Beiträge von KlausE

    Hallo, ich hab bei meinem Z1 schon einige Jahre ein 3.91 Diff verbaut (Serie meine ich war 3.64).
    Das 3.91 hatte ich damals gebraucht gekauft - nun macht es zunehmend Geräusche. Das 188er Gehäuse ist ja in jedem Fall Pflicht - die 168er passen nicht beim Z1, ist das so richtig ?

    Aus diesem Grund möchte ich da nochmals ran und mir ein noch kürzeres bauen lassen.

    Ich fahre den Zetti als Spass-Auto im Süd-Schwarzwald - die Endgeschwindigkeit hat für mich keinerlei Bedeutung. Flotter beschleunigen soll er , mehr nicht....

    Mir schwebt ein 4.45 vor - eventuell mit 25 % Sperre. Das gab es beim E34 im 188er Gehäuse - könnte man gebraucht kaufen und vom Spezialisten überarbeiten lassen. So meine Idee....

    Wollte mal fragen was ihr so verbaut habt - womöglich hat das mit dem 4.45 Diff. ja schon mal einer verwirklicht.....

    Schon mal vielen Dank für euren Input

    Gruss
    Klaus

    Danke für Euren input - besonders an Georg für die zusätzlichen Hinweise - ich hab die den Sommer über schon am Akku-Jogger hängen ; nur über Winter stelie ich die Batterie immer in den warmen Keller....

    Irgendwie hat die nun auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel - da dachte ich mit beim Neukauf könnte man ja gleich die Einbau-Situation verbessern, wenn möglich....

    Gruss
    Klaus

    Hallo, immer wieder wenn ich meinen Zetti nach dem Winter in Betrieb nehme nervt mich der umständliche Einbau der Batterie auf's Neue....

    So eine Fummelei habe ich wirklich noch bei keinem Auto erlebt...

    Daher wollte ich hier mal fragen ob Ihr Batterien mit etwas kleineren Abmessungen oder gar diese kompakten Batterien (z.B. von Hawker) verbaut habt....

    Bin gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen.

    Gruss
    Klaus (AL07425)

    Hallo an Alle


    Mich würde aktuell interessieren was Ihr so für den Z1 an Versicherung zahlt.
    Da seit einiger Zeit unser Joungtimer einen gewaltigen Wert-Zuwachs erfahren hat und man überdies von deutlich steigenden Diebstählen bei Klassiker-Fahrzeugen liest werde ich meinen Zetti diese Jahr erstmls nach Wert versichern.


    Mein Zetti ist ein original AC-Schnitzer in perfektem Zustand mit lediglich 36 tkm.
    Das Wertgutachten bescheinigt mir einen Wiederbeschaffungswert von € 75.000,--


    Nun hat mir mein Versicherungmakler signalisiert, daß die Württembergische - alleine weil es ein AC-Schnitzer ist - einen aufschlag auf die Kasko in Höhe von 30% berechnen will.
    Das ist mir so nicht plausibel, da die Berechnung ja m.E. anhand des Wertes erfolgen müsste.
    Daher werde ich morgen noch Alternativ-Angebote erhalten.
    Ich vermute daß Einige hier Ihre Z1 nach Wert versichet haben ; daher würde mich interessieren was ihr so berappt.Bisher 30% Beitrag, geschlossene Dopper-Garage etc.


    Danke schon mal für Euren input
    Gruss
    Klaus

    Ja, das war bei meinem damals auch so..... der Mechaniker der meinen rechten Kotflügel (die Kabbert Variante) gewechselt hat , meinte auch der sei passgenauer als das original....

    Hallo Z1 Gemeinde

    Ich wollte mal fragen, ob ihr mir eure Erfahrungen mit dem Umbau der Z1 Lenkung mittels des E36 Lenkgetriebes mitteilen könntet.

    Lohnt der Aufwand im Vergleich zum Urzustand ? Wie ist Euer Eindruck beim zügigen Fahren - ist der Unterschied spürbar.

    Wie aufwendig ist der Umbau, habt ihr gebrauchte Teile aus einem E36 verbaut - ist das ratsam ?

    Danke schon mal für Eure Beiträge...

    Gruss
    Klaus

    Hallo,
    ich warte auch schon geraume Zeit auf einen rechten vorderen Kotflügel. Ende März hat der rechte Kotflügel von meinem Z1 einen Riss bekommen (der Mechaniker hatte sich unglücklich auf dem Kotflügel abgestützt als sie zu zweit den Zetti von der Hebebühne schieben wollten).
    Seither warte ich ( hätte es sich um den linken Kotflügel gehandelt - der ja bekanntlich nicht passt - hätte ich sofort bei Potti einen aus Carbon bestellt, und den Aufpreis zum Listenpreis selbst getragen).
    Die Lieferung wurde nun schon 3 mal verschoben - eigentlich sollte er nun Ende Juli verfügbar sein - nun soll´s noch weitere 3 Wochen dauern....

    Ich hab so einen dicken Hals wegen dieser Angelegenheit; werde wohl wenn er nun nicht beikommt die Carbon-Variante bestellen.

    Mein Vertrauen in BMW ist jedenfalls massiv geschädigt....

    Gruss
    Klaus



    Andreas , vielen Dank für Deine Mühen - werde ich gleich mal die Nieten einsetzen, dann dauert es morgen auf der Hebebühne nicht so lange.....

    Vielen Dank auch an Georg , seine Hinweise sind immer sehr hilfreich....

    Gruss
    Klaus

    Hallo, ich habe die Front-Stoßstange von meinem Zetti neu lackieren lassen.
    Dabei war natürlich die kleine Spoilerlippe abgenommen worden...

    Nun möchte ich vor der Endmontage die Spoilerlippe wieder anbringen....

    Die Befestigung erfolgt mit Spreiznieten und mittels Schrauben....

    Nun wäre mir wichtig zu wissen, an welchen der 16 Bohrungen die Spoilerlippe duch Spreiznieten mit der Schürze verbunden werden...

    Könnt ihr mir weiterhelfen ?

    Danke und Gruss
    Klaus

    Hallo, ich habe diverse Teile der Beplankung an meinem Zetti abgebaut (was durch die Teilnahme am Schrauberkurs und der Rep.CD richtig Spass gemacht hat

    :top:

    ) und nachlackieren lassen.

    Dabei habe ich die Gummi-Abdichtungen weggenommen und richtig sauber bemacht... Die sind ja nach 20 Jahren auch ein bisserl verhärtet... Um sie geschmeidig zu machen habe ich mir extra Gummi-Pflege gekauft und sie gut einbalsamiert...

    Ich hab aber den Eindruck dass das nicht sooo viel gebracht hat...

    Neue kaufen wäre natürlich eine Möglichkeit , nur dürften die ein Vermögen kosten und wenn sie verbaut sind schaut ja auch nciht anders aus.... weil eingerissen ist da nichts bei den Teilen....

    Jetzt dachte ich (auch für die Gummibuchsen in die beispielsweise die Kotflügel eingehakt werden - ihr wisst sicher was ich meine) ob ich nach alter Manier die ganzen Gummis nochmals vor dem Einbau mit Glyzerin einschmiere...

    Was meint ihr, resp. was habt ihr für Erfahrungen gemacht ?

    Danke schon mal und viele Grüße
    Klaus



    Danke für die Einschätzung....

    Mit Udo habe ich diesbezüglich ja schon gesprochen, und das hörte sich sehr vielversprechend an.....

    Ich dachte er hätte den Endschalldämpfer zum Schrauberkurs bereits verbaut.

    Drum hätte mich der Sound gerade im Vergleich zu anderen Anlagen interessiert....

    Aber dann gab´s wohl keine Klangprobe....

    Gruss
    Klaus

    Hallo
    Bezüglich der Beleuchtung hat sich ja in den letzten 20 Jahren einiges getan....
    Immer wenn ich mit dem Zetti mal bei Dunkelheit unterwegs bin, fällt mir die bescheidene Lichtausbeute (im Vergleich zum Alltagsauto mit Xenon) unangenehm auf.....

    Sicher haben einige von Euch stärkere Birnen verbaut ; interessieren würden mich eure Erfahrungen und Tipps (ist das ratsam; falls ja,von welchem Hersteller etc.)....

    Danke schon mal und Gruss
    Klaus

    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Satz Aufbockklötze für den Z1 (zur Verwendung wenn der Zetti auf die Hebebühne muss). Es gab mal jemandem im Club der eine Kleinserie aufgelegt hatte, aber es sind wohl alle vergriffen.....
    Ich wäre dankbar wenn mir jemand einen Satz verkaufen könnte, respektive einen für eine Nachfertigung zur Verfügung stellen könnte.

    Danke und Gruss
    Klaus

    Hallo

    Ich möchte meinen Zetti (2,7 ltr. Schnitzer) etwas flotter machen. Da ich ihn eh nur auf kurvigen Landstrassen im Südschwarzwald bewege ist für mich die Höchstgeschwindigkeit zweitrangig...

    Daher möchte ich eine kürzere Hinterachs-Übersetzung verbauen.

    Wäre dankbar für eure Erfahrungswerte; welche Übersetzung sollte man verbauen, was ist besonders zu beachten.....

    Vielleicht hat ja auch jemand ein HA-Differenzial anzubieten - bin für jeden Hinweis dankbar.

    Gruss
    Klaus