Beiträge von mike49

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    gibt es den aktuellen 330d auch nur mit Automatik? Wusste ich gar nicht.


    Ja, gibt es nur mit Automatik. Das hat mich zunächst auch ein wenig hadern lassen, habe mich dann aber - mangels Alternative - auch für den 330d entschieden. Wird (hoffentlich) schon nicht so schlimm werden mit der ZF 8-Gang...


    Da meiner jetzt schon im Februar fällig ist war eh nur der 320d als Alternative verfügbar und der kam definitiv nicht in Frage da zu lahm und vor allem zu rappelig. Wenn ich (bzw. meine Firma) schon > 50k für ein Auto ausgebe dann bitte auch mit einem vernünftigen Motor. Da ist der jetzt bald kommende 325d leider auch keine Alternative wg. 4-Zyl. und die Zwangskopplung von Allrad und Automatik im 335d möchte ich mir schon gar nicht antun. Habe auch erhebliche Zweifel, dass der 335d im Alltagsbetrieb nennenswert flotter ist als ein 330d ohne xDrive.


    Fazit: Wenn es denn ein halbwegs potenter Diesel werden soll und man nicht gerade unbedingt auf xDrive steht bleibt eigentlich nur der 330d übrig im F3x.

    Habe mittlerweile mit dem zuständigen Service-Berater gesprochen:

    Die Daten wurden angeblich so aus dem Schlüssel ausgelesen (d.h. das Auto meldet so 'selbständig' seinen Inspektionsbedarf an - Stimmt das?) Begründung: Bei extremer Kurzstrecke (7.500 km p.a.) bestünde die Gefahr, daß die Zündkerzen verkoken und müssten daher getauscht werden.

    Für mich noch nicht ganz befriedigend diese Erklärung...

    Nein, ist definitiv nicht normal und laut Serviceplan auch nicht vorgesehen! Wieso "mussten" Neue rein? Wer sagt das? Und mit welcher Begruendung? Wurde vor dem Tausch wenigstens beim Kunden nachgefragt ob das so ok ist? Das waere das Mindeste.

    Musste deine Mutter die Kerzen bezahlen oder wurden die auf Kulanz getauscht? Stichwort Motorprobleme bei den 4-Zylindern!


    Leider wurden die ohne Rückfrage getauscht. Wären angeblich halt 'fällig' gewesen.

    Rechnung habe ich noch nicht gesehen, werden aber wohl mit draufstehen (keine Kulanz).


    Kerzen beim ersten Service nach 2 Jahren und 15'000KM tauschen, spinnen die? :apaul:

    Toent nach Abzocke...


    Ist eigentlich eine sehr gewissenhafte Werkstatt, der ich keine Abzocke unterstellen möchte...

    Diese unnützen RFT sind das erste, was runterfliegt; war bei meinem E60 auch so. Was das Felgengewicht angeht, ist das für mich nicht wichtig - ich brauche den nicht zum racen. :);)


    Dann sollte der 325d eigentlich genau die richtige Motorisierung für dich sein. Der ist schon deutlich kultivierter als der ziemlich rappelige 320d (habe den selber über 150tkm) gefahren und hat ordentlich Kraft in allen Lebenslagen.

    Klar geht der 330d nochmal deutlich besser (spez. der neue mit 245PS), allerdings fühle ich mich im 325d eigentlich immer ordentlich motorisiert.

    Bei flotterer Fahrweise sollte sich der Vebrauch wohl so bei ~ 8,5 - 9l einpendeln. Mein Rekord lag mal bei 12l, da bin ich dann aber auch knapp 500km in 3h gefahren :D


    Schönes Auto hast Du dir da ausgesucht ;)

    Ich bin mit meinem 325d (EZ 2/2010, hat jetzt 15tkm) nach wie vor sehr zufrieden.

    Nur die sackschweren 18-Zoll Felgen mit den RFT-Reifen würde ich wohl nicht mehr nehmen: Sieht zwar klasse aus und die Strassenlage ist 1a, allerdings kriege ich den Verbrauch jetzt nicht mehr unter 8l und das Temperament hat auch - zwar nur leicht - aber eben doch spürbar gelitten.

    Da er aber immer noch locker seine v-max erreicht (Tacho 252 = echte 240km/h) nicht wirklich tragisch. Ansonsten wirklich ein tolles Auto, spez. das neue Navi Prof. und der 3l 6-Zylinder machen richtig Spaß.


    Sorry, aber doch das ist möglich. Die 4-Zylinder hängen ohnehin konzeptbedingt besser am Gas und lassen höhere Drehzahlen zu. Wenn Du dann gechippte 200 PS aus dem 2,0l-Diesel inklusive Mindergewicht hast, dann sieht man mit dem 325d jedoch in der Tat ziemlich alt aus. Wenn dann noch ne' Opamatik vs. 6-Gang beim 320d E9x dazukommt wird es noch übler. Aber Speed ist ja nicht alles...


    Eines vorweg: Den Vergleich gechippt vs. Original halte ich aus vielerlei Gründen für daneben, lasse mich jetzt aber trotzdem mal kurz drauf ein:

    Das Mehrgewicht bügelt der 325d locker mit seinem Drehmomentverlauf weg. Der gechippte 320d stellt die Leistung in einem deutlich schmaleren Drehzahlband zur Verfügung. Ich glaube, folgendes Video von einem 325d hatte ich hier irgendwo schon mal verlinkt:

    http://www.youtube.com/watch?v=a-2X1EpPeXI

    Das spiegelt ziemlich exakt wider, was auch mein 325d an Fahrleistungen bringt. Ein 320d ist davon sehr weit entfernt. Und wenn ein gechippter 320d dem 325d spürbar davon fahren sollte, dann müsste der z.B. die 0-200 in deutlich unter 30s schaffen. Halte ich nicht für realistisch...

    Beim 325d tanzen Dir die gechippten 320d vor der Nase herum ;).


    Sorry, aber das ist Quatsch!

    Nach > 150tkm im 320d und jetzt 15tkm (in 3 Monaten) im 325d kann ich dir sagen, dass der Unterschied in den Fahrleistungen sehr deutlich ist. Mein 325d macht auf ebener Strecke und mit 18-Zoll Mischbereifung die 0-200 (echt, nicht lt. Tacho) in 30-31s. Der 320d brauchte dafür ca. 12s länger (mit 17-Zoll). Ich glaube kaum, dass man das durch Chippen aus der Welt schafft.

    Und die Laufkultur und Kraftentfaltung des 6-Zylinders lassen sich nach meinem Kenntnisstand auch nicht 'herbeichippen' ;)

    Start-/Stop gab es z.B. nur für die 4-Zylinder, bei den 6-Zylindern hat BMW da vergleichsweise wenig gemacht.

    Ausdrehen vom Diesel bis in den Begrenzer bringt meiner Meinung nach - egal von welchem Diesel wir reden - selten was, wenn überhaupt.


    In dem von mir verlinkten Video sieht man ja schön, dass er die Gänge jew. bis ~ 4.500 U/min ausdreht. Und wirklich langsam scheint das ja nicht zu sein ;)

    Der Diesel hat tatsächlich ein Drehzahlband bis rund 4500 1/min. Schaut man sich aber das Drehmoment-/Drehzahl-Diagramm an, sieht man schnell und deutlich, dass das Drehen dieses Motors über 4000 1/min kaum was bringt.


    Anhand eines (Motor-)Drehmoment-/Drehzahl Diagramms kannst Du das gar nicht beurteilen.

    Entscheidend ist, ob das Drehmoment am Rad (nicht das des Motors!) nach dem Hochschalten höher ist als bei der Schaltdrehzahl im vorherigen Gang ;)


    Also meiner ist mit jetzt 12tkm schon noch etwas drehfreudiger geworden als mit 2tkm.

    Vielleicht hilft Dir ja dieses youtube-Video von einem 325d Schalter, so in etwa ist meiner jetzt auch von der Drehfreude her (ebenfalls Schalter):

    http://www.youtube.com/watch?v=a-2X1EpPeXI

    Gruß