Beiträge von AndreasF

    Wenn ich das so lese, habe ich den Eindruck, dass ihr immer zum falschen Zeitpunkt bei Shell tankt :duw:

    Ich tanke in der Regel zwischen 20 und 22 Uhr und da ist laut meiner TankApp Shell immer max. 1 Cent teuerer als die No-Name Tankstellen im Umkreis von 10 KM. Und das Tagestief beim Preis ist auch erreicht. Größeren Umweg wegen Spritpreis fahre ich nicht ....


    Gruß Andreas

    Ja, nutze den smart deal seit mehr als zwei Jahren. Wichtig ist, dass der Deal oftmals Donnerstags 20€ billiger ist als an anderen Tagen. Alternativ mal nach Codes googeln, da gibt es auch oft Vergünstigungen.

    "Meine" Tankstelle verschenkt zur Karte noch 4 Wäschen zu 15€ und die Waschanlage ist nicht mal schlecht. Über das Jahr werden beim Tanken Punkte gut geschrieben, die nochmal ca. 30-40 € als Tankgutschein zurück vergüten. Alles in allem ist der Deal also nicht mal sehr teuer.

    Nutze es für den BMW Diesel, den Porsche und die alte S-Klasse, der MGA mag den Sprit nicht, der bekommt Superplus von der Aral bei uns im Ort, da gibt es dann halt kein ultimate.


    Gruß Andreas

    Moinsen,


    Bei einer vierköpfigen Familie fallen in der Tat jede Mange Daten an, die abgelegt werden müssen. Als „Familienadministrator“, PC Helfer und Notfallhotline bin ich ganz gut ausgelastet. Lieblingsfrage: Papa, warum ist das wlan heute so langsam, meine Standardantwort: Frag Deine Schwester, was sie alles wieder gleichzeitig runterlädt.....


    Bei der Dateiablage der wichtigen Daten, also solche, die nur mit größerem Aufwand oder gar nicht zum rekonstruieren wären, hauptsächlich selbstgemachte Fotos und Filme, setze ich mittlerweile auf eine cloud Lösung. Selbst wenn die lokale Festplatte abraucht oder das Haus drumherum gleich mit (was niemand hofft!), sind diese Daten sicher.

    Ich setze dabei auf die MagentaCLOUD bei der Telekom, 25GB sind umsonst, mehr kostet Geld. DIe Daten werden in Deutschland gespeichert und der Anbieter verschwindet auch nicht so schnell vom Markt. Die Schnittstelle von Dropbox ist etwas smarter, aber der Anbieter speichert nicht in D und ändert vielleicht mal das Geschäftsmodell.


    An der LAN Schnittstelle der Fritz Box hängt eine externe Festplatte von WD, auf die kann ich von extern zugreifen und es geht sogar vergleichsweise flott. Dort sind die weniger wichtigen Dinge (Musik- und Filmsammlung, alte Backups etc.) abgelegt.


    Gruß Andreas

    Schöne Farbkombi. Ich mag helle Innenausstattung, ich hatte im ersten Phaeton auch eine helle Innenausstattung und das war mit zwei Kindern überhaupt kein Problem.


    Viel Spaß beim Fahren! Beim Tanken wird der Spaß ja weniger groß sein :teufel:

    Nö, steht ja auch auf der Homepage, welche Adapter unterstützt werden: Klick mich Dein Adapter ist dort nicht aufgelistet.


    Vielleicht findet sich in Deiner Gegend jemand, der Dir seinen Adapter mal für ein oder zwei Stunden ausleiht. Für die Region Saarland kann ich das gerne anbieten, App aber bitte selber kaufen :)

    Italien und Griechenland kann ich nicht beurteilen.

    Mit Deutschland hast Du zwar recht, aber wenn man 20% absetzt, ist der Unterschied zu 19% Mwst. "Ersparnis" sicher nicht der größte Anreiz ...

    Wir Deutschen sind bei so umständlichen Modellen je immer noch Weltmeister.

    Bzgl. Bons sind die Österreicher etwas weiter: onlinebon.at


    Handwerker und Schwarzarbeit: In D. beschäftigen wir Massen von Leuten, die die Schwarzarbeit bekämpfen und ich behaupte, dass die trotzdem auf verlorenem Posten kämpfen. FInde ich als angestellter Steuerzahler sche...... In anderen Ländern wird das Problem elegant gelöst, dort können die Handwerkerkosten komplett von der Steuer abgesetzt werden, daher hat der Bauherr wenig Interesse an Schwarzarbeit. Einfach und elegant und ohne großen Fahndungsaufwand.

    Moin,


    habe für den BMW sowohl Carly als auch Bimmercode getestet, ich fand Bimmercode besser. Einfacher zu bedienende Oberfläche, sehr guter und schneller Support. Wie Carly bei den VAG Fahrzeugen ist, weiß ich nicht. Da scheint es die Funktion noch nicht so lange zu geben, Ich würde mir das überlegen.


    In diesem Fall finde ich übrigens das Abomodell nicht sooo schlecht, da man die App am Anfang einmal nutzt, um die gewünschten Einstellungen zu machen und sie dann monatelang nicht mehr nutzt, möglicherweise nie wieder. Falls Du in Deinem Bekanntenkreis noch jemand findest, der Dir den Adapter leiht, kannst Du mit dem Abopreis für einen Monat ja nicht viel Geld kaputt machen.


    Gruß Andreas

    Moin,


    habe aufgrund der "Leistungsfähigkeit" der H&K im F11 wie auch im G31 eine deutlich bessere Lösung einbauen lassen und das Fahrzeug dämmen lassen.

    Bei einem Leasingfahrzeug ist das nicht so einfach, klar.

    Günstige Variante: Gehe zu einem wirklich guten Autohifiladen und lass Dir das System vernünftig einmessen. Anschließend Einstellungen notieren, der Wagen vergißt solche Einstellungen nach einem Werkstattaufenthalt schon mal.

    Teurere Variante: Für den BMW gibt es abgestimmte Lautsprechersysteme:


    Eton für BMW


    Für das H&K gibt es dann einen Digital- /Analogwandler (SDM25 von Helix) der zusammen mit ansprechenden Verstärkern , ordentlicher Dämmung und Einmessung zu einem sehr guten Klang führt. Passt alles in die Ablage unter der Kofferraum. Habe das bei mir genauso realisieren lassen, nur der SDM fehlt noch, Termin ist nächste Woche.


    Kann man vor der Rückgabe zurückrüsten.


    Gruß Andreas

    Moin,


    das Thema interessiert mich auch. Da gäbe es auch schon schöne ältere Motorräder (50er Jahre), die man dann fahren dürfte.


    Bei dern 50ern als "Brötchenmotorrad" hat mich immer die Höchstgeschwindigkeit von 45km/h davon abgehalten, sowas zu kaufen. Die sind einfach 15km/h zu langsam, um im Innenstadtverkehr wirklich mitfahren zu können.

    Jetzt wird das Ganze interessant, da kann man mit einem Oldi mit 125 ccm auch mal zu zweit im Sommer eine kleine Überlandtour mit Picknick machen oder an einem schönen Tag auch in's Büro usw.


    Alternative wäre ein vernünftiger Elektroroller zu einem vernünftigen Preis, aber da hatte unser Feuerwehr520i vor einigen Monaten bei der Suche ja schon keinen Erfolg...


    Gruß Andreas

    Moin,


    ich benötige mal Eure Hilfe bzw. Euren Input.


    Meine Tochter wird ab 1.5.2020 für 3 Jahre am UKGM in Marburg eine Ausbildung machen. Sie sucht daher für diese Zeit (oder länger) eine Unterkunft. Anders als bei uns im Saarland scheint das echt problematisch zu sein. Auf den üblichen Immobilienportalen gibt es mehr Wohnungen über 100qm als in der gängigen Studentengröße :o

    Falls jemand von Euch hier helfen könnte, wären wir mehr als dankbar.


    Was meine Tochter sucht:

    • 1-2 ZKB
    • Um die 30-35 qm
    • In gutem Zustand, da wir aus der Ferne leider kaum Renovierungshilfe leisten können
    • Idealerweise inkl. Küche
    • Nicht zu laut, da sie wegen der Nachtschichten auch mal tagsüber schlafen muss, daher keine WG
    • Möglichst günstig gelegen zur Klinik, wobei günstig auch gute ÖNV Anbindung bedeuten kann
    • Max. 10 KM Umkreis um Marburg
    • Miete (bis ca. 550€) wird durch die Eltern gezahlt ^^ ihr kennt das....

    Wir würden auch eine recht neue passende Wohnung kaufen, spätere Vermietung scheint auf diesem Markt ja unproblematisch zu sein.


    Die üblichen Portale haben wir im Blick, ebenso die Immoseiten der örtlichen Banken und Sparkassen und auch ebay kleinanzeigen. Was wir aktuell noch nicht herausgefunden haben, ob es weitere sinnvolle "Quellen" gibt, an die man von außen heran kommt. D.h. Aushänge an der Uni oder ähnliches sind für uns aufgrund der Entfernung nicht gut greifbar.


    Falls ihr also was wisst oder gar selber vermieten / verkaufen möchtet, bitte PN und / oder Antwort hier thread.


    Danke für Eure Hilfe!


    Gruß Andreas