Beiträge von Goldfinger

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Du solltest "Partei" nicht mit einer konkreten "Person" verwechseln. Das ist nicht das Gleiche.


    Eine "Partei" ist immer genauso gut oder schlecht, wie die "Person", die dieser "vor-steht". Oder wie sagt "man" auch: "Der Fisch fängt immer am Kopf zu stinken an" - nicht wahr?


    Das gleichzusetzen ist genauso unsinnig, wie wenn man z. B. sagen würde: "Die Deutschen" sind "so" oder "so". Auch "die" sind aber nicht alle gleich. Gibt "überall "solche" und "solche".


    Und sollte man eben auch dabei "unter-scheiden".


    Gruß

    Zitat

    Original geschrieben von websifus
    (hoffe das stimmt so ungefähr).

    Nicht so ganz.


    Nicht nur speziell D betreffend, geht es darum, eine echte Konkurrenz zu den Mineralöl-Produkten aufzubauen. Und beschränkt sich das eben nicht nur auf die Kraftstoffe. Insges. sind ja mehrere tausend „Dinge“ Mineralöl-Produkte. Sehr vieles wird z. B. aus „Ethen“ (bzw. „Ethylen), gewonnen, welches wiederum aus „Rohbenzin“ gewonnen wird. Dafür gibt’s ja sogar eigene „Pipelines“.


    Mancher wird sich da jetzt folgendes fragen: Wozu aber der ganze Aufwand, da „man“ jetzt ja weiß, dass das Erdöl u. auch Erdgas weder knapp sind und schon gleich gar nicht ganz ausgehen werden?


    Wie erst im letzten Beitrag wieder geschr., ist die Macht der „alten sieben Schwestern“ über das Erdöl u. Erdgas nicht mehr gegeben und ist es deshalb „eigentlich“ nicht mehr nötig, das Erdöl u. Erdgas zu ersetzen. Diese „Macht“ ging von privater in staatliche „Hand“.


    Echte Alternativen zur Hand zu haben, ist aber immer gut – für den Fall, dass sich das wieder ändern würde, oder eben die betr. Staaten auf dumme Ideen kommen. Also als eine Art Absicherung, gegen irgendwelche überraschende „Wendungen“.


    „Schnaps“ und Pflanzen-Öle als Sprit zu verwenden, ist aber halt weder eine gute Idee, noch eine echte Alternative.


    Das, was da z. B. „Holt“ eingestellt hat, ist dagegen grundsätzlich auch keine schlechte Sache – genau wie eben auch der „BTL“ aus Abfall-Produkten. Oder eben auch das Thema „Erdwärme“ generell, egal ob in der „Oberflächen-nahen“ oder „tiefen“ Form.


    Das, worauf es auch dabei ganz entscheidend ankommt, ist aber halt, WER die Kontrolle darüber hat. Gelangt das in die „falschen“ Hände, ist auch das nichts „Gutes“ mehr und würde das dann genauso missbraucht, wie eben auch alles andere missbraucht wird, was in die „falschen“ Hände gelangt. Eben genau wie z. B. auch die „Futures“, welche an sich eine gute Sache wären.


    Was z. B. „mich“ betr., so beteilige ich mich ausschließlich an „Projekten“, welche in den „richtigen“ Händen sind – und sowie sich abzeichnet, dass das nicht mehr der Fall ist, bin ich sofort weg.


    Gruß


    PS: Was das „drumherum“ betr., so sollten wir das aber wirklich nicht noch mehr „ausweiten“. Das, was „dazu“ bereits geschrieben wurde, reicht schon - würde ich sagen.


    Kleine Ergänzung: Schaut euch mal die momentane "Inflation" in "Simbabwe" an.


    Z. B. im Monat Juni belief sich die auf rund 11.200.000 %!


    Wer sich das nicht "vor-stellen" kann: = Selber nachschauen. Und wer meint: "So etwas" wäre ja "hier zu Lande" nicht möglich. = Täuscht euch nicht. Bzw: Laßt "euch" wenigstens bei "so etwas" nicht weiterhin täuschen - also dass "so etwas" z. B. in D ja gar nicht möglich wäre.


    Würden "bestimmte" Menschen nichts dagegen tun, würde genau das (fast) "überall" passieren.

    Frank:


    Deine Meinung über "den, kann nur daran liegen, dass Du keine Ahnung hast, was wirklich läuft.


    Beispiel:


    Der "Vorgänger" von dem hat "euch" u. a. auch z. B. noch aufs Auge gedrückt, dass das, was "ihr" an die EU bezahlen müßt, jedes Jahr auch noch automatisch ansteigt - egal, wie gut oder schlecht es euch gerade geht.


    Neben vielem anderen, hat der Schröder immerhin auch noch erreicht, dass zumin. das nicht mehr der Fall ist - seit 2006.


    Oder wer hat z. B. auch die "Agenda 2010" auf den Weg gebracht?


    Und was war die erste "Amtshandlung" von der Nachfolgerin? = Die größte Steuererhöhung in der Geschichte eures Landes.


    Und was hat "die" bisher sonst noch "für euch" getan? = Nichts - ausser eben, noch zahlreiche andere "Abzock-Maßnahmen".


    Gruß


    PS: Bevor man sich von jemandem eine Meinung bildet, sollte man schon auch wissen, was wirklich läuft - oder?


    Dann kann man auch den richtigen "aus-wählen", statt jemanden, der einem "das Fell über die Ohren zieht".

    Zitat

    Original geschrieben von SimonE46
    Die Gewinne wandern vom Bauern zur Industrie...

    Wo die aber auch nicht bleiben - letztlich "sacken" die immer die gleichen Leute ein. Und sowohl der Landwirt wie auch der (Industrie-) Arbeiter o. Angestellte, erhalten ein immer kleineres Stück vom „Kuchen“.


    Der Landwirt ist "hier" das, was beim Erdöl und Erdgas das Förderland ist. Letztere wurden ebenfalls gnadenlos ausgeplündert – von den „alten sieben Schwestern“, die seit einer Weile aber nur noch vier sind und betreffend „die Versorgung der Welt mit Erdöl und Erdgas“, eben bereits seit einer Weile schon kaum noch etwas zu melden haben.


    websifus:


    Ja, so ungefähr – nur dass „das“ was „die“ noch alles vor haben, noch sehr viel schlimmer ist, wie das, was Du geschildert hast.


    Hängt auch wirklich „alles“ zusammen und versteht man das wirklich erst, wenn man sich sozus. das „Ganze“ anschaut.


    Jetzt geht es noch darum, dass auch „das“ nicht funktioniert und „alles“ (nicht nur, aber sogar ganz besonders was die „Lebensmittel“ betr.) wieder in die „richtigen“ Hände gelangt. Auch „das“ ist bereits im Gange.


    Besonders D wird aber noch viel mehr (wie eh schon) abgezockt werden, wenn da nichts dagegen getan wird. Die gesamte Industrie wird da künftig nochmal viel stärker zur Kasse gebeten. Und zwar dafür, dass eben CO2 entsteht, was ja sogar gut ist. Nennt sich „Verschmutzungs-Rechte“, für die man eben teuer bezahlen muss. Und wird das eben „alles“ nochmal kräftig verteuern.


    Oder anders gesagt: Wird dafür teuer bezahlt, darf auch weiterhin CO2 entstehen - aber halt nur dann.


    Eigentlich kaum zu glauben, dass ein Land wie D so etwas mit sich machen lässt und sich da bisher kaum Widerstand regt. „Beabsichtigt“ ist aber auch das „weltweit“ - von genau den gleichen „Leuten“, denen „diese Welt“ auch alles andere (sehr hässliche) „verdankt“.


    Ist aber nur ein „Klacks“,gegen das, was „die“ noch vorhaben.


    Gruß


    PS:

    Zitat

    Original geschrieben von websifus
    So hatte Rockefeller 100.000-e Öllampen in China verschenkt, nur um überhaupt einen Markt für sein Öl zu schaffen. Die ersten Versionen von Windows waren eine kostenlose Beigabe zu Microsoft Word - nur um das System erst mal auf die Festplatte der Kunden zu schaffen.

    Da könnte man noch einiges dran hängen. Z. B. auch die Handys, welche praktisch verschenkt werden, um die Leute dann mit den Tel-Gebühren kräftig abzukassieren.


    Ist alles nur ein "Aufwärmen" vom genannten "Rockefeller-Modell".

    Zitat

    Original geschrieben von Mulder
    Goldfinger....das war ironisch zu verstehen...und nichts anderes...hätte eigentlich klar sein sollen.

    Mir war das schon klar, dass Du das nicht so gemeint hast, wie es da steht. Wollte nur sicher gehen, dass das "andere" nicht doch falsch lesen.


    Wenn bereits einige Zeit vergangen ist, wo man so etwas liest, kann man dann nicht mehr so einfach erkennen, dass das eben gar nicht ernst gemeint sein kann.


    Dass "Du" dieses "Spiel" bereits "durch-schaut" hast, war mir aber schon klar.


    Gruß

    Zitat

    Original geschrieben von nocturnus
    Müßte jemand nicht dann "jemand" geschrieben werden?

    Entweder verstehst Du extrem schnell, oder Du hast das "gene-relle" Problem vorher schon gekannt, bzw. „er-kannt“.


    Die richtige Formulierung wäre auch hier folgende gewesen: Wenn „man“ sich...


    Nachfolgend noch eine kleine Zusammenfassung des bisherigen "The ma s":


    Gibt nicht nur „auch“ abiotisches Erdöl, sondern entsteht alles Erdöl so.


    Erdöl (und z. B. auch Erdgas) ist in „Hülle und Fülle“ vorhanden.


    CO2 ist nicht nur nichts böses, sondern, ganz im Gegenteil, sehr wichtig. Steigt die Konzentration etwas an, wird nochmal etwas besser "von oben" gedüngt, so dass die Erde noch etwas "frucht-barer" wird.


    Etwas was "man" auch Essen kann als Sprit oder für etwas anderes zu verwenden, ist sehr schlecht und äußerst dumm.


    Der Grund warum auch „mir“ z. B. das mit dem „BTL“ gefällt ist der, damit „man“ eben nicht noch mehr Unfug treibt.


    Nicht nur was z. B. „das“ betrifft, sondern das „gene-relle“ Problem „dieser“ Welt ist eben, dass „man“ sich "gene-rell" „über-hebt“ - dann ist die Welt nicht mehr im „Lot“ und alles „falsch“ (herum).


    Genauso „ein-seitig“ wäre aber alles, wenn statt „man“ sich „ma“ (bzw. "mama") "gene-rell" "über-heben" würde.


    Wenn sich eine „Hälfte“ überhebt und die andere "(r)unter-drückt", fehlt das „Gleichgewicht“ und ist die „Welt“ eben "aus dem Lot“.


    Holt also einfach "Is-Ma-El" wieder zurück, aber (bitte) OHNE (dafür) "Is-Ra-El" zu "unter-drücken" oder sogar ganz zu "ver-treiben" - dann ist (wieder) "alles" im "Lot", bzw. (wieder) alles im "Gleich-Gewicht, bzw. eben einfach wieder in (der gewollten) Ordnung.


    Gruß


    PS: Damit wirklich wieder alles ins "Lot" kommt, ist es auch noch sehr wichtig, dass "man" (auch) das mit dem "gene-rell" wieder "be-endet".


    Greift "man" sogar beim "Mensch" "gene-rell" ein, kann nichts gutes dabei "heraus-kommen"- ähnlich wie eben auch "kopiertes" Geld kein echtes ist, sondern eben "Falsch-Geld".


    Oder anders gesagt: Ist es wirklich wichtig, auch "gene-rell" zwischen "richtig" und "falsch" "unter-scheiden" zu können.


    Oder nochmal anders gesagt: Ist es wirklich sehr wichtig, zu erkennen, "wo" "man" bereits das "ge(ne)-macht" hat - also sogar "gene-rell" manipuliert hat.

    Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    Bisher wurde wohl noch kein "abiotisches Öl" gefunden, oder?

    Es wurde noch nie welches gefunden und gefördert, das nicht „abiotisch“ entstanden wäre, da es eben auch kein „anderes“ gibt.


    Zitat

    Original geschrieben von Mulder
    Gestern wieder unheimliche Ölpreisexplosion....

    Echt? Wo?


    Könnte es sein, dass Du Erdöl-Preise und Spritpreis (-Abzocke) verwechselst?


    Zitat

    Original geschrieben von herby
    Übrigens gesehen, wie der Schröder zu den Russen hält, die Kohle machts.

    Das war übrigens seit dem 2. Weltkrieg erst der zweite Kanzler, der wirklich "für euch" gearbeitet hat und auch als Kanzler etwas "für euch" getan hat.


    Momentan werdet ihr sogar so stark veralbert und ausgeplündert, wie noch nie in der Geschichte eures Landes.


    Gruß

    Zitat

    Original geschrieben von ChromeVanadiumM


    Natürlich ist auch im Teillastbereich klopfende Verbrennung möglich.

    Aber nur, wenn man (so wie Du jetzt) Last mit Drehzahl verwechselt.


    Kommt es bereits dann zu einer klopfenden Verbrennung, wenn man nur etwas "Gas" gibt, dann ist der Motor "im Eimer", wenn man länger "Vollgas" gibt.


    Das wäre nur dann möglich und der Fall, wenn man einen Sprit mit sehr geringer Klopffestigkeit verwenden würde.


    Gruß

    Geht es um Erdöl, Sprit oder Energie generell, kommt man nicht umhin, auch mal über die Politik zu sprechen, weil sozusagen genau „dort“ alles bestimmt wird, was alles andere betrifft.


    Eine Art „politische Debatte“ ob z. B. „Schwarz, Rot, o. Gelb“ besser ist, was jetzt D betrifft, sollten wir hier aber nicht beginnen.


    Von mir dazu nur soviel, dass z. B. der spanische Regierungschef gestern sogar seinen Urlaub vorzeitig abgebrochen hat und eine Krisensitzung einberufen hat, um etwas dagegen zu tun, dass die Wirtschaft noch weiter abrutscht.


    Und was macht "man" in D? = Da wird (bisher) bereits jede Diskussion darüber im Keim erstickt und jede Maßnahme bereits im Vorfeld abgewürgt. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen, bzw. schreiben.


    Ob z. B. Russland als Land selber im Moment besser ist, wie z. B. die USA, ist auch nicht das Thema und gibt es IN Russland ebenfalls noch sehr viel zu tun.


    „Mir“ geht es um etwas anderes, oder besser gesagt mehr um „grundlegendes“ - und zwar eben genau um folgendes:


    Zitat

    Original geschrieben von 190dann220


    Würde Goldfinger gleich Fakten, Daten und Zahlen nennen, würden wir (oder zumindest ich) diese einfach und schnell wieder vergessen oder anzweifeln.

    Genauso ist das. Ihr sollt aber eben nichts blind glauben. Genau dadurch ist es ja möglich, dass man nach Belieben manipuliert wird. Einfach nichts (mehr) zu glauben, ist aber eben auch keine Lösung.


    Und wer meint, man könnte die Welt dadurch „verbessern“, indem man Kriege führt und andere tötet, der hat rein gar nichts verstanden. Genauso wenig, wie etwas „gescheites“ dabei herauskommen kann, wenn sich jemand mit Gewalt an die Macht „putscht“ - eben genau so, wie das z. B. auch beim aktuellen Präsidenten von Georgien der Fall war. Das führt dann nach und nach zu immer mehr "diktatorischen Tendenzen" - eben genauso, wie auch in Georgien.


    Wenn sich wirklich etwas zum positiven ändern soll, muss man sozusagen bei den Menschen selber beginnen – und zwar jeder erst mal bei sich selber. Viele sehen das aber leider so: „Was sollte denn ich alleine ändern können?“ Genau das ist das Problem. Solange das die meisten so sehen, kann und wird sich da natürlich nichts ändern.


    Und bevor wirklich die Absicht und der Wille entsteht, dass sich wirklich etwas ändern sollte, muss man eben erst mal sehen, dass und was genau nicht in Ordnung ist. Und genau dafür ist eben erst mal folgendes nötig:


    Zitat

    Original geschrieben von 190dann220


    Schließlich möchte er uns dazu anregen, selber unsere Schlüsse zu ziehen und Nachforschungen anzustellen

    Erst wenn das "generelle Problem" einer bestimmten Anzahl von Menschen auch wirklich bewusst geworden ist, kann auch eine öffentliche Debatte darüber entstehen. Bevor man über ein Problem sprechen kann, muss das eben erst mal „ge-sehen“ werden - und das eben nicht nur von einigen wenigen.


    Erst dann sieht man auch Lösungen und was genau wie besser ist, oder nicht. Und erst DANN kann und wird sich dann auch wirklich etwas (entsprechend zum positiven) „ver-ändern“.


    Gruß


    PS: Wenn ich mir ein besseres Bild vom aktuellen georgischen Präsidenten machen will, würde ich z. B. mal folgendes lesen – und zwar alles was dort steht:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Saakaschwili


    Was die Frage von „Bauer_Horst betr:


    Sollte oder müsste ich „heute“ aus dem vorhandenen „politischem Angebot“ in D auswählen, wer „meine“ Interessen vertreten soll, würde ich „ungültig“ wählen.


    Also z. B. diesen „Zettel“ durchstreichen und „ungültig“ drauf schreiben – evtl. würde ich auch noch ein trauriges Gesicht drauf malen.


    Wenn das sehr viele machen, könnte dann ja wirklich etwas entstehen, wo man nicht überlegen müsste, wer das geringere Übel ist.


    Muss letztlich aber jeder selber wissen.


    Übrigens: Einfach nur „nicht“ wählen, bewirkt überhaupt nichts – solange wenigstens einige "aus-wählen"- aus dem, was man ihnen (momentan) anbietet.


    Noch etwas zu der Sache in Georgien, Südossetien u. Abchasien:


    Dass dort Menschen sterben werden, war leider nicht mehr zu vermeiden, nachdem die Georgier damit begonnen hatten, Zchinwali mit Raketenwerfern zu beschießen. Die schnelle und insges. auch etwas heftigere Reaktion des russischen Militärs hat aber immerhin bewirkt, dass das möglichst schnell wieder beendet ist, statt sich zu einem längeren „Flächenbrand“ zu entwickeln.


    Und das eben so schnell, dass gar keine Zeit war, dass jemand auf wirklich ganz dumme Ideen kommt. Bleibt es jetzt so wie es ist, hat das auch geklappt - und sollten wir auch hier dieses Thema wieder beenden.

    tom01 und Meisterpaul:


    Ihr habt beide leider rein gar nichts verstanden - auch nicht wer der wahre Gegner ist. "Meisterpaul" noch nicht mal das mit dem Erdöl. Hast Du Dir denn wenigstens das eingestellte pdf-Dokument durchgelesen? Sehr wahrscheinlich nicht.


    Unser aller Gegner ist auch kein bestimmtes Land, das sind ganz bestimmte "Clans", die in ganz bestimmten Ländern sitzen. Der Großteil davon sitzt nach wie vor in den USA.


    Und dann gibt es da eben auch noch eine größere Anzahl von Helfern und Helfershelfern, die praktisch über die ganze Welt verteilt sind.


    Was z. B. speziell Russland betrifft, so ist das eines der ganz wenigen Länder, wo weder einer der wahren Hintermänner sitzt, noch irgendwelche Helfer oder Helfershelfer.


    Russland hat außerdem auch kein Interesse daran, die Weltwirtschaft zusammenbrechen zu lassen, das sind ebenfalls "diese Clans". In Russland sitzen nicht nur "Robin Hoods", sondern ist das ganze Land ein sehr großer "Robin Hood", und helfen die auch mit, die Ölpreise und etliches andere wieder auf ein akzeptables Niveau zu drücken.


    Dass die so extrem angestiegen sind, waren ebenfalls diese "Clans" - die sitzen auch an den höchsten Positionen ganz bestimmter Investment-Banken.


    Russland will ja auch keine "neue Weltordnung" installieren, um die Erde eben weiterhin gnadenlos ausbeuten zu können - und das eben statt mit dem Erdöl mit etwas anderem - das sind alles die gleichen Leute, von denen die meisten eben in den USA sitzen.


    Dass das mit dem Erdöl nicht mehr geht, haben wir zwar nicht nur aber eben zu einen guten Teil ebenfalls den Russen zu verdanken. Und genau deshalb soll es eben jetzt Russland sozusagen an den Kragen gehen. Die sind sozusagen das letzte echte "Bollwerk". Würde auch noch dieses fallen, wäre das äußert schlecht.


    Und schaut euch doch auch mal an, von wem und von wo die ganzen Konflikte und Kriege der jüngeren Geschichte ausgegangen sind. War das auch nur ein einziges Mal Russland? = NEIN.


    Und wiederum genau die gleichen Leute belügen euch und die "restliche" Welt auch seit jeher bei praktisch allem und jedem. Z. B. dass das Erdöl begrenzt und knapp wäre und deshalb eben auch sehr teuer sein müßte. Dann eben diese Geschichte mit der "Klimakatastrophe" und dass das CO2 etwas "böses" wäre, sind alles nichts als Lügen.


    Und sind das eben alles die gleichen Leute, die da dahinter stecken. "Wir" kennen die alle. Und wie schon geschr., ist Russland da eins der ganz wenigen Länder, wo weder einer der wahren Hintermänner sitzt, noch ein Helfer o. Helfershelfer.


    Z. B. in D sieht das schon wieder ganz anders aus. Da habt ihr es zugelassen, dass einer der wirklich "für euch" gearbeitet hat, es sogar bis zum "Kanzler" geschafft hat und auch dann wirklich etwas „für euch“ getan hat (seit dem 2. Weltkrieg waren das insges übrigens erst zwei) durch einen "Kuckuck" ersetzt wird.


    Der „gute“ hat übrigens u. a. immerhin erreicht, dass das, was „ihr“ an die EU bezahlen müsst, wenigstens nicht jedes Jahr auch noch automatisch ansteigt – egal, wie gut oder schlecht es euch gerade geht (das hat euch der Vorgänger vom dem aufs Auge gedrückt). Und genau seit 2006 ist das eben jetzt nicht mehr der Fall.


    Und was war dagegen die erste "Amtshandlung" von diesem "Kuckuck"? = Die größte Steuererhöhung in der Geschichte eures Landes. Was übrigens wirklich geschickt gemacht wurde - während eurem "Sommermärchen" und fast keiner hat es bemerkt.


    Und was denkt ihr, warum der Beschuss von Zchinwali exakt mit dem Beginn der Olympischen Spiele begonnen hat. Das war genauso wenig ein Zufall, wie dass man die größte Steuererhöhung in eurer Geschichte mal so im vorbeigehen erledigt hat. Jedenfalls hat man sich auch das so überlegt.


    Wer noch gar nichts verstanden hat, sollte sich die Beiträge der letzten beiden Seiten nochmal in Ruhe durchlesen und dann selber auch noch nachdenken. Eigentlich ist das doch alles sehr offensichtlich - sofern man wirklich hinschaut und dann eben selber auch etwas nachdenkt.


    Aber genau das sollt ihr eben auch nicht, sondern statt dessen möglichst rund um die Uhr arbeiten und über andere Dinge nachdenken – eben z. B. wie ihr eure Rechnungen bezahlt. Wer „solche“ Sorge hat, der hat keine Zeit, über die Hintergründe nachzudenken und ob es da jemanden geben könnte, der einem das alles antut.


    Was die „Georgien-Geschichte“ betr., so gab es übrigens gerade den „Befehl“, die Kampfhandlungen sofort einzustellen – sowie die Sicherheit von Südossetien „hergestellt“ ist - aber auch die "Erlaubnis", damit sofort wieder zu beginnen, sobald diese wieder gefährdet ist.


    Gruß


    PS: Es muss hier übrigens keiner mitlesen, der das nicht will. Und statt genau hinzuschauen und selber nachzudenken, sich auch weiterhin ausplündern zu lassen, ist ebenfalls nicht verboten.

    Genau das hatte ich ja auch schon mit meinen gestrigen Beiträgen zu erklären versucht. Also genau deshalb:


    Zitat

    Original geschrieben von Goldfinger


    Und nachdem man jetzt gesehen hatte, dass eben auch das nicht mehr funktioniert, weil eben bestimmte Leute (die "Robin Hoods") auch dabei nicht einfach nur zusehen, zetteln "die" eben wieder mal einen "richtigen" Krieg an - was aber hoffentlich genauso wenig funktioniert, wie das andere.

    Diese "ganz bestimmten Leute“ waren lange Zeit gewohnt, dass sie nahezu unbehelligt agieren konnten, wie sie eben wollten und auch bestimmen konnten, was auf „dieser Welt“ so vor sich geht.


    Nachdem „man“ denen die „Ölwaffe“ weggenommen hatte, brauchte es eine „Alternative“ = eben „alternative Energien“. Mittlerweile haben aber auch die begriffen, dass auch das nicht mehr funktionieren wird. Alleine das bereitet denen schon eine Weile ziemliches „Kopfzerbrechen“ , sind die mittlerweile ziemlich verzweifelt, machen immer mehr Fehler und sind die letzten „Aktionen“ nur noch reine „Verzweiflungs-Taten“.


    Z. B. das mit Afghanistan und dem letzten Überfall auf den Irak, haben die sich bereits mehr geschadet, als es ihnen genutzt hätte. Die USA ist dadurch jetzt noch weniger in der Lage, alleine etwas gegen Russland auszurichten, wie das vorher der Fall gewesen wäre. Oder kurz gesagt: Haben die Amis genug andere Probleme am Hals und Russland ist mittlerweile richtig stark.


    Und was jetzt Georgien betr., so war der Plan eben ursprünglich der, dass man mit deren Hilfe die NATO in einen Krieg gegen Russland zieht. Dazu wurden die Militärausgaben von Georgien deutlich erhöht, das georgische Militär aufgestockt, erhielten die Waffen und andere Militär-Ausrüstung von den USA u. anderen NATO-Ländern, wurden gut 100 Militär-Ausbilder dorhin geschickt und hat man auch „Manöver“ abgehalten, an denen auch rund 1.000 US-Soldaten beteiligt waren.


    Auch an den aktuellen Kämpfen waren auf georgischer Seite übrigens rund 3.000 US-geführte „Söldner“ beteiligt.


    Und im Moment ist die Lage eben die, dass die georgischen Truppen inkl. der Ami-Söldner ordentlich eine auf die „Mütze“ bekommen haben und mittlerweile auch geflohen sind. Am Abend ging es dann darum, eine Art „Pufferzone“ zu errichten, so dass Südossetien auch von Georgien aus nicht mehr beschossen werden kann – also auch nicht mehr mit schwerer Artillerie aus der Entfernung.


    Und welche Rolle da Russland hat? Na eben das arme und kleine Südossetien (das ist nur ungefähr so groß wie Mallorca) und auch Abchasien vor den georgischen Truppen zu beschützen. Auch Hilfskräfte (z. B. das rote Kreuz) können erst dann ungefährdet in die betr. Regionen in Südossetien, wenn auch wirklich sichergestellt ist, dass die auch nicht mehr aus der Entfernung mit schwerer Artillerie beschossen werden können – und ist es deshalb eben nötig, dass dieser „Puffer“ auch noch ein ganzes Stück von Georgien umfasst.


    Erst dann kann auch die restliche Zivilbevölkerung in Sicherheit gebracht werden (etliche verstecken sich noch immer in ihren Kellern) inkl. den Verwundeten.


    Der georgische Feigling, der sich Präsident nennt, also diese Marionette, welche die Amis da 2004 als Präsident in Georgien installiert haben, ist übrigens längst außer Landes – wo er weiter lügt, „wie gedruckt“. Kaum abgehauen, hat er gleich wieder „um dringende internationale Hilfe geschriehen“ und dabei nur Lügen aufgetischt. So hatte er z. B. behauptet, die russischen Truppen würden jeden Moment in der georgischen Hauptstadt einmarschieren – derweil haben andere Regierungsmitglieder, die eben vor Ort waren, bestätigt, dass das gar nicht stimmt.


    Und genau „den“ wollten die Amis eben unbedingt in die NATO bringen – was aber glücklicherweise auch nicht geklappt hatte – wäre Georgien jetzt NATO-Mitglied gewesen, wäre das jetzt nochmal ein ganzes Stück „heißer“ geworden.


    Und wie schon gesagt, ist es jetzt eben wichtig, dass auch die EU keine Dummheiten macht – und sich da eben nicht in die Machenschaften dieser „Unmenschen“ ziehen lässt – die eben auch das angezettelt haben.


    Gruß

    Noch eine Ergänzung zu folgendem:


    Zitat

    Original geschrieben von Goldfinger
    ... hat Georgien jetzt eingelenkt und im Beisein von EU-Politikern eine Verpflichtung unterzeichnet, wonach Georgien zumin. erst mal wieder damit aufhört, Städte in Südossetien zu beschießen und eben auch noch seine Truppen aus Abchasien abzieht.

    Da hatte ich mich zu früh gefreut. Das mit dem zweiten "Punkt", also dem vollständigen Truppenabzug, ist leider nichts geworden - die Georgier denken bisher nicht einmal daran, ihre Truppen auch aus Abchasien wirklich abzuziehen.


    Geht also leider weiter, der „Mist“.


    Was die Erdölpreise betr., so war z. B. die Sorte „Brent“ vor kuzem sogar für rund 110$/Barrel zu haben – das war nochmal rund 2$ billiger, als am Freitag.


    Gruß

    Zitat

    Original geschrieben von Chris360
    Wäre nett, wenn Du die Beiträger nochmal posten könntest - oder meinst Du, ich suche >200 Seiten nach deinen Beiträgen?

    Damit das weder Du noch jemand anders machen muss, hatte ich ja extra den betr. Thread eingestellt, wo wir auch dieses Thema schon hatten. Eben genau diesen hier:


    http://www.auto-treff.com/bmw/…3&perpage=25&pagenumber=5


    Und dass betreffendes Thema ab der Seite -5- beginnt, hatte ich ebenfalls schon erwähnt.


    Anstatt alle meine Beiträge dort ab der 5. Seite, kannst Du Dir aber auch folgendes "pdf-Dokument" durchlesen (das ist noch deutlich ausführlicher, wie meine Beiträge in betr. Thread):


    http://www.earthfiles.de/artikel/Oelschwindel.pdf


    Gruß

    skyline06:


    Um Dir einen Überblick über die Lagerbestände in z. B. den USA zu verschaffen, musst Du Dir schon mehr anschauen, wie die Stände von lediglich zwei bestimmten Wochen in zwei Jahren.


    Hier mal wie das in den Jahren von einschl. 2003 - einschl. dem 1. Quartal 2006 war:


    http://www.dekabank.de/globald…03-22_Oelmarktbericht.pdf


    Wie Du da selber sehen kannst, sind die Lagerbestände in diesem Zeitraum von Jahr zu Jahr angestiegen. In 2007 waren die dann etwas rückläufig. Mitte des Jahres lagen die um 320 und am Ende des Jahres bei genau 293,6 Mio. Barrel.


    Im 1. Quartal 2008 sind die dann wieder etwas angestiegen und im zweiten eben wieder etwas gefallen.


    Und seit ca. Anfang Juli steigen die eben wieder an. Das hier war die letzte Meldung: http://www.handelsblatt.com/fi…gen-ueberraschend;2020029


    Und vor allem: Welche Aussagekraft hat das denn auf irgendetwas, ob die Amis nun z. b. gerade 290 oder 320 Mio. Barrel in ihren Lagertanks haben?


    Zum Angriff von Georgien auf Südossetien:


    Auch "nach" der zuvor von Georgien erklärten "einseitigen Waffenruhe", stand Zchinwali übrigens weiter unter dem "Feuer" der georgischen Artillerie - wobei auch 18 Soldaten verletzt und drei Soldaten der "Friedenstruppen" getötet wurden.


    Erst nachdem Russland der georgischen Regierung (den Handlangern und auch deren Hintermännern) gezeigt hat, dass man es wirklich ernst meint, hat Georgien jetzt eingelenkt und im Beisein von EU-Politikern eine Verpflichtung unterzeichnet, wonach Georgien zumin. erst mal wieder damit aufhört, Städte in Südossetien zu beschießen und eben auch noch seine Truppen aus Abchasien abzieht.


    Das aber erst, nachdem Russland in Georgien einige militärische Einrichtungen angegriffen hat und die russische Marine auch eine Art "Raketen-Boot" versenkt hat, welches zuvor ein russisches Schiff angegriffen hatte und auch im abchasichen "Kodori-Tal" die georgischen Truppen bereits "umzingelt" hatte.


    Was der (wahre) Gegner wirklich will, sieht man auch an den Reaktionen, welche da jetzt aus den USA kommen. Jetzt wird Russland als "Aggressor" hingestellt und sind die plötzlich die „Bösen“ – und nicht etwa die georgische Regierung, die aus heiterem Himmel die Hauptstadt von Südossetien völlig zerstört hat.


    Und wird die „Re-Aktion“ von Russland als „unverhältnismäßig“ bezeichnet. Z. B. hunderttausende von Irakern zu töten, nur um auch dessen Erdöl zu kontrollieren, war aber „angemessen“ - ja?


    Und der Cheney (gegen den die "Bushs" noch echte „Lämmer“ sind) würde lieber Heute als Morgen gegen Russland in den Krieg ziehen. „O-Ton“ von dem: „Russlands Aggression dürfe nicht unbeantwortet bleiben“.


    Und vor dem Hintergrund, welchen ich in meinem vorletzten Beitrag geschildert habe und angesichts der Tatsache, dass Russland mittlerweile eben der weltweit größte Lieferant von Erdöl u. auch Erdgas ist, dürfte es doch nicht so schwierig sein, zu erkennen, was diese „Unmenschen“ (wirklich) wollen – oder?


    Und wie schon gesagt, hoffe ich wirklich, dass das nicht funktioniert. Freiwillig ergeben und sich ebenfalls „unterjochen lassen“ wird sich Russland aber ganz sicher nicht.


    Sollte Russland wirklich angegriffen werden, werden von russischer Seite dann auch „Dinge“ zum Einsatz kommen, von denen „die“ und auch „ihr“ noch nicht mal etwas gehört habt.


    Und solltet ihr dann nicht verwundert sein, wenn sogar die „Natur“ zu Russland hilft - das wird dann „sehr hässlich“ werden. Und werden da dann sogar „seeehr“ viele „befreit“ werden - und zwar ebenfalls von ihrem Leben (vielleicht sogar auch "ihr" - ihr habt im Moment ja auch "einen Kuckuck im Nest").


    Aber eben nicht die russische Bevölkerung – die wollen ja auch nicht „so befreit werden".


    „Noch“ habt das aber auch „ihr“ in der Hand, dass es zumindest nicht „so weit“ kommt.


    Gruß

    Deine erste Frage kann ich Dir leider nicht beantworten - jedenfalls "noch" nicht.


    Betr. die Lagerbestände der USA:


    Wer behauptet denn, dass die gesunken wären?


    Die sind doch sogar (für mache überraschend stark) angestiegen und war das doch sogar einer der (von den "nach-Gründen-Suchern") genannten "Gründe", warum die Ölpreise in den letzten Tagen weiter gefallen sind.


    Und betr. das andere: = die "Peakoil-Lüge".


    Gruß

    Zitat

    Original geschrieben von Raubritter
    Und falls er auf NATO-Unterstützung hofft, muss er wahnsinnig sein.

    Genau das war aber eben der "Plan" - bzw. zumin. die EU in einen Krieg gegen Russland zu ziehen.


    Ob die aktuelle georgische Regierung "wahnsinnig" ist, weiß ich nicht. Auf jedenfall sind das aber "dumme Handlanger" ganz bestimmter Leute.


    Holt: Du liegst mit Deinen Ansichten (wieder mal) völlig daneben. Die ganzen Hintergründe und Zusammenhänge zu erkennen, scheint wohl doch nicht so einfach zu sein.


    Deshalb nachfolgend noch einige Infos zu der "ganzen Geschichte":


    Die Geschichte der Erdöl-Industrie und ihrer Machenschaften war von Anfang an ein Machtkampf von Kartellen - um die Kontrolle des Ölflusses und den damit verbundenen Machteinfluss auf die ganze Weltwirtschaft.


    Die Zahl der Toten, die den zahlreichen Konflikten um das Erdöl insges. bereits zum Opfer gefallen sind, ist (mittlerweile) kaum mehr erfassbar.


    Hierzu würde ich mir folgendes mal durchlesen:


    http://www.verschwoerungen.inf…chichte_der_%D6lindustrie


    Selbst der Name "Esso" geht übrigens auf die von Rockefeller u. Rothschild gegründete "Standard Oil" zurück. "Esso" ist das ausgesprochene Kürzel davon, also von "S.O."


    Für manchen "nicht ganz uninteressant" ist vielleicht auch das Datum, an dem "S.O." (bzw. "Esso") zerschlagen wurde - besonders das Jahr. Das war 1911. Läßt man die erste 1 weg, bleibt "911". Das mag machem vielleicht "etwas weit hergeholt" erscheinen, für bestimmte Leute jedoch nicht - wenn man weiß, dass "gewissen Leuten" auch "so etwas" wichtig ist.


    Und aus dieser Zerschlagung entstanden dann eben die "sieben Schwestern", bei denen man sich für praktisch "alles häßliche in der Welt" "bedanken" kann - was in "dieser Welt" seither passiert ist.


    Nachdem man dann auch "die" (endlich) besiegt hatte (die haben mittlerweile betr. die "Versorgung der Welt mit Erdöl" nicht mehr viel zu melden), brauchte es etwas anderes, mit dem man die "Welt" unterjochen und ausbeuten kann.


    Also etwas, mit dem man die "Welt" unterjochen, nach eigenem "gutdünken" manipulieren und ausplündern kann. = "Alternative Energien" (nicht nur, aber vor allem BP ist da bereis gross eingestiegen).


    Dazu musste das Erdöl jetzt aber plötzlich etwas "ganz böses" werden und es "ganz schlecht" sein, dieses auch zu verwenden (und eben auch alles, was daraus hergestellt wird.). = Die "Geburtsstunde" sowohl der Peakoil-Lüge, des Klima- u. CO2-Schwindels.


    Um z. B. die Peakoil-Lüge zu "untermauern", wurden auch die Ölpreise auf nie da gewesene Preise getrieben. Von ganz bestimmten (Investment-) Banken angeschoben und die restliche (unwissende) "Horde", ist da dann eben mit aufgesprungen und schien es bis vor kurzem so, als würde das tatsächlich funktionieren.


    Aber halt nur solange, bis die gleichen Leute (die "Robin Hoods", die "denen" zuvor die Macht über das Erdöl entrissen hatten), damit angefangen haben, auch dagegen vorzugehen.


    Und nachdem man jetzt gesehen hatte, dass eben auch das nicht mehr funktioniert, weil eben bestimmte Leute (die "Robin Hoods") auch dabei nicht einfach nur zusehen, zetteln "die" eben wieder mal einen "richtigen" Krieg an - was aber hoffentlich genauso wenig funktioniert, wie das andere.


    Wenigstens rund 2.000 Menschen hat aber eben auch das jetzt schon mal das Leben gekostet.


    Die "ganze Bande" ist auch längst durchschaut, kennen "wir" alle Namen von "denen", und wissen "wir" auch, was "die" alles wie genau verbrochen haben und eben auch, was "die" noch vorhaben.


    Deshalb wird ab sofort sozusagen auch kein einziger Millimeter mehr zurückgewichen - eben genau wie auch was z. B. den (von "denen" kürzlich angezettelten) Angriff auf Südossetien betr., kein einziger mm nachgegeben wird und nichts anderes als ein vollständiger Abzug aller georgischer Truppen akzeptiert wid.


    Wirklich zu Ende ist das "Ganze" aber erst, wenn die "ganze Bande" in "Den Haag" vor Gericht steht. Die Anklage lautet: "Unzählige Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen die Menscheit als Ganzes".


    Das ist aber nur die Kurzfassung. Die komplette Anklage, bzw. Anklageschrift, wird die längste in der gesamten Menschheits-Geschichte werden.


    Gruß


    PS: Hier noch etwas ausführlichere Infos betr. den "Schwindel mit dem begrenzten ("fossilem") Erdöl:


    http://www.earthfiles.de/artikel/Oelschwindel.pdf


    Und hier noch etwas zum CO2-Schwindel:


    http://www.epochtimes.de/articles/2007/03/31/104126.html

    Noch etwas zu diesen "äußerst unerfreulichen Vorgängen", betreffend Südossetien:


    Für diejenigen, die meinen, dass das etwas neues wäre, hier etwas Infos dazu:


    http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdossetien


    Wie man sieht, ist das nichts neues, sondern hat dieses "Drama" bereits 1989 begonnen.


    Was wird wohl jemand im Schilde führen, der die Hauptstadt eines anderen Landes angreift und gleichzeitig bei der Nato "um Hilfe schreit"?


    Damit das jeder richtig versteht: Georgien hat (wieder mal) sozusagen "aus heiterem Himmel" die Hauptstadt von Südossetien angegriffen - und nicht etwa umgekehrt.


    Und das natürlich mit dem Wissen, dass Russland da nicht einfach nur zusehen kann.


    Was führt jemand, der so etwas tut, wohl im Schilde?


    Und warum hat "man" wohl die IT-Seiten einiger georgischer Behörden "etwas umgestaltet", wobei der georgische Präsident mit Hitler verglichen wird?


    = Vielleicht deshalb, weil Hitler von den "gleichen Leuten" in den USA unterstützt, finanziert und beliefert wurde - und das auch noch während amerikanische Soldaten gegen "Hitler-Deutschland" gekämpft haben?


    Was die Erdölpreise und die anderer Rohstoffe betr., so solltet ihr euch mal z. B. auf "n-tv" die Videotext-Seiten 303 u. 304 ansehen. Hat es so etwas schon mal an einem Tag gegeben, an dem "so etwas" wie betr. Südossetien, passiert ist?


    Selbst den "nach-Gründen-Suchern" ist da rein gar nichts mehr eingefallen - oder?


    Das allerwichtigste ist jetzt aber natürlich, dass man diesen "Dauerkonflikt" (mal wieder) wenigstens so weit in den Griff bekommt, dass wenigstens keine Menschen mehr getötet werden.


    Kann deshalb auch sein, dass es am Montag mit den Rohstoff-Preisen "generell" erst mal wieder nach oben geht. Dass das mit "Südossetien" jetzt (erst mal) "absolute Priorität" hat, wird ja wohl jeder verstehen.


    Und fast noch wichtiger ist auch noch ,dass die "Nato" da jetzt keine "Dummheiten" macht.


    Und habt ihr damit auch gleich die Antwort, was der (eigentliche) Zweck dieses Angriffs war - und mit "welcher Art" von Leuten (der Begriff "Mensch" ist bei denen absolut unpassend) man es hier zu tun hat und dass es wirklich nicht einfach ist, "die" zu bekämpfen - besonders ohne ebenfalls "körperliche Gewalt" anzuwenden.


    Gruß


    PS: Die Menschen in Zchinwali (der Hauptstadt von Südossetien) wurden lt. dem georgischen Präsidenten übrigens "befreit".


    Und von was oder von wem wurden die unzähligen Toten in Zchinwali "befreit" -
    die in und um ihre zerstorten Häuser "herumliegen" und in ihren zerstörten Autos?


    Die wurden "von ihrem Leben befreit". Wollt "ihr" ebenfalls "so befreit werden"?

    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Vom gleichen Autor?

    Wenn Du „Autor“ durch „wer führte Regie, bzw. wer bringt diesen Film auf den Markt“, ersetzt, dann = Ja.


    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Leider gehöre ich zu den intellektuell Minderbemittelten ....

    Das sehe ich nicht so – sondern ganz im Gegenteil. Du bist nicht „dumm“, sondern „fehlt“ Dir nur echtes „Wissen“ . War aber wohl eh nicht wirklich ernst gemeint.


    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Nach meinem Verständnis handelt es sich beinahe ausschließlich um Bewegungen aufgrund spekulativer Handlungen.

    Genauso ist das.


    Und diese „spekulative Horde“ läuft eben auch immer in die gleiche Richtung. „Die“ sind aber auch nicht das (wahre, eigentliche) Problem, sondern sind das „ganz bestimmte Leute“, welche eben auch „die“ für ihre Zwecke missbrauchen.


    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Oder, was kann jeder Mensch überhaupt sinnvolles tun, um diesen Gebärden etwas entgegzuhalten.

    Habe mir erlaubt, das "Zitierte" etwas zu verändern.


    = Mithelfen, das Problem, die (wahren Hinter-) Gründe und die Verantwortlichen sozusagen „ins Licht“ (der „Öffentlichkeit“) zu bringen“, so dass diese (und ihr Treiben) von möglichst vielen gesehen werden können.


    Oder anders gesagt: Einfach wirklich hinschauen und mit „anderen“ darüber sprechen.


    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Eine Wärmepumpe mit Fahrad und Dynamo neben dem Selbstversorgergewächhäuschen auf dem eigenen Grund alleine kanns sicherlich nicht sein!?

    Dem „Fahrrad-Dynamo“ würde ich eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach aber vorziehen – ist nicht so anstrengend. ;)


    Das mit dem „Selbstversorger-Gewächshäuschen“ ist aber keine schlechte Idee (solange das „generelle“ Problem nicht beseitigt ist).


    Zitat

    Original geschrieben von Maren07


    Goldfinger, an dieser Stelle möchte ich Dir für Deine Beiträge danken.

    Gern geschehen. Es gilt eben, sich wirklich einzumischen.... und solltet „ihr“ das auch machen. Geht schließlich um „euer aller Wohl“.


    Übrigens: Wie kann das eigentlich sein, dass trotz der „Georgien-Geschichte“ die Ölpreise heute sogar wieder stärker fallen - jedenfalls bis jetzt? Z. B. die Sorte "Brent" war um 16 : 30 für etwas über 112$ pro159L zu haben. Statt zu fallen, müßten die "bei so etwas“ doch eigentlich regelrecht "nach ob schießen“ -oder?


    Gruß


    PS: Jetzt fehlt übrigens nicht mehr viel, dass aus dem „kalten“ ein „heißer“ Krieg wird.


    Wer wissen will, wer der (wahre) „Gegner“ ist, sollte mal nach Infos betr. „die sieben Schwestern“ suchen, sich anschauen, welche Leute da dahinter stecken, was die bereits alles so getrieben haben und vor allem, was die noch vor haben.


    Dann ist mir folgendes noch wichtig:


    Wenn ich von den „Amis“ schreibe, meine ich nicht die „normale“ US-amerikanische Bevölkerung. Die sind ebenfalls nur das „Opfer“, bzw. das „Publikum“, welches ebenfalls ausgeplündert wird.


    Dazu nur mal ein paar Zahlen:


    Die Einkommen von einem Prozent der US-Bevölkerung (den reichsten) ist in den letzten 30 Jahren um rund 150% angestiegen, die „Reallöhne“ des überwiegenden Teils der „arbeitenden“ Bevölkerung, sind im gleichen Zeitraum dagegen stark gefallen – und rund 30%.


    Da ist das sogar noch viel schlimmer, wie z. B. in D, haben viele mittlerweile sogar drei „Jobs“ und können ihre „Rechnungen trotzdem nicht mehr bezahlen und werden unzählige auch aus ihren Häusern verjagt – die man ihnen zuvor völlig überteuert „angedreht“ hatte. Da spielen sich regelrechte „Dramen“ ab.


    „Diese Menschen“ tun mir genauso leid, wie auch alle anderen, denen ähnlich „mitgespielt“ wird und gilt es auch „die“ (so gut wie möglich) zu „beschützen“ - wenigstens vor dem „schlimmsten“, bis die (wahren) „Übeltäter“ besiegt sind – was aber halt nicht ganz einfach ist.


    Auch, bzw. sogar besonders in den USA ist es wichtig, dass das alles „ans Licht“ kommt – und die amerikanische Bevölkerung eben wirklich sieht, dass der (wahre) Feind im eigenen Land sitzt – an den höchsten Positionen.


    Was „bestimmte Leute“ unter „Freiheit“ verstehen, sollte mittlerweile auch jeder sehen. Damit ist die „Freiheit“ gemeint, mit „anderen“ zu machen, was „die“ wollen.


    Z. B. die vielen, welche in „Guantanamo Bay“ ohne Anklage festgehalten werden (ganz egal, ob die wirklich etwas angestellt haben, oder nicht), regelmäßig gefoltert werden und selbst nach einem „Freispruch“ weiter „weggesperrt“ bleiben, würden auf „diese Freiheit“ gerne verzichten.


    Und nein, ich leide nicht unter z. B. "Verfolgungswahn" oder lese ich zu viele „Verschwörungs-Theorien“. Das ist leider die (noch) aktuelle und sehr „grausame Realität“.