Beiträge von McLane

    Also können kannst schon......Man muss nur wollen.

    Schon mal Pflanzen online bestellt? Ich hab das einmal gemacht und was davon ankam, war schon halb tot. Und da waren die Logistikunternehmen nicht so überfordert wie jetzt, wo das Zeug dann tagelang herumsteht.


    Ich verstehs echt nicht. Beim Aldi stehen die Leute rudelweise um die Blumen aus dem Angebot rum, um ja noch was zu bekommen, und die Gärtnereien in der Gegend dürfen nichts verkaufen und können ihr Zeug wegschmeißen.

    Es wird Frühling, da wird eh gemacht. Dann haben viele Leute mehr Zeit, also wie noch mehr gemacht als üblich. Und wenn man schon daheim hockt, dann soll wohl wenigstens der Garten schön sein.

    Es ist ja nicht nur der Baumarkt zu, sondern auch die Gartenmärkte und Gärtnereien. Da faselt der Aiwanger was von Selbstversorgung, aber wo ich die Gemüsepflanzen herbekommen soll und die Erde für die Beete sagt er nicht. Kannst ja nicht alles online bestellen.

    Kommt halt auf die persönlichen Umstände an. Bei einer Wärmepumpe kostet jedes Grad mehr erheblich Effizienz, was einen alten Atmo-Brenner wiederum eher wenig juckt. Wenn tagsüber niemand zuhause ist und daher kein WW-Bedarf ist, dann sind die Bereitstellungsverluste des WW-Speichers wirklich sinnlos vergeudet. Ich hab 47 Grad im WW-Speicher, reicht für uns zwei völlig aus und Legionellenproblem gibts dank kleinem Speicher und damit fehlender Stagnation nicht.


    Anderswo wird um jede kWh Energieeinsparung gerungen und beim Warmwasser wärs dann auf einmal egal? Kann man doch trotzdem optimieren, solange man keinen Komfortverlust hat.

    Einfach fragen, ob was dagegen spricht, dass man ein paar Rohre unisoliert lässt um ein bisschen Heizwirkung im Keller zu haben.

    Noch einfacher (und vor allem auch technisch korrekt) wäre es gewesen, einen kleinen Heizkörper samt Thermostatventil in den Raum einzubauen, wenn man eh schon alles neu verlegen muss wegen der neuen Heizung.

    EnEv §14(5): "Beim erstmaligen Einbau und bei der Ersetzung von Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen sowie von Armaturen in Gebäuden ist deren Wärmeabgabe nach Anlage 5 zu begrenzen." Besagte Anlage 5 legt die Mindeststärken der Dämmung fest. Nichbefolgung stellt eine OWi im Sinne des §27(1) EnEV dar und ist mit einem Bußgeld bis 50000 Euro bewehrt.

    Wenn etwas großes passiert frage ich mich als allererstes: Wem würde es nützen?

    Naja, mit dem Börsencrash haben ein paar Leute etliche Milliarden abgegriffen. Und viele gesunde Unternehmen werden zu Übernahmekandidaten wegen des niedrigen Börsenkurses. DIe Staaten pumpen Milliarden in die Privatwirtschaft, das Geld holen sie sich letztendlich von den Bürgern wieder. Die ersten Großunternehmen (Adidas und H&M beispielsweise) nutzen die Situation bereits und zahlen keine Miete mehr für ihre Läden.


    Kriegsgewinnler gibts in jeder Krise. Auch Corona wird manche Leute richtig reich machen.

    Bei unserem Wertstoffhof haben sie einfach die Anzahl der Autos beschränkt, die reinfahren dürfen. Erst wenn einer wieder rausfährt, kommt der nächste rein. Dadurch ist viel Platz und man kann trotzdem sein Zeug entsorgen.


    Ist halt für die blöd, die nur mit ner Handvoll Kartons und Flaschen daherkommen, die müssen genauso lange warten wie ich mit dem komplett vollgeladenen Auto :hehe:

    Und jetzt erklärt mir mal einer, wie ohne Bargeld ein Flohmarkt funktioniert. Weil ich als Privatperson hab halt kein EC-Terminal.


    Eine Abschaffung von Bargeld würde den privaten Handel mit gebrauchten Gegenständen stark einschränken. Aber das ist vielleicht auch ein gewünschter Nebeneffekt, neben der totalen Kontrolle über die Bürger. Die Kontoabfragen durch staatliche Behörden haben in den letzten Jahren massiv zugenommen, das ist inzwischen schon Routine, dass die finanziellen Verhältnisse der Bürger systematisch ausgeschnüffelt werden.


    Ich nutze auch EC- und Kreditkarte recht häufig, aber für viele Dinge ist Bargeld immer noch die einfachste Zahlungsart. Und funktioniert halt immer, auch ohne Strom und Internet.

    Welche Versicherung habt ihr eigentlich für eure Räder? Wir bekommen ja im Mai unsere e-Bikes und angesichts des Preises wär eine Versicherung gegen Diebstahl wohl nicht schlecht, denke ich. Die stehen zuhause zwar in der geschlossenen Garage und sollten somit von der Hausrat mit abgedeckt sein (muss ich noch bestätigen lassen), aber beim Einkaufen oder so stehen die halt doch ne Zeitlang unbeaufsichtigt.

    Die häßlichen Kisten (4er :kotz:), die BMW jetzt baut, kann das neue Logo auch nicht mehr verunstalten.


    Man hätte natürlich noch ein paar Sicken, Kanten, Gitter und Luftlöcher ins Logo einarbeiten können.

    Naja, letztes Jahr hatten wir hier so viel Schnee, dass Dächer zusammengebrochen sind und die Bundeswehr zum Räumen anrücken musste. Dieses Jahr hab ich die Schneeschaufel nicht mal angefasst, also im Schnitt passts wieder :)


    Bissl Schnee und Matsch lag an ein paar Tagen morgens schon, da hätte ich nicht mit den Sommerreifen fahren wollen.

    Ein Zaun wird da aber eher nicht eingetragen, da stehen so Dinge wie Leitungen, Wegerechte und ähnliches drin.


    Maßgeblich ist neben dem Grundbuch nur die amtliche Vermessung, wenn der Zaun vollständig auf Deinem Grundstück steht, hast Du ihn mitgekauft. Ich weiß nicht, wie bei euch das Nachbarrecht geregelt ist, das macht jedes Bundesland anders. In Bayern gibts keins, wir dürfen machen was wir wollen ;)


    In jedem Fall ist es sinnvoll, mit dem Nachbarn zu reden. Wenn der da eine Hecke stehen hat wird ihn Dein Zaun eher nicht interessieren, den mangelnden Grenzabstand der Hecke hingegen wirst Du vermutlich hinnehmen müssen, wenn der Vorbesitzer den Beseitigungsanspruch hat verjähren lassen.

    Cool :top: Darf man fragen, was du gezahlt hast? Beim Radlbauer meines Vertrauens rufen die in der einzigen Farbe green die UVP auf.

    Problem bei Cube ist, dass die Händler 2019 die Räder bestellen müssen, die sie dann 2020 abnehmen und es wird nichts nachproduziert. Und die 2020er sind begehrt, weil der Generationswechsel beim Bosch Motor von 3 auf 4 stattfindet und der Unterschied schon bemerkbar ist. Ich hab in Summe rund 10% auf den UVP bekommen, einiges eben in Zubehör. Recht viel geht da nicht, weil die Räder ganz gut verkauft werden - der Händler, bei dem ich war, hat rund 3/4 der Verkaufsfläche nur E-Bikes, das spricht Bände.


    Über 25 km/h gibts keine Unterstützung mehr, aber bei dem neuen Motor ist der Vorteil, dass der vollständig auskuppelt. Du musst halt wie bei einem normalen Rad die Leistung selber bringen, aber ausser dem Gewicht hast keine Nachteile.


    Fahr mal so ein Ding. Mein Bruder hat sich vor 2-3 Jahren ein Fully mit E-Motor zugelegt, das hab ich ausprobiert und seitdem wusste ich, dass ich so was auch haben will. Das ist echt die nächste Generation Fahrrad. Ich wollte halt was für den Alltag, mit Seitenständer und Gepäckträger und vollständiger Beleuchtung. Da kommt mir das Kathmandu ganz recht. Cube ist so ziemlich der einzige Hersteller, der den neuen CX-Motor in einem Tourenrad verbaut, der ist ja eigentlich für MTBs gedacht.