Beiträge von fliplordz

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo zusammen,


    ich habe mir vor paar Wochen wieder einen BMW zugelegt nach zweijähriger Abstinenz. Das Auto ist ein Z4 E89 10er Modell. Dieser besitzt einen Kompfortzugang (öffnen/schliessen ohne Schlüssel). Als ich beim Händler das Auto besichtigt habe hat hier alles Einwandfrei funktioniert. Jetzt wollte ich es daheim ausprobieren, und siehe da es geht nicht. Das Fahrzeug reagiert weder auf das anheben der Türverriegelung noch sperrt es zu wenn ich das Feld an der Türverriegelung betätige. Schliesse ich mit der FB auf und versuche das Auto ohne Schlüssel einstecken zu startet funktioniert dies Einwandfrei. Ich habe bereits die Batterien getauscht, sowie im CIC Menü die Komfortschliessung geprüft. Diese ist aktiviert. Hat hier jemand einen Tip was dies sein könnte? Ich war gestern beim freundlichen, aber die hatten keine Ahnung bzw. meinten es liegt ein Defekt vor. Dann würde aber mmn der Motor auch nicht starten?


    VG

    Doch die stehen drin. Sind auch alle drin, nur bei einem hat er einen Fehler gemacht. Und den mit Absicht da ich sonst laut Tarif in eine höhere Gehaltsgruppe müsste. Aber das muss geändert werden. Ich lann falls dies noch eine Auswirkung hätte noch mal extra hier reinschreiben.

    Danke schon mal. War ich ja größtenteils richtig gelegen mit meiner Einschätzung zu 3-4. Gehören die Formeln heutzutage doch noch rein. Ich werde meinen Chef wohl nochmal darauf ansprechen müssen. Vor allem nachdem meine jährlichen Bewertungen immer ganz anders und viel besser ausgefallen sind. Das hinterlässt einen faden Beigeschmack.
    Ein Einser Zeugnis wird er mir sicher nicht ausstellen. Mit dem Chef ist nicht gut verhandeln. Er hat seine Meinung und die haben alle zu akzeptieren :mad:

    Hallo zusammen,


    ich habe ein Zwischenzeugnis von meinem AG bekommen. Da ich dies für die Anmeldung zum berufsbegleitenden Studium angefragt hatte war mein Chef nicht sehr begeistert und ich denke dass er mir damit eins auswischen will, da ich mich damit ggf. auch bei anderen Firmen bewerben will die meinen Wunsch zum Studium fördern. Das Verhältnis ist nicht das beste. Leider kenne ich mich hier gar nicht aus.


    Mein Hintergrund: Netzwerkadmin für LAN/WAN/WLAN/VOIP/CTI und VC


    "Herr XXX verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das er auch bei schwierigen Aufgaben effektiv und erfolgreich einsetzt. Seine gute Auffassungsgabe ermöglicht es ihm, auch schwierige Situationen sofort treffend zu erfassen. Besonders hervorzuheben sind seine ausgeprägten Fähigkeiten, schnell und richtige Lösungen zu finden.


    Herr XXX zeigt bei der Erfüllung seiner Aufgaben großes Engagement und Eigeninitiative. Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall ist er belastbar. Herr XXX arbeitet stets routiniert, präzise und zügig.


    Er ist jederzeit äußerst zuverlässig und genießt unser absolutes Vertrauen.Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielt er immer gute Arbeitsergebnisse. Herr XXX bewältigt seinen Aufgabenbereich stets zu unserer vollen Zufriedenheit.


    Sein Verhalten gegenüber Arbeitskollegen, Vorgesetzten und Kunden ist vorbildlich."


    Da nur ein Zwischenzeugnis gibt es keine Abscheidsformel sondern nur Dank für die bisherige Zusammenarbeit und weiterhin viel Erfolg.


    Ich persönlich wurde immer auf diese Formeln sensibilisiert die ich hier aber nicht finden. Sieht für mich so wie eine 3-4 aus. Danke schon mal.

    Kurze Zwischenfragen: Bei der Telekomdividende hat man ja dieses Jahr die Wahl ob Ca$h oder neue Aktien.
    Nun habe ich die Optionen im Depot, blicke aber nicht nach welchem Kurs die neuen Aktien gekauft würden? Weiß das jemand? Zu dem Kurs am genannten Stichtag, Kurs Ende Mai oder dem Kurs am Ausgabetag der Dividenen? Habe da zwei Daten in der Mail gelesen, diese aber nur überflogen.

    Eigentlich wird das Auto fast nur noch Stadtverkehr und Kurzstrecke genutzt (2-4km). Also eigentlich das schlechteste Profil. Die Anlage schaltet um kurz bevor ich das Auto abstelle :( Trotzdem haben wir relativ wenig Benzinverbrauch dafür. Momentan so um die 8-9l. Gasreichweite haben wir 500-650km bei einem Verbrauch von ca. 10l Gas au 100km. Usere Anlage schaltet auch bei ca. 38C um. Und wir tanken Benzin auch immer voll. Die paar Kilo mehr haben wir noch nie gemerkt anhand vom Verbrauch.


    Unser Fahrprofil auf den Langstrecken ist dafür ein anderes, fahren nie über 120km/h. Meist sogar nur um die 100 Tacho um an den LKWs vorbeizukommen. Liegt aber an der Übersetzung, das Auto macht ab 120 einen Höllenlärm im letzten Gang :mad:
    Dafür kommen wir auf Gas bis zu 650km auf der Autobahn :)


    @ Feuerwehr. Bei deinem V8 wundert es mich nicht, aber Doc hat ja nur ein 316i. Der ist ca. so groß wie der 4 Zylinder im Fiat. Müsste also eingetlich identisch sein.

    DocMonka: Ich hab mal dein Spritmonitorprofil mit unseren Gasauto verglichen. Du kannst ganz schön oft Benzin? Wir kommen mit ca. 50l Benzintank um die 10 -15 000km bevor wird hier erneut nachtanken müssen. Ist mir jetzt auch schon bei einigen anderen aufgefallen. Braucht die Anlage bei euch so lange bevor sie umschaltet? Wir haben nur einen 4 Zylinder auf Gas brauchen aber so gut wie nie Benzin. Haben seit dem Einbau vor 2 Jahren (25tkm) erst drei mal mit richtigem Benzin nachtanken müssen :D

    Kurze Zwischenfrage... Was wäre zu empfehlen für einen totalen Antisportler, der sich bisschen mehr bewegen möchte... Eher MTB oder Rennrad? Wo lösen sich nicht gleich alle Muskeln auf? :crazy::D
    Ich muss langsam aber sicher was für die Fitness machen :heul:


    E-Bike oder Mofa, da muss man auch antretten um es zu starten :D
    Renner. Weniger Gewicht und Alltagstauglich. Kommt man schnell rein und kosten auch nicht mehr die Welt.

    Bei einem guten Fully kannst du ja eh meistens die hintere Feder UND die vordere Feder sperren (Lockout). ;)


    Mit einem Fully biste wie ich finde für fast alles gerüstet...okay es ist meistens etwas schwerer...:rolleyes:;)


    Da hier auch von Super/Baumarkträdern die Rede war. Die haben sowas oft gar nicht. Und kein Lockout sperrt zu 100%. Selbst an den teuren Fahhrädern nicht :mad:


    Auch eine Preisfrage. Einsteigerfullys gibt es ab ca. 1200€. Ein Hardtail kostet nichtmal die Hälfte und hat schon durchschnittliche bis gute Ausstattung und wiegt einiges weniger. Für den Weg zur Arbeit perfekt da schleppt man nicht das überflüssige Gewicht mit rum. Aber es hat ja nicht jeder mehrere Bikes zur Verfügung :D MTBs sind mir hier in der Stadt eigentlich auch schon zu schwer. Hier muss auch bald ein CC oder Citybike her. Das dann ggf. mit Elektrohilfsantrieb

    Es kommt wie immer und überall auf den Einsatzbereich an.


    Scheibenbremsen braucht man nicht wenn man damit durch die Stadt zur Arbeit radelt oder kleine Touren auf befestigtem Untergrund macht. Scheibenbremsen haben höheren Wartungsaufwand da eben flüssigkeiten und Beläge öfter gewechselt werden müssen.
    Auf meiner Stadtschlampe habe ich auch nur wartungsarme V-Brakes. Vor allem schafft hier jeder den Tausch von Teilen der einen Schraubenzieher halten kann.


    Grip Shift... Die hatte ich schon lange nicht mehr :D


    Federgabel vorne/hinten wird oft überschätz im normalen Gebrauch. Ohne Federung strampelt es sich leichter. Vor allem die Federung hinten bei Fullys kostet Kraft da die meiste Energie nicht in den Vortrieb geht sondern in der Federung verpufft. Solange du den Hinterbau nicht vernünftig sperren kannst rate ich immer davon ab ausser du willst richtige Touren fahren. CC, DH oder Trails in den Bergen. Für alles andere ein Hardteil mit Federung vorne wenn es eine sein muss.

    Das ist an für sich nicht weiter wild wenn KM nachgewiesen werden können bzw. zu den Papieren & Abnutzungen passen.
    Für den Fall dass der Wagen noch nie in D zugelassen war musst du für die Erstanmeldung aber ca. 200€ rechnen.
    Da der Verkäufer aber "von seinem M3" spricht dürfte die Zulassung in D schon gelaufen sein.


    Es können weder die km nachvollzogen werden, noch ist eine Dokumentation über die letzten 100tkm vorhanden. Das Scheckheft wurde bis 60tkm gepflegt. Wenn die Zeit reicht fahre ich heute oder morgen da vorbei, ist nur 10 min weg von mir. Ich denke aber für mich ist er damit schon durch.
    Am Samstag schaue ich mir noch das rote 328er Cabrio am Ende der Welt an :D

    Naja so viel erwarte ich auch nicht. el. Sitze ist kein must have, dafür hätte ich gerne abblendende Spiegel. Und Freundin braucht immer Hämoridengrill, wobei ich darauf auch verzichten kann. Das Fahrzeug kommt wohl aus Italien da Sprachversion und Bordliteratur in italienisch sind.

    Probefahrt ist leider nicht möglich da das Auto nicht angemeldet ist. Die Ausstattung ist recht spärlich, aber was braucht man schon in einem M3 ausser den Motor? :D


    Das Fahrzeug ist nicht konserviert wenn ich das hier richtig sehe:
    S915A Entfall Aussenhautkonservierung Delete clear coat
    Auf welche Stellen sollte man beim E36 bzgl. Rost achten? Heckklappe, Türen und Schweller waren bei meinem alten immer das Problem.