Beiträge von fünffi

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hi,
    Nach dem Wechel auf ältere Sommerreifen (kann aber Zufall sein, da man nicht so darauf achtet) bei meinem e39 520i EZ98 knapp 300tkm, habe ich ein Geräusch wahrgenommen. Es kommt eher von hinten, Geschwindigkeits- aber nicht drezahlabhängig. Es ist nicht der Wandler. Es tritt nicht immer auf, manchmal ohne Last, manchmal unter Last, ist wie ein dumpfes Dröhnen. Es wird nicht durch Kurvenfahren beeinflusst. Insgesamt ist es nicht sehr laut, es ist gut möglich dass ich es zuvor überhört habe oder dass es schon vorher vorhanden war. Federn und Bremsen (beides v+h) sind recht neu, Querlenker wohl wieder kurz vor Austausch, ein Simmerring im vorderen Bereich wurde bei der letzten Prüfung als bald zu erneuern identifiziert.


    Der Benzinverbrauch über 300km Bordcomputer gemessen ist auf meinem Minimum (7,4l/100 ohne Klima), wenn irgendwo was schleifen sollte, wird es nicht sonderlich stark sein, so dass es sich auf den Verbrauch auswirken würde.


    Nach ein wenig recherchieren, kann man wohl sagen, dass es nicht die Radlager sind. Hinterachsgetriebe wäe wohl eher wahrscheinlich. Oder irgendwas, was sich von vorne nach hinten auswirkt. Oder es ist einfach nur Alterung oder Reifengeräusch?


    Frage: Kann man das irgendwie einengen. Soll ich sofort jegliche unnötige Fahrt einstellen und zur Werkstatt. Wenn es ein Schaden an Hinterachsgetriebe/Kardanwelle ist, soll man bis ultimo fahren, Wagen in den Export geben oder lohnt sich noch eine Reparatur? (Bei aller Sentimentalität, es ist klar, dass das Auto irgendwann seine Altersgrenze erreicht).


    Was würdet ihr für Fehlersuche oder Reparaturen ausgeben? (ich werde mit dem Wagen wohl zu Boch fahren, die sind immerhin fair und gut, aber kein Schnäppchen, wer eine gute freie BMW Werkstatt im Südbadischen kennt, her damit). Ich habe eine Pannenversicherung, ein Liegenbleiben kann ich mir erlauben. Einen Unfall im Tunnel auf Grund einer blockierten Hinterachse möchte ich nicht.


    In anderen Worten: Ich versuche Einzuschätzen, ob es nur eine einfache Reparatur für paar hundert Euro ist, wo ansonsten bei einer Weiterfahrt alles kaputt geht, oder ob das bereits der ultimative Verschleiss ist, wo man trotz Geräusch weiterfährt und sich ein neues Fahrzeug besorgt.


    Was ich nicht verstehe weshalb mir geraten wird diese Fragen nicht im Treff zu posten. Das ist für mich nur einen :confused: wert.
    Papst


    Ich helfe eigentlich sehr gerne und freue mich auch über Hilfe, wenn ich nicht weiterkomme. Bei Deinen Posts hatte ich eben oft das Gefühl, dass Du einfach nur Zeug auslagerst ohne einen Finger zu krümmen, der Reisebüro Ratschlag war dennoch durchaus ernst gemeint. Vielleicht liege ich falsch dann tut es mir leid. Wie dem auch sei, werde mich daher in Zukunft lieber aus allen off-Topic Themen raushalten, ist vielleicht besser.

    Was heisst über check24? War das günstiger als bei interrent direkt?


    Das was noch zu Buche schlagen wird sind die beiden Kindersitze 3 und 5 Jahre) gur unsere Mäuse.
    Liefert Interrent auch ans Hotel?


    Papst


    Warum buchst Du nicht über ein Reisebüro, zahlst eben paar Euro Pauschale, dafür beantworten sie alle Deine Fragen, wenn Du nicht selbst schauen kannst/willst.

    Mit dem grossen Radar im Kühlergrill und den ganzen Sensoren in der Windschutzscheibe, würde ich Dich sofort vorbeilassen, wenn ich das im Rückspiegel entdecke. Perfekte Videowagen-Attrappe :)


    Ich denke Autotüren die gegen eine Carbontüre geschlagen werden verursachen keine Schäden, oder?


    Das glaube ich nicht. Kratzer wirst Du bestimmt ebenso bekommen können, wie Knicke an Kanten.


    Ich weiss zumindest von einem Sportgerätehersteller, dass die die (klarlackierte) Carbonoberfläche auf Kundenwunsch erneuern, damit es wieder wie neu aussieht. Beim Auto ginge das natürlich nicht.

    Ich hol den Thread mal hoch:


    Wollte meiner Freundin was Sperriges bestellen, die Paketshops sind da zum Abholen auch nicht ideal, gerade wenn es ein paar Tage dauert, bis ich es holen könnte.


    Kann man die Sendung bei DPD auch normal im Depot abholen, oder ist das dann eine Sonderlösung?


    EDIT Frage erledigt, es geht. Man muss in der Übersicht der Paketshops die PLZ variieren, schon taucht auch das Depot als Abholstelle auf.

    Erster dafür, dass er eine Woche überstanden hat, der dritte fürs aufwischen von was, was ich auch nicht verstehe.


    Come fly with me ist Klasse.


    Zur Frage:
    Ich verstehe es als Erbrochenes aufwischen. mopping up sick. Hauptsache er wird nicht überqualifiziert.

    Mit Zange hat´s dann geklappt und mein Augenlicht habe ich auch erhalten können. :D

    Nochmal was Anderes....

    Ich habe eine alte Schreibtischlampe mit 2 E14 Sockeln für max. 2x40 Watt. Da die seiner Zeit verwendeten "normalen" Leuchtmittel nicht mehr erhältlich sind, suche ich gerade beim Online-Leuchtmittelversand nach aktuellen Alternativen. Die Suchfilter mit colour_code, Farbtemperatur (Kelvin) und Farbwiedergabestufe irritieren mich etwas. In welche Richtung sollte man sich hier bei einer Schreibtischlampe mit matt gläsernem Lampenschirm orientieren?


    Die Farbtemperatur im Bürobereich darf ruhig Richtung 5000+ gehen, wenn man ansonsten Leuchtstoffartiges Licht erwarten würde. Das Licht was man mit Glühbirnen oder Halogen in Verbindung bringt wäre unter 3000K.


    Persönlich finde ich in gerade der winterlichen Zeit etwas wärmeres Licht angenehmer. Würde Dir zu einem wärmeren Lichtton bei höherer Lichtleistung als bisher raten, anstatt die bisherigen Birnen durch kühles Licht bei äquivalenter Lichtleistung zu ersetzen. Reduziert aber natürlich wieder die Ersparnis.


    Falls Du einen Ikea in der Nähe hast, kannst Du Dir dort mal alle möglichen Leuchtmittel anschauen. Die sind an sich jetzt nicht überragend, aber IMHO spiegeln sie den mittleren Preisbereich ganz gut wider.

    Ich habe fürs Bad 2 von diesen [Anzeige] besorgt. So richtig gefällt mir das Licht aber nicht. Der Gesamtfarbton mag recht warm sein, irgendwie bilde ich mir aber einen Grünstich ein. Zumindest flimmern sie bislang aber nicht.


    Danke für den Erfahrungsbericht. Der Grünstich würde mich ärgern. Dafür haben Deine LEDs im Vergleich zum IKEA Ledare Produkt eine höhere Lumenzahl.


    Ich habe jetzt mal Mini-Maiskolben, mit den ganz kleinen SMDs, fest eingegossen, aus Hong Kong geordert. Ich verspreche mir dadurch eine bessere Abstrahlung nach oben/hinten, aber es bleibt ein Glücksspiel. Ich berichte dann im Januar, wenn sie da sind.

    Ich möchte knapp 10 G9-Halogenbirnen durch warmweisse LEDs ersetzen. Die Birnen sind mehr oder weniger hinter Milchglas versteckt, Optik ist daher nebensächlich, der Abstrahlwinkel sollte aber möglichst gross sein. Einsatzort ist Flur und so, die Farbwärme ist wichtiger als die maximale Helligkeit. Kann auch Chinaware sein. Habt ihr einen konkreten Tipp, oder zumindest allgemeine Hinweise?


    Eher ein Leuchtmittel mit mehr oder eher weniger Emittern (also diesen SMD-LEDs) nehmen? Oder gibt es irgendwo auch was mit einer einzelnen LED?

    ...
    Soweit ich das sehe hat der Exchange Online Plan 1 nur die AD-Integration, welche der Small Business nicht hat. Dafür hat der Small Business einiges anderes mehr.


    Es hat ein paar Unterschiede und Möglichkeiten mehr, wenn man mit der Powershell weitergehende Konfigurationen vornimmt, aber mach Dir darüber keine Gedanken, wollte quasi nur icePatricks Empfehlung unterschreiben, ohne selber das gleiche Produkt zu nutzen.


    Ich nutze das Exchange Online Plan 1, wenn ich nicht ein-zwei Funktionen daraus brauchen würde, hätte ich auch das gleiche Produkt wie icePatrick genommen.


    Mein Kurzfazit ggü. meinen früheren Exchange-Providern
    Vorteil: ganz klar Preis, mehr Möglichkeiten
    Nachteil: Zwangsupdates, bei mir ist durch das Update auf 2013 bisschen Funktionalität verschwunden. Beim früheren Profi-Anbieter(deutlichst teurer) hätte sich ein Techniker daran gesetzt, und an meinem Account gearbeitet, bis alles für mich perfekt wäre (selbst erlebt). Auch wurden dort Migrationen auf neuere Exchange Versionen nur auf Kundenwunsch vorgenommen. Bei Microsoft ist das alles eher ein Standardprodukt

    Rein sachlich betrachtet fährt da ein alter, fetter Mann einen Elektrorollstuhl. Kann mir nicht vorstellen, dass bei dem Anblick nur ein Fahrzeug mehr verkauft wird. Und für den Rest gibt es eben was zu lachen, dass ein Grüner Autowerbung macht.


    Als nächstes kommt dann Özdemir mit einem 7er Hybrid oder so, für Fluglinien hat er sich es ja schon verbockt und in so einen Kleinwagen würde er bestimmt nicht einsteigen.

    ich erläutere es mal kurz an Hand des lumas . de Beispiels:


    In der Seite ist ein Javascript, dass eine Anfrage an den Server leitet. Darin ist natürlich auch die Client-IP im Request Header. Auf Basis dieser (und eventuell der Sprachpreferenzen im Browser, gesetzter Cookies..., was weiss ich) sendet der Server ein Datenfragment zurück, welches dann wieder Browser-seitig verarbeitet wird und in diesem Fall eine Weiterleitung zu einer anderen Domain veranlasst.


    Das ist alles eigentlich normal. Wenn irgendwo die Weiterleitung nicht passt, dann liegt das meist daran, dass die IP-Adresse in den Serverseitigen-Reverse-Datenbanken fälschlicherweise einem anderen Land zugeordnet wird. Auch das ist eigentlich nicht ungewöhnlich, je günstiger die verwendete Datenbank, desto mehr solche Fehler.


    Aber warum LG ein 55" Panel als "Ersatzteil" liefert (in einem Karton, der größer ist als der originale TV-Karton damals) und der Techniker vor Ort somit den Fernseher in wirklich alle Einzelteile zerlegen und neu zusammenbauen muss (das Panel ist ja DAS tragende Teil am TV), das erschließt sich mir nicht. Ein Ersatzgerät liefern und das alte zu LG zurück wäre mit Sicherheit deutlich günstiger...


    Vielleicht ist es der political correctness geschuldet, damit die Leute nicht denken, dass der defekte Fernseher nichts mehr wert ist und entsorgt wird. Vorteil für Dich, keine neue Konfiguration nötig.


    Aber egal warum, ist doch gut, sichert lokale Jobs und nicht nur Paketdienste.


    Nachdem zwei Energiesparlampen nach je drei Jahren in ihrer Helligkeit extrem nachgelassen haben, wurde jetzt eine Osram LED Superstar Classic A 75 Advanced in das 27er-Gewinde geschraubt:
    14,5 W (entspricht ca. 75 W, 1055 lm, 2700 K (warm white), R(a) 80, Surround Light, sofort volle Leuchtkraft, dimmbar, 30 000 h Brenndauer, verträgt 200 000 Einschaltvorgänge, hat einen großen Kühlkörper, und gefährlich heiß wird da nix (hängender Einbau). Kostet ca. 32 €.


    Ich hab das Äquivalent von Philips , ähnliche Daten und Preis, ebenfalls sehr zufrieden.


    Für mich war der grosse Vorteil, optisch interessante Lampen zu nutzen, die sonst nur für geringe Watt Zahlen ausgelegt waren. Man muss nur aufpassen bzgl. des deutlich höheren Gewichts,

    Hallo Georg,


    1&1 habe ich schon mehrfach angerufen, haben auch keinen Rat mehr. Ggf. muß ich mal ein anderes Fax ausprobieren.


    Ich versende und empfange einige Faxe mit der 7240 und bisher verschiedenen Geräten. Meine Probleme in der Vergangenheit waren dabei primär 1. Provider und die Nncht-Unterstützung von T.38 und 2. irgendwas in der Fritzbox, was sich durch einen Neustart alle paar Wochen lösen liess.


    Würde Dir raten, Dir einen Sip-Account bei dus.net oder einem anderen Anbieter, welcher explizit T.38 unterstützt anzulegen (gibt meist einen kostenlosen Tarif ohne echte Festnetznummer). Der lässt sich zusätzlich in der Fritzbox eintragen und ohne die bestehende Konfiguration nutzen. Dann versuchst Du ein Fax mittels des neu eingerichteten Providers zu senden (eine Kombination *12X# vor die Rufnummer vorwählen. Wenn es dann klappt, liegt es am Protokoll/Provider. Klappt es nicht kannst Du immer noch andere Geräte anschleppen.