Beiträge von AndreasF

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Gepiepse an der Seite ist nervig, bei mir was es Pampasgras im Beet neben der Einfahrt. Zurückschneiden hat meine Frau nicht gestattet :m:

    Den Notstop habe ich wegen der unmotivierten Vollbremsungen abgestellt. Leider weiß ich nicht mehr genau, wo man das macht, aber es geht in jedem Fall.

    Lasse mittlerweile bei unbekannten Nummern klingeln, google die Nummer und rufe entweder zurück oder füttere die "black list" in Fritzbox und Handy.

    Telefonanrufe sind so 2010, heute sagt man doch Nachrichten in ein Handy, das man wie ein Knäckebrot hält ;)

    Model3 kommen aktuell alle aus China, auch die Performance.

    Made in China muss nicht mies sein, siehe auch Iphone & Co. Wer dort ordentlich zahlt und ein sehr gutes dauerhaftes QM System installiert, wird auch mit guter Qualität beliefert.

    Genauso macht es Tesla, daher immer mit Navi zum Supercharger, dann wird der Akku entsprechend vorkonditioniert, sprich erwärmt. Habe damit letzte Woche in knapp 10 Minuten 180 km Reichweite "getankt". Wie immer gilt auch beim E-Auto, dass man sich etwas in die Besonderheiten reindenken sollte.

    Nun ja, deshalb habe ich den thread ja "Experiment" genannt ^^

    Wenn ich keinen Bock mehr habe, verkaufe ich das Auto nach 6 Monaten wieder und des dürfte finanziell ein Nullsummenspiel sein.


    BMW I4 tät mir in dem Umfeld auch sehr gut gefallen, ist aber am Ende mit hübscher Ausstattung etwa doppelt so teuer. Und kurzfristig nicht lieferbar.

    Dämmung ist seit dem Facelift OK, aber wenn man mit kleinem Aufwand noch was zusätzlich rausholen kann, warum nicht? ^^

    Kundenservice werde ich ausprobieren, wenn meine Ladepads und usb Anschlüsse für das Handy vom Ranger montiert wereen. Auslieferung erfolgt derzeit ohne wegen Lieferengpass, was aber vorher kommuniziert wurde.

    Ach ja, das Wichtigste: Am Wochenende habe ich meinen Antrag auf die 6000€ Förderung gestellt. Ich bin gespannt, wann das Geld auf meinem Konto ist.

    Soooo leer war das nicht, waren knapp 50%, Die Werte sind aber zu Anfang mit Vorsicht zu genießen, da sich das System auf den ersten paar hundert Kilometern selbst kalibriert. Beim nochmaligen Durchlesen gemerkt, dass es oben etwas missverständlich ausgedrückt ist. Der Akku hat immerhin noch von Mannheim bis ins Saarland gereicht.

    Carbonteile gibt es von mehreren Anbietern, z. B. hier: Klick

    Bin da aber erst am Anfang meiner Suche. Erst muss mal das Klappern weg :(

    Dämmen werde ich den Kofferraum inkl. Wanne mit Alubutyl und etwas Schallschluckendem aus dem Hifibereich, bin ich aber auch noch unschlüssig. Im Teslaforum gibt es da einen ausführlichen thread, werde mich dort inspirieren lassen.

    Fahrzeug mal gewaschen:


    Dreckig:


    Und gewaschen und mit der Petzoldts Versiegelung auf die Schnelle etwas geschützt:



    Und noch ein Bild vom Innenraum:



    Zwischendurch ein weiteres Mal in Murr bei Reifen Reber gewesen, um dort das Fahrwerk etwas anders einstellen zu lassen.

    Das KW V3 klappert und poltert leider immer noch, auch wenn man jetzt wie auf Schienen fährt. Fehler scheint bei KW zu liegen, da mit dem originalen Fahrwerk nix klappert. Eine Nachbesserung gibt es noch, dann geht das Fahrwerk wieder raus. Wenn man das Tesla Forum verfolgt, bin ich mit dem Problem nicht gerade alleine :m:


    Zum Verbrauch: Bei winterlichen Straßenbedingungen und normaler Fahrweise komme ich auf eine Reichweite von rund 400 km, als Sparfahrer und im Sommer kommt man sicher deutlich über 500 km.


    Im Bekanntenkreis wollen viele mit dem Auto (mit)fahren. Das Woaaah beim Beschleunigen ist jedes Mal lustig ....

    Moin,


    am 23.12. kurz vor Feierabend habe ich den Tesla abgeholt.




    Bin dann erst mal nach Hause gefahren, 30 km Restreichweite waren es, als ich auf den Hof gefahren bin. 8|

    Zum ersten Mal die neue Wallbox probiert und am Heiligmorgen war das Auto zu 100% geladen. Kleinere und größere Probefahrten über die Weihnachtstage zur Familie. Völlig problemlos und immer in das vorgeheizte Auto eingestiegen :)

    Zwischen den Tagen einen Termin bei Reifen Reber in Murr gehabt, DER Adresse für Tesla Reifen, Felgen und Fahrwerk. Neben dem Aufziehen der Winterreifen auf die originalen Performancefelgen und dem Kauf von BBS CI-R in Platinum silber für die originalen Sommerreifen gab es auch ein KW V3 Fahrwerk.


    Geplante Änderungen:

    Kombiinstrument vor dem Lenkrad

    Chromdelete bei den Tesla Logos vorne und hinten

    Ein paar Echtcarbonteile innen und außen

    Folierung gegen Steinschlag

    Keramikversiegelung des Lacks --> mache ich selber

    Folierung Dach und hintere Seitenscheiben, falls es im Sommer zu heiß wird

    Zusätzliche Geräuschdämmung im Innenraum --> mache ich selber, wenn es draußen wieder wärmer wird


    Bin noch unsicher, was ich davon umsetze.


    Ebenso weiß ich noch nicht, ob und was ich in Sachen Hifi mache. Bei Tesla kommt man nicht an den Most oder Lichtleiter ran, das analoge Signal müsste daher verwendet werden. Zudem ist die "Premium" Serienanlage nicht schlecht, jedenfalls viel besser als das was BMW in meinem alten G31 abgeliefert hat. Vielleicht lasse ich es einfach wie es ist :idee:

    UHu = Unter Hundert? :D


    Zum Thema: Ich habe irgendwann beschlossen auf Leute zu hören, die den Beruf gelernt habe, egal bei welchem Thema: Handwerker, Ärzte, usw. Ich kann ja trotzdem entscheiden, wem ich traue. Nicht jeder ist gut in seinem job.

    Wem ich sicher nicht traue, sind die selbsternannten "Experten". Am besten mit einem 3 tägigen Schnellkurs bei Fratzenbuch :kotz: und youtube. Und schon ist ein (beliebigen Beruf hier einsetzen) plötzlich Experte für Viren, Impfungen oder gaaaanz tolle Handwerkertipps. Muss ich nicht haben, hilft beim Seelenfrieden.

    Moin,


    bin aktuell auch elektrisch unterwegs, ähemm genauer gesagt mit der Deutschen Bahn im ICE nach Mannheim.

    Tesla hole ich dort nachher ab und dann geht das Abenteuer e Mobilität für mich los.


    Eben am Bahnhof gesehen, dass mein Zug knapp 25 Minuten Verspätung hat und mich geärgert, dass ich zu spät komme. Dann klingelt mein Mobiltelefon, Tesla ist dran. Mir schwant schlimmes, aber dann war es nur die Info, dass ihr Zeitplan nicht zu halten ist und sie auch eine Stunde Verspätung haben. Glück gehabt :)

    Bei den Tankstellen in meinem Umkreis war es vor ein paar Wochen nicht lieferbar. Habe dann einen 5 l Kanister im Globus Baumarkt gekauft, war der mit Schlauch, damit ist das nachfüllen wirklich leicht.

    Schon mal Scheibenwaschflüssigkeit nachgefüllt? Gleicher Schwierigkeitsgrad! ^^Muss aber sagen, dass ich beim ersten Mal auch Bedenken hatte. In jedem Fall kein Grund, BMW für diese "Serviceleistung" Geld zu zahlen.

    Viel Erfolg!

    Finde -bis jetzt- den Service gar nicht so schlimm. Es wird klar über die App und sms kommuniziert. Könnte das aber auch abstellen, dann bekäme ich stattdessen einen Anruf. Da ich tagsüber beinahe dauerhaft selber telefoniere, käme der Anruf des Beraters fast immer ungelegen. Da ist mir die Kommunikation über diesen Weg lieber. Ist aber sicher Geschmacksache.


    Bezüglich Bezahlung: Ist tatsächlich innerhalb 72 Stunden zu leisten, aber letztlich bei allen Dingen so, die man im Netz bestellt. Die versenden in der Regel auch erst, wenn man gezahlt hat. Auch wenn da oft paypal & Co als Dienstleister dazwischen sind.


    Bzgl. Alternativen: Ich kenne aktuell keine, die zu diesem Preis diese Fahrleistungen anbietet. Nicht mal annähernd. Ein bisschen so wie in den 50ern und 60ern bei Jaguar ;)