Beiträge von mueckenburg

    Die Wahrheit wird sich derzeit zwischen "Niemand" und 50% bewegen. Das ist aber letztlich eh nur eine Preisfrage. Wenn die Hersteller die E-Autos genau so einpreisen wie die Verbrennungsgespeisten, dann können sie sich vor Bestellung kaum noch retten - wie letztens beim E-Golf, den "Niemand" haben wollte, bis einmal normale Golfleasingraten aufgerufen wurden. Plötzlich ist VW in Bestellungen unter gegangen und kriegen die gar nicht bedient. :rolleyes:

    Wo führt das hin? Wart ihr Real Kunden, fehlt dann was in der Landschaft?

    Da Real ein ähnliches Sortiment hat wie die Metro-Märkte der gleichen Konzernmutter, in letzteren aber Frischfleisch, -fisch usw. günstiger ist, bin ich nur selten in den Real gekommen. Dort ist mir aber aufgefallen, dass die sich in den letzten Jahren Null weiter entwickelt haben; Metro hat wohl nichts mehr investiert. Sehr schön kann ich das am Vergleich Real vs. Marktkauf festmachen, in letztere hat EDEKA massiv investiert und die sind heute sehr schick und modern. Die Real dagegen sehen wie ein Marktkauf vor 25 Jahren aus.


    Also so etwas nur als cash-cow ohne Investitionen fahren geht nicht lange gut.

    Wird ein spannender Superbowl dieses Jahr - geile Teams auf Augenhöhe und endlich mal nicht die Patriots im Finale. MVP wird wohl Mahomes werden, mal schaun.

    Respekt, alles perfekt vorhergesehen! :top: Man muss ehrlicher Weise sagen, dass Mahomes im Schlußviertel allen gezeigt hat, wo der Barthel den Most holt, das war ja eine unglaubliche Demonstration der Stärke.


    Noch geilere Moves hatte eigentlich nur die Halbzeitshow zu bieten, wie kann man bitte mit 43 und nach zwei Kindern noch so unglaublich hot sein wie Shakira? ^^

    Sehe ich ähnlich. Ehrlich gesagt halte ich den Ausbau von Überwachungsmaßnahmen für mich auch für die größere Bedrohung als die eigentlichen Limitsetzung. Bei nominal 130 könnte man ansonsten bei derzeitiger Überwachungsdichte (also fast nix) mit +20 noch sicher hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten erzielen.

    Psst, nicht so laut, sonst kommt ganz schnell Tempo 80 auf Landstrassen. :)

    Es ist sehr wahrscheinlich so, dass das ungleich mehr Sicherheit und viel weniger Unfälle bedeuten würde als ein Tempolimit auf Autobahnen.


    Das heißt aber nicht, dass es kein Sicherheits- und Umweltthema auf unlimitierter Autobahn gäbe. Es sollte unstreitig sein, dass schnelles Fahren gefährlicher und umweltschädlicher ist als langsames Fahren. Inwieweit das hingenommen wird oder nicht, ist eine Frage des gesellschaftlichen Konsenses.


    Die Tatsachen herunterzuspielen, erweist dem Anliegen, weiter schnell fahren zu dürfen, m.E. eher einen Bärendienst. Ich hatte jedenfalls noch kein Auto, dass bei >200 nur einen Liter mehr oder so verbraucht hätte als bei 130. Wenn dann solche Argumente kommen, macht man sich unglaubwürdig und dann wird man am Ende auch nicht weiter beachtet.

    Es hat aber auch bestimmt jeder genug Bekannte außerhalb eines Autoforums, um zu merken, dass inzwischen ein anderer Wind weht.

    So schaut es aus. Früher(TM) waren 98% aller Männer gegen ein Tempolimit und die anderen nicht ernst zu nehmen. Aber das ist 40 Jahre her...


    Heute kenne ich kaum noch Tempoliberale, und selbst mir, der ich kein Tempolimit will, kommen die meisten Argumente der Pro-freie-Fahrt ziemlich merkwürdig vor. 🙄

    Das bietet ja richtig Gestaltungsmöglichkeiten an der Zapfsäule. Immer so tanken, dass abgerundet wird! :top:


    Im Ernst, das funktioniert zB in NL super, und die 1- und 2-Centstücke müllen einem nicht mehr den Geldbeutel voll.

    Eigentlich nicht - es gibt genügend Umfragen, bei denen eine klare Mehrheit GEGEN ein Tempolimit rauskommt. Umgekehrt eher nicht so.

    Die gesellschaftliche Willensbildung spielt sich nicht über Umfragen ab, sondern über Wahlen. Vielleicht war ich ja vorschnell (denn bislang gab es ja eine Mehrheit für unbeschränkte Autobahnen), aber ich sehe zukünftig eine Mehrheit für das Tempolimit kommen. Wie gesagt, vielleicht liege ich ja falsch. ;)

    Über Sinnhaftigkeit oder Sinnlosigkeit entscheidet kein Einzelner, sondern die Gesellschaft und da zeichnet sich aus verschiedenen Gründen ziemlich deutlich eine Mehrheit für ein Tempolimit ab. Das passt mir persönlich auch nicht, dennoch halte ich es für albern, das Freiheitsargument hier zu gebrauchen, weil das eigentlich ein Mißbrauch ist.