Beiträge von Korynaut

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Kann man nicht immer so sagen

    Sicher, Otti, ehe ich anderen Menschen, und vor allem den liebsten, die ich habe, nahe komme, möchte ich ganz gewiss testweise etwas mehr Sicherheit haben, nicht schuldig an einer Infektion zu sein. Das ist Ehrensache.


    Ich hörte nur schon im Laden zwei Frauchen, die meinten, "ich lasse mich zweimal pro Woche testen, dann bleibe ich gesund."

    Zum Vordermann wird so viel Abstand gehalten dass selbst wenn dieser am Ende der des Kassenbandes steht, man selbst gerade mal am Anfang ist.

    Oh, bei unsere(tm) E*E*A-Markt bin ich von der Kassiererin böse angeblafft worden, als ich mich erdreistete, das Dreieinhalbmeter-Kassenband zu beladen, während noch mein Vordermann am Horizont seinen Geldbeutel wieder verstaute.


    Keinem kann man's recht machen. :heul:

    Was anderes gibts ja nicht mehr in den Köpfen.

    Am Gründonnerstag bei uns am Bahnhofsvorplatz um acht Uhr morgens schon eine hundert Meter lange Schlange vor dem Testwagen. :rolleyes: "ICH WILL AUCH IN QUARANTÄNE!!1"


    Wer sich ohne jegliche Symptome ohne Not testen lässt, um zu sehen, ob er krank ist,

    sollte künftig auch einmal die Woche auf den Friedhof gehen, um zu schauen, ob er schon gestorben ist.

    Besteht hier zumindest noch der Konsens, dass auch ohne intrinsisches Fachwissen nicht konstruktive Kritik zu üben für diejenigen absolut immer legitim und seitens des Gegenübers ernst zu nehmen ist, die direkt oder indirekt von den kritisierten Maßnahmen/Produkten betroffen sind oder betroffen sein/werden könnten?


    Danke.

    <Katarina Witt>


    !Vorsicht, Faceb**k!


    Liebe Facebook-Freunde,

    nach über einem Jahr, sind wir genau da angekommen, wo wir begonnen haben.

    #wirbleibenzuhause

    Nach über einem Jahr, nichts dazu gelernt, vollmundige Ankündigungen und Versprechen gebrochen, in Spenden- und Maskenskandalen verwickelt, bei der Impf- und Teststrategie komplett versagt und und und.

    Was für eine erschütternde Bilanz der hilflosen Planlosigkeit.

    Dafür noch einmal erneute 4 Wochen verschärfter Lockdown.

    Weitere Freiheitseinschränkungen, Vorgaben, wer wann, wohin, oder überhaupt Reisen darf, die existierende festgeschriebene Rechtsstaatlichkeit ausgehebelt und die Unmündigkeit des Volkes, wird unter Vorgabe der Rücksichtnahme festgelegt.

    Die Ähnlichkeit ist verblüffend, was man im Namen „zum Wohle des Volkes“ so kollektiv, früher im Sozialismus und gegenwärtig im Kapitalismus, in so kleinem Kreise einfach durchsetzten kann!

    Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr -

    "Willkommen zurück in der DDR“.

    Der lebensgefährliche Virus ist da und es gilt, Menschen zu beschützen!

    Doch zwischenzeitlich gibt es sichere Öffnungs-Konzepte, die ein gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben, wenn auch eingeschränkt, zulassen würden.

    Unternehmer und Erfinder, die mit allen Kommunikationsmedien, Tag und Nacht versuchen, mit Konzepten den Laden des Lebens aufrecht zu erhalten, stehen im Gegensatz zu den nächtlichen Tagungen, wo es darum geht, den Laden des Lebens alternativlos wieder dicht zu machen.

    Lösungsorientierte Ideen werden von ein paar wenigen Verantwortlichen entweder vom Tisch gewischt, vermischt oder die Modernität und Innovation dessen einfach nicht verstanden. Keine Chance für verantwortungsvollen "Trial and Error"!

    Ich gehe zu Zahnärzten oder Orthopäden, wenn ich Schmerzen habe. Ich gehe zu meinem Anwalt, wenn ich Rechtsbeistand brauche und um korrekt meine Übungen beim Training auszuüben, verlasse ich mich auf den Rat einer erfahrenen Trainerin.

    Für Wärme, Witz, Geborgenheit und Liebe habe ich meine Familie und Freunde.

    Mein Leben beeinflusste ein sozialistischer Dachdecker, der das Haus kreierte, in dem ich aufwuchs. Eine fürsorgliche Physikerin bringt mir die Moleküle meines bisher selbstbestimmten Lebens durcheinander und ein Bankkaufmann, bietet mir in der größten Gesundheitskrise unseres Landes keinen Impfplan an!

    Mit welchem Problem, kann ich einen Politiker eigentlich belästigen?

    Konfuzius hilft da auch nicht weiter: „Es wäre dumm, sich über die Welt und widrige Umstände zu ärgern. Sie kümmern sich nicht darum.“

    Oh nein, es ist für mich nicht der geringste Triumph, feststellen zu müssen, das ganz Deutschland ein Jahr lang, mal einen Hauch davon verspürt, wie es ist, von einer Handvoll Regierungsmitgliedern bestimmt, gelenkt und beeinflusst zu werden.

    Vielleicht wird dies im Rückblick eine einjährige Momentaufnahme einer gesamtdeutschen Geschichtsperiode?

    Und vielleicht auch ein Schlussstrich, dass wir ehemaligen DDR Bürger uns nicht mehr erklären und verteidigen müssen!

    #wirsindzuhause

    Mit spätabendlichen Grüßen,

    Eure Katarina


    >/Katarina Witt>

    Für qarantänebedrohte Eltern von Schulkindern vielleicht interessant:

    Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg:

    Gericht kippt Quarantänepflicht für „Kontaktperson der Kontaktperson


    Mir tun die Kindergarten- und Schulkinder wirklich leid; Impfungen möchte ich denen auch nicht zumuten... was soll man mit den Kurzen nur machen? :heul:


    In der KW10 hat Emmendingen bei den 10jährigen eine 7-Tage-Inzidenz von 394.48. Bei den 4jährigen von 540,87. Bei den über 80jährigen von 37,23.

    Die Zahlen erhält man bei survstat.rki.de

    Wer garantiert Dir, daß andere Impfstoffe so viel besser sind? Magst Du Moderna haben?

    Wenn sie es klug anstellen, sterben wir daran erst nach ein paar Jahren, und dann war es das Klima.

    man kommt leicht rein aber sollte nicht raus wenn man jemals wieder zurück will.

    You can check out every time you like, but you can never leave... <Hotel California>

    Die Eagles waren Visionäre!

    seine seit 1984 kultivierte Angewohnheit alle Autos mit 2,5 Bar Luftdruck loszuschicken

    Man sollte da wirklich auf die Vorgaben der Hersteller achten und im Dienst ergraute dickbäuchige Latzhosenmeister ("scheiß Kombuder, haben wir bei der Ausbildung auch nicht gebraucht") gar nicht beachten: Nach der Montage zur Tankstelle und Luftdruck korrekt einstellen, fertig. Dank der im Display abrufbaren Werte fällt gottseidank auch das lästige dauerne Prüfen danach flach.


    Deine Luftdruckwerte sind plausibel; lass Dir da nix anderes einreden: Alpina schrieb für den B3 Coupé auch V 2,9 / H 2,6 vor, und nur damit und mit den PSS lief das Auto wie auf Schienen und gab auch bei Regen genügend und rechtzeitig Rückmeldung an das Hinterteil seines Fahrers. Das jetzige B4-Coupe möchte seltsamerweise wieder V 3,0 / H 3,4 - alles übrigens gemessen bei 15 bis 20 °C.


    Übrigens habe ich zu den PSS bereits nach fünf bis 10 km AB und mäßiger Geschwindigkeit schon Vertrauen; ich finde nicht, dass sie jetzt soooo warm gefahren werden müssen. Ich halte auch das Lenkrad eigentlich nie "fest"; vielleicht eine Angewohnheit vom Reiten her. Reifen machen lassen und nur korrigierend eingreifen. Natürlich nicht nur so und nicht immer so, aber im Prinzip.

    Die Dinger sind hart.


    Das "Wie auf Schienen" ist durchaus auch auf den Abrollkomfort zu beziehen; mir unbekannte Autobahnen, wo ggf. bösartige Brückenfugen einem (und der Radaufhängung) nach dem Leben trachten, fahre ich lieber im normalen Comfortmodus. Gut ausgebaute Strecken sind jedoch in der strafferen Fahrwerkseinstellung "Sport" mit den PSS und den richtigen Drücken ein Genuss, ebenso, ohne Beifahrerin, niedliche Schwarzwaldsträßchen bergauf. :)


    Edith ruft noch hinterher:

    PSS ist nicht gleich PSS

    Interessante Theorie; erscheint mir durchaus möglich!

    Da wir gerade beim Übergeben sind, Martin:

    Bundesregierung stoppt fast alle Coronahilfen

    "wurden Unbekannte mit falschen Identitäten beim Wirtschaftsministerium als prüfende Dritte vorstellig und kassierten für die nichts ahnenden Geschädigten."


    Wie praktisch, dann muss weiterhin nix gezahlt werden. Naja, vielleicht in sechs, sieben Jahren mit einer Quote von vier Prozent des ursprünglichen Anspruchs, wenn eine 55-köpfige Task Force-Gruppe von Experten ihre Arbeit aufgenommen hat, um die aufgetretenen Missstände zu dokumentieren, um danach festzustellen, dass das alles niemand ahnen, geschweige denn hätte verhindern können.


    So eine Truppe bemüht sich seit einem Jahr, für die Gesundheit der Bürger und deren medizinische Betreuung zu sorgen. Vielen Dank auch.

    Bin demnach hier schon oft ohne Maske über den Marktplatz gelaufen

    Du Coronaleugner! Wegen Leuten wie dir steigen die Inzidenzien wieder dramatisch an. Gerade jetzt ist es brandgefährlich, sich im Freien aufzuhalten und zu atmen:

    Pollenflug-erhoeht-das-Corona-Risiko


    Laut einer Studie von Experten(tm) aus den USA hat Tageslicht einen erheblichen Anteil am Infektionsgeschehen, was auch leicht nachvollziehbar ist: Die allgegenwärtigen Photonen sind ideale Träger für die Virusmutation CoVidEmcquadrat und werden durch die automobilen Raser in die Atemwege geschleudert. Ein weiteres Argument für ein Tempolimit, und für einen permanenten Lockdown mit Kontaktverbot! Aber die EU bringt ja nicht mal eine eigene Virenmutante zustande.


    Achja: Aldi ruft jetzt alle Chargen der am Samstag ausgegebene Selbsttests zurück; irrtümlich wurde nicht Coronatestmaterial, sondern Idiotentests verkauft. Das erklärt auch, weshalb bei meinen fünf erworbenen Tests zweimal positiv, zweimal negativ und einmal schwanger herauskam.

    Was ich die Cabrioexperten mal fragen wollte: Ist die Verschmutzung der Rücksitze während der Fahrt durch Insekten und Straßenstaub/-splitt noch ein Thema, oder schützt die Luftführung hiervor ausreichend?