Beiträge von lehevo

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung


    Muss sich wohl doch mal ein Profi ansehen ...


    Ich würde erstmal 'nen 10er oder wat es kostet in so ein kleine Spirale investieren und die komplett in den Abfluss vom Boilerüberlauf drehen und meinetwegen auch mal vom Dach ins Lüftungsrohr.


    Zum Beispiel sowas: Klick [Anzeige]
    Ist zwar nix dolles, für kleine Sachen aber vollkommen ausreichend und besser als jede Chemie.
    Und kinderleicht anzuwenden.

    Hi Buddy,


    klingt alles logisch.

    Zitat

    wenn da doch eine Entlüftungsrohr bis auf das Dach geht und dieses Rohr auch frei ist, dann würde es zu keinem Druckanstieg kommen können.


    Jo, außer die Leitungen bis zum Fallrohr sind nicht mehr ganz frei :crazy:



    Ob die Entlüftung oben ein Ventil hat, weiß ich gar nicht.
    Steig doch endlich mal auf's Dach und schau nach. Vielleicht hat da ja auch ein Vogel ein Nest drauf gebaut :D
    Oder die Leitung hat gar keine Entlüftung :rolleyes:


    Soweit ich das beobachten konnte gluckert es mit Ausnahme der Toilettenspülung immer und ggf. mit Ausnahme des Waschbeckens im Bad.


    Dann ist der Abfluss vom Boiler vor dem Abfluss vom Waschbecken und dem Klo?
    Dann müsstest du ein Problem zwischen Boilerabfluss und Waschbecken/Klo haben.
    Das hat imho mit der Lüftung nix zu tun.

    Zitat

    Was ich letztens beobachtet habe ist in dem Moment, als die Spülmschiene anfing zu pumpen stieg der Wasserspiegel in diesem Abtropauffangbehälter (obwohl der viel höher sitzt) an und ein Schluck lief auch über. Das Bedeutet für mich erstmal, dass es da zu einem Druckanstieg gekommen ist.


    Spülmaschine müsste demnach vor dem Waschbecken und Klo angeschlossen sein (in Richtung Fallleitung gesehen).
    Also Falleitung > Waschbecken/Klo>alles andere weiter weg von der Fallleitung.

    Die Konstellation hab ich auch und das gluckern ist auch normal.


    Das Gluckern ist nicht normal, wenn die Querschnitte stimmen.

    Zitat

    Den Ablauf mit heissem Wasser mal durchspülen.
    Dazu aus dem Siphon den Schnorchel raus und den Brauseschlauch
    (ohne Kopf natürlich) reinhalten und mit einem Lappen abdichten,
    ansonsten gibts ne Sauerei.


    Das kann man probieren.
    Besser wäre aber, da mal 'ne kleine Spirale reinzuschieben.
    Die gibt es günstig im Baumarkt und hat auch schon bei Bekannten geholfen.


    Man muss aber Dreck abkönnen :D


    Was diese Entlüftung betrifft, wie sieht sowas aus? Wir haben ein Flachdach, da komme ich drauf ich weiss nur nicht, wonach ich suchen soll.


    Die Fallleitung geht weiter bis auf das Dach, sollte ein Hütchen drauf sein.


    Gluckert das eigentlich immer, egal wo du Wasser ablässt?

    Fax müsste reichen.


    Ich vermute mal, dass demnächst ein Schreiben kommt in dem steht, dass man deinen Einspruch nicht anerkennt und du bekommst dann eine Woche Zeit, den Einspruch zurückzunehmen, ansonsten wird es ans Gericht weitergeleitet.

    Moinsen,


    Moin Moin.

    Zitat

    Das warem Wasser wird in jeder Wohnunh mittels 80l-Boiler erzeugt.


    Echt? Hab ich ja noch nie gesehen. Aber egal.

    Zitat

    denn immer dann blubbert es in dem Abtropf-Abfluss und es wird ein wenig Wasser aus dem Siphon oben rausgefeuert,


    Ist das schon lange / immer so?


    Bei mir blubberte das auch mal in der Wanne, wenn das Wasser aus dem Waschbecken lief. Hat nicht lange gedauert, dann war das Rohr ganz dicht und das Wasser aus dem Waschbecken lief in die Wanne :mad:. Wenigstens hat es mir einen Hinweis darauf gegeben, wo das Rohr verstopft war. Denn Fallleitung ist rechts, Wanne hingegen links.


    Kann es sein, dass sich bei dir auch eine Verstopfung ankündigt?


    Dann kam Bußgeldbescheid - ich erhob Einspruch.


    Mit Einschreiben? Wurde der Erhalt bestätigt? Nicht, dass die Frist schon läuft.


    Du könntest den Einspruch morgen zurücknehmen, dann wird der Bescheid sofort rechtskräftig und du hast 4 Monate Zeit, den FS abzugeben. Reicht also bis zum Urlaub.


    Oder du wartest einfach weiter ab, vielleicht vergessen sie dich ja :rolleyes:

    Genau das Hotel habe ich auch im Auge , kannst du es empfehlen ??


    Moin,
    sorry für späte Antwort, musste noch arbeiten Nähe Kühlungsborn :D (nee, nur in Wismar).


    Wir hatten ein Doppelzimmer, schön groß und sauber, super Frühstücksbuffet.
    Das Hotel besteht aber aus mehreren Gebäuden und hat auch Appartements. In den Bewertungen fallen die durch. Die werden wohl nicht so oft gereinigt und zum Frühstück muss man über die Straße ins Hauptgebäude.


    fährt man nicht zum adw zum relaxen?
    was verstehst du denn unter "mehr los". mehr los ist in hamburg :D
    um diese jahreszeit ist wohl nur noch die harte rentnergang dort oben am rocken :p

    Genau zum relaxen war ich da und das passte super.
    Mit der Rentnergang hast du wohl recht. Ich wohn ja nicht weit weg von Timmendorf, bin da aber höchstens im Sommer mal.


    Ich kann nur Kühlungsborn empfehlen! Absolut Top und von dort ist es auch nur ein Katzensprung nach Rostock/Warnemünde.


    Wie gesagt, Kühlungsborn ist sehr schön.
    Von Timmendorf bist du aber ratzfatz in Lübeck :)

    lehevo
    Moment bitte nicht EC und KK vermischen! Zwei ganz unterschiedliche Paar Schuhe.


    Schon klar. Das Ergebnis ist aber das gleiche, wenn mit falscher Unterschrift bezahlt wird.


    Zitat

    Wenn mit meiner KK was passiert? Mir relativ egal, ich hafte mit genau 50€.


    Tolle Einstellung :mad:


    Zitat

    Habe schon öfters mit fremden KKs bezahlt, noch nie ein Problem gehabt. Auch nicht wenn es ein Frauenname war. Mein Verständnis von KKs ist, dass diese wie Bargeld zu handhaben sind.


    Nach meinem Verständnis kann nur der Karteninhaber damit bezahlen.
    Auf meiner Amex steht auch drauf "nicht übertragbar".



    Zitat

    All
    Nicht dass ich jetzt so kleinkariert bin und den blöden Ausweis nicht zeigen will und mir da ein Zacken aus der Krone bricht, aber wenn ich das definitiv nicht muss mache ich das auch nicht.


    Das hört sich aber doch ein wenig kleinkariert an :p


    Bevor ich lange Diskussionen entfache, zeige ich lieber meinen Ausweis vor. Kann viel Zeit sparen.


    Meine Frage: Muss ich überhaupt bei der Kreditkarte meinen Ausweis vorzeigen oder müssen sie diese auch so akzeptieren?


    Weiß ich nicht abschließend. Aber du weißt doch, wer den Schaden hat, wenn jemand mit deiner Karte zahlt.
    Meine Frau hat mal in einem Laden gearbeitet, da mussten sie sich auch bei Kartenzahlung (allerdings war damals nur EC mit Lastschrift im Angebot) immer den Ausweis zeigen lassen.
    Du glaubst gar nicht, auf wieviel Lastschriften die hängen geblieben sind, weil mit gestohlener/verlorener Karte eines anderen bezahlt wurde.
    Und wer hatte den Schaden? Der Laden (irgendwo natürlich selber schuld, wenn die das PIN-Verfahren nicht nutzen, ist aber mittlerweile eingeführt).
    Ich habe da jedenfalls Verständnis für.


    Zitat

    Zweite Frage: Müssen sie auch fremde Kreditkarten akzeptieren? Z.b. die eines Freundes?


    Die Frage meinst du aber nicht ernst?


    Oder spricht etwas gegen dieses Handhabung?


    Wenn er ihn auf dem Foto erkennt, nichts.
    Er braucht ja gar nicht mit ihm sprechen, einmal angucken und Ausweis zeigen lassen würde ja reichen.


    Allerdings scheint das Foto nicht viel herzugeben, und die Tat muss dem Fahrer ja bewiesen werden.


    Wenn der Cop aber meint, vli ist auf dem Foto, teilt er das der Bußgeldstelle mit und die schicken einen AHB raus. Nützt aber nichts mehr, wenn die Verjährung schon eingetreten ist.


    vli: bist du sicher, dass die "Tat" Mitte Juni war? Normalerweise tauchen die immer innerhalb der 3 Monate auf.

    Dann ist "vli" also raus aus dem Schneider und der Besuch der Polizei bei ihm zu Hause war sowieso schon zu spät. Richtig?


    Wenn seine Daten stimmen, richtig.


    Würde mich aber wundern, wenn sie nach der Verjährungsfrist noch vorbeikommen.
    Außer, sie dachten noch, seine Frau wäre gefahren. Für sie wurde mit dem AHB ja die Verjährung unterbrochen.



    edit:
    Kannst du mir das nochmal mit den "3 Monaten - 1 Tag" erklären?
    Bei Tat 26.6. kann es bis einschließlich 25.9. verfolgt werden, am 26.9. ist es verjährt. Das sind für mich 3 Monate.


    Was soll er denn da reinschreiben? Er muss sich doch nicht selbst belasten?


    Gar nicht antworten.
    Er wurde ja als Fahrer ermittelt, hat nun nochmal die Gelegenheit, sich zu äußern.
    Da das aber meist nichts bringt, einfach abwarten, bis der Bußgeldbescheid kommt.
    Wenn er den Bescheid aber schneller haben will (dann werden die Punkte ja auch eher gelöscht) sollte er antworten und die Tat zugeben.

    Danke, gilt das nur, wenn dieser Satz drinsteht oder immer. Bei mir steht dieser Satz nämlich nicht drin.


    Das gilt immer, wenn ein Überweisungsträger dabei ist.


    Es geht beim Verwarngeld ja um das vereinfachte Verfahren. Irgendjemand zahlt, Sache erledigt. Wenn nicht bezahlt wird, muss die Behörde ja den Fahrer ermitteln und dann gibt es einen Bußgeldbescheid mit den fälligen Gebühren.


    lehevo
    Gegen den "Täter", oder die Ermittlungen überhaupt?


    Gegen den Täter.
    Wenn der Halter den Bogen bekommt, wird die Frist gegen den Fahrer nicht unterbrochen. Außer Halter = Fahrer :D



    Reicht es hier nicht aus einfach den Überweisungsträger zu nutzen?


    Ja. Damit wird das Verwarngeldangebot angenommen und die Sache ist gegessen.
    Bei mir steht noch fett:
    Auf die Rücksendung des Fragebogens kann verzichtet werden, wenn das auf dem begefügten Zahlungsvordruck angebotene Verwarngeld von der verantwortlichen Fahrzeugführerin oder dem verantwortlichen Fahrzeugführer innerhalb einer Woche gezahlt wird.


    Wie wird denn die Verjährung eigentlich unterbrochen und wann läuft sie weiter?
    Beispiel: Ich fahre mit dem Auto meiner Mutter zu schnell und bekomme nachdem sie die Aussage verweigert hat den Anhörungsbogen. Darauf gebe ich an auch die Aussage zu verweigern, womit der nächste Anhörungsbogen an meinen Bruder geht...gibts jetzt für mich noch ne Verjährung oder ist das schon rum?


    Mit Anordnung der Anhörung in der Akte gegen dich (wann oder ob der Brief zugestellt wird, ist unerheblich) wird die Verjährung unterbrochen und die 3 Monate beginnen von vorn.

    aber vermutlich nur die wenigsten in der Fahrschule jemals einen zweispurigen Kreisverkehr überhaupt in der Praxis sehen. Der nächste, von mir aus gesehen, ist 45KM weg. Und von einmal durchfahren lernt man es nicht.


    Bei uns lernt das jeder Fahrschüler. Hier sind eigentlich alle Kreisverkehre zweispurig, wenn auch einige Abfahrten nur eine Spur haben.
    Z.Bsp. hier oder hier.
    Die dritte Spur ist für Radfahrer, die auch schonmal die Autofahrer ärgern können: Mit Radfahrer-Kette den Kreisverkehr umschließen

    wenn nach 3 monaten noch kein anhörungsbogen / bgb gekommen ist , gibt es keine hemmung der frist. dann ist die sache vom tisch


    Fast richtig.
    Für die Hemmung reicht es, wenn innerhalb der 3 Monate die Anhörung angeordnet wird (angehört wurde er aber wahrscheinlich bereits vor Ort) oder wenn der Bußgeldbescheid am letzten Tag der Verjährungsfrist erlassen wird und innerhalb von 14 Tagen zugestellt wird.


    Steht hier unter 1 + 9.