Beiträge von der_Happi

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Vor zwei Jahren hat BMW noch behauptet, dass BMWs erst ab 1998 E10 vertragen. Mittlerweile angeblich "alle BMW"s.


    Naja:


    Liebhaber E30: nicht tanken
    Alltags E30 ohne besonderen Wert: tanken


    Genau! Diese Aussage mit 1998 habe ich auch noch im Kopf!

    Servus.


    Ich hab ein HTC Desire mit o2 2.2er Firmware an meiner Ulf gekoppelt.
    Leider funktioniert einiges weniger als bei euch.


    Ich kann eingehende Anrufe über die MFL annehmen und ganz normal übers Auto telefonieren, leider ist die Lautstärke recht leise.
    Anrufe über das Telefon starten geht,die Wahl wird im Bordmonitor angezeigt, leider wird öfters der Anruf nicht an die Lautsprecher/Mikro des Autos übertragen.
    Telefonbuch wird nicht ans Auto übertragen.
    Anrufe über MFL und Sprachwahl der in der ULF gespeicherten Kontakte geht.


    Darf man fragen welche ULF Version ihr verbaut habt? Vielleicht würde ich mir doch ein ULF Hardware Upgrade gönnen, falls mehr Funktionen verfügbar wären.....
    Ich hab eine von 04/2004.


    Viele Grüße und schönen Sonntag
    Jakob

    Servus!


    Also die ULF Ist original ab Werk drinne und es ist ein 04/2004er.
    Ich muß das Auto mal die Tage auslesen und dann schreib ich das hier rein.


    Laut bimmernav.com müsste es eine Version 3 oder 4 sein.


    Wie ist denn der momentane Kurs für eine gebrauchte Generation 13 ULF?


    Grüße
    Jakob

    Servus!


    Ich beabsichtige mir demnächst ein neues Mobiltelefon zuzulegen.
    Momentan habe ich ein K800i von SonyEricsson, das funktioniert tadellos mit meiner ULF im 2004er E46.
    Nun liebäugel ich mit einem Nokia 5530.
    Hat jemand von euch dieses Mobiltelefon erfolgreich im Einsatz mit der ULF im E46?


    Mir ist klar, daß ich den externen Antennenanschluß und die Ladefunktion vergessen kann, da es keine passende Ladeschale gibt.


    Bitte keinen Verweis auf die Liste von BMW. Da stehen doch eh nur uralte Telefone drin.....


    Vielen Dank
    Jakob

    Mir ist da heute erst folgendes aufgefallen beim Bi xenon LCI, mein 325i bauj.2006 hat noch ein Leuchtmittel in den inneren Scheinwerfern> Fernlicht.


    Richtig. Die Lichthupe an sich, wird noch über Halogen gemacht.



    Beim LCi ist alles dunkel leuchten sowohl beim Ablend als auch beim Fernlicht nur die gleichen Scheinwerfer> aussen, ja ich weiss wird durch eine Klappe gesteuert.


    Richtig


    Sieht irgendwie bescheiden/ billig aus, ist das Normal? Wozu dann noch 2 Scheinwerfer?


    Ja das ist normal. Beim AHL(AdaptiveHeadLight) Modell, findet man in den Niereninneren Leuchten, die Abbiegelichter. Beim BiXenon Modell ist es nur eine Glasblende.
    Wozu noch 2 Scheinwerfer? Nunja, man könnte ja auch die inneren weglassen, dann schauts halt aus wie damals beim E21 4Zylinder aus.....
    Wems gefällt... :o)

    Könnte man da Abhilfe schaffen, legitim versteht sich?!:D


    Klar, 2x AHL Scheinwerfer beim Freundlichen bestellen, paar Strippen ziehen, FRM umcodieren --> AHL2 haben.
    Dann haste wieder funktionierende innere Lampen. :o)


    Grüße
    Happi

    Zitat

    Original geschrieben von Amando540i
    Unwahrscheinlich, dass BMW hier die Leuchtmittel austauschbar macht - wozu auch, die LEDs sollten ein Autoleben lang halten. Originales Nachrüsten ist also ausgeschlossen, aber wäre sowieso genauso wenig legal wie diese LED-Leuchmittel aus eBay & co. Funktioniert aber ganz gut, n Kumpel hat die auch in seinem X5 im Einsatz.


    Die original TFL LEDs und der LED-Fahrtrichtungsanzeiger vorn, sind beim 5er GT zB im Defektfall austauschbar, jedoch nicht nachrüstbar. Außer Du schmeißt Deinen Dremel mit Fräser an, und machst paar fette Löcher in Dein Scheinwerfergehäuse.
    Die Werks Power-LEDs sind alle auf "fetten" Alu-Kühlkörpern montiert.Die RInge haben eine ganz andere Einkoppelung als die "Halogener", somit müssteste die komplette Ringeinheit übernehmen um den selben look zu erzielen.


    Grüße
    Happi

    Zitat

    Original geschrieben von VANDIT
    ... nur ist dieses "Feature" momentan nur in den teureren Modellen wie 5er, 5er GT und 7er enthalten. Der momentane Dreier arbeitet noch mit einem herkömmlichen Halogenleuchtmittel.......



    Da muss ich Dich leider korrigieren.
    Der F01 (7er) besitzt auch noch das "herkömmliche" Halogenleuchtmittel für TFL.
    Der erste BMW mit den LED-TFL ist der F07 (5er GT), gefolgt vom neuen F10.



    Grüße und frohes Fest
    :D



    Happi

    Servus.


    Hab die Ka**** auch seit nem halben Jahr bei meinem 2004er 320dA.
    Ab und zu hab ich den Dauerton, der nach paar Sekunden wieder verschwindet.


    Den "Fühltest" bei eingelegtem R-Gang auch schon paar mal gemacht: Alle Sensoren spürbar, also iO.


    Fehlerspeicher sagt bzgl. PDC nix.


    Also abwarten bis einer dauerhaft kaputt ist.......


    Grüße
    Jakob

    Zitat

    Original geschrieben von weberflo
    Bei manch größerer Maschine aus München fließen kurzzeitig schon mal 70 A und mehr durchs Ladegerät - auch wenn das Fahrzeug kurz vorher bewegt wurde.


    Kann ich voll bestätigen.
    Egal ob E90 oder F01, lass den mal an nem Ladegerät mit Erhaltungsladung hängen und weck die Kiste mal auf.
    Wirst mit den Ohren schlackern was der so die ersten Momente zieht. 40-50A sind da nichts ungewöhnliches.


    Happi

    Zitat

    Original geschrieben von TheAce
    Bei Lichthupe leuchten aber nur die inneren Scheinwerfer vom Fernlicht, die Xenon bleiben aus. Würde auch mitunter zu lange dauern, bis die Xenons volle Leuchtkraft haben.


    Das war beim E46 so, ja. Aber bei den neuren BMWs ist die Lichthupe bei Xenonfahrzeugen nur Xenon. Die innere Leuchte ist nur noch Tagfahrlichttechnisch oder als Abbiegelicht da.Die Vorschaltgeräte zünden mittlerweile schnell genug.
    Übrigens kann man auch beim E46 die Lichthupe(bei Abblendlicht an) per Bixenonklappe realisieren, sofern vorhanden.
    Ich ging von den neuren aus, da der TE etwas von "Xenons neurer Bauart" schrieb.


    Zitat

    Original geschrieben von TheAce
    Im Übrigen gibt es AFAIK nur AL und ZKW als Hersteller für die (Xenon)Scheinwerfer beim E46, Bosch also nicht.


    Da hast DU vollkommen Recht, ja. AL kam erst mit dem Facelift mit dem Xenon. :)


    greetz
    Happi

    Zitat

    Original geschrieben von Max42
    Nun, gibt es diese Herstellerangaben zu Xenon?
    Mich würde das nur mal so interessieren.
    Ach ja, stimmt es eigentlich das Bi Xenon länger halten als einfache Xenon Leuchten?



    Die Stunden vom Vorschaltgerät stehen drauf, ich meine 2000h steht auf so einem E46 Vorschaltgerät drauf.
    Ne D2S hat so um die 3000h Lebensdauer. Teilweise mehr, zumindest lauten so die Herstellerangaben.


    Zum Thema Bi-Xenon: Wieso sollte es länger halten? Die Leuchtmittel sind identisch.
    Lediglich hat das XenonModul eine Blende die bei "Fernlicht an" wegklappt. Also hast Du rein theoretisch einen höheren Verschleiß als bei Halogen-FL , weil Du bei Lichthupe die Xenonbrenner kurz zündet.
    Ist das Abblendlicht an, wird nur eine Klappe verstellt.


    Grüße
    Jakob

    Zitat

    Original geschrieben von ChrisFaber
    Hallo zusammen,


    Ein komplett neuer Scheinwerfer ist es nicht (daher auch "Innereien"). Das Teil kostet +-550 plus Einbau=rund 700, lt. BMW eher darüber wg diversen Kabeln etc.
    Kann es sein dass Zündteil, Steuergerät und Brenner (=Glühbirne?!) zusammen um die 550 EUR kostet? Und bei AL kann man anscheinend nicht alles voneinander ünabhängig einbauen. Anscheinend eine "geschweißte" Einheit.... ob's stimmt!?


    Servus!


    Also Deine Rechnung mit den Einzelteilen, scheint (ohne, daß ich nachschaue) wahrscheinlich aufzugehen.
    Kabelsatz gibt es defintiv keinen einzeln zu kaufen.
    Also Brenner, Vorschaltgerät und Zündgerät JA.
    Und AL macht schon mal gar nix für BMW, außer den Scheinwerfer ans Band liefern.


    Ich lese, Du hast einen E46 touring , vielleicht auch noch nen Facelift, da kann man defintiv den Scheinwerfer zum Tausch des Zündgeräts zerlegen. Da gibt es offizielle Rep.Anleitungen.
    Für den Tausch des Vorschaltgeräts(unten dran) langts wennst den Scheinwerfer ausbaust.


    Du solltest vll. wirklich einen kompetenteren Händler finden....


    Grüße
    Jakob

    Zitat

    Original geschrieben von Gunnar
    Es gibt nur AL und Bosch und für beide gibts Steuergerät und Zündteil separat. Den Brenner sowieso. :)
    Also ist es sehr unwahrscheinlich, dass der ganze Scheinwerfer getauscht werden muss.


    So schauts aus!


    Das Zündgerät kann man tauschen, auch wenns ne sch**** Arbeit ist.Wahrscheinlich hatte der Händler keinen Bock aus Erfahrungsmalngel oder so...


    Im Übrigen ist das Zündgerät das "weiter drinnen" im AL Scheinwerfer.
    Das "unten" was absaufen kann , ist das Vorschaltgerät/Steuergerät.
    Nur um Bezug auf die ersten Beiträge dieses threads zu nehmen.


    Grüße
    Jakob

    Ich würde die Riemen und die Spanner auch mal tauschen.
    Dann sind diese wieder stramm. Dann quietscht nix mehr weil nix mehr durchschlüpft. Und der Antrieb des Generators stimmt auch wieder.



    Happi

    Wenn Du von LEDs sprichst, nehme ich an, daß es sich um einen E91 LCi handelt.
    Fahr zum Vertragshändler und lass Dir die Leuchte austauschen.Da ist nix zum richten.



    Gruß
    Happi

    Das kann ich bestätigen.


    Mich hats vor ein paar Wochen erwischt(146tkm), einen Arbeitskollegen vor nem halben Jahr bei ca 140tkm.
    Ich hatte das Glück, daß nur der Riemen runter ist, anschließend habe ich das Auto stehen lassen.
    Bei meinem Arbeitskollegen ist der Tilger durch die Kühler geflogen. Er hatte dann eine Rechnung von ca. 1000€.


    Grüße
    Jakob