Beiträge von Oliver

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich persönlich mag Rolläden eh lieber, auch wenn die Raffstores optisch vermutlich schöner sind...

    Ich mag es auch lieber. Mir waren die ganzen Problematiken einfach nicht bewusst. Hätte es sonst auch nie gemacht. Wir waren wirklich auch am hin und her überlegen, ob man alles mit Rolläden macht oder nicht. Und dann hat man sich durch diese ganzen KNX Fantastereien leiten lassen. Sonnenschutz war ein Thema - interessiert heute gar nicht mehr da wir eine Klimaanlage haben einbauen lassen.

    Du bist ja auch noch in der Gewährleistungsfrist, oder?


    Das Problem dürfte der Nachweis der Ursache sein. Falls Du nicht den allerletzten Stand des KNX Projektes bei Dir hast, dann würde ich den Elektriker auf keinen Fall an die Anlage lassen. Sonst hat er das Problem schneller behoben als Du schauen kannst, so etwas lernt er in dem Moment sehr schnell... Auch wenn er Dir den letzten Stand jetzt aushändigt, könnte er das Projekt vorher manipuliert haben. Zumindest wenn sich der Elektriker beim Schadenersatz quer legt, würde mir einen unabhängigen Handwerker/Systemintegrator suchen, der versucht den Stand der Programmierung zu rekonstruieren. Das ist nicht ganz einfach, aber bei einem Aktor durchaus machbar.

    Gewährleistung ja.

    Er hat schon alles umprogrammiert. WIe es aussieht, ist es aber nicht so schlimm.....


    Lasse mir jetzt einen Tausch auf Rolläden anbieten und wenn das zu teuer ist, dann arbeiten wir wohl einfach manuell ohne Automatismen, Alarme etc.


    Bis zu 10.000 € wäre mir der Tausch wert.

    Hmmm, hätte man da nicht irgendeine Sicherung ziehen können, dass sich das nicht mehr bewegt. Bei mir gingen sie schon gestern Abend nicht mehr runter an der Praxis.

    Bestimmt. Wenn man weiß, welche.


    Meine Frau kümmert sich um sowas aber nicht und ich habe geschlafen.


    Weiß aber auch nicht, ob ich darauf gekommen wäre ehrlich gesagt. Und weiß auch nicht, ob das unten im Keller ersichtlich gewesen wäre.

    Jetzt haben wir Sturm gehabt die Nacht und der Windalarm hat nicht funktioniert. Wenn wir dann die Raffstores manuell hochgefahren haben, sind sie immer nach wenigen Minuten wieder runter gefahren. Seit drei Uhr waren wir wach.


    Meine Frau will die ganzen Automationen etc. alles rausnehmen und ist sauer, dass sie sich nicht durchgesetzt hat, auf all das beim Hausbau zu verzichten.


    Ich frage jetzt die Umrüstung auf Rolläden an und denke, parallel nehmen wir per sofort die Raffstores komplett auf Taster basierte manuelle Steuerung. Die Rollos kann man ja auf Automatik lassen (bringt zwar so gut wie nichts in den drei Räumen wo jeweils Raffs und Rollos sind aber egal.


    Im Kinderbad ist der Raffstore defekt.


    Das sind so Aussagen bei denen ich schon wieder an der Kompetenz der Ausführenden zweifle… Im schlimmsten Fall lässt man in solchen Fällen mal einen Busmonitor mitlaufen und schaut dann, welche Telegramme es zur fraglichen Zeit gab, das ist absoluter Standard.

    Daran zweifele ich auch. Aber ich habe hier alles richtig gemacht augenscheinlich. Extra eine spezialisierte Firma genommen, die nur KNX macht. Mir war bewusst, dass ich es nicht selbst machen werde und dass ich auch viel Geld bezahlen muss dafür. Aber ich wollte Geld für eine Leistung bezahlen und kein Lehrgeld. Ich meine die Empfehlung kam sogar hier aus dem Forum wenn mich nicht alles täuscht. Aber es hapert halt in der Umsetzung. Und ich habe nicht Zeit, Nerven und Geld das durchzuexerzieren. So ein Systemintegrator sitzt auch definitiv am längeren Hebel.

    Das ist eine Aussage die gilt für DICH, weil Du (leider) weder nen guten Ansprechpartner hast, noch Lust, Dich mit der Materie zu beschäftigen und nein, dazu muss man kein Programmierer sein.

    Nur kurz dazu.

    Es ist ja schon komisch, dass selbst Leute, die das hauptberuflich machen und den ganzen Tag als Programmierer vor dem Monitor hängen, ewig brauchen um sowas vernünftig zu programmieren. Und auch jetzt wieder haben wir die Situation dass des nachts immer wieder für Sekunden kurze Aktivität an den Raffstores zu vernehmen ist und keiner kann sich erklären, wo das her kommt.....


    Ansonsten ist es schon richtig, dass das nicht pauschal gilt. Ich gönne es ja auch jedem, dass er mit KNX Freude hat, gar keine Frage.

    Lass doch die Raffstores einfach drinnen und schmeiss die Automatisierungen raus.

    Habe ich auch schon überlegt. Dann sind lediglich die 2.000 € für die Programmierung futsch. Wäre eine weitere Kapitulation bzw. ein Eingeständnis dass Häuser mit konventioneller Elektrik am Ende stabiler und v. a. wirtschaftlicher sind als ein KNX Haus, was zwar in der Theorie viele Potenziale hat von denen viele aber in der Praxis schlecht / kaum / gar nicht nutzbar sind.

    Habe jetzt mal die Anfrage auf ein Angebot gestellt, alle Raffstores auf Rolläden umzurüsten. Vielleicht ist das das einfachste. Ich habe keine Lust auf diesen Kack. Jede halbe Stunde Programmieranpassung etc. ist am Ende möglicherweise teurer als es jetzt einmal hardwaretechnisch sauber zu lösen.

    Wo sind sie fest gefroren? unten oder zwischen den Lamellen?

    Woher soll ich das wissen? Wenn Sie nicht auf gehen, ist das naturgemäß schwer zu erkennen.


    unser Haus ist jetzt 16 Jahre alt und ich hatte noch nie nur einmal ein Problem damit.

    Freut mich für dich. Ist doch gut.


    Wenn im anderen Forum liest, die meisten schalten es ab

    Meine nun einmal nicht - habe ich ja gestern geschrieben. Dann bringt es mir auch nicht, wie es bei anderen Leuten aus irgendwelchen Foren ist. Oder sehe ich das falsch?

    Willst du damit sagen, dass ich es erfinde, wenn ich geschrieben habe, dass es bei uns eine Hand voll Situationen gab, wo die Dinger wirklich verfrostet waren und man im manuellen Fokus sie nicht hochfahren konnte, da es geblockt und fiese Geräusche von sich gegeben hat?


    Frostschutz ist dann wohl genau so sinnfrei wie Tempo 50 in der Stadt, hey ich kenne einige die unfallfrei mit 100 durch die City gedüst sind, also weg damit.

    Ich habe jetzt nicht jeden Link angeschaut, aber kaum bist du bei was normalem wie Craft (Billigmarke?) und schon passt es besser...mach dir keine Sorgen, das wird wenn du normale Marken nimmst.

    Von Craft war eine Bundhose dabei. Die passt auch - ebenso wie die Trägerhose. Alles andere geht wohl zurück.

    Mit der Kleidung das ist ja echt ein Thema für sich.

    Diese Jacke hier, bekommt man selbst in XXL nicht wirklich an ohne dass es drückt.

    SCOTT MTB-Schuhe Comp Boa 2021 neongelb - schwarz | BOBSHOP


    Das soll ja eine Winterjacke sein. Das heißt, da drunter trägt man idealerweise noch was alles?


    Das "Trikot" hier aber nicht noch da drunter, oder?
    ALÉ Winterjacke Sharp grau - schwarz | BOBSHOP


    Im Grunde hätte ich jetzt fast beides für eine Jacke gehalten, würde nicht eins Jacke und eins Trikot heißen. Das Trikot kann man theoretisch behalten. Aber drunter kann man außer einem Unterhemd auch nichts mehr anziehen.


    Die Jacken sind alle viel zu eng (auch XXL würde da glaube ich kaum helfen). Nicht nur die o. a. sondern auch die hier:
    in XL: https://www.bobshop.com/de/san…solute/?number=42949-1.XL

    in XL: https://www.bobshop.com/de/ale…arp-3/?number=42937-4.2XL


    Das Trikot werde ich wohl behalten und auch einer der beiden Hosen - sitzen beide super, wobei mir die mit den Trägern noch etwas besser gefällt, weiß aber nicht ob die trägerlose noch universeller einsetzbar ist vom Temperaturband her - einer der beiden soll auf jeden Fall hier bleiben. Was meint ihr?


    https://www.bobshop.com/de/cra…z-wind/?number=25495-1.XL

    https://www.bobshop.com/de/vau…arm-ii/?number=25459-1.XL


    Handschuhe ebenfalls zu klein und müssen zurück trotz XL:

    https://www.bobshop.com/de/pea…te-gel/?number=81908-1.XL


    Beim Helmunterzieher bin ich mir nicht sicher, ob der passt oder nicht. Ist Größe M. Wenn der Unterzieher etwas rutscht, dann liegen die Ohren frei. Wenn man ihn in Ruhe aufsetzt, sind die Ohren bedeckt..... wie sollte es bei so einem Teil idealerweise sein? Da ich die Haare immer kurz geschoren auf 5mm habe, brauche so ein Teil unter dem Helm.

    https://www.bobshop.com/de/ale…klima-1/?number=31512-2.M



    Bei den Schuhen scheint auch meine sonst übliche Größe 45 nicht zu passen. Die hier gehen gar nicht (von der Breite her allein schon absolut unbrauchbar):

    https://www.bobshop.com/de/nor…x-2021/?number=91904-1.45


    Die hier gehen gerade so aber die Zehen stoßen schon recht nah vorne dran. Vielleicht ist das bei Fahrradschuhen so gewollt, um die Kraft drauf zu bringen? Also lange Stecken laufen wollte ich da drinnen nicht. Sollte es korrekt sein, dass Fahrradschuhe extrem eng wirken müssen und ohne jedes Spiel, dann könnte ich die hier evtl. behalten. Wie seht ihr das?

    https://www.bobshop.com/de/sco…a-2021/?number=91782-3.45



    Alles in allem wäre es echt besser gewesen, das im Shop mit Beratung zu erledigen. Hätte es wissen müssen. Ist im Grunde das selbe wie der Fahrradkauf selbst..... zumindest die Fahrradsocken kann ich kompromisslos einfach behalten. :)

    Ich würde erstmal klären, ob der Rohrmotor eine Hindernisabschaltung hat. Wenn ja macht die Diskussion keinen Sinn.

    Folgende Antworte habe ich auf diese Frage erhalten, die ich aber nicht ganz deuten kann:


    bei den Rollläden sind Automatikmoren verbaut, die auf Lastabschaltung reagieren. ( Druckwiederstand beim nach unten fahren= Abschaltung; Zugwiederstand bei nach oben fahren= Abschaltung )


    Bei den Raffstoren sind Endlagenmotoren verbaut, die für die obere und untere Endlage voreingestellt sind. Diese reagieren nicht auf Lastabschaltung!

    Den Frostalarm kann man doch auch mit dem Niederschlagssensor kombinieren. Dann gibt man bei Frostalarm den Befehl zum hochfahren, was bei 3°C eben noch nicht zum Festfrieren führt.

    Bei minus 10° könnte man sich noch überlegen, ob man die einfallende Sonne nicht wie bei einem Wintergarten zur Heizungsunterstützung benutzt, d.h. alles auf. Auch hier wäre die Kombination mit dem Niederschlagssensor sinnvoll.

    Ich bin ja schon froh, wenn die das Licht etc. programmieren können. Ich mache nur noch das Nötigste hier fertig und mehr dann nicht mehr.

    Wobei ich auch an der Nachfrage zweifle - ein möglichst hoch aufgeladener R4-Octoturbo wird wohl *etwas* weniger Petrolheads begeistern als ein bollernder V8 in der Mittelklasse....

    Die Zeiten "bollernder V8" gehören doch der Vergangenheit an. OPF etc. lassen grüßen. Die heutigen Sounds sind doch einfach Mist.