Beiträge von Andreas525

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo,


    muss leider meine Meinung von einen guten BMW langsam in frage stellen.
    Bin am WE mal wieder liegen geblieben.
    Anbei ein Auszug von der Mail, die an BMW geschrieben habe


    Guten Tag,


    jetzt habe ich seit den 1.8.2002 einen 5er touring als Vorführwagen bei BMW Düsseldorf gekauft.
    Der Verkäufer hat so ziemlich jedes Klischee eines Verkäufers erfüllt, was es gibt. Bis ich das Auto
    beokmmen habe habe, hat er sich wirklich bemüht, wenn ich aber danach eine Frage ode ein Problem hatte,
    kam nur die Antwort "...das sollte nicht sein....", "....ich werde Sie zurückrufen...." etc.
    Auf die Lösung der Probleme warte ich noch heute und die Rückrufe sind auch nie eingetroffen.
    Bis zur ersten Waschanlage ist mein Auto doch ohne Probleme gefahren, dann gingen die Probleme los:


    - Als mich nach meinen 1. Waschanlagenbesuch mit meinen neuen Wagen wieder
    in diesen reinsetze bekomme ich einen mehr als nassen hintern.
    Mit Schock dachte ich, oh oh, Fenster nicht zu, aber es war zu.
    Also ab zu BMW in deren eigene Waschanlage. Kein Wassereintritt.
    Ein paar Tage später wieder in meiner Waschanlage, wieder nass.
    Antwort von BMW: Wenn bei uns kein Wassereintritt ist, dann ist das Auto
    dicht. Sie dürfen halt nicht in diese Waschanlage fahren....
    Auf mein Drängen wurden die Türen enger gestellt und nun ist das Problem
    aber auch durch andere Sachen verschwunden...
    Am Ende werden Sie das verstehen.


    - Die Batterie war ständig leer, meine Arbeitskollegen und auch BMW mussten öfter (ca. 10mal)
    den Wagen überbrücken, bis er Anspring. Einmal ging auch mit Überbrücken nichts mehr und
    da ich am nächsten Tag in den Urlaub fahren wollte, wurde auf mein drängen die Batterie
    ausgetauscht. Ich hatte am Telefon extra drauf hingewiesen, was für ein Modell ich habe
    und was passiert, es wurde die falsche Batterie mitgebracht. Viel zu klein....
    Eine Woche später kam ein Anruf, ich sollte doch in der Werkstatt (ca. 80km hin und zurück)
    vorbeikommen und meine alte Batterie wieder einbauen lassen. Nach einigen Hin und her
    kam dann ein Servicemobil und hat die Batterie bei mir ausgetauscht. Am Ende hielt der
    Saft zum Teil keinen Tag mehr. Wenn ich nicht gefahren bin, musste mal wieder das Servicemobil her.


    - Keiner von BMW hat mal was gesagt, das man das Auto mal kontrollieren müsste,
    was da Strom zieht. Das passierte erst auf mein eigenes drängen.
    Es wurde dann Festgestellt, das irgendeine Wasserpumpe Strom zieht.
    Das Erstazteil war nicht da also bin ich erstmal mit unguten Gefühl in den Urlaub gefahren.
    Habe mein Auto ca. 3 Wochen lang nicht vom Ferienhaus wegbewegt.
    Als ich wiedergekommen bin habe ich mal bei BMW nachgefragt, was mit den Ersatzteil ist.
    Antwort: " ....ach, das sollten wir bestellen. Können Sie mir vielleicht sagen, was man in der Werkstatt festgestellt hat?"
    Nach einiger Zeit kam dan doch das Ersatzteil und konnte sogar im ersten Anlauf eingebaut werden.


    - An der Motorhaube blättert der Lack in cent-grossen Stücken ab. Laut Angestellten Ihren Hauses
    ist das ja normal. Bla, bla,... Steinschlag und so.
    Die beiden 5er meines Vaters mit je 450tkm ( ja sowas gibt es auch. BMW die länger halten als ein Sack Kartoffeln)
    hatten auch massive Steinschlag in der Motorhaube, da mein Vater als Vielfahrer ziemlich viel Autobahn fährt.
    Aber er hatte nie so grosse Lackablösungen.
    Die Schäden wurden nach jeden Waschen bei BMW grösser, bis mal jemand (natürlich nicht von BMW)
    auf die Idee kam erstmal mit einen in etwa passenden Lackstift weitere Schäden zu verhindern.


    - Als ich dacht nun habe ich ein zuverlässiges Auto, leider nein. Als ich den Wagen einige Zeit später mal starten wollte,
    ging er an und ist sofort wieder abgesoffen. Also wieder zu BMW und was war es diesmal.... die Spritpumpe...
    Inzwischen hat sich das Auto angewöhnt irgendwelche Pannen zu haben, wenn ich den Urlaub will oder beruflich
    unterwegs bin. Nach der Reparatur stieg der Spritverbrauch um ca. 1l Diesel.


    - Genau 580km nach den neuen Benzimpumpe war ich gerade auf den Rückweg von Skilaufen, überhole, der Motor säuft ab,
    die Anzeige sagt Einspritzanlage und ich kann bei 4° auf der Passstrasse stehenbleiben.
    Und nun das ganze in chronologischer Reihenfolge:
    14.05 Anruf BMW Deutschland. Auto defekt. Man ruft zurück mit Techniker.
    14.11 Rückruf BMW Deutschland mit Techniker, Problem geschildert, laut Techniker mus der Wagen aufgeladen werden
    wäre ich nicht draufgekommen, da er nicht mehr anspringt.
    14.30 Anruf von BMW Service Mobil. Er würde jetzt losfahren aus Bischoffszell zu mir ca. 1. Std. Er käme mit den Servicemobil.
    Auf meine Frage, was ist, wenn er den Wagen nicht flottkriegt, meinte er,
    1. Er würde mich auf einer Passstrasse mit der Schleppstange ohne Servo für Bremse und Lenkung abschleppen,
    das ganze aber mit Automatic....
    2. Auf meinen Protest, sagte er, er könnte den "Tieflader" aus St. Gallen holen, das würde hin und zurück ca. 3 Std. dauern.
    Meine Entscheidung war, er sollte erstmal kommen.
    14.35 Anruf BMW Deutschland. Nochmal das Problem geschildert und das ich mit der Zeit, wielange es dauert nicht ganz einverstanden bin.
    Mann werde mich zurückrufen
    15.02 Rückruf BMW Deutschland. BMW Schweiz wäre informiert, es würde jetzt schneller gehen.
    15.10 Rückruf BMW Schweiz. Er wird jemand organisiert, der näher ist.
    15.22 Rückruf von Abschleppwagenfahrer. Er würde in ca. 20. min. da sein.
    15.30 Das BMW Service Mobil kommt dann woll doch nicht mehr....
    15.51 Rückruf BMW Deutschland. Ob inzwischen jemand da sei. Zeitgleich trifft der Abschleppwagen ein.
    Was ja auch soweit ganz gut ist. Ich meinte nur ziemlich durchgefroren, das ich bald die Automatic
    auf N stelle und die Handbremse löse. Ob ich einen Leihwagen will. Ich sagte netterweise nein.
    Als ich sage, was vorraussichtlich ein Taxi ( ca. 70-80€) kostet schweigem an anderen Ende.
    Also doch lieber Leihwagen. Es würde aber keinen in der gleichen Klasse geben.
    Was mir ehlich gesagt inzwischen Sch...egal war. Will nur noch nach Hause.
    16.25 Ankunft Werkstatt in Wattwil. nach 2,5 Std. was warmes zu trinken.
    Das Auto muss noch auf einen anderen Transporter und ich doch auch irgendwie nach Hause.
    16.31 Rückruf BMW Deutschland. Ein Leihwagen wäre am Sonntag schwierig. Ich müsste irgendwie zum Flughafen Zürich kommen.
    Taxi nach da wären gut 200€. Also doch mit den Taxi nach Hause.
    16.45 Auto wird auf einen anderen Transporter geladen, der mich auch mit Nachhause nimmt.
    17.30 Ich bin zuhause. Habe also für 25 km 3,5 std. gebraucht. Super.


    Also was ist Premium. Sicher die 500€ im Monat, die ich für BMW-Mobil und Werkstattbeschäfftigungsgerät bezahle.
    Die Qualität und der Service, der geboten wird, sind aber wesentlich schlechter als bei meinen lieben kleinen Italienern.
    Auch Premium ist das Autohaus und der Anzug von Verkäufer. Der zahlende Kunde stört ja nur. Wenn Sie intresse an einen Sch...auto haben,
    so habe ich preiswert eins anzubeieten. Vielleicht sollte der Wagen auf die Werkstatt zugelassen werden. Die haben den Wagen ja öfter als ich.
    Es ist auch Premium zu efahren, wie man ca. 2,5 Std. auf einer Passstrasse mitten im Verkehr steht mit einen Auto 37k€.


    Ich will diese Möhre nicht mehr haben.....das ist das schlechteste, aber auch teuerste Auto, was ich je hatte.
    Eigentlich sollte sich das ganze ja umgekehrt verhalten, je teuere je besser... aber davon ist BMW weit entfernt.


    Der einzige Vorteil, ist, das ich mein Auto seit ca. 1 Jahr nicht mehr gewaschen habe. Das wird jedesmal in der Werkstatt gemacht.


    Wenn Sie nun mit mir Kontakt aufnehmen möchten, bitte, abe sagen Sie bloss nicht"...es tut uns leid, das Sie mit Ihren Auto...."


    Gruss Andreas

    Hallo,


    es geht aber auch anders bei BMW. Meiner war wegen Tausch der "Nebenwasserpumpe" oder so in der Werkstatt. Einen Tag E60 530d fahren und Intensivreiniger nachgefüllt, Auto gewaschen und gesaugt. 2 Wochen später kam die Rechnung : CHF 0,00. Und das obwohl ich das Auto in D gekauft und immer noch auf D zugelassen ist...


    An den Tag war ich positiv überrascht..


    Gruss Andreas

    Hallo,


    mein Auto steht auch immer draussen. Mein alten sügländischen Autos (Fiat+Alfa) hatten nie Probleme mit angefrorenen Gummis. Mit den BMW stand ich schon des öfteren vor zugefrorenen Türen. Waschanlage ist es nicht, da ich meinen Wagen nur ca. alle 3 Monate wasche ( :D fahre sehr wenig). Aber wenn es regnet es und dann friert, läuft immer Wasser in die Gummis. Habe nun mit flüssigen Gummipflegestift die Türgummis behandelt und konnte auch noch kein knacken feststellen. Zugefroren sind sie seit dem nicht mehr. Allerdings kann auch sein, das ich das knacken nicht höre, da ich etwas harthörig bin.


    Gruss Andreas

    Hallo,


    habe seit 2 Tagen kleine Probleme mit meinen Auto.
    Der Wagen nach den vorglühen ganz normal an, ich stelle um auf D fahre 2-3m und dan stirbt der Motor ab. Sofort anspringen tut er dann nicht wieder. nach ca. 1-2 min. warten und etwas längeren orgeln (2-3mal ca. 20 sek.) springt er wieder an und läuft ganz normal.


    Andreas


    P.S. Batterie ist noch gut.

    Hallo,


    habe das auch mal moniert und eine Kopie von einer internen Mitteilung bekommen, das das bei den Facelift Scheinwerfern leider Stand der Technik bedeutet. Sobald man das Licht einschaltet verflüchtigt sich der Beschlag recht schnell.


    Andreas

    Hallo,


    habe gestern einen 530D als Ersatzwagen für meinen bekommen,
    hatte leider nicht die Zeit viel zu fahren, aber alles was mir Positiv hängen geblieben ist, das mir als PC-User der I-Drive gefällt und das die Lenkung Spass macht im Vergleich zu meinen. Aber wo die 218 PS sind konnte ich nicht feststellen. der Wagen war auf den gleichen Stücken wo ich meinen mal trete nicht viel schneller und ich habe einen 525d Kombi.
    Ansonsten bin ich froh das ich nen E39 habe.


    Andreas

    Erstmal Danke,


    ich probiere demnächst mal Stufe 4 und 5 aus. Bin zwar schwerhörig aber nicht taub, sodas ich eine optische Anzeige brauche.


    Gruss Andreas

    Hallo,


    ich habe leider Tomaten auf den Ohren ( bin seit Geburt schwerhörig). Wenn ich einparke habe ich immer Probleme die PDC zu hören. Kann man die Lautstärke einstellen bzw. übers DIS einstellen lassen?


    Andreas

    Hallo,


    da bin ich ja nicht allein,
    Habe mir gerade die Standheizung freischalten lassen und sass morgens schon 2-mal in einen warmen Auto, was aber leider nicht angesprungen ist....
    Nun macht der Wagen diese Witze auch wenn ich die Standheizung nicht programmiere. Und dabei ist meiner erst knapp über ein Jahr alt.


    Gruss


    Andreas

    Hallo,


    der alte 523i von meinen Vater hat im Windschatten von einen Mercedes S600 mithalten können. Der BMW war noch der mit 170 PS und Handschaltung und 15" Felgen. Der ging leicht Bergab bis 250 km/h. Die S-Klasse ist beim Beschleunigen davongefahren, konnte sich aber nach nicht absetzen.
    Mein Diesel schaft in der Ebene laut Tacho 235 km/h, mit viel Schwung kommt er an die 240 km/h. Für einen Diesel finde ich ein passabler Wert, vor allem den bei Volllastfahrt 9,4 Liter Verbrauch, bei 130 Tempomat (Schweiz) 6,5 Liter.


    Gruss von den Schneeglatten Strassen


    Andreas

    Hallo bazzman,


    schlau gescheckt. Bin erst seit kurzen in der Schweiz. Erst mit der C-Bewilligung werde ich den Wagen auf die Schweiz ummelden, bzw. mir einen Schweizer kaufen.


    Wenn ich bei mir in Dorf in die Waschanlage fahre, läuft an der Fahretür durch die 2 Dichtungen Wasser auf den Sitz. In der Waschanlage bei BMW passiert das nicht. So sagte mir der BMW Händler K. aus W., mein Auto ist dicht, basta. Ich sollte in eine andere Waschanlage fahren....


    So ganz zufrieden bin ich mit der Lösung nicht verständlicherweise.


    Gruss Andreas

    Hallo,


    nach 3 Italienern bin ich nun bei BMW gelandet. Erstmal vielen Dank für den Tip mit der Standheizung für den Diesel. Habe diese gestern in St. Gallen freischalten lassen (50 Franken :mad: ) und es lohnt sich. Morgens in warme Auto zu steigen ist schon Prima.
    Sonst gibt es bisher nicht viel zu sagen. Bis auf 2 Kleinigkeiten bin ich mit den Wagen sehr zufrieden ( An einer Stelle blättert der Lack an der Motorhaube ab 2x1cm gross, angeblich wäre das ein Steinschlag und in meine Lieblingswaschstrasse kann ich nicht fahren, da sonst mein Sitz nass wird)


    nochmals Hallo und besten Dank für zukünftige Tips


    Andreas