Beiträge von M3 Cabrioletti

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hi. Ich war mit meinem M3 damals bei Uwe und sehr zufrieden. Nun würde ich gerne meinen 530d F11 (245Ps) aufblasen lassen. Leider gibt es Online keine Angabe zu dem Fahrzeug. Hat er überhaupt eine Software?
    Falls er hier nicht antwortet schreibe ich ihn mal direkt an über die Firma.



    Edit: Seinen letzten Beitrag hat er 2014 hier im Treff geschrieben. Ich sende ihm eine Email.

    Ahhh.
    Isch nähme an dise Man komme Türkei. Weil schraibe mit dem Artikel manschmal falsche. Denkta hatta beschte "Dreijdreissiga" fon Doitscheland.
    Niks bekome dise Geld.



    Also der Typ hat doch wirklich :kpatsch: oder? Eventuell verkauft er das Auto auch zu einem normalen Kurs und will nur Aufmerksamkeit...



    Update:
    Ich hab ihm mal ne Nachricht zukommen lassen mit Kaufangebot :)
    "Hahlo,
    dise dreijdreissige nix gut! Kaine originahl Sustand! Felge Aufkleba bastelauto! Isch bite 8000 Euro. Gome sofort abholle! Bar zahle!"


    Mal schauen ob was kommt.:crazy:

    Servus beinader.


    Ich habe die Messe Automechanika in Frankfurt entdeckt und frage mich ob es sich rentiert da hinzufahren?
    Da ich nun in absehbarer Zeit meine Werkstatt einrichte (Hebebühne, Werkzeugschrank,Werkbank, Kompressor, Schrauber, und sonstiges Zubehör) würde ich gerne wissen ob es dort auch Messepreise bzw. % gibt?
    Wenn ja wieviel ca? Bei Auto oder Tuningmessen sind es ja immer so zwischen 10 und 25%.Die Messe würde sich also anbieten.
    Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch das man alles mal in die Hand nehmen kann bzw. Live betrachten.



    Sie findet vom 11.September - 15.September in Frankfurt statt.
    https://automechanika.messefrankfurt.com/frankfurt/de.html

    Ja. Das sehe ich genau so.


    Özil und Gündogan haben der Mannschaft nachhaltig geschadet.
    Vor allem das Özil "schon alles gesagt hatte" obwohl er sich nicht dazu geäussert hat, sagt doch schon alles.
    Man stelle sich nur mal vor, die beiden hätten mit Herrn Gauland oder Frau Weidel posiert. Wäre dann auch "schon alles gesagt"? Ich denke nicht. Die beiden hätten sich mindestens einen ordentliche Zurechtweisung abgeholt oder wären zu Hause geblieben.
    Ich konnte Özil und Podolski noch nie leiden. Die beiden spielen doch nur halbherzig für Deutschland und man sollte Anstandshalber wenigstens die Lippen zur Nationalhymne bewegen, wenn man schon nicht Singen will.



    Ich sagte zu meinem Chef auch jeden Tag Guten Morgen obwohl ich ihm gerne nichts oder was anderes gesagt hätte.

    Also eher verhalten der Preisverfall bisher. Das war auch mein Eindruck.
    Vermutlich sitzen es die jetzigen Dieselbesitzer aus und wenn dann die Fahrverbote kommen kommt dann der grosse Knall.


    Beim U-Kat war es ja damals auch so. Zuerst spürte man kaum was bei den Preisen und sobald die KFZ Steuerbescheide rausgingen. -> Buff! Preise im Keller.


    Mal sehen wie sich das entwickelt.


    Feuerwehr
    :crazy: Ihm war nicht zu helfen oder?:idee:

    Hallo Benni325,


    ich würde aufgrund der Umstände wieder Eternitplatten draufmachen (natürlich ohne Asbest).
    Der Grund ist einfach das du schon ein passendes Unterbau/Lattung hast. Das wäre dann Plug and Play und in einem Tag machbar.
    Unterschätze nicht die Kosten (werden die Dachdecker schon einkalkuliert haben) was das Entsorgen und Demontieren der "verseuchten" Platten kostet. Bei mir war ebenfalls Eternit Faserzement auf dem Dach in Schieferoptik und es hat 8000 Euro zu entsorgen gekostet. (Sind auch über 320qm gewesen.)


    Schöne neue Faserzementplatten ohne ändern der Lattung und du hast wieder 40 Jahre Ruhe. Evtl halten sie auch 50 Jahre und das Ausbessern ist schnell gemacht bzw. nicht so arbeitsintensiv. Bei uns wurden selbst im März nach dem Sturm noch einige Stellen geflickt und dann kam im August der Abriss.

    Ja im Prinzip sehe ich das wie vor zehn Jahren.
    Autos die wirklich bei 250 kmh eingebremst werden müssen und nicht knapp darüber schaffen, sind teuer im Unterhalt. Da ist der Besitzer gefordert die wenigen hundert Euro zu investieren um ihn "frei" zu haben.


    Der Sinn ist jetzt aus unfalltechnischer Sicht nicht so gegeben. Die wenigsten Unfälle passieren bei > 250 kmh. Da ging es ja eher das Wettrüsten und Überbieten der Hersteller mit Vmax Angaben zu unterbinden. Was ich prinzipiell gut finde. Im 0-100kmh Beschleunigungsbereich läuft es ja ähnlich lächerlich ab. 5,5 sek? Nee! Unserer schafft 5,4 sek also viiiiel schneller. Mittlerweile liest man schon 3,9 sek. Wahrscheinlich mit Reifenwärmern, 5 Liter Benzin im Tank, extra griffigem Testgeländeashalt und bestem Wetter mit Rennfahrer hinterm Steuer. Kein 08/15 Fahrer wird den Wert schaffen. Genau wie dieses 9,9 Liter auf 100km.:rolleyes: Nene! Nicht 10,7! 9,9! Man behindert damit zwar alle Verkehrsteilnehmer und alle schütteln den Kopf. Aber im Labor mit ausgeschalteter Klima und Radio ist es möglich.Zudem sollte man dann das Hupen des 55PS Polo hinter einem ignorieren wenn der Tacho sekundenweise 1 kmh mehr anzeigt. :D


    Das mit diesen Peugeot und Ford Rennsemmeln ist auch so eine Sache.Messt wirklich mal mit GPS bei angeblichen Tacho 261 euren Vmax. Der geht oft über 10% vor. Somit sind reelle 250kmh garnicht drin. Vor allem nicht mit 1,6 Tonnen "Kompaktwagen" und zahlreichen Stromfressern und "Downforce" Spoilern. (Achtung Neudeutsch) Der Focus ST erster Genration vom Arbeitskollegen zeigte mit Tacho 225kmh auf meinem TomTom Navi knapp über 200kmh an. Das sind über 10% Tachovoreilung bei Originalbereifung.


    Naja ich denke das heutiges 250 kmh fahren genauso gefährlich ist wie in den 90ern 190 oder 210kmh fahren. Die damaligen Bremsscheiben im CD Format mit 185er Reifen brachten halt auch kaum Bremsleistung im Vergleich zu heute.


    Das Problem ist eher das Rumrasen in der Stadt. Ampelrennen und mal schnell auf 150 hochziehen aufn Stadtring. Da knallts öfter. Für das ausfahren des Autos muss man schon Zeit,zahlreiche Versuche und etliche Liter Benzin reintanken. Für die 30 Euro kann man ja dreimal in die Shisha Bar gehen... :D Da muss man halt abwägen. 8-)


    Dem drohendem Tempolimit tut es gut das sich die jetzigen Jungspunde eher für laute Auspuffanlagen mit "Backfire", Airride Fahrwerke,Neon Aufkleber und schiefe Sturzwerte interessieren. Mit diesen Krücken kann man froh sein wenn man 150 kmh überlebt. :-p


    Ich denke das offene Tempolimt wird uns noch länger erhalten blieben. Ich werde es heute abend in mein Gebet einfliessen lassen plus zehn Ave Maria an den Gott des Vmax spenden.


    Amen. :D

    Denkt daran das wenn der Vorsorgevollmachtgeber über Immobilien oder Grundstücke verfügt, eine notarielle beglaubigte Vorsorgervollmacht unabdingbar ist.
    Ihr spart euch den langatmigen und teuren Amtsweg beim Verkauf,Aufteilung oder Abänderung der Immobilien/Grundstückssituation.


    Für alles andere (Behörden,KrankenhausVersicherungen etc)reicht eine Vorsorgevollmacht wie sie hier anfangs schon verlinkt wurde.


    Ich bin jetzt 37 und setze mich damit trotzdem auch schon auseinander. Es kann immer was passieren und ohne Vollmachten sind die Partner,Eltern und Verwandten wirklich machtlos und der Willkür der Behörden ausgeliefert.