Beiträge von mueckenburg

    Naja, das ist jetzt nicht so gewagt. Es gibt sie ja jetzt schon, und Bezahlbarkeit ist rein eine Frage der Größe des Portemonnaies.


    Wie sich aber das entscheidende Verhältnis maßgeblich ändern sollte, dass man den vierfachen Stromeinsatz bei H2 gegenüber Batterie braucht, ist nicht ansatzweise zu erkennen.

    Ich finde es Traurig, wenn du damit einverstanden bist dich regelmäßig und überall für andere reglementieren zu müssen. Aber das scheint in D ja immer selbstverständlicher zu werden.

    Ich bin froh um unsere letzten Freiheiten. Aber nun genug, sonst wird’s politisch.

    Das Freiheitsargument finde ich überhaupt nicht überzeugend. Der Straßenverkehr ist einer der am stärksten geregelten Bereiche des öffentlichen Lebens, alles ist haarklein festgelegt. Und das wirklich aus gutem Grund, weil ansonsten nämlich die Verkehrsteilnehmer, die alles besser wissen, aber sich dabei doch nur die ganze Zeit überschätzen, Tod und Verderben über andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst bringen... Ja, es ist selbstverständlich, sich an rote Ampeln zu halten, und so muss es auch sein. Man ist auch kein Freiheitkämpfer, wenn man solche Regeln nicht beachtet.

    Das stimmt sicherlich, dennoch ist dieser Wandel überaus bedeutend. In Deutschland findet die politische Willensbildung zwischen den Politikern und den Verbänden statt (wer sie abwerten möchte, sagt Lobbyist). Der ADAC war (>16 Mio. Mitglieder) DER entscheidende Verteidiger des unbegrenzten Tempos. Wenn das wegfällt, ist der Weg frei.

    Das habe ich mir auch zuerst gedacht.


    Allerdings würde sich solche Anforderung sowohl rechtlich als auch technisch relativ leicht umsetzen lassen. Neue Norm/Vorschrift verabschieden für Wallboxen ggf. mit Nachrüstpflicht und fertig.

    Ja, kann schon sein, dann müssten wir halt nachrüsten. Üblich ist in solchen Fällen aber Bestandsschutz (gibt ja auch noch nicht so viele Boxen derzeit) und dann Pflicht zur Steuerung bei Neufällen. Derzeit kann der Netzbetreiber eh nicht unterscheiden, ob ich mein Fahrzeug lade oder meine Sauna betreibe. ;)

    In der Tat, Anastasia wird 'rausgewählt und klatscht begeistert in die Hände. Sonja findet das total daneben. Sonja wird am nächsten Tag herausgewählt und klatscht begeistert in die Hände. :sz:


    Insgesamt ziemlich langweilig, das 2020er Camp. Aber wir sind natürlich vom letzten Jahr noch verwöhnt. Wer wird denn eigentlich König? So verpeilte Nette wie Prince Damien kommen bei den Anrufern ja immer gut an, wenn ich da z.B. an Evelyn oder Menderes denke.

    Könnt ihr mal für den PEHV... einen extra Thread aufmachen? Ich hätte schon nen guten Titel.

    "Wie retten wir den Herstellern die CO2-Bilanz obwohl wir mehr erzeugen"


    Das sind keine Elektroautos.

    Also ich bin eben elektrisch zur Arbeit gefahren. Das ist natürlich Elektromobilität und passt ganz genau in diesen Thread.


    Aber vielleicht machst Du einen eigenen auf, in dem Du dann Nabelschau betreibst? :*

    Eine zentrale Datenbank ist jedenfalls so oder so eine gute Lösung. Ich habe ja auch meinen Organspendeausweis in den Tiefen des Portemonnaies, aber ob den jemand bei Bedarf wirklich findet und untersucht?

    In der Sache sehe ich das ebenso. Allerdings ist es an den Regierungparteien, erst mal im eigenen Laden die Mehrheit sicherzustellen und danch ins Parlament zu gehen. So bleibt es ein erschreckend amateurhafter Versuch, der zwar gut in das Gesamtbild dieser Regierung passt, für die Betroffenen aber schreckliche Konsequenzen hat.

    Merkwürdige Interpretation. Der Gesetzentwurf wird von DEN beiden Gesundheitsexperten der beiden Regierungsfraktionen eingebracht, die zusammen eine satte Mehrheit im Parlament haben. Und scheitert. Das liegt sicher nicht an der Opposition. ^^

    Die Fälle gibt es sicherlich auch, in den meisten jedoch wird er sich freuen, dass Sprit+Strom für ihn günstiger sind. Das ergibt sich einfach aus den durchschnittlichen Fahrleistungen der Mehrheit.


    Für kilometerfressende Außendienstler würde ich die als Chef aber auch nicht freigeben. :D

    Was ich ganz interessant finde: Im normalen Modus (Comfort) rekuperiert der Wagen, wenn man vom Gas geht, das fühlt sich an wie eine Motorbremse, verzögert aber etwas stärker. Im Modus EcoPro rekuperiert er nur unterhalb von ca 60 km/h, darüber segelt er, wenn man vom Pedal geht. Das fühlt sich etwas ungewohnt an, ist aber natürlich nur Gewöhnungssache.


    Erstaunlich finde ich auch, wie weit die Rekuperation wirkt, wenn man aufs Gas tritt. Aber klar, das ist ja im Grunde ein Elektromotor, der mit 113 PS bremst. Die Betriebsbremse ist weitgehend arbeitslos.

    Die Steuererleichterung für Plug-Ins wirkt übrigens mal richtig durchschlagend. Bei uns bestellen mittlerweile praktisch alle Dienstwagenberechtigten solche Autos und die, die noch einen Diesel haben, warten händeringend auf den Ablauf ihres Leasingvertrages. Der Schwung dürfte in den nächsten zwei, drei Jahren stark auf den Gebrauchtmarkt schwappen.

    Das Verhalten der Helikoptereltern ist schon pervers, hatte ich an anderer Stelle schon mal geschrieben. Bis hin zu einem Fall, wo Eltern an der hiesigen Schule ihre Brut bis auf den Schulhof gefahren haben, zwischen hunderten Schülern mittendurch. Diverse, schriftlich Appelle der Schule, die Kinder an einer geeigneten Stelle, ca. 50m vor der Schule, abzusetzen, werden ignoriert. Persönliche Ansprachen in den Elternabenden werden ignoriert. Ja, es ist wirklich gefährlich, allerdings nicht wegen der Kinder. Sondern wegen völlig uneinsichtiger Eltern. :thumbdown:

    Ich habe die PS4 Pro jetzt schon lange, diese aber trotz einiger vorhandenen Spiele (Renn- und Sportspiele) eigentlich nur als DVD und BluRay-Player genutzt. Gelegentlich habe ich "NHL" gezockt.


    Zu Weihnachten habe ich meiner Tochter nun "Horizon Zero Dawn" geschenkt. Sie spielt es mit Begeisterung, kommt aber immer seltener dazu, weil ihr Vater mit ihrem Spiel die ganze Zeit die Konsole blockiert. :eek: Ich muss sagen, seit Jahrzehnten hat mich kein Spiel mehr so in den Bann geschlagen, es ist wirklich unglaublich gut.