Beiträge von Julian_125

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Den F45 gibt es als 220i nicht mit Allrad.
    So wie ich den Hang-on-Allrad verstanden habe, wird die Hinterachse ja nur bei Traktionsproblemen zugeschaltet. Bei Volllast muss das ja nicht zwingend so sein.
    Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass sich der F40 deutlich neutraler fährt als der F45. Fahre beide sehr gerne, da im Alltag kein Zerren zu spüren ist.


    Also eigentlich nur ein Haldex Antrieb?

    Nein, so viel ist es nicht.
    Ich überprüfe regelmäßig per GPS.
    Im Skoda waren es, je nach Bereifung und Profiltiefe, zwischen 3-8km/h.
    Der Touran, mit nagelneuer Werksbereifung wohlgemerkt, liegt unter 120/130 bei +5km/h und über 120 dann bei +8km/h :rolleyes::D


    Der Passat Tacho definitiv schon. Drei Fahrzeuge mit GPS eingesessen: 238 Tacho waren 218 jeweils.

    Wenn ich mir den Drehzahlmesser so anschaue, dann war das wohl der 2.0 TDI, du selbst erwähnst die 150 PS. Diesen Motor hatte ich mal im Passat Variant (ohne DSG) und bin dort nur mit Mühe und Not auf Tacho 238 gekommen. Hier bei der Limousine müssten das schon Tacho 248-249 sein. :eek:


    Machbar ist das allemal, der A3 2.0 TDI hat das als Limousine auch ungefähr erreicht. Dessen Aerodynamik ist allerdings auch echt nicht verkehrt. Mein Passat Variant damals war wohl einfach noch zu neu (habe ihn als Neuwagen übernommen) und daher leistungsscheu. Insgesamt lag mein Verbrauch dafür deutlich niedriger. :D


    Der Tacho geht aber auch ziemlich genau 20 Km/h vor...


    Ja für mich No Go - und auch bei Kauf nicht so einfach nachrüstbar, irgendwo muss ja das WC hin ablaufen. Also wieder WEG relevant...

    Ich fahre aktuell einen VW Tiguan mit EZ 02/2017. der hat noch keine Euro6dTemp Abgasnorm.
    Es ist ein Wagen mit DSG und dem 2.0 TDI mit 150 PS.
    Die beschriebene Anfahrschwäche hat der Wagen auch. Durch das DSG wird es aber kaschiert, da man einfach mehr Gas gibt. Es ist aber häufig ein sehr unharmonisches Anfahren und es ruckelt mehr als häufig. Beim 190 PS soll das noch ausgeprägter sein.
    Es liegt also eher nicht an der Abgasnorm, sondern an der Abstimmung durch VW.
    Dazu kommt bei mir, mit jetzt 202.000 km, dass das DSG noch sehr deutlich ruckelt beim Anfahren.


    Hab den 190 PS Motor und kann das 100% bestätigen.


    Wenn man schnell anfahren muss, muss definitiv S drin sein; dann reagiert er schneller und geht nicht aus. Die Kombination aus Start-Stop-Automatik und Anfahrschwäche ist einfach derb ;-)

    Wir bieten aufgrund Fahrzeugwechsels
    unsere anthrazitfarbenen BMW Winterkompletträder von Aluett an


    Bereift sind Sie mit den superguten Winterreifen von
    Goodyear Eagle Ultra Grip Runflat in der Dimension
    225/50R17 (DOT NE40 2T8R)


    Profil: ca. 5-6mm (vorhandene Bilder)
    Preis: 400,-
    Ort: Nähe Ingolstadt


    Die Felgen haben keinerlei Beschädigungen!


    Die Felgen passen auf diverse BMW Modelle - auf deutlich mehr Modelle als in der Überschrift angegeben, die zulässigen Fahrzeugtypen sind in den Fotos abgebildet.


    Das Gutachten / ABE ist dabei und es ist keine Eintragung nötig.


    Bei Interesse oder Fragen bitte jederzeit melden / schreiben

    Traktion im Winter und Traktion im Sommer sind zweierlei. Im Winter fährt man einfach langsamer.


    Ohne elektronische Helferlein, allen voraus DSC, gehen die PS von leistungsstarken Autos wie den aktuellen M Modellen im Sommer in Rauch auf. Und mit den Helferlein werden die vielen schönen PS weggeregelt bis die Antriebsachse eine Chance hat. Daher greifen die Hersteller bei den mittlerweile astronomischen Leistungsdaten gerne auf Allradantrieb zurück. Das unschöne Erwachen kommt dann insbesondere im Winter auf der Bremse.


    Allrad bringt Antriebseinflüsse ins Lenkrad, führt zu mehr Gewicht, kostet Sprit, führt zu mehr Reparaturen (durch zusätzliche Antriebswellen), macht schlimmstenfalls das Fahrverhalten im Grenzbereich unkalkulierbar (TT lässt grüßen) schränkt ein bezüglich 3rd Party Fahrwerken und versaut freilich launige Drifts.


    Off topic: TT war die FWD Version


    Viele Grüße
    Julian


    Der Faktor hängt übrigens sehr von Lage und co. ab. Je niedriger der Faktor desto riskanter das Investment, je höher desto weniger riskant sollte die Investition sein (-> für eine 3-Zimmer-Wohnung in München reicht es im Zweifel, wenn Du nach 40 Jahren (Faktor 40) deine Kohle verdient hast, jedoch 50km hinter Erfurt für ein Objekt ohne sog.
    Drittverwendbarkeit nach 10 Jahren (Faktor 10x)).


    Übrigens 1/Faktor ist die sog. Anfangsrendite.


    Viele Grüße
    Julian