Beiträge von Diddy

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Finde die Funktion zwar praktisch, genauso wie jetzt den Corona Status in der Wallet App, aber etwas früher hätte beides schon kommen dürfen :)

    15.4 bringt aber schon noch ein paar Funktionen mehr, so wie endlich Universal Control sowie der Möglichkeit bei Automationen die Mitteilungen zu deaktivieren.

    Kurz ne Rückmeldung zu meinem Problem.

    Wurde am Mittwoch angeschlossen und ich komme trotz alter Kabel auf 1060Mbit im Download und 53Mbit im Upload - ich würde sagen das passt :)


    Das WLAN der 6660 ist jetzt nicht so besonders, deshalb hab ich im EG noch einen Fritz Repeater 6000 verbaut, jetzt komm ich per WLAN im ganzen Haus eigentlich überall auf 350-850 Mbit.

    Also danke nochmal basti313 für die ganzen Antworten :top:

    Ja das wäre der Plan dass ich dann mit nem Netzwerkkabel nach oben gehe und dann nen AP dranhänge (evtl. dann auch im EG und OG).

    Vielleicht werde ich ja überrascht und es passt doch alles so wie es ist (dann wäre die Multimediadose hinterm TV, da könnte ich schonmal die wichtigsten Geräte per LAN anschließen) - aber nach 5 Technikerterminen rechne ich da einfach mal pauschal mit dem schlimmsten...

    Das werd ich jetzt dann mal testen ob das ginge oder nicht, befürchte aber eher nicht, irgendwas ist da sicher im Weg was das durchziehen verhindert.

    Ich warte jetzt mal ab, am Mittwoch kommt der Techniker, vielleicht funktionierts ja mit den alten Kabeln. Wenn nicht soll er die Multimediadose neben den Verstärker hängen. Und wenn ich dann vorerst mit nem Repeater arbeite um das Signal nach oben zu bringen, schlechter als jetzt mit DSL kann es wohl kaum werden.

    Da wurde sicher viel nachträglich verbaut und so wie es aussieht nicht "gut".

    Das Hauptkabel sollte noch aus den 70er sein, ich denke es ist in einem Leerrohr verlegt, aber ist geht unter einer angehängten Decke von einer Seite des Hauses auf die andere (und da sicher ohne Leerrohr). Da was durchzuziehen ist wohl fast unmöglich.


    Wenn ich die Kabel neu verlege wäre ich gerade nach oben gegangen (auch nicht optimal, da dann das Wohnzimmer mit der meisten Technik am weitesten vom Router weg wäre und dann da auch alles über WLAN laufen würde).


    Ich wohne in dem Haus, bin auch eigentlich noch am Umbauen, aber das Wohnzimmer/Gang ist fertig, da will ich ungern schon wieder aufstemmen...

    Sternförmig geht leider garnichts raus. Es geht ein Kabel vom HÜP im Keller ins EG, da hängt ein Splitter und geht dann weiter ins 1. OG.

    Davor waren zwischen Keller und EG noch zwei Splitter (sind aber jetzt weg, da nicht mehr benötigt). Als ich das Haus gekauft habe war nicht nur die Verkabelung ein Problem, sondern auch dass der HÜP hinter einer Dusche verbaut war (zugefliest) und der Potentialausgleich zwar im gleichen Raum war (noch nicht angeschlossen), aber hinter einer Sauna versteckt.

    Das Zimmer ist jetzt entkernt, Dusche und Sauna weg, neben dem HÜP eine Steckdose verbaut und der Potentialausgleich gleich daneben.


    Anschlussseitig sollte alles passen, die Verkabelung danach wird sich zeigen - aber die ist eben das einzige Problem welches meiner Meinung nach noch auftreten kann, also gehe ich mal fest vom Worst-Case aus :(


    Leerrohr ist da wo ich hin muss keins verlegt, muss also eh aufstemmen, da wären dann auch beide Kabel möglich...

    Ich hol den Thread nochmal hoch, da ich da auch ne Frage dazu hätte:


    Ich hab mir jetzt bei VF Gigabit Kabel Internet bestellt (DSL gibts maximal 16000er, kommt aber nur gut die Hälfte davon an). Bis jetzt war schon 4 mal ein Techniker da (Signal am HÜP zu schlecht, aber zumindest gings recht schnell, 4 Termine innerhalb einer Woche, inkl. an 3 Stellen die Strasse aufreissen).


    Das Signal am HÜP soll jetzt passen, jetzt warte ich nur noch auf den Installationstermin.


    Da ich die Verkabelung bei mir im Haus aber kenne, befürchte ich schonmal, dass die Verkabelung so schlecht ist, dass es deshalb wieder Probleme gibt (70er Jahre Bau, hab jetzt aus der Leitung schonmal zwei nicht benötigte Splitter entfernt, laut TV ist Signalqualität und Stärke zwar bei jeder Frequenz bei 99-100%, aber danach kann man sich ja nicht richten).


    Meine Frage wäre jetzt, macht es Signaltechnisch einen Unterschied, ob ich vom Keller ins 1. OG ein neues Koaxkabel ziehe und da dann die Multimediadose setzen lasse oder ob ich die Dose direkt im Keller neben dem Verstärker setzen lasse und dann mit nem Netzwerkkabel hoch gehe in einen AP?


    WLAN wird eigentlich nur im 1. OG benötigt, im EG und Keller mehr als "Notempfang", da muss nichts schnell sein, da reicht auch ein Repeater dazwischen (so ist es jetzt auch beim DSL und mehr als ausreichend).

    Wenns um Immersion geht dann am besten mal The Matrix Awakens ausprobieren. Ist zwar nur ne Engine Demo, aber wenn man da durch die Stadt läuft/fliegt, sieht man erst mal was heute möglich ist. Nicht nur was die Grafik betrifft, sondern auch dass man in jedes Fenster sehen kann, jedes Zimmer eingerichtet ist, sich die NPCs in den Scheiben spiegeln (da fällt dann auch erstmal auf, dass das in vielen Spielen einfach fehlt, z.B. GTA, fast jedes Fenster ist abgeklebt oder einfach verspiegelt - aber NPCs, der Spieler, der Verkehr,... spiegelt sich nicht).

    Man kann auch mit den billigsten der billigen 3D-Druckern ordentliche Ergebnisse erzielen.

    Bei mir wars ein Prusa i3 Replica, die gibts inzwischen weit unter 100€. Da wäre auch das fehlende Autoleveling kein KO Kriterium für mich (wobei natürlich nice-to-have). Das einzige auf was ich nicht mehr verzichten könnte ist ein Filamentlüfter - der war bei meinem anfangs nicht dabei, aber ohne musste man die Geschwindigkeit schon gut runterschrauben.

    Ich bin auch bei Comdirect und kann mich nicht beschweren. Gibt sicher Onlinebroker die noch günstiger sind, aber die 3,90€ pro Trade (je nachdem ob Live Trade oder nicht können auch noch ein paar Euro dazukommen für Börsenplatzentgelte etc.) kann ich verschmerzen.

    ETFs und Fonds sind ja viele bis zu 100% Rabattiert.

    Theoretisch ist der Effekt natürlich da - ist nun mal kein OLED sondern MiniLED, sobald da auch nur ein Pixel leuchtet, ist diese Zonen nun mal heller. Aber da muss schon einiges zusammenkommen damit das überhaupt auffällt.

    Und man kanns ja auch so sehen, dass das 11" das auch hat, nur halt auf dem kompletten Bildschirm, da gibts halt nirgends richtiges schwarz (auch wenn ich den Schwarzwert nicht schlecht finde).


    Ich hab beide lange getestet, fand die Displaytechnik beim 12,9er schon besser, aber mir dann doch zu groß, also gabs dann das 11er. Hätte es das 11er auch mit MiniLED gegeben, hätte ich das geholt.

    Wenn die unten stört kannst die auch einfach wieder nach oben verlegen. Ich finds unten jetzt besser, da besser erreichbar, hab aber auch schon rumgescrollt weil ich oben auf die Leiste gewartet hab...

    Also nachdem ich ein paar Soundbars probegehört habe ist es jetzt tatsächlich die Samsung HW-Q950T geworden - der Nachfolger wäre mir danke Airplay und automatischer Einmessung zwar lieber gewesen, aber da wäre ich dann doch bei 1499 statt 799€ gelandet.


    Und ich muss sagen, ich bin begeistert davon.


    Ich hatte davor am Beamer ein 5.1 System, aber den Raumklang habe ich damit nicht hinbekommen (war aber auch ein günstiges 5.1 Set, mit viel zu kleinem Woofer, damals ein 16er Chassis, jetzt 25er, mir ist natürlich bewusst dass man mit einem ordentlichen 5.1 oder Atmos System in ganz andere Ligen aufsteigen kann).


    Allerdings muss ich schon sagen, dass die Bühne bei Stereosound vorher deutlich breiter war, bei 5.1 Sound kommt der Sound jetzt aber auch aus allen Richtungen und vor allem bei Atmos treibts mir immer wieder ein Lachen ins gesicht, wenn der Klang "tatsächlich" auch von oben kommt. Ich weiß garnicht wie oft ich die Atmos Trailer schon angeschaut hab :)

    Bloß bis Atmos überhaupt aktiviert war hats etwas gedauert, da musste ich die Einstellungen am TV erst mal rausfinden und kapieren.


    Den Sub finde ich für meinen Einsatzzweck aber deutlich überdimensioniert, der läuft auf unterster Stufe und trotzdem hab ich mich bei der Lautstärke noch nicht über 30 von 100 getraut :)

    Danke schonmal. Ja, den kurzen Weg zum Verstärker gibts momentan nicht, der ist momentan einen Stock höher und ca. 10m weg.

    Und zum HÜP geht leider kein PE, allerdings sind in den Raum Leerrohre verlegt, das ziehen wäre also kein Problem.

    Strom wäre in dem Raum vorhanden (wird auch nicht mehr als Bad genutzt, aber eine Toilette bleibt noch drin), es ist aber jetzt Stockwerk nur mit einer Sicherung abgesichert, wenn man den Strom nicht von da nehmen soll/darf, muss da also auch noch ein Kabel zum Sicherungskasten gezogen werden.

    Jetzt hätte ich schon wieder eine Frage an die Elektriker unter euch:


    Folgendes Problem, die Verkabelung bei meinem Haus war nicht überall so wie es sein soll. Das meiste sollte inzwischen behoben sein.

    Jetzt wollte ich bei mir noch Kabelinternet bestellen (DSL geht nur bis 16000er welches nur zu Hälfte ankommt).

    Der Techniker von Kabel Deutschland war auch schon da, konnte/durfte aber nichts anschließen, weil der Hausanschlussverstärker kein 4mm Erdkabel hat (Grund dafür dürfte sein, dass dieser provisorisch nicht am HÜP sondern vor einem TV angeschlossen wurde, weil der HÜP hinter einer Dusche verbaut wurde und deshalb nicht gefunden wurde :rolleyes:). Der Techniker wollte dann ein Kabel vom Sicherungskasten zum TV legen, wozu dann natürlich die Wände aufgestemmt werden müssten - was aber derzeit nicht in Frage kommt, vor allem weil der TV genau auf der anderen Seite des Hauses liegt.


    Meine Lösung wäre jetzt ich gehe mit einem 4mm2 vom Sicherungskasten in der Keller zum HÜP, reiss die Dusche raus, lass den Verstärker da daneben anbringen. Den Anschluss mach ich nicht selber, will aber zumindest die Vorarbeiten erledigen.

    Verstehe ich das richtig, dass dort da dann ein Lochblech rankommt, HÜP und Verstärker drauf und das Lochblech mit dem 4mm2 geerdet wird?

    Potentialausgleich sollte im Sicherungskasten so vorhanden sein soweit ich das sehe (also es ist eine Schiene drin mit mehreren 1,5er Kabeln und einem in 6mm2? und einen in >10mm2), da wird der dann vermutlich mit dran kommen?

    Wäre eine Möglichkeit und wenns klanglich passt wären die 200€ Aufpreis auch kein Problem.

    Weiß nur nicht ob ich mit Rear-LS nicht glücklicher werden würde (evtl. würde sich auch ein System anbieten bei dem man später nachrüsten kann).


    Ich werd jetzt mal probieren etwas probezuhören, das sollte die Entscheiden hoffentlich vereinfachen...