Beiträge von Oliver

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Da hätte ich auch als Personal meine Bedenken/Ängste. Aber so weit reicht´s halt meistens nicht....

    Nein, die Mitarbeiter denken z. T., dass es sich um eine große Weltverschwörung handelt und dass "im Hintergrund" irgendwo "etwas Großes" vorbereitet wird, während das Virus und die Maßnahmen dagegen uns "ablenken" sollen. Das erzählen mir mit vollem Ernst erwachsene Menschen!

    Du siehst das also eher aus der Perspektive des Verkäufers von Masken?


    Nein! Ich bin privat für die Maskenpflicht, da ich mich um eine Ansteckung sorge mit den vielen Kundenkontakten jeden Tag und das passiert bei uns alles auf engem Raum.

    Aber natürlich richte ich mich auch als Verkäufer darauf ein, was am Markt gefordert wird. Ich hätte kein Problem damit, wenn das Virus verschwunden ist, dass die frei werdenden Flächen, wo jetzt Masken verkauft werden, mit anderen tollen Artikeln belegt werden können. Der große Run ist sowieso vorbei. Es nimmt mal hier und da noch einer ein paar Masken mit aber das geht nicht über 100 € am Tag hinaus. Das macht man auch mit Süßwaren, Schinkenknackerwürstchen oder anderen Sachen, die man alternativ dort platzieren würde......

    Problem wird mit jeder Woche die freiwillige Zustimmung in der Bevölkerung werden. Merken wir derzeit im Büro schon. Das wird noch interessant werden. :rolleyes:

    Völlig richtig. Aber auch, wenn´s wegfällt, wird das polarisieren, da es immer noch genug Menschen geben wird, die auf Masken Wert legen. Dann kann ich wieder auf FFP2 oder FFP3 umsteigen, damit die Leute aktiv geschützt werden. Für Baumwoll- und Einweg-OP-Masken heißt es dann weitgehend bye bye. :)


    Hier übrigens was Lustiges zum Thema Maske / Grillen.

    Ich kannte mal jemanden, der hat sich Blaulichtblitzer in den Kühlergrill einbauen lassen und ist damit durch die Gegend gefahren. Er hatte auch ein Blaulicht mit Magnet fürs Dach, welches am Zigarettenanzünder montiert werden konnte. War ein Mitstudent vor fast 20 Jahren. Wurde nie aus dem Verkehr gezogen. Er argumentierte immer damit, bei der frw. Feuerwehr zu sein und scheinbar hatten die auch keine Probleme, wenn er da mit Blaulicht auf dem Gelände ankam zu einem Einsatz.

    Ich hatte halt das hier gelesen und dachte, es sei quasi "doof", sowas zu bezahlen mit Bezug auf die Halterhaftung.


    Bußgelder in Europa – Niederlande


    "Aber: ein niederländischer Strafzettel gegen einen deutschen Halter muss jedoch stets die Fahrereigenschaft nachweisen können. Anderenfalls ist der Bußgeldbescheid durch das Bundesamt für Justiz nicht vollstreckbar und der Empfänger eines solchen Bescheids kann erfolgreich Einspruch dagegen einlegen."


    Aber egal; vergessen wir´s einfach.

    Schweiz ist wohl wahr. Die Schweiz befahre ich immer nur mit Tempomat (dann mit so einem Gesicht :(). Unfassbar, wie Menschen so leben können (und wir auch bald müssen). :)

    Angenommen es kommt da wirklich nix brauchbares in absehbarer Zeit, wirst du den Rest deines Lebens dann mit Maske verbringen/wollen? Damit einher geht ja auch die ganze Thematik wie Großveranstaltungen etc.

    Das ist eine gute Frage. Ich denke, wenn dieses Szenario realistisch und hoch wahrscheinlich ist, muss man sich vielleicht sogar über ein kontrolliertes Infizieren zwecks Immunisierung Gedanken machen. Es muss ja eine Lösung geben um gerade ältere Menschen nicht ewig lang in dieser latent vorhandenen Lebensgefahr schweben zu lassen. Mit dem Gedanken müsste ich mich nochmal intensiver auseinander setzen......


    Im Moment ist es aber so, dass ich die veränderten Rahmenbedingungen ggü. dem Beginn des Lockdowns, der EInführung der Maskenpflicht etc. einfach nicht sehe..... und da ist die Politik gefordert, dies dann auch transparent zu erklären und nicht zu sagen "Die Fallzahlen gehen runter.".

    Das finde ich interessant, weil eine der Begründungen ja gerade ist, es für den Handel angenehmer zu machen.


    Das wird auch sicherlich innerhalb des Handels stark diskutiert. Meine Mitarbeiter wollen zu 95% dass die Maskenpflicht verschwindet und ich könnte einen Durchsatz nur sehr schwer aufrecht erhalten, wenn die gesetzliche Grundlage wegfällt. Es ist aber auch eine ziemlich junge Mannschaft, die da vielleicht nicht so sensibel ist wie ältere Semester. Ich selbst finde die Maske auch unbequem aber trage das Ganze voll mit, so lange es keine Impfflicht gibt.


    Ein Deal wäre ja auch, dass man den Kunden eine Maskenpflicht auferlegt und den Mitarbeitern freistellt, ob sie acht Stunden am Tag mit der Maske schwere Getränkekisten packen etc.


    Für den Handel ist es aber tatsächlich auch mit Maskenpflicht schwierig. Wir haben jeden Tage zig Hausverweise, die ausgesprochen werden müssen weil Kunden entweder ohne Maske reinstürmen, es dann nicht einsehen, unserer Aufforderung Folge zu leisten, eine Maske anzuziehen. Es gibt auch täglich Kunden, die die Maske nur über den Mund und nicht über die Nase ziehen. Auch die werden nach zweimaliger Aufforderung des Hauses verwiesen, da es dahin gehend diverse Kundenbeschweren gab, man werde den Markt nicht mehr aussuchen, wenn wir das nicht durchsetzen. Es ist wirklich belastend und schlimm. Ein polarisierendes Thema.....


    Wenn die Maskenpflicht fällt, soll aber niemand glauben, dass der Abstand eingehalten wird. Das funktioniert einfach nicht. Die Kassierer reden sich den Mund fusselig, dass der Hintermann dem gerade Bezahlenden nicht auf die Pelle rücken soll. Die Leute raffen es einfach nicht!

    Anfang August wollen sie nun die Maskenpflicht in einigen Bundesländern wieder aufheben. Begründung: Die Fallzahlen sind runter gegangen.


    Was ist das denn für eine Argumentation? Das war doch das Ziel der Maskenpflicht, dass die Zahlen runter gehen. Aber genau so logisch wäre es doch, dass sie wieder rauf gehen, wenn man die Maskenpflicht wieder abschafft. Wie kommt man auf so einen Gedanken?

    Das ist ja so als wenn die Politik Tempo 120 einführt, um den CO² Ausstoß zu vermindern - sobald man das dann ein paar Monate durchgezogen hat und sieht, der Ausstoß geht runter, wird dann mit der Begründung, der Ausstoß sei gesunken, wieder die No Limit Regel eingeführt. Also mir das einfach zu hoch......


    Gerade im Handel hätte ich keine Lust auf die Abschaffung der Maskenpflicht. Man ist jeden Tag mit einer vierstelligen Summe an Kunden konfrontiert. Natürlich ist die Maske nicht bequem, aber die Notwendigkeit ist doch gegeben so lange es keine wirksame Impfung gibt. Dann fangen die Leute an, im Laden zu niesen (womöglich aufs offene Obst und Gemüse). Das kann doch niemand ernsthaft wollen.

    Habe jetzt gelesen, dass man vielleicht trotz fehlender Einklagbarkeit Widerspruch in den Niederlanden einlegen sollte. Hatte sowas schonmal jemand und sich damit befasst, inwiefern das Sinn macht bzw. nötig ist? Habe sonst kein Problem, die Niederlande mit keinem Firmenfahrzeug mehr zu besuchen bis das Ganze verjährt ist. Als Person kann man es ja machen, da vom Firmenwagen nicht auf die Person zu schließen ist. Es sei denn, die Niederländer besorgen sich einen HR Auszug und schreiben die Gesellschafter alle zur Fahndung aus.

    Hallo.

    Bin vergeblich schon ein paar Tagen auf der Suche nach einem Ghostwriter für meine Bachelorarbeit.


    Habe bereits auf Plattformen wie z.B. LinkedIn, Upwork,Texterbörse versucht was zu Finden aber ohne viel Erfolg. Kann mir jemand was gutes empfehlen?


    Ne, da kann ich nicht mit dienen. Auch nicht damit, wenn morgen nach einer Stimmband-Operation für Kakadus gefragt wird.

    Hi!

    Ich war gestern Tanken und an der Tankstelle war ein amerikanisches Diner. Dort waren zig US Cars versammelt - scheinbar ein Meeting oder sowas. Es gab mehrere der Realität sehr nahe kommende US Polizeiwagen. Z. B. ein NYPD Fahrzeug mit Blaulichtanlage, wie man es aus New York auch tatsächlich kennt. Dann auch noch ein ähnlicher Wagen aus den Südstaaten und auch andere US typische Fahrzeuge ohne Polizeibezug. Alle Fahrzeuge waren normal mit deutschem Kennzeichen zugelassen. Die Rennleitung war vor Ort als ich getankt habe und hat sich dann von einem zeigen lassen, wie das Blaulicht bedient wird etc.


    Den NYPD Mann haben sie dann auch mit dem Fahrzeug wieder wegfahren lassen und sich dem nächsten Police Car zugewendet.....

    Wie seht ihr sowas? Habe ich vorher noch nie gesehen.


    Als ich den M5 wieder gestartet habe, wurde mir auch hinterher geschaut (wurde tatsächlich auch schon von der Rennleitung angehalten wegen des M5).... :zf:

    Leider kam auf die letzte Anzeige hin keine Rückmeldung der Behörden. Trotzdem werden wir wieder Strafanzeige erstatten. Und Klarmobil kündigen. Das ist ein richtiger Kackverein.


    Zwischenzeitlich kam eine Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft. Ein kriminelles Handeln sei nicht nachzuweisen. Sie schreiben, dass gegen den Anbieter mehrere Strafanzeigen eingegangen sind und der Vorgang mehr als 200 Fallakten umfasse.


    Der Beschuldigte habe durch seinen Verteidiger plausibel dargelegt, dass die Nutzer zwei hintereinandergeschaltete Bestellseiten besuchen müssten. Dort werde der Kunde auf wesentliche Inhalte des Angebots hingewiesen und auch die Vertragsbedingungen. Die erste Produktseite sei übersichtlich gestaltet und die Kostenfolge sei gut lesbar im unteren Drittel der Produktseite erklärt. Klickt der Kunde dann auf weiter würde sich eine Pre Billing Webseite öffnen, die erneut über die Vertragsdetails aufklärt. Erst wenn man dort auf "kostenpflichtig bestellen" klickt, kommt der Vertrag mit der Cellfish GmbH zustande. Nach Abschluss des Abos erhalte der Kunde dann zwei SMS Nachrichten in denen der erfolgte Vertragsschluss bestätigt werde. Anhand der Ausführungen der Verteidigung konnte glaubhaft belegt werden, dass der jeweilige Handynutzer i. V. m. seiner IP all diese Schritte durchlaufen habe.


    Was für eine Farce! Offenbar waren wir nicht die Einzigen, die das zur Strafanzeige gebracht haben. Ich meine, aus dem Satz "Diese Einlassung des Beschuldigten ist mit den zur Verfügung stehenden Beweismitteln nicht zu widerlegen." zwischen den Zeilen heraus zu lesen, dass man schon irgendwo nicht 100% auf der Seite des Beschuldigten steht. Aber vielleicht täusche ich mich. Bringt ja auch nichts.