Beiträge von Profi 530

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo,


    im Englischen Sprachraum gibt es den Spruch "loud pipes save lives", was bedeuten soll, dass durch das laute Motorengeräusch ein überholender Biker vom Auto besser wahrgenommen wird, auch wenn er evtl. gerade im toten Winkel ist.


    Wie seht ihr diesen Spruch bezüglich Elektroautos gegenüber Fußgängern?


    Oder kann am Ende gar ein Sportauspuff leben retten?


    Über Sinn oder Unsinn dieser Aussage kann in diesem Thema diskutiert werden.


    Viel Spaß

    Wo klemmts denn? Kannst Du nicht eindeutig beweisen, das Du bereits gestanden hast bevor Dir der Hintermann ´rein gekracht ist? :confused:


    Aber erstmal Glückwunsch zu dem geilen 2er M-Coupe... Den F22 hatte ich vor 2 Jahren auch in der Wahl, hat mir aber im Innenraum nicht behagt und daher ist es damals doch ein 3er geworden.



    Erstmal Danke :top:


    Zum einen bin ich mit der Vorgehensweise meines Anwalts nicht gerade glücklich. Zum anderen wird der Fahrzeugschaden (Totalschaden) und der Personenschaden (Schmerzensgeld, Entschädigung, Verdienstausfall) getrennt voneinander Reguliert. Daher geht da enorm viel Zeit ins Land. Der Unfall war am 23.06.16 und bis heute habe ich erst einen kleinen Teil der Gesamtsumme aus dem Fahrzeugschaden von der Versicherung erhalten. Aus dem Personenschaden noch nichts...:flop:


    Weiter und erschwerend läuft die ganze Geschichte über die Dependance. Da der Unfallverursacher in Österreich gemeldet ist und dort auch versichert!


    Ich glaube die Sache wird mich noch ein Weilchen verfolgen und nerven...:(


    Und das obwohl ich null Schuld an dem Unfall habe...:(


    Immerhin, mein neues Auto muntert mich auf....:)

    Im Übrigen hat die Staatsanwaltschaft München heute das Ermittlungsverfahren gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung eingestellt.


    Strafantrag wegen Körperverletzung wurde nicht gestellt. Im Hinblick auf die Gesamtumstände besteht kein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung. Ein Einschreiten von Amts wegen ist nicht geboten.



    Der Unfall ereignete sich bereits am 23.06.2016.


    Die Sache zieht sich echt dahin...:rolleyes: auch versicherungstechnisch ist noch einiges offen...:motz:

    Bei mir fährt des öfteren ein weisses Zweiercoupe mit Performanceparts bis unters Dach vorbei. Klingt bombastisch, sieht super aus.


    Ich mag mittlerweile, wie beim Jeep GC, weisse Autos wenn deren Formensprache nicht rundgelutscht ist.


    Alle Zeit "Gute Fahrt" !




    Danke...:top:


    Der Sound ist wirklich toll mit dem Performance Auspuff...:cool:
    Ich genieße jeden Kaltstart...dabei ist es echt gigantisch anzuhören :D


    Gruß Bernd

    Hat jetzt hier zwar nur bedingt mit dem Eingangsthema zu tun, aber lies doch mal *hier* in der 5er Sektion rein :top:
    Die gleiche Thematik ist dort auch besprochen und noch ein paar weitere Aspekte angeschnitten (DI Benziner).
    Dürfte dich interessieren.


    Danke für den Tipp!:top:


    Hat mich aber nicht wirklich auf eine Idee gebracht was ich mir zulegen könnte...:confused:

    Durchaus möglich - ich hatte mal so ne Situation dass ich nach ner Vollbremsung mit einigen Metern Abstand zum stehen gekommen wäre und im Augenwinkel dann im Rückspiegel was ziemlich schnell näher kommen sah, worauf ich die Bremse gelöst hab und auf den Standstreifen ausgewichen bin.
    Der hinter mir hat zwar auch gebremst, aber eben zu spät und der kam dann ganz knapp hinter dem Auto zum stehen das vor mir gestanden hat. Der wäre mir also auch voll reingefahren.


    Das geht ganz schnell. Wenn der Vordermann gar nicht oder nur leicht auf der Bremse gestanden ist und dann durch den Aufprall ggf. auch noch abgerutscht ist, dann rollt das Auto durch den Schlag von hinten einfach los bis es irgendwann ausrollt.


    Georg



    Klar, rückblickend macht man sich schon Gedanken...was wäre wenn ich...
    Doch das ging in dem Moment alles so schnell und auf der mittleren und rechten Spur lief es noch.

    Darf man das überhaupt, 50 Meter vor dem Stauende stehen bleiben? Man könnte doch im Falle eines Unfalles argumentieren: Hätte der Vordermann nicht 50 Meter zum Stauende gehalten, hätte das drauffahrende Auto vielleicht rechtzeitig stoppen können.




    530i F10? Es gibt jedoch nicht viele, der Motor ist fast schon ein Exot.


    Beim F10 530i gibt es echt nicht viel Auswahl, da hast du völlig recht...:flop:


    Den 535i F10 gibt es auch nicht so oft, wäre ja auch ein Turbo...hätte gerne wieder einen "Sauger"


    Hm, nicht so einfach da was zu finden....:confused:

    Vermutlich. Da Du ihn hast kommen sehen, hättest Du noch schnell auf eine andere Spur ausweichen können. Dein Hintermann wäre dann auf Deinen Vordermann aufgefahren - wegen des Abstands mit deutlich geringerem Tempo und daher mit geringerem Schaden. Du selbst wärest vielleicht ohne einen einzigen Kratzer aus der Sache herausgekommen.


    Gruss
    Andreas


    Wer weiß....nun kann ich es nicht mehr ändern! Auto ist Schrott...:heul:


    Da fällt mir ein, müsste mich mal langsam nach einem neuen Auto umsehen...;)


    Ach, mein schöner 530i mit Saugmotor...:top: Hmmm, was wäre denn ein schöner Ersatz für den 530i ?:rolleyes:

    Deshalb stehe ich nie am Stauende, sondern 20 - 50 m davor. Für den Fall eines Heckeinschlages gibt das Kompensationsweg nach vorn.



    Ich frage mich gerade, ob mich 20 Meter mehr Abstand am Stauende gerettet hätten?:rolleyes:


    Der mir aufgefahrene hatte sehr hohes Tempo drauf. Wie schnell er war weiß ich nicht, da ich das Gutachten noch nicht sichten konnte...aber das Auto auf das ich aufgeschoben wurde, kam mit ca. 120 Meter Abstand zu mir zum stehen, wie auch immer...

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1) Es lag eine Tasche o.ä. auf dem Sitz, so dass das Steuergerät glaubte, der Sitz wäre belegt.
    2) Die Sitzbelegungserkennungsmatte ist defekt (was oft vorkommt) und wurde nicht erneuert (was ebenfalls oft vorkommt weil teuer), sondern stattdessen mit einem Widerstand überbrückt, der einen belegten Sitz vorgaukelt, damit die Airbag-Fehlerlampe nicht leuchtet.


    Gruss
    Andreas


    Hi Andreas!


    Dann kommt wohl Möglichkeit 2 in Betracht, da nichts auf dem Sitz lag.


    Gruß
    Bernd



    Danke :top:

    Mach ich!