Beiträge von herby

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Schlachthof in Baden-Württemberg: Mehr als 200 rumänische Arbeiter in Birkenfeld mit Coronavirus infiziert - Baden-Württemberg - Stuttgarter Zeitung


    200 Rumänen in Baden Württemberg beim Fleisch essen infiziert.....



    Ach so war ja beim Fleisch schneiden, bzw. Schweine zerlegen. Hat man das Corona-Fleisch jetzt weggeschmissen oder wird es noch als Gammelfleich für den Grill verwendet?


    Von Freitag bis Sonntag könnten die Grill-Fetischisten das Zeugs ja zum Maifest verbraten!


    Startseite | Müller Fleisch |


    Jetzt weiß man auch warum das Fleisch so billig ist.....

    Lockerungen gibt es ja schon und leider können Viele damit nicht umgehen.


    Man sieht es schon in der Firma. Die Raucher stehen zu sechst auf dem Balkon obwohl dieser nur für 4 Personen freigegeben ist.


    Oder im Supermarkt. Wie die Zombies rennen die Leute rum und gehen keinen Schritt zur Seite. Kinder dürfen alles angrabschen, Masken werden nur über den Mund aber nicht über die Nase gezogen.

    Genau da sehe ich trotzdem zu meinem geschriebenem Text das Problem, jeder macht etwas richtig aber auch vieles falsch.

    Ich habe mich vielleicht zu weit aus dem Fenster gelehnt mit dem alsbaldigen Neustart.

    Aber als meine Frau und ich die letzten Tage darüber geredet hatten, wie es uns damals bei so etwas ergangen wäre, konnte ich viele Meinungen noch besser nachvollziehen.

    Vielleicht hätte man wirklich nur die Älteren bitten sollen zu Hause zu bleiben, vielleicht auch Personen ab 50 mit Vorerkrankungen und dafür die Maßnahmen früher starten sollen.


    Nachdem klar war, was wir in dieser Situation nach unserer Geschäftsgründung gedacht hätten, kann ich manches hier getextete besser nachvollziehen.

    Trotz allem bleibe ich dabei, dass man Niemanden wissentlich gefährden sollte, die Wirtschaft aber auch nicht in den Ruin treiben sollte.


    Wie man sieht bekommen auch wieder Diejenigen die meisten Hilfen, welche sie in den genannten Höhen vielleicht gar nicht nötig hätten.

    Es geht eben allen so, dass es unerträglicher wird ständig zu Hause zu sitzen und man kann und will auch nicht zusehen wie geliebte Geschäfte und Restaurants pleite gehen.

    Klar wäre es an an sich richtig weiterhin auf dieser Schiene zu fahren, aber ist dann das Leben auf Dauer auch noch lebenswert.


    Und wie ist es mit den jungen Leuten, welche sich gerade in die Selbständigkeit geführt haben und nun sehen müssen wie alles bergab geht.

    Ich kann mich in jeden hineinversetzen wenn ich zurückdenke, als ich mich mit ca. 30 selbständig gemacht habe und dieser Fall eingetreten wäre.


    In dieser Situation hätte ich sicherlich auch nicht meinen ersten Betrieb wachsen gesehen und hätte bald einpacken können, statt es auf 2 Firmen mit 7 Filialen zu bringen.

    Auch aus diesen Gründen hat sich meine Einstellung gegenüber vor 4 Wochen geändert, die Wirtschaft muss laufen, ansonsten kommt es in D zum Ausverkauf.


    So lange zu warten bis alles auf 0 sitzt und nur die Großen Konzerne ggf. überlebt haben, wäre ganz sicher nicht im Sinne der Bevölkerung, auch wenn dies manche jetzt noch nicht so sehen.

    Wer selbständig ist oder war und versucht einfach einmal über die Zusammenhänge und Marktgestaltung nachzudenken, der weiß auch warum man nicht zu lange warten sollte.


    Großveranstaltungen einmal ausgeschlossen, sollte das öffentliche Leben wieder laufen, auch mit Abstands-Restaurantbestuhlung, lieber lange mit Maske, als alles zu verlieren.

    Wer auf 100% sicher gehen will kann dann immer noch für sich selbst eine andere Entscheidung treffen.

    Frage: Wie lange wird die Verbraucher Einmalmasken benutzen, wenn es kaum und wenn nur zu Preisen von 1 Euro pro Stück und höher gibt? Einmal oder öfter? ;)


    Wie oft bzw. wie viele Tage wird der Durchschnittsverbraucher seine eine, selbstgeschneiderte Maske, tragen, bevor er diese wäscht? ;)


    Kommen wir wieder auf "vollgesabbert und Viren verteilend" zurück. ;)

    Heute hatten wir unseren jährlichen Bluttest, kamen gleich dran und waren beide nach etwa 15 Minuten wieder draußen und noch nicht mal insgesamt 30 Minuten von zu hause weg.

    Kaum zu Hause habe ich schon meine Stoffmaske gesucht, meine Frau hatte diese aber schon zur Wäsche gelegt, sie hat halt genug genäht, werden jetzt so 20 Stück sein.


    Dazu haben wir sogar, wenn es einmal darauf ankommen sollte. diese Woche noch für über 200 € OP-Masken und FFP2-Masken hinzugekauft, diese werden wir dann verwenden wenn wir es für notwendig halten, somit sind wir erst einmal ohne Sorge fehlender Masken, falls die Stoffmasken einmal nicht ausreichen sollten.

    Zitat von Mückenberg


    Top-Idee, ich habe sogar noch zwei Schlauchtücher da, die ich immer zum Motorradfahren nehme. Auf den Gedanken, die als Gesichtsmaske zu benutzen, war ich noch gar nicht gekommen. :top:


    **************


    Am Morgen habe ich eine Anti-Schal Empfehlung in Welt gesehen, Schals würden sich zu schnell vollsabbern und somit ggf. mehr Viren verteilen, man soll nur noch Masken tragen.....


    Vielleicht kosten Schals bald Strafe, aber vielleicht könnte man den Kopf auch während des Einkaufs im Auto lassen, wenn man gerade mal keine Maske dabei hat..... 😆

    Die Billionen kommen ja nicht vom Staat, sondern von der arbeitenden Bevölkerung.

    Und die ist es, der die Puste ausgehen wird!

    Das ist schon klar, aber der Staat hat ja die derzeitige Lage entschieden und muss nun auch ein Zurück wieder entscheiden.

    Was ich als Problem sehe, hört man ja auch TV dass die Leute denken, ah wieder offen und Corona ist überstanden, wir können wieder alles machen wir ehe und je.

    Es muss aber jedem Einzelnen der richtige Umgang mit dem Virus klar sein und das entsprechende Verhalten im Vordergrund stehen und dies ist nicht der Fall wie man täglich sehen kann.

    Wir machen uns keine Illusionen darüber, dass Corona plötzlich wieder verschwindet, deshalb stellen wir uns darauf ein damit zu leben und damit möglichst sorgsam umzugehen.

    Dies heißt, dass wir uns so frei wie möglich bewegen möchten, aber Einschränkungen beachten werden, welche erforderlich sind unsere Gesundheit nicht zu gefährden.

    Deshalb werden wir auch ab Mai Mai wieder unser Tochter und unsere Enkel besuchen, es kann ja nicht sein, dass wir bis zu unserem Tod nur noch per Telefon und Skype korrespondieren.

    Welchen Sinn macht denn sonst noch in irgendeiner Form unser Leben aus, wenn wir nur noch zu Hause sitzen, Mitte Mai haben wir auch geplant wieder weg von zu Hause zu sein.

    Wenn wir diese Möglichkeiten nicht mehr haben, können wir uns auch gleich beerdigen lassen.


    Nicht dass Jemand meint wir würden gegen Regeln verstoßen, das heben wir nicht vor und beachten diese, aber den "Wir bleiben zu Hause" Spruch, nehmen wir nicht mehr ernst.

    Wer weiß ob wir in 5 Jahren überhaupt noch in der Lage sein werden Ausfahrten zu unternehmen oder ein Restaurant zu besuchen.

    Sicherlich werden wir ganz genau überlegen wo wir hingehen, in welchem geschützten Abstand man dort essen kann und wie die Mitarbeiter eines Lokales mit der Sache umgehen.

    Genau dies gilt auch für Eis-Cafes, in benachbarte Länder muss man ja nicht unbedingt, aber etwas anderes sehen und das Leben etwas genießen, muss schon noch drin sein.


    Klar haben wir auch gestern gesehen (Cabrio-Rundfahrt in andere Stadt mit Eis-Verkostung) dass die Abstandsregeln nur schwerlich eingehalten wurden, dies vor allen Dingen von Denen, welche es eilig hatten etwas zu erledigen, aber im Großen und Ganzen kann man selbst Abstände einhalten, indem man sich etwas zurückhält und notgedrungen Andere den Vorrang lässt.


    Außerdem sehen wir auch dass schon aus wirtschaftlichen Gründen auf Dauer nicht alles stillstehen kann, dem Staat geht ja irgendwann auch einmal die Puste aus.

    Es wird jetzt schon so sein, dass selbst wenn alles wieder offen ist, die eine oder andere liebgewonnene Lokalität ihre Pforten nicht mehr öffnen wird.

    Ich habe bei SPEIDEL geordert. Die haben Masken für Menschen mit Ohren und ohne Ohren (herby nach dem Haarschnitt durch seine Frau) im Programm. Das Stück zu EUR 5, kurzfristig lieferbar. Deutsche Firma mit sehr gutem Ruf, das Produkt mit antibakterieller Ausstattung, erscheint mir höherwertiger als das von TRIGEMA. Genäht wird aber im europäischen Ausland.

    Mund-Nasen-Maske - NEU!

    Gibts die auch mit Klimaanlage, Platz wäre ja genug. ganz ehrlich, unter der Totalabdeckung kann man es nicht lange aushalten.

    Hatte am Morgen gegen 11 Uhr für 15 Minuten meine Maske auf und war froh als sie wieder abnehmen konnte.

    Im Winter ist Deine Frontkopfabdeckung nicht schlecht, der Hals bleibt warm, aber rosa möchte ich nicht so gerne tragen.....

    Habe eine einzige helle Maske, ansonsten trage ich lieber unauffällige dunkle Farben.

    In der westlichen Welt wird der Impfstoff gegen das Coronavirus mit hochmodernen Methoden gesucht. Erste Studien zur Verträglichkeit wurden unter anderem in Deutschland bereits zugelassen. In China sind die Forscher jedoch schon weiter:

    Das Unternehmen Sinovac Biotech testet dort bereits auf die Wirksamkeit des potenziellen Impfstoffs. Und es sieht wohl gut aus.


    Christian Drosten überrascht: Kommt vielleicht ein Impfstoff aus China?

    Musst die ja Gott sei Dank nicht kaufen...da einem ja noch freigestellt wird auch Schals, Tücher usw zu tragen.

    Ab dem 28.4 muss ich die Mundschutzpflicht insbesondere im KFZ sehr ernst nehmen.

    Kaufen muss man nixx, aber trotzdem hatte ich 4 Masken für zu 9,90 das Stück gekauft, nun näht diese meine Frau selbst.

    Habe allerdings gerade 3 Flaschen Virazid Händedesinfektion bestellt weil ich es zufällig gesehen habe und man es kaum noch bekommt.

    Lieferzeit für 3 Flaschen a 500 ml 3 Wochen, unser Bestand wird hoffentlich noch so lange reichen, mal gespannt ob das alles klappt, kommt jedenfalls nicht aus Chinesien.

    Hätte für das Geld lieber ein Fahrzeug vollgetankt, wäre billiger gekommen.....

    Das Datensammeln geht weiter:


    Wann öffnen Friseure wieder? Preise, Hygiene-Regeln - Das ändert sich - Berliner Morgenpost


    Dass Kunden ihre Kontaktdaten bei den Friseursalons hinterlassen sollen, ist laut Müller ebenso wichtig für die Sicherheit. So könnten Infektionsketten nachvollzogen werden.

    Kunden können nur bedient werden, wenn sie mit der Dokumentation einverstanden sind“, heißt es dazu in dem Arbeitsschutzstandard.

    Und mal ganz pauschal gefragt: sind Deine/Eure damaligen Annahmen aufgegangen? Hat man ja selten, dass jemand so offen darüber spricht! :top:


    Und natürlich mein Beileid an die Angehörigen. :(

    Das war noch ganz gut aufgegangen, da die Auszahlungen bereits vor über 10 Jahren abgeschlossen waren.

    Aber das war ja nicht der eigentliche Grund warum ich den Herrn Blüm immer im Visier hatte.


    Wir hatten einige Geschäfte im medizinischen Bereich und mussten überwiegend mit gesetzlichen Kassen abrechnen.

    Somit hat uns damals seine Art geärgert Branchen schlecht zu reden, von welchen er ohne Kenntnis des Arbeitsaufwandes war und die Meinung vertrat die Kosten für die Krankenkassen zu Lasten der Lieferanten zu senken, indem man diese immer mehr mit Festpreisen knebelt, was dazu geführt hat, dass die Kunden immer höhere Zuzahlungen leisten mussten.


    Zuzahlungen sind ja zwischenzeitlich die Normalität, dies war aber damals schwer den Kunden rüberzubringen, hat lange gedauert bis es alle begriffen hatten und es war anfänglich auch ein Problem den Kassen rüberzubringen das wir für die Festpreise nicht liefern können und die Abzüge deshalb den Versicherten in Rechnung stellen würden.

    Dies wollten aber damals die Kassen nicht, da sie zu den Versicherten auf Anfrage sagten, wir übernehmen alles und vom Lieferanten erwarteten, dass er keine Zuzahlung verlangt.

    Da nach und nach auch andere Lieferanten Zuzahlungen verlangten, wurde dies irgendwann dann doch akzeptiert und so ist dies ja bis heute auch geblieben.


    Ansonsten habe ich Herrn Blüm ja gerne reden gehört und er war mir auch nicht unsymphatisch, aber man sollte sich als Minister erst einmal schlau machen, ehe man über etwas redet von dem man keine Ahnung hat, es werden ja auch heute noch Minister mit Unkenntnis ins kalte Wasser geworfen.....


    Ansonsten mein Beileid, es war zu früh, 90 sollte man heutzutage schon werden, sofern man von Corona nicht eingeholt wird.

    So eine Darstellung wünschte ich mir für DE ... Es folgt das amtliche Dashboard für Österreich: Amtliches Dashboard COVID19

    Wenn man sieht was sich alles draußen drängelt so wird das nicht so schnell noch besser werden.

    Wir waren vorhin zu Fuß einkaufen, meine Frau ist alleine in den Aldi mit Mundschutz und hat von uns mitgebrachte leere Flaschen in den Rückgabeautomaten gesteckt, Zettel kommt bei unseren Automaten berührungslos raus, weshalb man nichts anfassen und keinen Knopf drücken muss.


    Danach sind wir etwas Richtung Rhein und über Nebenwege nach Hause gelaufen, auf einer Wiese lagen etwa 10 junge Damen auf Decken dicht beieinander und hatten Körbchen mit Getränken usw. dabei, waren wohl alles Damen in der Mittagspause von unserem angrenzenden Ärztehochhaus mit Apotheke, Massage- und Physiotherapie-Praxen Orthopädie Frauen- Zahn- und weiteren Arztsparten für welche es nun ein leichtes wäre, den Virus an die Patienten zu übertragen.


    Auf einer weiteren Wiese hinter Bäumen wurde kräftig Tennis und Fussball von etlichen jungen Leuten gespielt wie wir durch eine freie Stelle sehen konnten, da war auch eine Gruppe in unzulässiger Personenzahl und unzulässigen Abständen beisammen.


    Die Österreicher haben auf Kurz gehört, aber die Warnungen von Merkel interessiert scheinbar kein Mensch ind Deutschland und die Virologen scheinen auch nicht gehört zu werden.

    Hier dann auch noch ein neues Corona Zeichen an Händen und Füßen:


    Neues Anzeichen für Virus-Infektion entdeckt? - FOCUS Online


    Neues Corona-Symptom? Flecken an den Zehen geben Rätsel auf | desired.de