Beiträge von Sven Diesel

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo Leute,

    ich habe ein kleines Problem und wollte mal Euren Rat.

    Seit ca. 2,5 Wochen höre ich bei leisem bzw. ausgeschaltetem Radio ein leises Knistern, Klappern aus dem Bereich Übergang Windschutzscheibe - Dachrahmen, Innenverkleidung - Dachhimmel :mad::mad: auf der Fahrerseite. Jedesmal, wenn ich über einen Gullideckel, kleines Schlagloch, Unebenheiten im Asphalt fahre, höre ich dieses Geräusch. So richtig lokalisieren konnte ich es noch nicht. Alle Anbauteile sind fest. Aus dem Motorraum / Verkleidungen auf der Scheibe kann es eigentlich nicht kommen, da die Motor- und Fahrgeräusche es eigentlich überlagern müssten.
    Gestern hatten wir hier eine Außentemperatur von 9-10 Grad. Bei einer Probefahrt konnte ich das Knistern, Klappern dann nicht feststellen. Es scheint so zu sein, dass das Geräusch nur bei niedrigen Außentemperaturen ab ca. 6 Grad und niedriger auftritt. Wenn ich nun in die Werkstatt fahre, stellen die wieder nichts fest, da der Wagen vielleicht in der warmen Halle steht oder bei einer Probefahrt die Außentemperatur zu hoch ist. Hat jemand von Euch eine Ahnung? Der Dachhimmel ist fest. Vor 2 Monaten habe ich die Windschutzscheibe bei Carglass austauschen lassen. Hat das damit etwas zu tun? Weiß jemand, wie der Dachhimmel im Bereich zum Übergang der Frontscheibe befestigt ist?

    Ich lasse auch von meinem :) den Ölwechsel durchführen, nur mit dem Unterschied, dass ich das Öl im Internet besorge und dann mitnehme. Mein :) berechnet mir hierfür nichts (Entsorgung des Altöls etc.). Als Motoröl nehme ich entweder das Castrol Edge 5W-30 oder Original BMW-Öl 5W-30. Über das Internet zahle ich pro 1 Liter des o.g. Motoröls zwischen € 7,00 und € 8,00, macht ca. € 40,00 zzgl. Porto. Günstiger geht es kaum.

    Nach dem Ölwechsel steht die Markierung genau auf max.

    Hallo Leute,

    gestern wollte ich von Sommerreifen auf Winterreifen wechseln und habe ein kleines Fiasko erlebt!

    Gleich nachdem ich beim ersten Rad alles Radschrauben gelöst hatte, trat das Problem auf, dass sich das Rad (Original BMW-Alufelge) nicht von der Radnabe abnehmen lies. Ich rüttelte am Rad, hatte aber keinen Erfolg. Dann spritze ich vorsichtig etwas Rostlöser auf den Bereich zwischen Radnabe und Felge und machte mich an das nächste Rad. Alle 4 Räder liesen sich nur äußerst schwierig von der Radnabe abnehmen. Der Horror war dann die linke hintere Felge. Diese war dermaßen fest auf der Radnabe, dass ich äußerste Probleme hatte, sie zu lösen. Ich spritze wieder Rostlöser auf den Bereich zwischen Radnabe und Felge und wartete 1 Stunde. Danach lies sich die Felge langsam aber sicher abnehmen.
    Als ich die Felge endlich runter hatte, stellte ich fest, dass der Bereich der Felgenaufnahme sehr angerostet war. Ich säuberte die Radnabe und die Felgenaufnahme mittels leichtem Abschleifen mit einer Drahtbürste.

    Ich kann nur das Festrosten nur so erklären, dass der Felgenreiniger, welcher in Waschanlagen vorher auf die Felge gespritzt wird, diese starken Anrostungen verursacht hat. Ich selbst benutze Felgenreiniger nur am Ende der Saison, wenn ich die Räder wechsle und gesäubert in der Garage wieder aufhänge.

    Nun meine Frage. Wie kann ich zukünftige Anrostungen im Bereich Radnabe / Felgenaufnahme verhindern? Kann ich Kupferpaste ganz leicht auf die Felgenaufnahme auftragen oder ein anderes Fett benutzen? Was sagen die Experten dazu?

    ... und nicht vergessen, einen außerplanmäßigen Ölwechsel zwischen 1500 und 2000 KM zu machen. Dann schwemmt man mögliche metallische Abriebe gleich mit aus. Die zusätzl. Kosten für den Ölwechsel zahle ich gern, wenn mein neuer Motor dies mit wenig bis keinem Ölverbrauch belohnt.

    Hallo,

    sorry, dass ich mich nicht mehr gemeldet hatte.

    Der Regensensor funktioniert einwandfrei. Es hat zwar seit dem Scheibenwechsel nur einmal richtig geregnet, aber da konnte ich trotzdem den Regensensor ausprobieren. Ergebnis: Tadellos, so wie vorher auch. Ich kann also den Scheibentausch bei Carglas nur weiterempfehlen. Wenn man keinen Wert darauf legt, dass auf der neuen Windschutzscheibe ein BMW-Logo mehr drauf ist und es keine Scheibe aus dem Lager des Herstellers ist, ist man mit Carglass-Scheiben gut bedient. Zudem besteht sowieso immer die Gefahr, dass jeden Moment wieder so ein :mad::mad: Stein in die Scheibe ballert. Dann steht wahrscheinlich wieder ein Scheibenaustausch an.
    Ich hatte beim Abholen des Wagens den Carglassmitarbeiter auf die Problematik des Regensensors angesprochen. Er konnte sich dies nicht vorstellen, werden doch pro Jahr einige Hundert Scheiben des E90/91 gewechselt. Er konnte sich zumindest nicht daran erinnern, dass ein E90/91 Kunde in der Filiale Ludwigshafen nach dem Scheibentausch die Funktion des Regensensors reklamiert hatte.






    Also, habe gestern Abend meinen Wagen wieder von Carglass abgeholt. Ergebnis: Windschutzscheibe sehr sauber eingebaut, Regensensor funktioniert (zumindest wenn ich ihn jetzt bei trockener Scheibe einschalte, wischt er nur einmal; muss dann mal sehen, wie es bei Regen ist). Rechnung wurde genau erläutert, neue Feinstaubplakette eingeklebt und Schweizer Autobahnvignette von der alten Scheibe abgezogen und übergeben.

    Fazit: Die ganze Abwicklung machte einen professionellen Eindruck. Besser geht es meiner Ansicht nach nicht.

    Jetzt warte ich auf Regen, um den Regensensor in seiner Funktion genau zu testen und um zu prüfen, ob alles dicht ist.

    Na ja, das sind ja keine durchschlagenden Argumente gegen Cargl...! Da gehe ich doch lieber zu jemandem, der sein Handwerk versteht, dies täglich macht und das ist meiner Meinung nach Cargl...!

    Apropos BMW-Werkstatt: Bei einem früheren BMW hatte ich die Scheibe auch einmal in der BMW-Werkstatt tauschen lassen. Ergebnis: Ein Scheibenwischer lag in Ruheposition zu hoch, die Scheibe war innen jeweils links und rechts leicht verkratzt, und der Kleber drückte sich an der Innenverleidung leicht heraus. Zudem musste ich den Wagen über Nacht in der Werkstatt stehen lassen, damit der Kleber aushärtet. Bei Cargl.. kann ich den Wagen nach ca. 3,5 Stunden wieder mitnehmen. Lt. Cargl... werden in den Autofabriken die gleichen Kleber verwendet. Oder müssen in den Autofabriken die Karrossen 1 Tag stehen, um dann das Band verlassen zu können? Das zum Thema Scheibenwechsel in der BMW-Werkstatt! Das ist nur meine Erfahrung.

    Bzgl. möglicher Probleme an der Funktion des Regensensors nach dem Scheibenwechsel bei Cargl... ist hier wohl nichts bekannt. Nun ja, dann warte ich das Ergebnis morgen Abend ab und werde wieder berichten.

    Hallo,
    warum nicht von Cargl...? Verwenden die nicht auch Erstausrüsterqualität? Cargl... tauscht täglich hunderte Scheiben aus - eigentlich haben die doch mehr Erfahrung mit dem Scheibenaustausch als mein :) - oder?

    In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass es nach dem Windschutzscheibentausch bei Cargl.. zu Problemen mit dem Regensensor gekommen ist, da dieser angeblich neu angelernt werden muss. Ist hierzu etwas bekannt? Mein Wagen ist auch Juni 2009.

    O.K., dann wäre mein Steinschlag ausserhalb des Sichtbereiches. Na ja, die Scheibe ist nun mehr als 2 drin, der Wagen mehr als 50.000 KM gelaufen und hat bereits den ein oder anderen Steinschlag einkassiert. Der Versicherung habe ich den Schaden gemeldet. Von dort kam dann gleich die Empfehlung, die Scheibe tauschen zu lassen.

    Jetzt hat´s mich auch erwischt. Fahre so gen Heimat und auf einmal knallt etwas auf meine Windschutzscheibe. Also gleich alles abgesucht und siehe da, ca. 8 cm über dem unteren linken Windschutzscheibenrand sind 2 Steinschläge direkt nebeneinander mit schon nach außen laufenden Sprüngen zu erkennen. So ein Sch...:mad:! Also gleich zu Carglas. Da der Steinschlag im Sichtbereich ist, empfiehlt mir der freundliche Herr, gleich die ganze Scheibe austauschen zu lassen. War ersteinmal ein bisschen geschockt, da ich gedacht habe, dass man den Steinschlag reparieren kann. Na ja SB € 150,00 und beim Austausch sind alle anderen Steinschlägchen auch weg. Halt also auch was Gutes. Die Scheibe kostet insgesamt incl. grauen Sonnenschutzrahmen und Regensensor € 808,--! Da haut es einen ja um. Die Scheibe wird kommenden Dienstag getauscht. Das einzige was nun nervt ist, dass ich bei diesem schönen Wetter mit einer defekten Scheibe herumfahren muss. Habe mir das Autofahrerwochenende anders vorgestellt.

    Hallo Leute,

    in T-Online.de gibt es gerade einen Bericht zu einer Rückrufaktion von BMW bzgl. einiger Dieselmotoren. Soll angeblich nur die 1er und 5er Buareihe betreffen. Liegen schon Erkenntnisse vor, ob es auch die 3er Baureihe betrifft, wenn ja welche Motoren? Schliesslich sind im 3er auch Motoren verbaut, die im 1er und 5er laufen.

    Hallo Leute,

    vor 6 Wochen hat mein :) mir beide Rückleuchten links und rechts anstandslos getauscht. Mein Wagen hatte keinen Ausfall der Rückleuchten / Blinker. Da aber in meinem Wagen lt. BMW Leuchten verbaut waren, die ausfallen könnten, hat mein :) einfach ohne weitere Überzeugungsarbeit von mir beide Seiten ausgetauscht. In seinem EDV-System konnte ich selbst sehen, dass mein Wagen (EZ 06/2009) in der sog. Liste der auszutauschenden Wagen stand.
    Also, hart bleiben und darauf drängen, dass beide Seiten ausgetauscht werden. Erstens hat man dann beide Leucheinheiten neu (keine optischen Unterschiede und keinen unterschiedlichen Verschleiss) und zweitens macht es keinen Sinn, später nochmals zum :) zu fahren, wenn die andere Seite ausfällt.

    Hallo,

    ich hatte dieses Problem auch mal bei meinem E46 320d touring nach 3 Jahren. Die Werkstatt reparierte es anstandslos ich sollte es nachher bezahlen. Es musste die komplette Stossstange demontiert werden, um an die Mechanik der SWRA zu kommen. Die Kosten lagen bei ca. € 200,--. Habe dann einen Kulanzantrag direkt bei BMW in München gestellt und siehe da, BMW übernahm die vollen Kosten. Der Wagen war damals genau 3 Jahre alt. Probier es doch mal über Kulanz.

    Trotzdem würde auch mich interessieren, ob beim E90 diesselben Probleme bestehen, wie damals beim E46.

    Wollte mal einen kleinen Bericht zum Thema "Austausch der Heckleuchten beim E90/91" abgeben.

    Ende Mai stellte ich meinen Wagen nochmals beim :) vor, um 1 Tag vor Ablauf der 2-jährigen Gewährleistung noch eine 1-jährige Euro+ Neuwagenanschlussgarantie abschliessen zu können. Hierbei stellte mein :) fest, dass auch mein Wagen (320d touring, Bj. 06/2009) die Heckleuchten hätte, die des Öfteren ausfallen bzw. ausfallen können. Er bestellte sogleich einen kompletten Satz Heckleuchten für links und rechts.
    Gestern bekam ich dann anstandslos beide Heckleuchten erneuert, obwohl bisher zum Glück kein Defekt aufgetreten war. Als Ersatzwagen bekam ich einen 120d Coupe kostenlos bis auf Sprit dazu.

    Ich kann nur sagen: top Werkstatt, top Service, super Behandlung, netter Kontakt
    Mehr kann man als zufriedener BMW-Kunde nicht bekommen.

    Ach so: es handelt sich um BMW Vogel, Landau

    Hallo,

    komme gerade vom Einkaufen, stelle den Wagen ab, lade aus, fahre danach den Wagen in die Garage und das Radio geht nicht mehr!! :mad: Display tot, PDC piepst nicht mehr! Was ist das denn nun wieder. Alles andere am Wagen geht.
    Bin dann zu meinem :) gefahren, da doch am Wochenende das Radio im Wagen gehen sollte. Der Monteur versuchte das System neu zu initialisieren. Ging aber nicht. Darauf hin hat er die Sicherung im Sicherungskasten herausgesucht, gezogen und gleich wieder eingesteckt. Und siehe da: Radio und PDC gehen wieder. Er meinte, dass sich das Radio irgendwie aufgehangen hat. Ist Euch so etwas schon einmal passiert bzw. hatte ihr so einen Radiohänger auch schon einmal? Muss ich nun damit rechnen, dass das Radio öfters ausfällt?

    Also, meinen 5 Liter-Kanister konnte ich nur so entleeren, indem ich mit 2 Schraubenziehern die Klappe niedergedrückt habe und gleichzeitig den Einfüllstutzen hineingeschoben habe. Aber, ehrlich gesagt, dies ist nur eine Notlösung. Zumal die Gefahr besteht, dass sich ein Schraubenzieher in den Tank verabschiedet!

    Meine Reservekanister sind schon mindestens 15 Jahre alt. Haben denn die neueren Kanister andere Einfüllstutzen?

    So, heute morgen rief mein :) an und entschuldigte sich für seinen Fehler. In meinem Fall kostet die 1-jährige Neuwagenanschlussgarantie für meinen 320d tatsächlich € 199,00 incl. MwSt.. Werde wohl am Wochenende die Anschlussgarantie abschliessen.

    Hallo,

    mein 320d touring wird am 04.06.2011 2 Jahre alt. Mein :) bot mir vor Ostern eine Neuwagenanschlussgarantie an. Lt. dem Werbebrief sollte die jährliche Prämie mit der Leistungsklasse zwischen 170 PS und 238 PS € 199,-- kosten. Mein Wagen hat 177 PS.
    Am Samstag stellte ich den Wagen nochmals auf Wunsch des ;) bei ihm vor. Er stellte bei einer Laufleistung von ca. 45.000 KM keine Mängel, Schäden o.ä. fest. Im Gegenteil: Er fand den Wagen ausserordentlich gepflegt!
    Gestern erhielt ich dann die Garantieunterlagen mit Rechnung in meinem Briefkasten. Es haute mich fast vom Hocker. Jetzt will mein :) für die 1-jährige EURO+ Garantie € 459,00 zzgl. MwSt. haben! Bei Durchsicht der Garantiebedingungen fiel mir dann auf, dass ich je Schadenfall eine Selbstbeteiligung von € 250,00 für Lohn- und Material tragen müsste. Das kann doch nicht sein?

    Zum einen fühle ich mich ein wenig vom meinem :) veräppelt, was die Garantieprämie nun angeht und zum anderen lohnt sich der ganze Spass dann nicht, wenn ich noch € 250,00 Selbstbeteiligung habe.

    Wie sieht es mit Euren Neuwagenanschlussgarantien aus?