Beiträge von MDK

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen Alpina D10 als nächstes Auto zu gönnen


    Ich fahre aber 60000km / Jahr und brauche ein sehr zuverlässiges Auto. Da habe ich dann doch Befürchtungen, dass die Kiste häufiger in die Werkstatt muss...

    Ich fahre einen 530d, 60000km/Jahr. Da war die Entscheidung für einen Diesel natürlich absolut richtig.
    Spart mir ca. 10 Mark pro 100 km, bisher 12000 Mark


    Steuer: 860,-/Jahr.


    Verbrauch: 7,5l/100km, max. 8 Liter (immer flott unterwegs)


    Ich fahre keine Automatik, da ich die direkte Kraftkopplung bevorzuge. Mit einem 523i kommt man aber gerade mit, trotz ähnlicher Leistung bringt das höhere Drehmoment nix. Ein Benziner ist obenrum drehfreudiger.


    Was habe ich "vergessen" zu bestellen:
    - Tempomat
    - ESP (bei Nässe schmiert die schwere Kiste ziemlich früh hinten weg und ist dann schwer einzufangen - hatte ein paar heikle Erlebnisse)
    - umklappbare Rücksitzbank ("Durchladesystem" ??)


    Was hab ich drin:
    - PDC - einfach nur bequem
    - Schiebedach
    - Standheizung (ich habe keine Garage - genial)
    - M-Technik Fahrwerk - mindestens das: das normale Fahrwerk schwingt schon im Stand nach

    . Auch das M-Fahrwerk geht noch genug Kompromisse in Richtung Komfort ein: Kurven mit Bodenwellen können sehr schnell gruselig werden

    Mir ist nur bekannt, dass einige 530d mit Spritpumpenverschleiss zu kämpfen haben. Sind dann genau die Symptome: Späne verstopfen die Einspritzdüsen und das wars.


    Kann mir nicht erklären, wie aus einem Kunststofftank (oder Blechtank) sich "Späne" also "Abrieb" lösen kann. War bestimmt auch die Spritpumpe (besser: Hochdruckpumpe des Common Rail).

    Tja, die Moralfraktion ohne Kenntnis der Sachlage - gibt immer die fruchtlosesten Diskussionen...und vor allem persönliche Angriffe ohne jeden Halt.


    Die trifft man jeden Kilometer auf der Autobahn als Linksfahrer mit 130.