dann auch sinnvolle finanzielle Regelungen finden können.

    Übrigens:


    Das Thema Grundsteuer ist natürlich nicht nur für Immos (im Sinn von Haus bzw. Wohnung) relevant, sondern auch für unbebaute Grundstücke.

    Und auch für landwirtschaftlich genutzte Flächen und Wälder.


    Die bayerischen Finanzämter schreiben gerade die Eigentümer an und weisen auf die Pflicht zur Abgabe der Grundsteuererklärung hin. Das dürfte jetzt so nach und nach bei allen Grundstücks- und Haus/Wohnungseigentümern Post vom Finanzamt geben.

    Bei der Grundsteuer macht jedes Bundesland sein eigenes Ding. Bayern soll sich ja für eine angeblich relativ einfache Variante entschieden haben (entscheidend ist letztlich nur die Größe des Grundstücks bzw der Immo, und natürlich der von der jeweiligen Gemeinde festgelegte Hebesatz als Multiplikator für die zu erhebende Steuer).


    Insofern: eine Google-Suche mit den Begriffen "Grundsteuer" und dem jeweiligen Bundesland könnte nützlich sein. Im Zweifelsfall sollten die Websites der jeweiligen Länder-Finanzministerien dazu weiterhelfen können.

    Ein Elster-Account ist in der Regel schnell beantragt - das Finanzamt braucht dann halt noch eine Weile, um die nötigen Daten zu schicken, damit es mit der Zertifikatsdatei klappt. Diesen Aufwand braucht man aber nur einmal machen.


    Wenn man mal einen Account hat, ist die elektronische Abgabe von Steuererklärungen mit Elster sogar vergleichsweise komfortabel. Und es geht dann in der Regel auch schneller, bis die Erklärung fertig bearbeitet ist.


    Zum Thema Grundsteuer:

    Wer in Bayern eine Immo besitzt, sollte wissen, daß einige für die Grundsteuererklärung nötigen Daten ab Juli kostenlos im Bayernatlas abgeholt werden können.


    Infos dazu siehe hier:

    Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung - Produkte - Grundsteuer


    und hier:

    Grundsteuer