Beiträge von sjchch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich bin mir gerade nicht sicher, ob das hier richtig aufgehoben ist, aber folgendes "Problem" mit Amazon.


    Ich habe ein Auto-Ersatzteil im Marketplace bestellt. Lieferung aus China, ich benötige das Teil jedoch nicht. Habe dementsprechend einen Rücksendeantrag gestellt. Nachdem der Verkäufer nicht darauf reagiert hat, habe ich einen A-Z-Garantieantrag gestellt.


    Daraufhin hat der Verkäufer reagiert, und mir zunächst eine Erstattung von 20€ angeboten. Da ich das Teil aber wirklich nicht brauche, habe ich das nicht akzeptiert und weiter um eine Rücksendenummer gebeten. Nun kam wieder eine Mail vom Verkäufer, dass er mir den kompletten Kaufpreis erstattet und ich die Ware behalten kann. Allerdings unter der Voraussetzung, dass ich den A-Z-Antrag zurückziehe. Ob ich das Teil behalten kann oder nicht, ist mir gleich.


    Wie sollte ich vorgehen? Verliere ich durch die Rücknahme des Garantieantrags Rechte? Renne ich dann ggf. dem Verkäufer hinterher, um mein Geld zurückzuerhalten?


    Viele Grüße und danke,


    Flo

    Schau auch mal in die Schweller, insbesondere um die Wagenheberaufnahmen. Meiner gammelt mir da gerade weg, hatte den Bock vor ein paar Tagen hochgebockt, und plötzlich ist der Wagenheber im Schweller verschwunden.... Gerade die hinteren Aufnahmen gammeln gerne mal weg, wie ich mittlerweile heraus gefunden habe.. Ist noch reparabel, aber es ist schon ätzend. ;) Meiner ist zwar ein bisschen älter (Ende 1997), aber lieber einmal zu viel geschaut :D


    Gruß


    Flo

    Ich habe gerade vor ein paar Wochen ein absolutes Schnäppchen gemacht :D War mal wieder Zeit für eine schöne Anlage, da ich vor meinem Auslandsaufenthalt meine damaligen Mission 782 mit irgendeinem schönen Yamaha-Verstärker verkauft hatte.


    Habe dann lange geschaut was ich mir kaufe, und bin bei Bang & Olufsen gelandet, genauer gesagt:


    - Beocenter 9500 mit dazugehörigem Tisch von B&O
    - Beolab Penta MKIII
    - Beolink 7000 Fernbedienung


    Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Alles voll funktionsfähig und so Dinge wie die bidirektionale Fernbedienung sind schon cool und auch über 20 Jahre nach Markteinführung immer noch genial. Stehen meinen Mission in nichts nach, nehmen zumindest optisch weniger Platz weg und irgendwie mag ich das Design einfach.


    Gezahlt hab ich für den Spaß 350€ - was besseres werde ich wohl so schnell zu einem ähnlichen Kurs nicht finden.


    Gruß,


    Flo

    Hallo,


    ich möchte gerne mal einen Rat von denen haben, deren Eltern schon verstorben sind. Mein Papa ist 78, meine Mama 76. Beide sind noch relativ fit, aber insbesondere bei meinem Vater merke ich, dass er massiv abbaut. Wie geht man damit um? Ich habe eine höllische Angst davor, ein Elternteil zu verlieren, bei meinem Papa wurden gerade vermehrt Leukozyten festgestellt, jetzt steht wohl eine Darmspiegelung an, usw usf.
    Das Verhältnis zu meinen Eltern war immer okay, es gab hier und da natürlich mal Probleme, aber naja...


    Also, wie geht man mit der Verlustangst um? Besuche ich die Eltern nun alle 2 Wochen, oder läuft alles wie bisher? Was würdet ihr anders machen, wenn ihr nochmal die Chance hättet, euer Elternteil zu begleiten?


    Gruß,


    Flo

    Hallo,


    wenn das Netzwerk WPA-Verschlüsselt ist, brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Das ist sicher, auch wenn andere Leute den selben WPA-Key benutzen. Four-Way-Handshake ist hier ein Stichwort.
    Zusätzlich ist auch die Verbindung zu deinem Online-Banking-Anbieter verschlüsselt, ich würde mir da wirklich keinerlei Sorgen machen.


    Gruß,


    Flo

    Ich hänge mich mal an diesen Thread mit ran, möchte dafür keinen neuen eröffnen.


    Weiss jemand, wo man so etwas wie auf dem Foto einigermaßen günstig findet - oder hat Anregungen für einen Selbstbau?



    Ich möchte einen Bereich von etwa 3x3m abdecken. Schön wäre, wenn die Farbe manuell eingestellt werden kann. Sonderlich hell muss es auch nicht sein, es geht im Grunde um eine kleine Terasse, die ich gerne mal etwas anders beleuchten möchte - aber ein Vermögen dafür ausgeben mag ich auch nicht.


    Achso, die Terasse ist überdacht und soweit auch wettergeschützt.


    Gruß,


    Flo

    Ich habe mich vor ein paar Wochen selber nach einem neuen Handy umschauen müssen, da ich mein bisheriges Sony Z2 leider zerstört habe ;)


    Da ich allerdings nicht bereit war und bin, wieder hunderte Euros für ein Handy auszugeben, habe ich mich mal nach "Noname-Alternativen" umgeschaut.


    Gelandet bin ich beim "Infocus M810". Quasi identische Hardware wie mein Z2 (ok, nur 2GB RAM statt 3GB), und ich bin wirklich, insbesondere unter Berücksichtigung der Anschaffungskosten, absolut begeistert. Bezahlt habe ich 110€ - war ein Gebrauchtgerät, neu gibt es die Teile wohl so für ca. 160€.


    Positiv
    -------
    Display (5.5", FullHD, IPS) - keinen Deut schlechter als mein Z2
    Kamera - für das was ich damit mache absolut ausreichend
    Verarbeitungsqualität - Designtechnisch dem Sony sehr ähnlich, absolut top verarbeitet!
    Materialien - Glas und Alu, fühlt sich gut an!
    SD Card support
    Lautsprecher auf der Vorderseite
    Software - Android 6.0, quasi Stock, alles ist flott, allerdings am Anfang etwas Fummelarbeit
    Hardware - kann natürlich nicht mit einem S7 oder Z5 mithalten, aber sehr ordentliche Performance. Vor 1 1/2 Jahren war diese Hardware den Flagschiffen vorbehalten!
    Akku - ich komme damit wirklich locker über den Tag, hier mal ein Screenshot der Akkunutzung vom heutigen Tag. Um 7 aufgestanden, dann in der Uni gewesen, hier und da rumgedaddelt, aber nichts wirklich rechenintensives


    Negativ
    --------
    Ich mag die kapazitiven Menu, Home und Zurück Buttons nicht. Onscreen wäre mir lieber
    Trotz (angeblich) Gorilla Glas 3 ist insbesondere die Rückseite kratzempfindlich
    Benachrichtigungs-LED lässt sich nicht in der Farbe konfigurieren
    Sehr rutschiges Handy
    Nur 16GB internen Speicher. Aber erweiterbar.
    Strom und Lautstärkeregler sind auf der falschen Seite - ich gewöhne mich aber daran
    Zubehör wie Case? Fehlanzeige.
    4G Support wohl nur recht eingeschränkt, aber persönlich stört mich das bisher nicht


    Vielleicht wäre es mal eine Alternative, abseits der bekannten Marken zu schauen! Ich persönlich bin wirklich überrascht, wieviel Telefon man mittlerweile für wenig Geld bekommt!


    Gruß,


    Flo



    Nachtrag:
    Hm, das mit tauschbarem Akku habe ich übersehen - das geht bei dem Ding natürlich nicht. Warum soll der Akku tauschbar sein, wenn ich fragen darf?

    Das einzige empfehlenswerte Mini ist meiner Meinung nach die xperia-Reihe von Sony. In den Geräten hat man quasi die gleiche Hardware wie in den großen Brüdern und nicht diese hardwareseitig verstümmelten Geräte. Sind allerdings - etwas teurer als das vom TE angegebene Budget.
    Ansonsten finde ich dass Motorola auch tolle Geräte im Angebot hat.


    Gruß,


    Flo

    Und auch nochmal ein paar Dinge für Australien, besser gesagt Sydney, dass ich abgöttisch als Stadt liebe, sofern ihr dort halten solltet.
    - Sydney Cove Oyster Bar - imho definitiv ein Muss, direkt am Opera House mit absolut genialem Blick auf die Harbour Bridge, ein paar Austern schlürfen
    - Danach zu "The Rocks" gehen, dort auf die Dachterrasse im Glenmore Hotel und die Aussicht geniessen
    - Auf jeden Fall die Manly Ferry vom Circular Quay aus nehmen und ein wenig durch Manly laufen. Grandiose Locations vor Ort wären das Ribs and Rumps oder aber die Manly Wharf Bar. Wenn ein wenig Heimweh aufkommt, einfach ins Bavarian Bier Cafe gehen.
    - Das Sydney Aquarium ist definitiv einen Besuch wert.
    - Wenn ihr etwas mehr Natur wollt hat Sydney natürlich wundervolle Strände etc zu bieten. Ich würde jetzt nicht unbedingt Bondi Beach empfehlen, mir ist es zu voll. Aber die Northern Beaches (Manly, Dee Why, Curl Curl usw) sind mindestens genau so schön und nur halb so stark frequentiert.
    - In Sydney definitiv die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen! Parkgebühren, insbesondere in der Innenstadt sind absolut pervers! Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal über $60 für 3 Stunden am Queen Victoria Building gezahlt habe.


    Telefon-technisch hatten wir jetzt das im Visier:
    https://www.skinny.co.nz/combos/


    Perfekt - Skinny läuft über das Spark Netz, daher ist das ok :)


    Ja, daß 2 h evtl. nicht weit reichen ist uns bewußt, aber wir wollen uns auf keinen Fall zuviel vornehmen - an erster Stelle steht, daß es dem Kleinen gut geht und wenn der nur 2 h am Tag "verträgt" dann isses halt so. Wenn mehr geht, umso besser, aber wir müssen jetzt kein Programm durchziehen und mindestens X und Y gesehen haben.:)


    Sehr verständlich, aber ich wollte es nur gesagt haben :) Wahrscheinlich werdet ihr sowieso euren Rhythmus finden und viel weiter fahren als ihr euch das heute vorstellen könnt ;)


    Ich finde es wirklich grossartig und auch sehr mutig, mit so einer kleinen Wurst diese Strecke auf euch zu nehmen. Neuseeland ist toll, insbesondere wenn ihr eher "Naturmenschen" seid...


    Ich in seit 3 Monaten wieder in Deutschland, und ja, ich vermisse NZ und den lockeren Lifestyle schon ein wenig...

    Das ist übrigens Queenstown


    in Christchurch bitte zur Adresse 444 Armagh Street fahren und ein Foto machen, dort habe ich gewohnt :D Und auch sonst bitte ganz viele Bilder machen und hier zeigen :)


    Guten Flug,


    Flo

    Kia Ora!

    ich war selber die letzten Jahre dort in der Weltgegend, 1 1/2 Jahre in Australien und 2 in Neuseeland.


    Zu Neuseeland (insbesondere die Südinsel - die Nordinsel habe ich kaum besucht)
    - zur jetzigen Jahreszeit definitiv warme und vor allem Regen/Windfeste Kleidung mitnehmen! Je weiter ihr in den Süden kommt, umso unangenehmer wird es ;)


    - Kauft euch eine SIM-Karte für euer Handy vor Ort. Ich würde, da ihr im Wohnmobil unterwegs seid, definitiv "Spark" als Netzanbieter empfehlen - beste Netzabdeckung in Neuseeland. Kostet nicht die Welt (ca. $20/Monat, mit ordentlich Freiminuten und durchaus auch ein wenig Daten.. http://www.spark.co.nz )


    - Haltet euch strikt (!!!!) an das Tempolimit. In Neuseeland werden schon Überschreitungen ab 1km/h geahndet, und billig ist selbst das nicht!


    - 2 Stunden Fahrt/Tag halte ich ehrlich gesagt für etwas wenig - bei den Entfernungen (insbesondere dann in Australien) rennt euch dann ganz schnell die Zeit weg! In 2 Stunden Fahrzeit in Neuseeland kommst du teilweise nichtmal 100km weit!


    - Christchurch würde ich an eurer Stelle ganz schnell abhaken, nicht mehr als 1-2 Tage dort verbringen, es ist nach wie vor in Schutt und Asche und leider keine sonderlich schöne Stadt mehr. Was ich sehr empfehlen kann, einfach um schonmal ein bisschen sich auf die Natur,die euch erwartet einzustellen, ist die Fahrt von Christchurch nach Lyttleton. Ich empfehle die Strecke über Cashmere und den Dyers Pass. Zurück durch den Tunnel und dann im Heathcote Valley die Christchurch Gondola nehmen für eine tolle Aussicht. Den botanischen Garten in Chch kann man auch durchaus mal besuchen, gibt auch direkt dort angeschlossen ein Museum mit variierenden Ausstellungen (Eintritt kostenlos). Eventuell einen Tagesausflug nach Akaroa machen, auch sehr schön dort.


    - Weiter von Chch aus wuerde ich dann an die Westküste fahren, über Arthur's Pass in Richtung Greymouth und Hokitika. Beides Süße kleine Städtchen, das eigentlich tolle ist allerdings die Landschaft und wie unterschiedlich sie zu der Ostküste ist. Weiter in Richtung Süden, zu den grossen Gletschern Franz Josef und Fox Glacier - festes Schuhwerk dabei haben, wenn ihr etwas näher dran wollt. Und unbedingt in vorher tanken, an den Gletschern kostet das Benzin wegen Touriattraktion usw gerne mal 40-50 Cent mehr als sonstwo!


    Vom Fox Glacier wäre mein nächster Halt Queenstown. Ich weiss nicht ob ihr gerne Ski fahrt, kann man dort allerdings recht gut machen. In QT unbedingt bei Fergburger essen, kein Aufenthalt in Queenstown ist komplett ohne einen Burger von Fergburger! ;) Evtl eine Herr der Ringe Tour dort buchen, definitiv auch mit der Seilbahn fahren und den Ausblick über das wunderschöne QT geniessen.


    Nach Queenstown würde ich weiter Richtung Süden fahren, in Richtung Te Anau und die wundervollen Milford Sounds geniessen. Du hättest dort sicher lieber einen Porsche unterm Hintern als ein Wohnmobil, aber die Strasse ist spektakulär (Devil's Staircase). Eventuell einen Abstecher nach Invercargill machen.


    Dann wieder auf Richtung Norden, definitiv einen Stopp am Lake Pukaki und Lake Tekapo einlegen, das Blau dieser Seen ist spektakulär und es gibt eine wundervolle Aussicht auf Mt. Cook.


    Weiter geht es wieder nördlich, ab Christchurch dann wieder den State Highway 1 nehmen, in Hanmer Springs einen Tag und eine Nacht bleiben und mit der Liebsten die wunderbaren heissen Quellen geniessen. unbedingt einen Zwischenstopp in Kaikoura einplanen und dort eine Whale Watching Tour machen, ich fand das ein unglaublich tolles und beeindruckendes Erlebnis!


    Dann würde ich langsam Richtung Picton weiterfahren, dort die Fähre nehmen und auf die Nordinsel rübersetzen. Dort kenne ich mich wie gesagt nicht sonderlich aus, das müsste jemand anderes übernehmen. ;)


    Ich hoffe, das reicht erstmal an Tipps - ihr werdet sicherlich eine ganz wundervolle Zeit haben! Stellt euch allerdings drauf ein, dass weder NZ noch Australien günstig sind! Bei Fragen bin ich natürlich auch gerne bereit zu helfen!


    Gruss,


    Flo


    Teil 1 der Tour.


    Teil 2 der Tour: