Beiträge von yade

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.

    Im Prinzip würde ich fast garnichts einschränken bei der Ausstattung. Bei den vorhandenen Schnittstellen (System AH <> Mobile.de) sind so oft Fehler, dass dir ggf. viele Fahrzeuge durch die Lappen gehen, die aufgrund der Filterung dann nicht angezeigt werden, welche am Ende vielleicht doch die gesuchte Ausstattung haben.


    Allerdings macht das die Suche nicht weniger müßig...

    Nunja man kann schon mal ein Schnäppchen machen - ich hatte letzten Monat einen Skoda Fabia Combi (EZ 2008; 148.000km; Erstbesitz) mit frischem TÜV für 2.800,00 EUR geschossen (von privat). Der soll auch nur einen ollen Dienst bringen, um ab und zu einzukaufen, Hundetaxi spielen und selten mal den Erstwagen der Eltern ersetzen. Bis auf paar optische Dinge ist der super in Schuss.


    Schon in eine solche Richtung geblickt? Kann ja dann bei dem Budget auch durchaus schon was jüngeres sein als der von mir angesprochene.

    Ach komm, bitte nicht ^^


    Die Frage an Uberto lautet ja auch - auf was haste Bock? Mir klingt es so, dass es garnicht zwingend nur günstig & haltbar sein soll. Sondern vielleicht auch ein klein wenig "Lust" auf ein gefälliges Auto mitspielt? Sonst wären ja Kandidaten wie E36, E46 Compact garnicht im Spiel gewesen, oder? Denn die meisten Fahrzeuge aus der Generation sind ja wirklich Krücken oder tickende Zeitbomben (316ti, 318ti bspw.).


    Als autoaffiner Mensch würde ich mir bei allem Respekt keinen Avensis, Prius, Jazz vor die Tür stellen. :rauchen:

    Gute Idee - manchmal habe ich ja auch Lust auf solche "Projekte". Schrecke dann aber doch immer wieder zurück.


    Überlege schon seit Ewigkeiten mal Bier selbst zu brauen - bisher nicht angegangen. Wäre aber ein anderes Thema als das hier genannte Brot. Welches im Übrigen absolut gut aussieht.

    Unterm Strich steht wohl ein Verbrauch von etwa 5 Litern/100km (beim Qashqai e-Power). An sich ja nicht mal so verkehrt. Ob es denn jedoch diese aufwändige Technik wert ist?

    Dann mal herzlichen Glückwunsch zum Neuen.


    Zu den Fragen kann ich nichts beitragen - jedoch finde ich kannst Du auf 'ner 6-stündigen Fahrt durchaus einiges herausfinden und testen. Vielleicht sogar besser als wenn man seinen Neuen nur 20km nach Hause fährt und dann nur im stehenden Auto sitzt. ^^


    Viel Spaß und gute Fahrt!

    Hat KL wegen der Amis und dem $ ein etwas höheres Preisniveau, als z. B. im nahen KiBo/Alzey?


    Z. B. https://sv-kibo.de/wp-content/…23/05/Flyer-Innen2023.pdf


    https://sv-kibo.de/sample-page/vereinslokal/

    Würde ich nicht unbedingt sagen.


    Lokale mit ähnlichen Preisen ob dem von Dir verlinkten Italiener findet man auch in KL.


    Einzig Immobilien, bzw. insbesondere Mietpreise (bspw. EFH) sind verseucht durch zahlungswillige Amis ^^

    Das was michel sagt.


    Der "nicht-digitale-Kaufvertrag" rührt sehr wahrscheinlich daher, weil er das Fahrzeug logischerweise (noch) nicht in seinem "Warenwirtschaftssystem" im Bestand hat, da die AHG den ja noch nicht gekauft hat. Somit kann er auch keinen Kaufvertrag "as usual" erzeugen. Eventuell gäbe es Blanko zum Selbstausfüllen am Rechner auch Formulare, aber nunja. ^^

    Naja da wäre die erste Anlaufstelle ja mal das Gericht, welches euch diesen Beschluss zugestellt hat, euer Ansprechpartner. Bis zu einem Urteil vergehen ja definitiv ein paar Schritte, über welche man fortlaufend mittels Postzustellung informiert worden sein müsste (Anzeige - Anhörung - Klageschrift - Gerichtstermin - Urteil ?).

    Wir hatten mal eine "Schulung" - besser gesagt einen Vortrag - erhalten dahingehend. Ich meine es war von der KFZ-Innung, o.ä. War eine ganz einfache "Hochvolt-Schulung" für Nicht-Mechaniker (Verkäufer, Serviceberater, etc.pp.). Kann mich nunmehr an keinen einzigen Brocken Inhalt erinnern :D

    Bei Aldi nutze ich die Selfscan-Kasse fast ausschließlich, da mittlerweile ja seltenst mehr als 1 Kasse geöffnet ist und mir die Schlange zu lange ist. Auch das Prinzip mit der "doppelten Kasse" finde ich sehr smart gelöst.


    Aufgrund der Selfscan/checkout-Kasse ziehe ich Aldi mittlerweile oftmals nach Feierabend dem Lidl vor - weils einfach schneller geht.

    Statistisch sicher auch rasseabhängig. Aber wenn ich mal davon ausgehe, dass selbst unser im Großen und Ganzen gesunder Promenadenmischling das letzte halbe Jahr gute 500 Euro geschluckt hat (besser gesagt der Tierarzt) kann ich es jedem zumindest mal empfehlen gegenzurechnen. Bei den genannten 500 Euro rede ich nicht mal von aufwändigen Behandlungen, sondern von zwei kurzen (!) Besuche beim TA (Allgemeiner Check inkl. Blutbild + eine Spritze für Rückenschmerzen).


    In Hinblick auf viele sozialschwachen Hundehalter wäre eine Pflicht einer KV garnicht so abwegig - aber "wo fängt es eben an und wo hörts auf"... Mir sind jedoch Fälle bekannt, bei denen entweder die Behandlung des Tieres auf der Strecke blieb als auch schon Hunde dann ins Tierheim wandern mussten. Selbige Probleme kann man vermutlich auf Katzen oder andere Haustiere platzieren.

    Haftpflichtversicherung ist wichtig, keine Frage.


    Aber haribos Hinweis betreffend der Krankenversicherung greife ich gerne mit auf und schließe mich an. Unbedingt abschließen wenn der Hund noch jung ist. Im Übrigen sind es nicht nur die OP-Kosten - auch normale Behandlungen laufen mittlerweile in beachtliche Beträge...