Beiträge von tom01

    Etwas über 10 GB, das iPhone habe ich auf Werksauslieferung zurückgesetzt.


    Mein Sohn hatte das, der hat damit sehr viel FB etc. gemacht. Das sind wohl sehr viel Cache Dateien gewesen.

    🤔


    Dämpfung?

    Ich würde eher die Verzögerung verändern. Könnte mir vorstellen, dass die eben gerade nicht ein aktuell gedämmtes Haus mit FBH in der Werkseinstellung drin hat.

    Hatte ich, mit dem Ergebniss dass wieder 15,98 GB mit System belegt waren. Update Versuch auf iOS 13.3 erfolglos weil zuwenig Speicher. Also iTunes, da wurden mehr als 10 GB als frei angezeigt, aber plötzlich reagierte das iPhone nicht mehr während des Rücksetzens. Und alle Fehlermeldungen wiessen auf den USB Anschluss mehr oder weniger deutlich hin. Irgendwann hat es dann geklappt.

    Wenn mit Komfortmodus der Partybetrieb gemeint ist, verwundert mich nicht dass die Anlage sofort reagiert. Denn da wird als erstes die Speicherladung aktiviert, warum auch immer. 🤪


    Powerboat3000


    Scheinbar bist Du mit Deinen Einstellungen auf der richtigen Fährte. 👍🏻 Die Steuerung der Vitodens hat auch eine einstellbare Verzögerung, mit welcher die Gebäudeträgheit ausgeglichen werden kann. Findet man im „Geheimmenü“ , muss ich aber auch erst nachschlagen. 😉 Standardmäßig ist die glaub ich bei 6 h, jedenfalls bei mir. Außerdem werden nie aktuelle Werte verwendet, sondern nur gedämpfte. Damit hat man in der Tat im Moment Probleme, wenn von einem Tag auf den anderen die Temperatur um 10 K schwankt und das mehrmals in der Woche.


    Aber das kriegen wir schon hin. 😉

    Erledigt, Problemursachen:


    1. fehlerhafter Standard-USB Treiber unter W10


    2. falsche USB Buchse, hab eine verlötete direkt am MB verwendet und Zacke, Update auf 13.3 läuft

    Ich werde nochmal die Variante Einrichten als neues iPhone über iTunes am PC versuchen bei gleichzeitigem Update auf das neueste iOS. Wenn das nichts bringt, 2 Steine. ^^

    Den Thread hatte ich ja gar nicht mehr auf dem Schirm. Aktuelle Stände:


    der 325i hat derzeit 285.000


    der 320iT hat derzeit ca. 290.000


    auf dem Tacho. Zuverlässigkeit beider Wagen 100 %, d.h. keine Liegenbleiber mit Adak und so. Beide Wagen laufen täglich, näheres dazu kann man im Schrauberthread nachlesen.

    Vermutlich hatten wir das schon mal, ich habe hier ein iPhone 6s 16 GB.


    Habe das Gerät mehrfach zurückgesetzt, dennoch belegt "System" 15,98 GB Speicher. Was läuft da falsch?

    Moin,


    mal eine kleine Nachlese zu der Reglertausch-Aktion.


    Bin jetzt schon gut wieder unterwegs gewesen. Allerdings war seit geraumer Zeit wiedermal die Abgasleuchte an und der Leerlauf sägte auch wieder mal. Die Überprüfung der Batteriespannung ergab 12 Volt, war also wieder mal runter. Das lag daran, dass der Wagen über die Feiertage fast 2 Wochen nicht bewegt wurde. Durch die Alarmanlage sowie die Lecküberwachung der LPG-Anlage hat der Wagen einen relativ hohen Ruhestrom. Da es bei mir direkt am 2.1. wieder losging hatte ich auch aufs nachladen erstmal verzichtet um zu sehen, ob die LiMa mit dem neuen Regler es packt sie zu laden. Und ich hatte den Zuluftkanal zum Luftfilter noch nicht wieder montiert, da ich erst noch die Plastikspreitzniete besorgen mußte.


    Das alles habe ich dieser Tage erledigt, also die Niete besorgt, den Kanal wieder eingebaut und die Batterie mit dem Ctek aufgeladen und den Fehlerspeicher gelöscht. Effekt: MKL bisher aus, Leerlaufsägen weg.


    Der neue LiMa-Regler arbeitet unauffällig, aber durch mein Kurzstreckengegondel mit vielen Verbrauchern an mußte ich die Batterie aufladen. Nun bin ich gespannt, wie lange der Ladestand gehalten wird.


    Die alte VARTA hat sich übrigens bei 12,4 Volt eingependelt, was wohl etwa bedeutet, dass sie die Hälfte ihrer Kapazität verloren hat. Ist wohl ein Fall für den Schrotti, werde da nix mehr mit machen.

    Wer hat es denn verhindert?

    Frau Baerbock und Herr Gröhe.


    Flashbeagle


    Zitat

    Etwa 9.500 Menschen stehen in Deutschland auf der Warteliste für ein Spenderorgan. Die meisten von ihnen warten auf eine Spenderniere. 2018 gab es bundesweit 955 Organspenderinnen und Organspender. Das entspricht 11,5 Organspenden je eine Million Einwohner. In Europa führt Spanien regelmäßig die Statistiken zur Organspende an. 2017 kamen dort auf eine Million Einwohner 46,9 Organspenderinnen und Organspender.


    Quelle


    Und ich kann Dir sagen, dass nicht jede Organspende glückt, also tendenziell noch mehr Spenderorgane benötigt werden.


    Die aktuelle Praxis hat in Deutschland sagen wir mal eigenartige Vorkommnisse begünstigt, ich erinnere an den Göttinger Organspendeskandal 2012. Deshalb haben viele Menschen ein ungutes Gefühl, weil man meint das die Organvergabe nicht mit rechten Dingen zugehen könnte. In Ländern wie Spanien, Frankreich, Niederlande etc gilt quasi eine Art Wiederspruchslösung. Nur Deutschland geht, wieder mal, einen moralischen Sonderweg. Ohne Eurotransplant wären die o.g. 9.500 Wartenden quasi Tod, für einen engen Familienanghörigen von mir wäre es das Todesurteil.