Beiträge von Korynaut

    Es gibt immer Hysteriker.

    ...und gucken einen, wenn man sie nackig passiert, auch noch vorwurfsvoll an. Aber wer macht sie dazu? Die meisten wollen es doch nur recht machen und gesund bleiben; ist doch keine Bosheit. Zu verurteilen sind da doch die Medien, "Experten" (das war früher das Orakel) und die Politiker. Warum kann kaum einer dort das mal in Subjekt, Prädikat und Objekt vernünftig erklären? Ohne Oberlehrerton, ohne Kindersprache, als ob sie mit Deppen reden.


    Wer sich ernst genommen fühlt, hört besser zu und denkt mit.

    Es gibt da draussen schließlich genug Leute die mehr Ahnung haben als man selbst und sich drum kümmern.

    Hmmm.....


    Mir fällt gerade das liebenswerte alte Pärchen aus "Wenn der Wind weht" ein, wie sie die Anweisungen der Behörden und Medien folgen und sich sicher sind, so geschützt zu sein. Szenen zum Heulen sind das.


    Analog hierzu sehe ich mit Mitleid - und dennoch Respekt! - die älteren Paare, die im Smart, mit selbstgehäkelter lustiger Maske und Plastikhandschuhen versehen, das Lebensnotwendigste einkaufen. Weil, der nette Mann im Radio hat es ja empfohlen, während er das Gewinnspiel für eine Tasse mit Senderlogo erklärt hat.


    Aber wir werden wieder - wenn auch mit Regeln - unser Cordon Bleu und unser Eis ausserhalb essen gehen können. Da bin ich mir sicher.

    Sonst wäre das weitere Leben - und Arbeiten - nichts mehr wert. Danke Martin. EInmal von Seiten der Führung ein solcher Satz, und womöglich dann noch mit vertrauenerweckender Mine vorgebracht. *träum*

    Man muss sich immer wieder vor Augen führen: Die Bevölkerung ist Opfer von Versäumnissen derer, die beauftragt waren, sie zu schützen. Dies wird gerne mit Machtdemonstrationen und Schuldzuweisungen in Richtung der Bürger zu kaschieren versucht, um ein unterschwelliges "selbst schuld"-Gefühl aufkommen zu lassen.


    Auch wenn jetzt nicht der Zeitpunkt der Aufarbeitung der Versäumnisse der Verantwortlichen ist, darf nicht vergessen werden, was letztendlich zur Katastrophe geführt hat:


    Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012 (Drucksache 17/12051)


    Das Szenario beschreibt eine von Asien ausgehende, weltweite Verbreitung eines hypothetischen neuen Virus, welches den Namen Modi-SARS-Virus erhält. Mehrere Personen reisen nach Deutschland ein, bevor den Behörden die erste offizielle Warnung durch die WHO zugeht. Darunter sind zwei Infizierte, die durch eine Kombination aus einer großen Anzahl von Kontaktpersonen und hohen Infektiosität stark zur initialen Verbreitung der Infektion in Deutschland beitragen. Obwohl die laut Infektionsschutzgesetz und Pandemieplänen vorgesehenen Maß-nahmen durch die Behörden und das Gesundheitssystem schnell und effektiv umgesetzt werden, kann die rasche Verbreitung des Virus aufgrund des kurzen Intervalls zwischen zwei Infektionen nicht effektiv aufgehalten werden. Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach ca. 300 Tagen sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland an Modi-SARS erkrankt.

    Klammheimlich ist es nun ein E5 Kraftstoff mit "bis zu" fünf Prozent Ethanolbeimischung.

    Seit ca. 2 Jahren. Allerdings erfüllt dieser Hinweis lediglich die gesetzliche Kennzeichnungspflicht.


    In Wirklichkeit ist dem Ultimate 102 kein Bio-Ethanol zugesetzt, sondern ein Bio-Ether, der lediglich aus Bio-Ethanol gewonnen wird. Ein Ether enthält keine gummifressenden -OH-Gruppen mehr, sondern, grob gesagt, zwei oder mehrere Alkohol-Gerüste oder -fragmente aus nur noch C und H, die jeweils mit einem Sauerstoffatom überbrückt sind - also was völlig Anderes als Alkohol und als eines der Additive im Ultimate anzusehen, zusammen mit dem (vermutlich) reinigenden Hauptbestandteil KEROPUR von der BASF..

    Ja, das erste Jahr in dem ich Anfang April meine Unterlagen zum StB gebracht habe. Super Beschäftigung

    Noch nicht mal sortiert habe ich die *schlechtesgewissenhab*. Ich weiß auch nicht, kommt mir dieses Jahr irgendwie so sinnlos vor, und der StB meint auch, er habe jetzt so viel zu tun mit den verzweifelten KMUs hier.


    Keller ist seit 2 Jahren erstmals wieder nass aufgewischt, und alle (!) Vorhänge und Übergardinen sind gewaschen und wieder aufgehängt. Da hat der Blütenstaub jetzt viel Platz.


    Ach ja, für den alten 100 € - Staubsauger habe ich jetzt eine neue Kombidüse für 50€ erstanden. Saugt wie Sau! :top:


    Nach all dieser Arbeit freue ich mich schon aufs Samstagabendbad.

    Ich hatte eine Woche Atemnot und Hustenreiz sowie an manchen Tage erhöhte Temperatur

    Herby, als medizinischer Laie schreibe ich das, aber ich tu's nur, weil es Dir wieder besser geht:


    Das war meiner Einschätzung nach - auch zeitlich würde das passen - die Reaktion auf die Impfung gegen Lungenentzündung. Das heißt, Dein Körper hat den Empfang unterschrieben. :)

    Nach Grippeimpfungen reagiere ich immer ähnlich; ich war sogar mal vom Werksarzt als interessantes Exemplar für den Hersteller des Impfstoffs auserkoren (heftige Reaktionen nach 11 Monaten).


    Wenn Du die nächsten Tage fit bleibst, bist Du sicherer als die meisten von uns, eine evtl. Infektion mit COVID zu überstehen. Das ist viel in der heutigen Lage. Alles Gute! :top:


    Edith ruft gerade von hinten: Hasel- und Birkenpollen auf Kurs zur Erde! Auf dem Land sagen sie sogar "Heufieber" dazu. Da kam bei Dir halt Einiges zusammen.

    Man sollte jetzt nicht einzelne User scharf angehen - ich denke, (fast) jeder hier hat so seine Grauzonen

    Das ist der Preis für mangelnde Massenkonformität und geschieht gesetzmäßit in jeder Gemeinschaft während einer schwierigen Lage. Filmthemen gibt es da zur Genüge.


    Nur finde ich, versagt ein Forum, das einstmals fahrsportlich und markenenthusiastisch Vereinigte beherbergt, als Tribunalstätte für Familienangehörige, die aus welchen Gründen immer andersherum im Kreis marschieren.


    Filmfreund und Herby, Ihr habt Eure Frauen erkoren und seid bei ihnen in bösen und guten Tagen, weil Ihr sie liebt. Immer noch. So, wie sie waren und sind. Streitet mit ihnen nicht wegen deren Lebensauffassung. Ein Vogel, dem man die Flügel bricht, weil es seiner Sicherheit dient, ist auch ein trauriger Anblick. Nicht wirklich weniger als ein Grabstein.


    Grüße an Eure Ladies.

    Georg, bitte entschuldige, ich meinte Stefans Idee. Ihr seht Euch aber auch zu sehr ähnlich! *rausred*

    Und wegen "strafbar": Das ist es ja, was wir wissen wollen (um ggf. Rücklagen bilden zu können).


    Stefans Beitrag gerade über mir - und vor allem seine Sig - treffen es mMn. genau. :top:

    Ich hab meine teilweise wieder abgemacht um zumindest ein bisschen Wärme reinzukriegen weil Keller sonst unbeheizt bis auf den Partykeller

    Puh, da sagst Du was... genau mein Problem seit 1 1/2 Jahren.

    Darf man das? Bzw. wäre ich sicher zu blöd, kurz vor dem Schornsteinfegertermin alle die krummen und geraden Isolierungen wieder so anzubringen, dass es wie vom Profi gemacht aussieht. Nachher hat der schwarze Mann noch ein fotografisches Gedächtnis. :idee:


    Die Zuschüsse habe ich ja nur bekommen, weil die Anlage "...das haben die Installateure aber vorbildlich isoliert; sehe ich selten so" ist.

    Die Jahre nach 1929 muss man nicht unbedingt wiederholen... aber wenn es doch so kommt?

    Ist das Leben dann nicht mehr lebenswert?

    Mein Opa hatte Hungerödeme (für seine Familie) und musste dennoch als Schreibtischmensch körperlich arbeiten.


    Ich weiß nicht in welchem Alter Du bist.

    Gut in der sog. Risikogruppe drin. Patientenverfügung ist vorhanden. Mein Auto führe schon längst freiwillig für die Versorgung hier im Dauereinsatz, wenn das genehmigt wäre.

    Das mit den Antikörpern läuft gut, wird aber leider dauern! :heul: Das Magazin Ticino Online hierzu in Auszügen (übersetzt):


    Humane monoklonale Antikörper, die SARS-CoV2 erkennen und neutralisieren können, wurden bei Humabs BioMed SA in Bellinzona, einem Zweig von Vir Biotechnology, Inc., identifiziert. "Die Fähigkeit dieses Antikörpers, das SARS-CoV-2-Virus zu neutralisieren, wurde in zwei unabhängigen Labors bestätigt" sagte Filippo Riva, General Manager von Humabs.


    Um Zeit zu sparen, wurde der identifizierte Antikörper bereits vor einigen Wochen an WuXi Biologics (HK) und die amerikanische Biogen Inc. übergeben. Klinische Studien werden innerhalb von 3 - 5 Monaten beginnen. (Hervorhebung von mir).


    Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Angaben auch daran, andere Antikörper von Patienten zu isolieren, die eine Infektion mit SARS-CoV-2, SARS-CoV-1 und anderen erfolgreich überstanden haben. "Diese Antikörper" ….. "könnten verwendet werden, um die Pandemie im Verlauf von COVID-19 sowie andere mögliche Coronavirus-Epidemien, die in Zukunft auftreten könnten, zu bekämpfen.


    Hoffnung ist also da, aber die Zeit ist der Feind.


    Originalartikel