Beiträge von Albert

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Lieber Martin,


    ich konnte es gar nicht glauben, als ich soeben den Treff öffnete. Auch von Thorsten und mir unser herzlichstes Beileid zu diesem Verlust.

    :(

    Moin!


    Keine Sorge, selbstverständlich bleibe ich dem Treff auch weiterhin erhalten.

    :)

    Allerdings - und das ist auch der Grund für den Wechsel - konnte und kann ich dem Treff nicht mehr die Zeit und die Aufmerksamkeit schenken, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war.

    :(


    @ Fasti: BSF? Ich habe es auf Beate abgesehen und musste daher auf "Schwiegertochter gesucht" ausweichen. :crazy:


    @ Flo: Gerüchte, alles nur Gerüchte!

    :D


    @ alle anderen: Vielen Dank!

    :top:


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Habt schon mal vielen Dank für die lieben Wünsche!

    :)

    Hinter Martin wird das selbe bewährte Team stehen wie hinter mir. Die besten Voraussetzungen also, dass der Treff das bleiben wird, was er immer war. Aber den größten Beitrag dazu liefert immer noch Ihr. Weiter so!

    :top:


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Die wenigsten würden es überhaupt merken, da sicher kaum jemand mal ins Impressum schaut. Aus persönlichen Gründen muss ich mich leider vom BMW-Treff als Teammitglied in der bisherigen Form, nämlich als Betreiber, verabschieden. Meine Nachfolge tritt Martin aus dem Team an, der bisher eher für technische Fragen zuständig war und auch die letzten Usertreffen organisiert hat.


    Damit ändert sich außer dem Eintrag im Impressum natürlich die Kontoverbindung für Spenden an den BMW-Treff, sowie die Kontaktdaten für unsere Werbepartner. Diese werden wir noch persönlich informieren. Bitte nutzt auch zukünftig die Möglichkeit, den BMW-Treff mit Spenden oder Eurem Einkauf bei Amazon über unsere Links zu unterstützen.


    Alles weitere sollte für unsere Gäste unverändert bleiben.


    Ich danke euch für die schöne Zeit im Forum miteinander, für tolle Usertreffen, und für die angenehmen Kontakte aus denen sogar teilweise sogar Freundschaften geworden sind.


    Viele Grüße
    Albert

    Moin!

    Im Juli 2016 sind

    :)

    40,00 €

    :)



    eingegangen.


    Bei dieser Gelegenheit fiel mir auf, dass ich Euch noch die Auskunft für den Juni 2016 schuldig blieb. Hier waren es 65,00 €.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    :top:



    Gruß
    Albert

    Moin!

    Wenn ich darf!

    :D



    Also nicht von Dir aus .... sondern ...:hmmm::D

    Nicht fragen, einfach mitbringen.

    :top:


    Einsam wäre sie dort nicht - schließlich sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem der Großteil mit Begleitperson beim Usertreffen erscheint.

    :D


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Schön, mal wieder von Dir zu hören - und dann noch eine so tolle Neuigkeit! Alles Gute Euch beiden! Herzlichen Glückwunsch!

    :-)


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Das Schlimme ist ja, dass man dem terrestrischen Fernsehen damit generell den Todesstoß versetzt. Für DVB-T2 werden Sendeplätze zu Lasten von DVB-T freigeschaufelt, dabei hatte und hat DVB-T gerade für den mobilen Einsatz immer noch seine Berechtigung.


    Kaum jemand wird nur wegen des öffentlich-rechtlichen Angebots noch zu DVB-T2 wechseln wollen, und selbst der "durchschnittliche RTL-Zuschauer" wird kaum bereit sein, noch mehr als für das ohnehin schon unsägliche HD-plus zu zahlen.


    Gruß
    Albert

    Moin!

    Die Grüßerei kenne ich v.a. von Oldie-Fahrern untereinander (außer wenn ein Stern drauf ist ;)), bei gleicher Marke sowieso.

    Dass sich Mercedes-Fahrer dort ausnehmen, wäre mir neu. Allerdings darfst du das Nicht-Grüßen Opi nicht übel nehmen, der seinen W123 noch im Erstbesitz bewegt und sich darüber wundert, wie viele Leute ihn kennen.

    ;)


    Also die Fahrer von 500k€-Neoplan-Bussen grüßen sich offensichtlich auch. Unser Busfahrer gestern war jedenfalls ein eifriger Winker

    :D

    Busfahrer grüßen sich generell untereinander, und das ohne Standesdünkel.


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Die Frage, ob es eher ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil sein sollte, ist ja schon mehrfach angeklungen. Sie ist von genau zwei Faktoren abhängig - nämlich von den Kosten und dem Nutzungsverhalten - und kann daher nur von jedem selbst beantwortet werden.


    Dass ein Wohnmobil im Unterhalt und bei den Fixkosten teurer ist als ein Wohnwagen, liegt auf der Hand. Nur durch ein Saisonkennzeichen (das die Nutzbarkeit wieder einschränkt) lassen sich diese Kosten etwas auffangen.


    Es stellt sich daher die Frage, ob diese Mehrkosten durch mein individuelles Nutzungsverhalten gerechtfertigt sind. Der Wohnwagen eignet sich - voll ausgenutzt mit Vorzelt etc. - eher für den stationären Aufenthalt, und man ist eben an dafür ausgewiesene Campingplätze gebunden. Außerdem ist relativ viel Zeit für Auf- und Abbau einzukalkulieren, denn die wenigsten Wohnwagen haben eine schnell ausfahrbare Markise mit einzuhängendem Safariroom, was beim Wohnmobil (insbesondere bei Teil- oder Vollintegrierten oder Alkovenmodellen) sehr viel häufiger der Fall ist. Ein Wohnmobil ermöglicht außerdem eine flexiblere Ortswahl. Der Nachteil: Hat man es sich an einem Ort (insbesondere Campingplatz) mal heimisch gemacht, gehört eine Menge Motivation dazu, das sauber ausbalancierte Wohnmobil abzukabeln, den Safariroom abzubauen und für einen Ausflug damit wegzufahren. Das ist mit einem Auto, das abgekuppelt vom Wohnwagen da steht, schneller gemacht.


    Wir haben sowohl einen Wohnwagen (Bürstner von 1998) als auch ein Wohnmobil (Hymer B544 ebenfalls von 1998). Den Wohnwagen nutzen wir wirklich nur noch für lange Aufenthalte, wobei die immer rarer werden, weil sich unsere Urlaubszeiten immer schwerer unter einen Hut bekommen lassen. Ergo wird das Wohnmobil wesentlich häufiger für Kurztrips genutzt, und wir spielen daher immer häufiger mit dem Gedanken, den Wohnwagen zu verkaufen. Durchgerungen haben wir uns allerdings noch nicht, weil der Wohnwagen - wie schon häufiger angemerkt - kaum Brot frisst.


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Willst Du Dir das wirklich in Excel antun? Ist Access nicht das Mittel der Wahl? Hierfür habe ich vor einiger Zeit etwas gebastelt (wenn auch selbst aus allerlei Beispielen im Netz zusammengestoppelt) und könnte Dir einen Workaround anbieten.


    Gruß
    Albert

    Moin!

    Ruf mich am besten mal an Andy - aber ich sag Dir gleich, für 4k kriegst Du garantiert KEINEN Rostfreien mehr

    Ich möchte da ein wenig differenzieren, denn aus meiner Sicht kommt es darauf an, wo sich der Rost eingenistet hat und wie aufwändig der Schaden zu beheben ist. Befindet er sich an Front- und Heckscheibenrahmen oder auch am Heckblech (Georg fallen bestimmt noch mehr Stellen ein) und lässt sich nicht nur durch Schleifen und Grundieren entfernen, dann Finger weg. Es ist zwar alles behebbar, doch der Aufwand, z. B. ein neues Heckblech einzuschweißen ist groß, weil die Karosserie stabilisiert werden muss. Nahezu alles andere lässt sich retten und muss halt in den Kaufpreis einkalkuliert werden. Dann sind auch Tarife unterhalb 4k realistisch, und zwar incl. der einberechneten Reparatur.


    Das könnte wesentlich günstiger sein, als sich auf ein rostfreies Exemplar zu konzentrieren, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch schon Blechreparaturen hinter sich hat. Das ist auch bei unserem E30 nicht anders - allerdings war der Rost am hinteren Radlauf (sonst hatte und hat er nichts) dem Umstand geschuldet, dass der Vorbesitzer ihn eingedrückt und nicht hat reparieren lassen. Glücklicherweise war er an der Stelle aber nur angerostet, so dass er nur gerichtet werden musste.


    Zu den Motoren hat Georg das Für und Wider schon geschrieben - wobei insbesondere beim M40 auf eingelaufene Nockenwellen zu achten ist. Ansonsten sollte man bei aller Euphorie für den M20 sowieso nicht den Vierzylinder vergessen. Gerade im Alltagsbetrieb kann er wegen des höheren Drehmoments im unteren Drehzahlbereich Vorteile aufweisen - und zwar schon als 316i. Hier sehe ich ohnehin noch die größten Chancen, etwas Brauchbares zum gewünschten Kaufpreis aufzutreiben.


    Gruß
    Albert

    Moin!


    Ich gehe auch nicht davon aus, dass DVB-T2 ein adäquater Ersatz für den Empfang via Kabel oder Satellit sein wird. Wie Zwilling bereits schrieb, wird abzuwarten bleiben, inwieweit die privaten Sender mitziehen werden. Mit Einschränkungen bei der Programmvielfalt ist daher sicherlich zu rechnen.


    Als wir vor ca. 8 Jahren unser Haus gekauft hatten, hatte ich bewusst auf den Kabelanschluss verzichtet und eine Sat-Anlage installiert. Um auch bei schlechtem Wetter eine Ausweichmöglichkeit zu haben, hatte ich mir zusätzlich die Mühe gemacht, einen DVB-T-Antenne einzurichten; finanziell hielt sich der Aufwand aber in Grenzen, weil die meisten (alle?) Sat-fähigen Fernseher über einen Triple-Tuner und damit über eine Empfangsmöglichkeit von DVB-T verfügen. Genutzt habe ich diese Option allerdings bisher nur einmal, als der Empfang via Satellit wegen dicken Schnees auf der Schüssel nicht mehr möglich war.


    Den einzigen Mehrwert von DVB-T (und vermutlich künftig auch DVB-T2) sehe ich im mobilen Einsatz, z. B. via Stick am Notebook, um mit geringem Aufwand auch unterwegs fernsehen zu können.


    Gruß
    Albert

    Moin!

    DAS würde mich jetzt ja mal näher interessieren, sowohl, als auch. :D

    :cool:

    Ich meinte damit, dass mich diese Namensvetter nicht gerade mit Stolz erfüllen, und Fasti andererseits so rücksichtsvoll ist, nicht darauf rumzureiten. Ich habe schließlich auch Gefühle.

    :D

    ...von einem relativ gut aussehenden Mädel...

    Ich habe "Schwiegersohn gesucht" längst nicht immer gesehen, weil das sogar für mich als bekennenden Konsumenten niveauvollen Trash-TVs verdammt harte Kost ist. Aber bei dem "relativ gut aussehenden" Mädel kann es sich nur um das Postkarten-Model gehandelt haben. Über ihr Aussehen mag ich mich nicht auslassen, aber die Gute hat - vorsichtig ausgedrückt - nicht alle Ponys auf der Koppel. Mir ist noch eine Szene in Erinnerung, in der sie mit einem ihrer Anwärter am Strand stand und dank des eingeschränkten Intellekts und fehlender Schilder nichts zu reden wusste - bis ihr die Frage aller Fragen einfiel: "Haste Lust zu knutschen?" ...was ohne Umschweife mit einem hemmungslosen Bespeicheln sämtlicher Gesichtspartien beantwortet wurde. Man kann sich ausmalen, wie die Frage bei einer Sendezeit nach 22.00 Uhr gestellt und beantwortet worden wäre.

    ;)


    Gruß
    Albert

    Moin!

    Anscheinend sind bei BsF-Klepper zwei Alberts und ein Alberto dabei

    :eek:

    . Das sollte hier Albert mal kommentieren :crazy:.

    Es gibt Dinge, zu denen sollte man einfach schweigen. Das gilt sowohl für Dich als auch für mich.

    :D


    War der Schwiegersohn-gesucht-Albert nicht sogar erfolgloser Anwärter auf das Postkarten-Model?


    Gruß
    Albert