Beiträge von yade

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Nun moment. Ich als Verkäufer kann natürlich sagen, besser gesagt denken, "Oh mist, der Strolli will jetzt unbedingt das Auto in Zitronengelb, den werd ich sicher mies verkauft bekommen. Da gebe ich eben etwas weniger Nachlass und senke den kalkulierten Restwert im Hintergrund ab, damit ich das Ding später nicht so teuer einkaufen muss". Dann ändert sich natürlich auch der LF unabhängig vom Leasingfaktor welche im Leasingprogramm standardmäßig hinterlegt ist.


    Allerdings muss man hier stark unterscheiden, um welche Leasingkonstrukte es sich beim jeweiligen Händler handelt. Sprich: Hab ich als Autohaus das Restwert-Risiko, da ich zum Rückkauf verpflichtet bin? Hat der Hersteller das Risiko, weil dieser das Fahrzeug zum kalkulierten Restwert zurückkauft und verkauft es über die GW-Abteilung wieder über einen frei verhandelten Preis ans AH?


    Da gibt es ja etliche unterschiedliche Varianten. Allein unter den verschiedenen Herstellern allgemein als auch in einzelnen Herstellern selbst. Kann man pauschal wenig aussagekräftig beantworten.

    Im Endeffekt bestimmt dahingehend der kalkulierte Restwert im Hintergrund den Leasingfaktor u.a. Und dass Ausstattungsmerkmale oder besondere Farben diesen beeinflussen ist mir nicht bekannt. Die dahinterliegende Algorithmen wären ja hochkomplex.


    Alle Zeitraum X werden mal die Restwertprognosen einzelner Modelle angepasst. Das wars dann aber auch schon.

    Nein, dass konnte man schon mit dem Angebot machen. Ich hatte schon vor Auslieferung positive Bescheide vom Land NRW und der Bafa, die stehen dann unter dem Vorbehalt der Zulassung. Auszahlung ist dann erst nach Anmeldung. Für die Zusatzprämie muss ich jetzt nochmal mit der Bafa in den Ring steigen; wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die auch gleich mit beantragen können.

    Ja - für die letztendliche Förderhöhe entscheidet allerdings das Erstzulassungsdatum. Damit liegt ihr ja bei der momentanen Maximalprämie i.H.v. 6.000,- EUR.

    Da macht man ja absolut nichts verkehrt! :top:


    Die nachträgliche Prämie wird bedingt durch die Erhöhung der Umweltprämie sein (+ 2.000 EUR). Jeweils halb und halb ergibt das Brutto bei VW wohl die 1.190,00 EUR sowie durch die BAFA 1.000,-


    Alles richtig gemacht.

    Ihr lieben Uhren-Freunde. Auch wenn es sich bei meiner Frage um eine Automatik-Uhr handelt, suche ich Hilfe.


    Ich habe zuhause noch einen Tag Heuer Chronograph (Modell CK1112 aus '98). An für sich nun nichts besonderes, würde die Uhr allerdings gerne wieder ins Leben rufen..


    Die Uhr hat derzeit noch ein abgenutztes Lederarmband. Dieses würde ich gerne durch ein Edelstahl-Armband ersetzen. Würdet ihr das bei einem solchen Modell noch mit einem Originalband auf Vordermann bringen oder gibt es dahingehend sinnvollere Varianten diese nochmal aufzuhübschen?


    Bin leider kein Uhrenexperte, wenngleich ich passionierter Uhrenträger bin. Tipps? Ratschläge?

    Wird von jeder Zulassungsbehörde unterschiedlich gehandhabt. Manche Zulassungsstellen sind momentan komplett dicht, manche machen etwas auf Termin, bei anderen kannst Du als Zulassungsdienst/Autohaus wie von Stefan beschrieben die Kiste abstellen und warten bis wann du die Dokumente und Schilder zurückbekommst.


    Die Hersteller reagieren allerdings bereits und stecken Ziele herab für Autohäuser (gut, Liefertermine sind ja mittlerweile nicht mehr planbar, von daher nicht mehr als richtig so). Aber gerade hinsichtlich der CAFE-Thematik in Europa bleibt es interessant, inwiefern die CO2-Grenze von durchschnittlich 95 Gramm angetastet wird. Unter normalen Umständen war es bereits ein unvorstellbares Problem dahingehend Ziele zu erreichen, jetzt erscheint das als komplett unerreichbar.

    Bei uns gibt es schon erste Info, dass im nächsten Step Clubs, Kinos, etc. geschlossen bleiben sollen. Man warte die Entwicklung Anfang kommender Woche ab um weitergehende Maßnahmen zu ergreifen hinsichtlich "Schließungen" von Geschäften/Einrichtungen.


    Umliegende Einkaufsmärkte scheinen stark frequentiert, aber ich denke es ist noch genug für alle da...;)

    Primal geht es eher um die durch die Inzahlungnahme entstandene "Prämie", die ggf. wegfällt.



    Da ist es eine Einzelfallbeurteilung. Im Idealfall findet man mit dem Autohaus eine passende Lösung (bspw. Inzahlungnahme trotz eines Totalschadens mit passabler Lösung für beide Seiten).




    Gottlob mir noch nicht passiert. Allerdings nicht abwegig. Als Händler wird dir so ein Geschäft dann schnell zum bad deal, da der Hersteller Dir die Prämie nicht gewährt (im Übrigen wird sowas normal sehr streng kontrolliert; Verkäufer konstruieren teilweise interessante Konstrukte um die Prämien abzusahnen). Im Kaufvertrag kann sich ein Händler nur damit absichern, dass die Inzahlungnahme wie vereinbart stattfindet und der Endpreis nur damit gültig bleibt (setzt natürlich auch voraus, dass das Gut in dem Fall in beschriebenem Zustand ist).

    Ehrlicherweise: die nächsten 6 Monate werde ich noch keinen Bedarf haben. Aber mein Auto ist jetzt mit 12 in nem Alter wo ich den Markt beobachte.
    Wie streng seid ihr bei gewerblich? So ne Gewerbeanmeldung für die PhotovoltaikAnlage ist ja schnell gemacht. Reicht das?
    In welchen Regionen bewegen wir uns mit den Gewerbeangeboten? Kannst mir auch gerne ne PN senden

    :)


    Danke. Papst


    Zusatz: warum sind eigentlich oft Gewerbeangebote deutlich besser als für privat?



    Es reicht ein Gewerbe. Hast Du eine Gewerbeanmeldung bist du bezugsberechtigt. Anders würde es jetzt bei Konditionen für Flotten-/Großkunden aussehen. Aber das ist ja ein anderes Thema.



    Wir bewegen uns da in Regionen mit Leasingfaktor 0,4-0,6 über viele Modelle, vor allem im Bereich der "größeren" Bestandsfahrzeuge (308, 3008, 5008, 508). Einen neuen 508GT als 180-PS-Diesel mit sehr guter Ausstattung gibts da schon um die 200,- EUR brutto. Hat mit der bevorstehenden Co2-Thematik zu tun - und natürlich als Antwort der aggressiven Preispolitik aus Wolfsburg ;). Ist ja im Übrigen alles kein Geheimnis.



    Warum besser? Puh - der Markt der Gewerbekunden ist hart umkämpft und ein Gewerbekunde least ja tendenziell wieder und wieder...



    Inklusive allem kein schlechter Kurs.



    Sofern gewerblich komm' gerne mal auf mich zu.

    ;)



    Gewerbeleasing haben wir bei Peugeot momentan irre Angebote. Und das sollte keine Werbung sein, lediglich weitergegebenes Insiderwissen.

    ;)

    Bei den vorgetragenen Gedanken kommen mir immer noch die ganzen Promillefahrer in den Sinn, von welchen niemand was mitbekommt. Aber irgendwann deren und das Glück anderer ausgereizt ist.

    :mad:

    :(



    Edit: Wobei mir ja nicht klar ist was schlimmer ist. Wer mal extrem übermüdet Auto gefahren ist, weiß das sicher. Aber dann hält man eben vernünftigerweise am nächsten freien Platz an. Bei Alkoholeinflüssen regiert ja die Übermütigkeit (was ein gutes Wortspiel) und selten der Gedanke, man könne kein Auto mehr bewegen.



    Aber das ist OT.