Beiträge von Detlev

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Danke. :)


    Aussenmasse sind ca. 16x13m, sehe ich das richtig (Auflösung ist etwas klein)? Und kein Obergeschoss weil Alterswohnsitz? :)

    Nein. Außenmaße sind 19 x 13,6 m. Das Haus ist ja ein Hanghaus. Vom Kellergeschoß sind die Nord- und Westseite dann ebenerdig. Dort befindet sich dann noch ein recht großes Gästezimmer, ein dazugeböriges Bad. Eine ziemliche große Hobbywerkstatt (fast 60 m²) und ein Gartenkeller.

    Aber ja: Das Haus ist so konstruiert, dass alles wesentliche auf der EG-Ebene ist. Ist mit knapp 200m² netto WFL + Terasse + Balkon ja wirklich groß genug für 2 Leute.

    Dachgeschoß ist nur Speicher. Bei 20° DN und ohne Kniestock ist da nicht viel.

    Zufällig gerade in der FAS gelesen, leider hinter einer Paywall: https://www.faz.net/aktuell/wi…-nachhaltig-18337589.html


    Daraus „…Die mehr als elf Millionen Holzöfen und 900 000 Pelletheizungen emittieren mehr Feinstaub als die rund sechzig Millionen Autos und Lastwagen in Deutschland zusammen. Im Vergleich zur Gasheizung setzt ein Pelletofen 400-mal mehr Feinstaub frei, Kachelöfen sogar tausendmal mehr… „


    Hingewiesen wird auch auf das Problem schlecht installierter und betriebener Öfen und darauf, dass die Verbrennung von Holz, aufgrund der geringeren Effizienz, mehr CO2 freisetzt als Gas und Öl.

    "Wir" kümmern uns wirklich um jeden Scheiß.


    Wenn´s nicht das CO2 ist, dann der Feinstaub.

    Wir sollten uns einfach selber entsorgen. Wer unter der Erde liegt, emittiert nur noch sehr wenig CO2 und gar keinen Feinen Staub mehr.

    Zufällig gerade in der FAS gelesen, leider hinter einer Paywall: https://www.faz.net/aktuell/wi…-nachhaltig-18337589.html


    Daraus „…Die mehr als elf Millionen Holzöfen und 900 000 Pelletheizungen emittieren mehr Feinstaub als die rund sechzig Millionen Autos und Lastwagen in Deutschland zusammen. Im Vergleich zur Gasheizung setzt ein Pelletofen 400-mal mehr Feinstaub frei, Kachelöfen sogar tausendmal mehr… „


    Hingewiesen wird auch auf das Problem schlecht installierter und betriebener Öfen und darauf, dass die Verbrennung von Holz, aufgrund der geringeren Effizienz, mehr CO2 freisetzt als Gas und Öl.

    Förderung für Pelletheizungen (2022) - BAFA, KfW & Steuervorteile
    Förderung für Pelletheizungen in 2022. So hoch fallen die Zuschüsse oder Kredite von BAFA, KfW und Co. nach BEG aus. Jetzt Förderung berechnen!
    www.energieheld.de

    Halten wir doch einfach mal fest, was derzeit gewünscht wird:

    - Öl verheizen = nogo

    - Gas verheizein = nogo

    - Holz verheizen = nogo

    - Kohle verheizen = nogo

    - Atom-Strom erzeugen = nogo


    .... blöderweise sind wir hier nicht auf den Kanaren und müssen mit irgendwas heizen,, wenn die Damen nicht frieren sollen.


    Also... alles rein in Wärmepumpen, die nun mal mit Strom betrieben werden.

    Und den benötigten Strom dafür erzeugen wir dann mit Kohle, Gas und Öl weil Wind- und Solarenergie bei uns eben nich ausreicht und vermutlich auch nie ausreichen wird eben.

    Hab viel Einblick in die 8er Szene. Luftmassenmesser, Kupplungen usw. gibt schon viele Teile die nicht mehr zu kriegen sind.


    Und viele Autos sieht man ja gar nicht mehr, weil sie eben stehen.

    Genau das ist es, was mich davon abgehalten einen späten 8er zu "halten".


    Bei einem Auto, dass einen Verkehrswert von ein paar hundertausend Euro hat, kann man vielleicht noch irgendwas "deigseln" mit entsprechendem Geldeinsatz. Bei allen anderen Autos, ist dann Ende Gelände.

    Ich werde bald 51. :)

    Mein Beileid :p


    Unsere Autos werden alle den Bit-Tod sterben - egal wieviele Ersatzteile wir uns einlagern.

    Dasselbe habe ich hier in diesem Forum schon mal vor ca. 10 Jahren postuliert. Damals hat man mich "ausgelacht" auf breiter Front.


    Argumente:

    - "Ersatzteile (zumindest für teure Autos) wird es immer geben.

    - Wenn´s keine Ersatzteile mehr gibt, findet sich immer einer Hersteller/Tuner/or what ever.. der das Ersatzteil herstellt.


    Ich hab mich damls einfach mal weiter rausgehalten... Kommt Zeit, kommt Einsicht.

    Alle, aber wirklich ALLE, Autos, die heute so "emittiert" werden, haben Sammlerstatus = 0 weil das erste elektonische Bauteil, was den Geist aufgibt, das Fahrzeug für immer "stilllegen" kann (nicht muss, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß).

    Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass wir in Deutschland mehr Holz verfeuern als bei uns nachwächst, erscheint mir jetzt nicht unbedingt sinnvoll oder nachhaltig. Und auch das jetzt anfallende Holz aus diversen Schadensereignissen kann man halt nur einmal verbrennen, danach dauert es wieder.


    Pelletheizung hat sicher eine Berechtigung für besondere Fälle, aber nicht in der breiten Masse, die große Förderung war noch nie sinnvoll.


    Für mich wäre die Lösung ganz einfach: Heizen mit Holz ja, aber nur wenn ausreichender Besitz eigenen Waldes nachgewiesen wird in dem sichergestellt ist, dass mindestens das selbst verfeuerte Holz nachwächst.

    Gut und schön... dann muss man sich allerdings auch fragen, warum Deutschland den Export von heimischen Hölzern überhaupt erlaubt und warum die bayrische Staatsregierung ungeheure(*) Einschlagmengen an "fremde" (**) Länder verkauft.


    (*) War wohl in 2020 das fast das komplette Abholz der bayrischen Staatsforsten. Und das ist wirklich ne ganze Menge.

    (**) in diesem Fall 2020 und 2021 an Österreiche Unternehmen

    Mein Kärcher ist seit nunmehr über 2 Monaten in der Reparatur.


    Ein elektronisches Bauteil ist hinüber und der Händler wartet seit dieser Zeit, dass der Hersteller das Ersatzteil liefert.

    GsD hat der Händler mir ein fast gleichwertiges Gerät als Ersatz zur Verfügung gestellt.

    Das Ersatzteil für den Kärcher ist immer noch nicht da. Mittlerweile steht der nun fast genau ein halbes Jahr da rum....... :kpatsch:

    Bin mal gespannt, ob der repariert werden kann bevor ich umziehe.


    Meinem Schager hat die BMW inzwischen mitgeteilt, dass er das Auto zwar vielleicht im Dezember bekommt (530d) allerdings ohne FLA. FLA ist momentan für das Modell nicht lieferbar.


    Ich sollte meinen Nachfolger ja auch "unverbindlich" im Dezember bekommen. Der Händler hat aber immer noch keinen LT. Mit anderen Worten: Das wird wohl nix.

    Inzwischen etwas weiter....


    Raum zwischen Garage und Wohnhaus mit Rollstuhlgerechter Rampe (noch nicht verfugt, was inzwischen passiert ist).




    Terrasse (Ebenfalls noch nicht verfug, auch inzwischen passiert)



    Das Gäste-WC ist inzwischen halbswegs fertig. (Gestern sind auch die Möbel eingetroffen dun montiert)


    Charakter wird sich in Zukunft über Form, connectivity und die Farbe des Veganen Innenraums definieren…

    Dann scheide ich aus als "Premiumkunde". Kann ich auch ein beliebiges Auto Korea odewr sonstwo fahren.


    Form mag mich noch ansprechen. Connectivity = Wurscht. Veganer Innenraum = NoGo.

    Ziemlich simpel.... spart mir dann (ungewollt) ne Menge Geld..... ;)

    Vor 20 Jahren hat man geschwärmt wie leise und Laufruhig ein säuselnder 8- oder 12-Ender ist.

    Wenn noch leister und ruhiger wird, ist es jetzt plötzlich ganz furchtbar schlimm.

    Zweifellos ist Deine Erfahrung im Umgang mit 12-Zylindern eher unterpriorisiert. ;)


    Außerdem wird es nicht ruhiger. Nur wird das 12-Zylinder-Geräusch (das durchaus sehr unterschiedlich ausfällt, je nach Hersteller und auch nicht immer nur säuselnd ist) nunmehr durch ein Straßenbahngeräusch ersetzt. Das ist aber gar nicht der Auslöser für mein Posting #13.016


    Wohlgemerkt: Ich bestreite ja gar nicht die Existenzberechtigung von BEVs oder im geringeren Rahmen auch PHEVs. Das war nicht der Auslöser.

    Es ging mir vielmehr um die "Vielseitigkeit" der verwendeten Argumente. DAS ist das eigentlich Lustige.

    Das wird ein humorloser Mensch wie Du allerdings eher weniger verstehen.