Beiträge von schlonzy

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Frag noch mal höflich bei der Kundenbetreuung in München nach, vielleicht ist noch 50 oder mehr % drin.


    Ansonsten ist es vermutlich doch besser das Fahrzeug in Einzelteilen zu verkaufen. Das bringt deutlich mehr als den Wagen mit defektem Motor zu verkaufen, macht aber auch etwas Arbeit.

    Habe gerade mit der Werkstatt telefoniert. Kulanz wurde abgelehnt, da Auto älter als 5 Jahre ist. Es soll sich um einen Pleuellagerschaden handeln. Bin gespannt, ob sie die Ölwanne demontiert haben oder nur geraten haben. Rep. Kosten wäre ich mit 15500 - 16000€ dabei. Rumms, das hat gesessen. Die stecke ich definitiv nicht mehr rein. Bin im Moment etwas rat- und hilflos. Muss ich erst mal verdauen.


    Hast du alle Services bei BMW machen lassen?


    Der Preis kommt mir etwas hoch vor, steht ja in keiner Relation zum Materialwert. Fahr in eine gute freie Werkstatt und lass dir ein Preis für einen Austauschmotor geben.


    Ach, ruf doch mal in München an und frag ob nicht doch noch was an Kulanz geht. Die Vertragswerstätten sprechen meist mit gespaltener Zunge ;)

    Wenn es aufhört zu stinken, wirkt es nicht mehr, glaube ich. Dann sind nämlich die Weichmacher alle weg und das Zeug wird hart und rissig.


    Gruss
    Andreas


    Stimmt nicht, in dem Fluid Film sind keine Weichmacher. Das Zeug bleibt auf ewig wie es ist und läuft über die 4-6 Jahre aus den Holräumen. Nach 6 Jahren sollte man es mal erneuern.


    Bei meinem e46 damals bin ich 4 Jahre damit rumgefahren und es ist kein neuer Rost entstanden. Der Geruch ist nach einem halben Jahr völlig verschwunden. Unangenehm riecht es aber nicht.

    Bei meinem e46 habe ich die Schallisolierung hinten fest verklebt. An meinem f11 hatte ich die vom Vertragshändler neu verkleben lassen aber das hatte nur ein gutes halbes Jahr gehalten, jetzt hab ich die auch fest verklebt!


    Fazit: man muss es selbst machen damit es hält ;)


    Eigenartiger weise halten die Vorne wunderbar! Hab ich vor ein paar Tagen noch überprüft.

    Ich würde behaupten dass wenn das Fahrzeug ein Alter von 6 Jahren erreicht hat kann man über den Korrosionsschutz mit fluid film nachdenken. Denn dann fängt es an das Dichtungsnähte rissig werden, Steinschläge sich am Unterboden ansammeln und Fehler in der Lackierung an Blechkannten anfangen zu rosten. Mein e46 damals hatte am Unterboden und Mitteltunnel an den Blechkannten anrostungen. Hätte ich ihn nicht verkauft wäre ich dort auch noch mit dem Öl oder Fett drangegangen.


    Bei meinem f11 werde ich dieses Jahr vor dem Winter die Türen und Heckklappe das erste mal mit fluid film behandeln. Zumindest in die Falzen werde ich es sprühen.

    Vielleicht mal mit Handschuhen bei eingeschaltetem Licht die Kabel bewegen um zu schauen ob es irgendwo einen Wackelkontakt gibt. Aber besser dafür in die Werstatt fahren.


    Ansonsten könnte das Steuergerät/Treibermodul am Scheinwerfer defekt sein.

    Die Stecker der Brenner/Lampen sitzen im Scheinwerfergehäuse, da sollte immer alles trocken und sauber sein!


    Wechsel erst mal die Lampen/Brenner, dann siehst du ja ob wieder einer ausfällt oder nicht.


    Beim VFL kannst du sie vom Radkasten aus wechseln, Rad komplett einschlagen und dort die Klappe abschrauben, danach die Große Verschlusskappe vom Scheinwerfer abschrauben und dann den Stecker von der Lampe abziehen und die große runde Kunststoffhalterung (besteht aus zwei Hälften und lässt sich mit einem Klipp öffnen) mit der Lampe abschrauben. Das fummeligste ist den Stecker wieder auf die Lampe zu bekommen.


    Achtung,
    - Lampe nicht mit Fingern anfassen, am besten Einweghandschuhe tragen
    - Lampe nicht zerbrechen, enthält Quecksilber
    - Deckel des Scheinwerfergehäuses wieder dicht verschließen
    - Auto abschließen und Schlüssel bei Seite legen!!! Hochspannung!