Beiträge von DieFreche325cci

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    @ Laminator

    Siehst ;) Da liegt der Hase im Pfeffer. Wenn ihr Jungs meint mutmaßen zu müssen was in uns vorgeht und damit zu 90% falsch liegt werden wir euch nicht stören und uns über eure “Ergüsse“ amüsieren :D ;)

    Flashbeagle

    Das mit den Bananen ist echt ein guter Vergleich :top:
    Aber das ein Mann der für eine Frau interessant ist nun matschig beim auspacken ist kann ich so auch nicht ganz stehen lassen. Da muss Frau eben schon vorm Auspacken die Augen auf gewisse Schwachstellen richten und entscheiden :D


    @cc

    Also der Depp ist so gar nicht mein Fall. Da kann ich leider gar kein Urteil drüber abgeben. Aber es ist ja auch gut so das jeder einen anderen Geschmack hat, sonst wäre die Welt ausgestorben ;)
    Aber das mit der Verkleidung wäre sicher einen Versuch wert. Wir bitten alle um Fotos von der Verwandlung :D

    Michaela

    Ich sehe schon, wir verstehen uns ;) :top:

    @ cc
    Klar können wir auch schreiben ;) aber was soll eine Frau schon dazu beitragen wenn sich über abgenutzte Bremsbeläge und Spritverbrauch unterhalten wird? :p

    Na dann fragt mal was euch Männer an dem Mysterium Frau interessiert ;)
    Ich weiß aber was Du meinst :cool: Geloben Besserung (mal für die Handvoll Damen hier sprech)

    Gruß

    Sabrina




    Da hast Du schon recht. Der Clooney sieht nicht super jung aus, nicht jünger als er ist. Aber wer sagt das man(n) das muss ;)
    Der Pitt ist für mich ein "Milchbubi", total uninteressant.

    Männer sind wie guter Wein, nur mit einer gewissen Reife (geistig wie auch körperlich) werden sie zu einem Unikat :top:

    Jab, Frauen stehen auf graue Haare ;) Also wenn Du damit leben kannst wird es die Frauenwelt auch können :D

    George Clooney z.B. finde ich in älteren Filmen als er noch “dunkler” war weniger interessant als heute mit doch recht viel grau *schwärm* :crazy: :D

    Lieben Gruß

    Sabrina

    Ich war mal in einer ähnlichen Situation.

    Eines schönen Sommertages fuhr ich mit dem Cabrio durch den Schwarzwald. Die Strecke war mir bekannt weil ich sie täglich befahren muss. Nach gewisser Zeit fuhr ich auf einen Ford Kombi auf, der bei besten Bedingungen mit 50 auf der Landstraße unterwegs war. Nun gut dachte ich „Touri aus Berlin hat noch nie eine Bergstraße befahren“ ich fuhr da so hinterher und dachte „Hoffen wir mal das da hinter mir jetzt keiner angeschossen kommt“ und prompt quietschten hinter mir Reifen weil mein Hintermann eine Vollbremsung einlegen musste :motz: Zu der Zeit fuhren wir noch gute 40km/h.

    Nun hatte ich vor über einen Schleichtweg diese Tortur des schläfrigen Bewegens meines Autos zu beenden aber oh Wunder der Touri kannte diese Strecke auch und blieb vor mir. Straßenbreite ist für 1,5 Autos ausgelegt so das ich nicht überholen konnte.
    Als wir da so fuhren (ich gebe zu das ich sauer war) und mein Vordermann nur noch 20km/h kroch erlaubte ich mir meine Hupe als Warnsignal ertönen zu lassen (bei der Polizei gab ich an das ich mir zu keinen Zeitpunkt darüber sicher war das die Person im Fahrzeug vor mir bemerkte das sie jemanden hinter sich hat) um sie darauf aufmerksam zu machen das sie gerade dabei war mich mit ihrer lethargischen Fahrweise auf zu halten :idee:

    Was dann passierte hatte ich vorher nicht geahnt. Das Auto blieb mitten auf der Straße stehen, gut, kein großes Ding aus 20km/h zum Stand zu kommen.
    Die Beifahrin stieg aus. Eine etwa 60 jährige mit Kampfgewicht weit über 150kg nährte sich meinem Auto. Als sie 3 Meter vor mir war fing sie an zu schreien was das denn solle, warum ich gehupt hätte. Ich erklärte ihr das ich ihre Fahrerin nur darauf aufmerksam machen wollte das hinter ihr noch jemand ist, weil ich nicht davon ausging das sie das überhaupt bemerkte. Sie meinte zu mir das sie fahren könnten wie sie wollten und das hier eh eine Zone 30 wäre. „Hm“, dachte ich, „will die sich jetzt mit mir anlegen wo ich jeden Tag hier lang fahre und genau weiß wo welches Schild ist“. Ich erklärte ihr dann das diese Zone in etwa 600m kommt. Na ja, wie soll ich sagen das wollte sie mir nicht glauben :rolleyes: Sie erkläret mir dann das sie es nicht dulden würden das ich hupte. Ich erklärte ihr dann ebenfalls das ich es nicht dulde das sie geschossene Verbände aufhält in dem das Auto mitten auf der Straße als Blockade aufbaut wird.
    Nach einer Weile stieg sie wieder ein und das Auto rollte los. Gute 5 Meter bis sie eine Vollbremsung einlegte um mich bewusst aus zu bremsen.

    Als wir 50 Meter vor dem Schild waren zeigte ich durchs geöffnete Cabriodach auf das Schild welches rechts am Straßenrand stand um ihr zu zeigen das ab dort 30 sind und nicht schon einen halben Kilometer vorher. Das lustige war das die Tante mich die ganze Zeit beobachtete und nach hinten zu mir schaute und das über die gesamte Strecke. Ca. 200 Meter nach dem Schild wurde sie noch langsamer und als wir fast standen bog sie in eine Hauseinfahrt ein, natürlich ohne zu blinken.

    Ich fuhr weiter und machte mir keine großen Gedanken über den Vorfall. Ich war keine 20 Minuten zuhause da klingelte das Telefon und ein Herr von der Polizei erklärte mir das ich gerade wegen Nötigung (Hupen) und !!!!!!!!!! Beleidigung (ich hätte ihr einen Vogel gezeigt) angezeigt wurde :eek:
    Ich erklärte dem Herren meine Sichtweise und sagte ihm das ich lediglich auf das Schild zeigte und ihr keinen Vogel. Hätte ich das getan, was durchaus passieren kann, hätte ich es zugegeben, aber ich habe das nicht getan.

    Dies passierte an einem Sonntag. Am Montag darauf gingen nun die beiden Damen *hüsterchen* (Fahrerin zeigte mich wegen der Nötigung an) und Baifahrerin (Beleidigung) zur Polizei und machten ihre Aussagen.
    Am Dienstag hatte ich dann an zu traben. Klar machte ich mir große Gedanken. Ich wusste was ich tat und was ich nicht aber ich hatte noch genau 6 Wochen Probezeit. Ohne diese Tatsache hätte ich mir gar keinen Kopf gemacht aber so? Wegen zwei so schwachsinnigen Mitmenschen eine Nachprüfung aufgebrummt bekommen und dazu noch eine Verlängerung?

    Mit gemischten Gefühlen betrat ich die Wache. Die Stimmung war extrem locker und schon fast lustig weil der Polizist, sagen wir es mal vorsichtig, meine Sichtweise mehr verstand als die der beiden Damen.

    Er sagte lachend zu mir „Die beiden Frauen wollen ihnen nichts böses, sie wollen sie nur belehren“. Das brachte auch mich zum schmunzeln. Er nahm die ganze Sache auf, ich erzählte wie es war und somit war ich aus der Geschichte raus. Als ich ging sagte er zu mir „Normal wollte ich es gar nicht sagen aber die beiden waren heute morgen noch einmal hier und sagte das die Zone 30 ja doch erst viel später anfängt“ :kpatsch: wir lagen vor lachen fast unterm Tisch. Wie blöd kann man überhaupt sein?
    Nach ein paar Wochen bekam ich dann Post von der Staatsanwaltschaft das alles wegen Nichtigkeit eingestellt wurde.

    Puh, jetzt bin ich ganz schön abgeschweift aber ich denke die Geschichte zeigt gut das man in verdammt dumme Situationen kommen kann wenn der Gegenüber zu viel Zeit hat und denkt für seine Steuergelder können sich die “Grünen“ ruhig mal krumm machen.

    Ich wünsche Dir auf alle Fälle das Du genauso sauber aus der Sache kommst wie ich es damals bin :top:

    Gruß

    Sabrina



    DAS gehört hier nicht her :p

    Nein, das ist tatsächlich auch für mich neu ;) Aber dicke Menschen sollten Schokolade ja eh meiden wie die Motten das Licht :rolleyes: Na ja, vielleicht schaue ich mal auf einen Espresso dort vorbei :o


    Also, Badenweiler ist wirklich ein nettes Städtchen ;)




    Hm? Ich weiß nicht ob da jetzt etwas Ironie in Deiner Stimme zu finden ist:idee: Aber das weiß man bei Männern ja eh nie :p


    So, was auch noch schön ist, ist das Dreisam Ufercafè. Kann man klasse draußen am Wasser sitzen. Die Straße nervt etwas aber nach 20 Minuten nimmt man die Geräusche einfach hin ;) Oder nach 10 Minuten mit 3 Calpirinha bei 35° im Schatten
    http://www.dreisamufercafe.de/index.htm

    Jub, die Fressmeile Markthalle sollte man auch mal besucht haben. Am Wochenende ist da bis in die späten Abendstunden noch richtig was los (Livemusik) und kulinarisches aus aller Welt ohne Ende.

    Also zum Titisee, der Tourifalle Nummer 1 hier im Umland würde ich nicht fahren. Kleiner Tümpel mit Bergen drum rum, überteuertes Essen und Souvenirstände an denen sich die Touris drängen als würde es morgen nix mehr geben.

    Nicht zu vergessen der Europa-Park in Rust :idee: Macht auch kurz vor Ostern wieder auf.


    Gruß

    Sabrina

    Ich finde die Therme in Bad Krotzingen http://www.vita-classica.de/
    schöner und diese ist nicht weit weg von Freiburg.
    Auch toll soll die Therme in Badenweiler sein http://www.badenweiler.de/ . Ist ein super schönes Städtchen welches bei schönem Wetter zum Spaziergang einläd.

    Was sollte man noch sehen? Blöd wenn man selbst dort wohnt dann fällt einem immer nicht viel ein :D

    Auf den Schlossberg könntet ihr noch gehen. Von dort aus hat mein eine schöne Aussicht über Freiburg und kann bei schönem Wetter im Biergarten sitzen.

    Cool sind auch die historischen Stadtführungen in denen man zu verschiedenen Themen geschichtliches über Freiburg erfährt http://www.historix-tours.de/

    Essen gehen? Da ich sehe das Du auch noch recht jung bist würde ich dir die Freiburgbar empfehlen. Das Essen dort ist wirklich gut und preislich absolut angemessen und erschwinglich.

    Hm? Ich glaube in Staufen war auch schon jeder Touri der sich hier her verirrte. Nicht sonderlich viel los aber durchaus interessant, gerade was die Erdverschiebung durch Erdbohrungen angeht. Aber das wohl eher für Ü 50ger ;) und Bautechniker.

    Hm? Sollte mir noch etwas wirklich schönes einfallen melde ich mich wieder :)

    Gruß

    Sabrina

    Ich war nach gut 3 Wochen das erste Mal wieder in der Therme + Sauna. Bei mir hat sich nichts verändert aber die Haut war auch schon wieder gut 8 Tage im "Normalzustand".

    Salz, Chlor und extreme Wärme können schon gesunde Haut zum erröten und kribbeln bringen. Ich würde mich meinem Vorredner anschließen und 3 Wochen mindestens abwarten. Dann wirst Du lange Freude mit Deinem neuen Körperschmuck haben :)

    Gruß

    Wir haben gestern auch den ultimativen Funktionstest meines Cabriodaches gemacht :D Bei 10° und Sonnenschein ließ es sich angenehm durch Südbaden fahren. Auf die selbe Idee sind allerdings noch ein paar weiter Cabriofahrer gekommen die sich aber freuten das sie nicht die einzigst verrückten "on tour" waren :cool:

    Wird aber auch Zeit, war ein langer und mehr als weißer Winter :)

    Ich habe für unseren Betrieb die ISO9001:2000 und 14001:2004 vor gut 2 Jahren auf die Beine gestellt.

    Punkt eins: Es wird sehr teuer. Ich selbst hatte einen Berater mit dem ich einmal im Monat gearbeitet habe. Hier haben wir durchgesprochen was für Unterlagen benötigt werden, was besorgt werden muss und so weiter. Dies habe ich dann allein ausgearbeitet. So ist in gut 9 Monaten unser Managementkonzept + Handbuch entstanden. Ein halber Tag mit dem Herren hat gut 500 Euro gekostet.

    Punkt zwei: Es kostet eine Menge nerven weil es viel Fleißarbeit ist. Trocken bis staubig. Man muss sich in Dinge eindenken die im täglichen Geschäft völlig normal sind und im Grunde keine Umschreibung brauchen. Hier musst Du es dokumentieren bis der Arzt kommt.

    Die Prüfung an sich wird nach Mitarbeiteranzahl aufgebaut. Dar wir ein recht kleines Unternehmen sind wurden wir bei der Erstzertifizierung 2 Tage geprüft.
    Ist kein großes Ding wenn Du vorher gut gerarbeitet hast. Die finden IMMER etwas, da darf man sich nix drauß machen. Wir haben ohne jegliche Abstriche bestanden und ich bin/war kein Profi. Die erste Prüfung hat gut 5.000 Euro gekostet.

    Im Juni letzten Jahres hatten wir wieder eine Prüfung. Diesmal nur einen Tag. Hier wird geschaut in welche Richtung sich das System gefestigt hat und ob die Ziele eingehalten wurden. Ging auch gut obwohl mich der Berater hängen lassen hat und ich in kurzer Zeit viel erarbeiten musste was mir durch ihn nicht gesagt wurde.
    Kosten hierfür ca. 2.500€. Wie gesagt hängt das vom Aufwand ab den der Prüfer bei Deinem Unternehmen hat.

    Was hat es uns gebracht? Unser Hauptkunde (Luftfahrt) hat die ISO9001:2000 einfach gefordert. Wir gehen bewusster an die Abläufe heran, haben durch mehr Dokumentation mehr Sicherheit was unsere Produktion und Lieferung betrifft.

    Wenn Du neue Kundenkreise erschließen willst, ist es heute fast ein "must have" gerade was mittelgroße bis große Unternehmen angeht.

    Wenn Du noch Fragen hast, einfach fragen ;)

    Gruß

    Sabrina

    Ich hab mit Fasnacht auch nichts am Hut aber von allen Veranstaltungen dieser Art ist mit die alemannische Fasnacht immer noch mit Abstand am liebsten. Wahrscheinlich muss man dazu aber auch hier geboren sein, denn der Anteil der Zugezogenen in Fasnachtscliquen geht nämlich gegen Null :D.
    Ist halt etwas anders - wilder, ursprünglicher und lauter als die lustigen Typen mit ihren Käppies in Köln oder Mainz. Und auch nicht an Aschermittwoch vorbei, sondern dauert noch ne Woche länger - auf jeden Fall bei uns :crazy:.
    Ich hab im Prinzip nichts gegen Fasnacht - die ein odere andere von den 100 Veranstaltungen schau ich mir auch mal an - anderen kann man sich nicht entziehen, wie z.B. ganztägige Konzerte, die ich auch in 1km Entfernung daheim noch hören kann...Eine gewisse Tendenz zum Komasaufen ist bei einigen (v.a. Zuschauer) aber durchaus vorhanden :flop:



    Du im Grunde ist mir das auch wurscht, sie dürfen mir nur nicht über den Weg laufen :crazy: oder mitten auf der Straße stehen ;) :crazy:

    Es ist aber echt hart wenn man hier “zugezogen“ ist. Ich habe nie versucht Anschluss zu finden. Allein wenn man hochdeutsch spricht (ist nun mal in der Ecke Braunschweig der Fall) fühlen sich viele von hier veräppelt ohne Ende. Hier oben auf dem Berg ist es extrem, unten in Freiburg schon nicht mehr ganz so schwer weil einfach viele nicht von “do“ sind :rolleyes:

    Und das mit dem Ursprünglich sprach ich mit dem Urmenschen ja schon an :idee:

    Gruß

    Sabrina

    Ich war ja noch nie bekennender Schwarzwaldfan und habe mich meinem Schicksal einfach ergeben aber wenn Fasnacht ist steigt mein Hass auf diese Gegend und deren Einwohner ins unermessliche :crazy:
    Da werden Straßen gesperrt so das du durch 5 Dörfer musst um ein Dorf weiter zu kommen, da springen dir dicke Frauen in Clownskostümen auf die Motorhaube, nach dem Irrenzug sieht es auf der Straße aus wie bei meinem Pferd in der Box. Der Oberklopfer ist es noch wenn die Damen und Herren im Nachthemd zum Hemdglunki (für all die denen das kein Begriff ist: Viele Narren treffen sich im Nachthemd zu einem Umzug oder in einer Halle und feiern) :kpatsch: Da fasse ich mir einfach nur vor den Kopf.
    Ich habe bis heute (nach über 7 Jahren) nicht herausgefunden wie Menschen ernst genommen werden wollen die sich aufführen wir Menschen aus der Urzeit. Das werde ich auch nie ;)

    Gruß

    Sabrina (die einfach nur hofft das alles bald vorbei ist) :motz:

    Hier wird man ja fast genötigt ;)

    Die Idee an sich ist sehr süss. ABER wenn mein Freund eine Hochzeit planen würde, von der ich erst wenige Minuten vorher erfahre, würde er mir damit so irre viel Vorfreude nehmen das die ganze Sache an sich nur noch halb so schön ist.

    Klar wollen ganzzzzzzzz viele Frauen eine Rosa-Kitsch-Tuffel-Puffel-Pferdekutschen-Prinzessinen-Hochzeit, ich auch, genau das weiß mein Liebster auch und genau das treibt ihm Schweißperlen auf die Stirn ;) Wenn ihr aber nie groß darüber gesprochen habt wie sie es sich vorstellen könnte, was ihre Wünsche für einen solchen Tag sind, wird es für Dich verdammt schwer ins schwarze zu treffen.

    Ich an Deiner Stelle würde ihr einen wunderschönen Antrag im Urlaub machen und wenn sie dann sagt „Hey warum nicht hier und warum eigentlich nicht fernab von Trubel, buckliger Verwandtschaft und Überfluss an „Tuffel-Puffel & Co.“ :D dann kehrt in ein paar Monaten genau an den Ort zurück und heiratet dort in aller Ruhe.
    Sollte sie sagen „Wenn heiraten dann mit allem drum und dran“ dann habt ihr gemeinsam viel Zeit zum Planen.

    Ich verstehe Dich auch das Du ihr eine Freude machen willst aber wie hier schon viele meine Vorredner sagten, könnte sie sich sehr übergangen fühlen. Lass sie etwas daran teilhaben und freut euch gemeinsam ;)

    Ich wünsche euch alles Gute, wie auch immer "ihr“ es macht ;)

    Lieben Gruß

    Sabrina

    Das Steigenberger Inselhotel in KN ist klasse. Super gelegen direkt am See, super Essen (Frühstück mit allem was man sich vorstellen kann, ich war schon viel unterwegs aber das war somit das Beste) auch das Gebäude ist sehr interessant.
    Ist ein ehemaliges Dominikanerkloster.
    In gut 5 Minuten ist man zu Fuss in der Innenstadt.

    Preis liegt um die 100€ im EZ. Schau doch mal bei HRS oder ähnlichen rein.

    Gruß und viel Spaß beim verreisen ;)

    Sabrina