Beiträge von lehevo

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Normalerweise kann eindeutig festgestellt werden, welcher Wagen den Blitz ausgelöst hat. Durch den Meßwinkel kann auch eigentlich nur 1 Wagen den Blitz auslösen.
    Aber vielleicht erkennt man dich ja nicht, weil du dich grade umgedreht hast......

    Ich würde es auch so lassen wie es ist. Meckern wird eh jemand. Entweder wegen des "Negers" oder weil das Buch geändert wurde.
    Außerdem frage ich mich gerade, ob man ein Buch einfach verändern darf (auch wenn nur ein Wort laufend verändert wird), bei irgendwem liegen doch sicher noch die Rechte. Wie sieht das damit aus?


    Gibt es eigentlich noch das Lied "10 kleine Negerlein" oder heißt das auch schon "10 kleine Farbige"?

    Zitat

    Original geschrieben von garfield
    Dummheit belohnen ????


    Nee, was heißt belohnen. Ich hätte aber ein Problem damit, wissentlich zu bescheissen, auch wenn das Gegenüber noch so blöd ist.
    Auch wenn es nur um 1 € geht.


    Also ich hätte in dem Fall dann 1,-- € Tipp gegeben :D

    Zitat

    Original geschrieben von irvine99


    Neben seiner beruflichen Tätigkeit nahm Herr xxx gerne die sich ihm bietenden Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung wahr.


    irvine99


    Bin zwar Laie in solchen Sachen, aber für mich könnte man aus dem gerne herleiten, dass du lieber auf Fortbildung warst als in der Firma.
    Das "gerne" vielleicht streichen lassen?


    Lass mich aber gern eines Besseren belehren.

    Moin,


    die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt ab dem Schild. Und ab da kann theoretisch und rechtens geblitzt werden. Wird in der Regel aber nicht gemacht, erst ab ca. 50 - 100 m hinter der Beschränkung.


    Zur Toleranz:


    Von der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit wird noch die Toleranz abgezogen. Die Toleranz ist geregelt in den Richtlinien zur Geschwindigkeitsüberwachung der einzelnen Bundesländer und abhängig vom Meßverfahren


    - bei stationären Blitzern beträgt sie 3km/h bis 100km/h, bei höheren Geschwindigkeiten 3%
    - bei Videomessungen beträgt sie 5km/h bis 100km/h, bei höheren Geschwindigkeiten 5%
    - bei Messung durch Hinterherfahren mit einem geeichten Tacho beträgt sie in der Regel 10%
    - bei Messung durch Hinterherfahren mit einem ungeeichten Tacho kann die Toleranz bis 20% betragen

    Wie Julius-24 sagte: Finger weg!


    150,-- /Monat für Auto, Versicherung, Steuern, Winterreifen? HaHaHa.
    Wenn es sowas gäbe, wurde jeder sowas haben.


    Ich geh mal davon aus


    -du zahlst 15.000,--
    -und bekommst dann kein Auto

    Jo, bei uns ist das seit einigen Jahren auch so.
    Früher war die Post bis 09.00 h hier, jetzt erst 13.-15.00 h, immer unterschiedlich - außer Samstag, da schon gegen 10.00 h.
    Das stört mich aber nicht, da ich privat ja meistens eh nur Rechnungen bekomme oder wie heute den Sch..ß Steuerbescheid mit Nachzahlung :mad: und geschäftlich haben wir ein Postfach, das klappt da noch.


    Ich denke mal das liegt daran, das die Post auch Personal spart und wahrscheinlich die Gebiete der einzelnen Zusteller vergrößert hat.


    Haben wir hier einen Postzusteller? Der weiß sicher genaueres.


    Aber Regeln, bis wann die Post beim Empfänger sein muss, gibt es garantiert nicht.


    Auch son Mist sind die neuen Entleerungszeiten der Briefkästen - bei uns ist die letzte 17.30 h. Muss unser Leer.. ääähh Auszubildende immer hetzen, und die Ausgangspost noch rechtzeitig loszuwerden.
    Früher gabs immer noch ne Spätleerung so um 20 o. 22.00 h, findet man fast gar nicht mehr.


    Gruß


    Leif

    Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    So schnell gebe ich mich nicht geschlagen, auch wenn mich das vor eine fast unlösbare und schwierige Aufgabe stellt.
    Ich habe eigentlich die Einstellung "Geht nicht gibts nicht", und bei sowas beiße ich mich gerne fest bis ich das Problem selber gelöst habe, aber in diesem Fall könnte es sein das ich am Ende kapitulieren muss. :o
    Wahrscheinlich habe ich nur noch nicht das richtige Mittel gefunden... ;)


    Kann ich voll und ganz verstehen.
    Probiers bitte weiter und berichte auch weiter, toller Thread :) - wenn wohl auch nicht für dich :D
    Und wer weiß, vielleicht findest du ja noch das richtige Mittel und dem Nächsten, dem sowas passiert und hier mitliest, ist geholfen.

    Zitat

    Original geschrieben von GJC
    Oh Mann, da steht mir ja noch was bevor... :mad:


    Wie ist es eigentlich, wenn man ins Ausland ziehen muss (z.B. geschäftlich) ?!?


    Das hat Boergi doch schon beantwortet: Im Ausland kann Telekom nicht liefern, also außerdentliches Kündigungsrecht.



    Wenn man den Vertrag bei Umzug mitnehmen muss ist das ja noch ok, aber auf keinen Fall mit neuer Anschlußgebühr und wieder 2-Jahre Laufzeit.
    Da würd ich mich auf jeden Fall versuchen gegen zu wehren, und wenn ich 200 E-Mails schreiben würde.

    Zitat

    Original geschrieben von zaphod_b
    Falls sie anerkannt werden. Was widerum alleine im Ermessen des Finanzamtsmitarbeiter liegt. :rolleyes:
    Deswegen sollte man am einfachsten dort nachfragen. Solche Auskünfte sind sogar noch immer kostenfrei.


    Bei Nachfragen wär ich immer vorsichtig und würde mir das schriftlich geben lassen, da bei den Behörden oft der eine nicht weiß was der andere macht und der eine manche Sachen lockerer auslegt als der andere. Erfahrungswerte vom Zoll :( .


    Und von wegen kostenfreie Auskunft hab ich das hier gefunden:


    Für verbindliche Auskünfte berechnen die Finanzämter eine Gebühr. Lediglich unverbindliche Auskünfte sind weiterhin kostenfrei. Die Höhe der Gebühren kann schnell mehrere hundert Euro erreichen.


    Ganzer Artikel


    Auf der ganz sicheren Seite solltest du tatsächlich mit Belegen sein.

    Zitat

    Original geschrieben von garfield
    So eine Lage läst sich vermieten ???


    Wenn weder Mitarbeiter noch Kunden hin kommen können?


    Als die Firma 1898 gegründet wurde, gab es noch keine gesperrten Straßen und Anwohnerparkplätze.
    Außerdem gehört das Haus dem Ex-Inhaber, der jetzt unser Vermieter ist und wir haben Stellplätze in unmittelbarter Nähe und sehr wenig Kundenverkehr.


    Über unserem Büro sind übrigens Wohnungen, die sind heiß begehrt, lassen sich sehr gut vermieten.
    Neuvermietung als Geschäftsraum wäre allerdings tatsächlich ein Problem, da genügend Gewerbeimmobilien hier frei sind.


    Gruß


    Leif

    Zitat

    Original geschrieben von 5er-fan
    Warum sollte ich rechts fahren, das Elefantenrennen der LKWs war gerade vorbei und es konnte wieder zügig gefahren werden.Im übrigen war ihm wohl eher mein Sicherheitsabstand zum Vorderman zu großzügig. Aber jetzt zurück zum Thema bitte.


    Weil die linke Spur nicht nur dir gehört und es ein Rechtsfahrgebot gibt, hinter dir ein schnellerer und rechts anscheinend frei war! Zügig kann man auch rechts fahren.

    Herzlichen Glückwunsch.
    Wünsche viel Spaß und viele unfallfreie Kilometer.


    Was meinst du denn damit, dass sie es mit der Pflege nicht so genau genommen hat? Optisch sieht sie auf den Pics doch super aus.


    Das mit den Spiegeln kenn ich, hab mich aber schon dran gewöhnt mich etwas beiseite zu bewegen, wenn ich denn mal nach hinten gucken muss.


    Gruß


    Leif

    Mmmhh, habe schonmal gehört, dass Motoren bei heißem Wetter weniger Leistung haben, aber ob das stimmt und wieviel :confused: Aber das weiß bestimmt ein anderer hier.
    Und durch volle Beladung verliert man natürlich auch an Beschleunigung.


    Und sorry, das muss auch raus: fahr nächstes Mal mit 120 doch bitte rechts. Anscheinend war ja reichlich Platz, wenn ihr beide bis 160 beschleunigen konntet und der Audi dann noch rechts vorbei ist.


    Gruß


    Leif

    Zitat

    Original geschrieben von Coupechen
    Bringt doch bissl wenig weil sie keinen Führerschein hat !??


    Irgendjemand hat mir mal von so einem Sonderrecht erzählt. Von wegen weil sie ja nicht genug verdient und der Sohn den halben Tag allein ist usw. gäbs evtl. ne Ausnahmeregelung. Natürlich nicht umsonst :D ...


    Hmm, das mit dem Führerschein hatte ich glatt überlesen, aber ob das Amt das prüft weiß ich nicht.
    Wenn ja kannst dich ja auch als Fahrer der Dame überlassen, ergänzt den Antrag entsprechend :D


    Und von so einem Sonderrecht hab ich noch nix gehört.


    Bei uns in der Firma haben wir auch das Problem:
    Firma ist in der Stadt, Parken nur für Bewohner, sogar Durchfahrt nur für Bewohner.
    Wir haben keine Chance, so einen Ausweis zu "kaufen", da wir nicht in der Firma wohnen. Wir dürften nicht mal vor die Tür fahren, um schwere Sachen auszuladen.
    Und das, obwohl wir sogar noch Gewerbesteuer zahlen.

    Moin Coupechen,


    bei uns heißst der Anwohnerausweis jetzt Bewohnerausweis.


    Den bekommt man nur, wenn man seinen Hauptwohnsitz im maßgeblichen Bewohnerparkbereich hat und weder einen Stellplatz noch eine Garage dort hat.


    Sieht also schlecht aus für dich.


    Außer du überlässt der Mama deines Patenkindes dein Auto zur ständigen Nutzung, dann kann sie einen für dein Auto beantragen.......


    So ist es zumindest in Lübeck Antrag Bewohnerausweis


    Gruß


    Leif