Beiträge von llullaillaco

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    In Singapur kenne ich mixh zwar nicht aus, war das letzte Mal vor über 20 Jahren da, aber mit durchgechecktem Gepäck und Anschluss mit der gleichen Linie sollten 80 Minuten eigentlich reichen, da es ja ein internationaler Transfer ohne Einreise und Wiedereinchecken ist.


    Vor Covid habe ich gelegentlich auch bei diversen online Reisebüros gebucht, ohne Änderungen und Probleme ging das immer gut, sobald was dazwischen kommt, wird es schwierig. Während Covid und auch jetzt in der Post Covid Zeit habe ich persönlich nur bei Fluglinien direkt gebucht, was mir auf einigen Reisen ganz sicher ein bisschen Stress erspart hat. Vermutlich würde ich auch wieder online Angebote buchen, falls die wirklich besser sind.


    Detlef hat hier schon ein paar mal die Kontaktdaten eines echten Reisebüros gepostet. Das wäre in Eurem Fall eine Option, die ich sicher mal probieren würde. Wenn mich nicht alles täuscht Sky Travel Agent, aber ohne Gewähr.

    Ich gebe zu, dass ich den Artikel nicht komplett gelesen habe, aber nach einigen anfaenglichen statements der Autorin fiel es schwer, weiterhin intensiv zu lesen:


    * "In ihrem Klima-Buch, einem aktuellen Bestseller, schreibt Greta Thunberg,...." Weil sie als Schuelerin Proteste in Gang gesetzt hat, ist sie jetzt die wissenschaftliche Expertin fuer den Klimawandel? Auch Romane sind Besteseller


    * "ein Grund, weshalb ich mir genau überlege, ob ich Kinder in diese Welt setzen möchte." Bei allem feninistischem Verstaendnis: Ich dachte immer, dass Kinder in die Welt zu setzen eine partnerschaftliche Entscheidung sein sollte, offensichtlich hat mich hier die Zeit ueberholt, und Frauen entscheiden alleine.


    * "Gesellschaften die Frauen ausbeuten, beuten auch Mutter Erde aus" Was fuer eine Plattituede, Irgendwie muss man scheinbar die Genderkiste mit aller Gewalt mir der Klimakatastrophe verknuepfen.


    Den Rest kann ich nich kommentieren weil ich nicht weiter gelesen habe, allerdings hat die Dame bis dahin ihrem Anliegen in meinen Augen keinen Gefallen getan.


    Gruss von einem Dinosaurier

    Am Samstag in Koblenz auf dem Weihnachtsmarkt: Chardonnay Glühwein vom Winzer 4 Euro. War lecker und endlich mal ne vernünftige Anwendung für Chardonnay. Aber um 22:00 Uhr war Schluss und angeblich um durch früheres Ausschalten der Weihnachtsbeleuchtung Strom zu sparen. Da könnte einem gleich der Glühwein wieder hochkommen, obwohl kaum was getrunken.

    Pullover... ein Italiener sagte mir mal vor über 40 Jahren: Ausschlagen auf Stein, 20x, dann wird er gut. Das habe ich seither beibehalten - lecker...

    So hab ich es auch von den Chilenen gelernt und funktioniert hervorragend. Ist halt ein bisschen aufwändig.

    Nee, ist natürlich nicht in Euro sondern in Chilenischen Pesos, und klar, der Zinssatz liegt unter der Inflation.


    Heggi: Ich weiss nicht, ob es in Chile überhaupt einen Einlagensicherungsfond gibt. Die Bank ist allerdings die Banco de Chile, und wohl die grösste, so in etwa deren Version der deutschen Bank.


    Es gibt dort auch eine inflationsbereinigte Währung UF = unidad de formento. In den konnte man jetzt eine ganze Zeit gar nicht anlgen. Momentan geht es wohl wieder, mit 0% Zinsen und ein Jahr Mindestanlagedauer. Zumindest gleicht das die Inflation komplett aus.

    Dem Umweltschutz folgt keine unmittelbare Belohnung, stattdessen ist er fordernd (kostet Mühe, Zeit und Geld - in der Regel alles drei).

    so absolut stimmt das eher nicht. Geld generiert zwar die Güter, z.B Systeme zur regenerativen Energieerzeugung, die uns helfen, die Symptome zu bekämfen, die wir ohne Geld gar nicht hätten, Autos, Fernreisen, Dezembererdbeeren aus dem fernen Süden und Plunder aus China, den nun wirklich keiner braucht.


    Allerdings hätte dann vielleicht DocMonka keinen Job, und das wollen wir ja alle nicht😏


    Wenn man sich nun auf den Mensch als Hauptbestandteil der Klimakatastrophe geeignet, gibt das mir dann auch die Rechtfertigung mich an Klimaaktivisten anzukleben, oder bevorzugt denen einen Eimer Ölfarbe über die Birne zu kippen? :duw:

    Spricht ja nix dagegen fürs Weltklima zu protestieren, aber warum macht man es nicht da, wo sie Hütte wirklich brennt, z. B. wenn Saudi Arabien asiatische Winterspiele ausrichtet, mal abgesehen vom normalen Wahnsinn in Asien. Das Thema ist ja nicht neu, wo waren denn diese Protestanten als die Amis in Gigantomanie Energie verballert haben, als gäbe es kein morgen mehr. Vor noch nicht allzu vielen Jahren ist in Kalifornien regelmässig das Netz zusammengebrochen, wenn die Helden ihre „perfekt gedämmten“ Hütten auf gemütliche 18 Grad gekühlt haben?

    Vielleicht sollte man auch mal den Hintern in der Hose haben, da zu protestieren, wo die Ursachen am übelsten sind.

    Sowohl Hotels wie auch Restuarants suche ich an unbekannten Orten gerne über tripadvisor. Restaurants natürlich nur um was leckeres zu finden, was meist auch sehr gut funktioniert. Bei Hotels natürlich auch um mir die Preise anzuschauen und zu vergleichen. Oft mache ich mir auch die Mühe und frage dann beim Hotel direkt an, und bin dann immer wieder erstaunt, dass die Hauspreise deutlich über den Portalen liegen. Wenn es direkt gleich teuer oder günstiger ist, buche ich immer direkt beim Hotel. Allerdings habe ich mittlerweile den Eindruck, dass man über ein Portal besser wegkommt, wahrscheinlich weil der Laden dann auch oft bewertet wird, während das bei einer telefonischen oder mail Buchung nicht ganz so wahrscheinlich ist. Eigentlich sollte man für den Extrareibach doch was besseres, z.B. vielleicht mal ein besseres Zimmer oder ähnlich bekommen. Oft ist das umgekehrt und ich bekomme als Hotels.com (Expedia) noch ne Pulle wasser oder such Wein auf die Bude gestellt.