Beiträge von Krytox

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo Chris,


    das müßte eine Carbonmatte sein, weil an den Beschnittkanten schwarze Fasern rausstehen. Es ist aber auch eine Carbonmatte eingenäht.


    Wie dem auch sei, den Hinweis mit dem Aufkleben hat mir auch mein Sattler gegeben. Aber danke für den Hinweis von Dir, dann ist da ja alles richtig so.


    Ich bin eben mit dem Zusammenbau des Sitzes fertig geworden, Samstag werde ich ihn einbauen. Drückt mir die Daumen, dass jetzt alles geht. War doch recht viel Arbeit, aber es hat alles gut geklappt und unterm Strich auch Spaß gemacht.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Hallo zusammen, hallo Georg,


    ich konnte vor ein paar Tagen günstig eine neue Sitzheizung für die Sitzfläche bei Ebay schießen. Die Heizung stammt aus einem Nachrüstsatz und ist neu. Bei BMW gibt es die nur zusammen mit dem Sitzbezug für schlappe 660 Euro.


    Ich bin jetzt ohne Prüfung das Risiko eingegangen, weil in der Regel die Sitzheizung kaputt geht und hab eine neue Sitzheizung für 125 Euro bekommen.


    Hab sie heute angeklemmt und es scheint alles zu funktionieren. Jetzt heißt es, den Bezug abnehmen, Sitz ist schon ausgebaut. Das werde ich am WE machen.


    Möchte mich bei allen, insbesondere Georg, für die Unterstützung bedanken!


    Beste Grüße,
    Ralf


    Eine Frage noch: Meinst Du den Stecker am Beifahrersitz?


    Gruß Ralf


    Hallo Georg,


    danke fürs Raussuchen!


    Wie würdest Du jetzt vorgehen, um festzustellen, was kaputt ist?


    Wenn jetzt im Fehlerspeicher was abgelegt ist, ist dann die Matte defekt? Oder erstmal ein neues Schaltzentrum probieren?


    Gruß Ralf


    Hallo Georg,


    das wäre nett, wenn Du mal bei Gelegenheit nachsehen könntest. Beim Freundlichen haben sie leider keinen Schimmer. Möchte vermeiden, den Sitzbezug zu tauschen.
    Bin die nächsten Tage nicht da.


    Danke, Ralf

    Meine Fahrersitzheizung geht nach dem Anstellen immer sofort wieder aus. Hin und wieder geht sie mal, aber sehr selten. Hab den Eindruck, dass das sogar temperaturabhängig ist, kann mich aber täuschen.


    Wenn sie mal geht, wird sie sehr schnell zu heiß, so dass man sich den A ..... verbrennt. Es ist auch völlig egal, ob Stufe 1, 2 oder 3.


    Auf der Beifahrerseite geht sie ganz normal.


    Ich hab heute mal den Widerstand (Klemme 24/25) gemessen.
    Fahrerseite: 10,5 Ohm
    Beifahrerseite 6,5 Ohm


    Kann mir einer sagen, ob das okay ist oder ist die Heizmatte defekt. Oder ist es das Steuergerät?


    Danke für eure Hilfe!

    Hallo Roland,

    so ist es nicht. Das mit dem Absaufen kenne ich, aber bei diesem Problem ist das nicht der Fall.

    Es ist heute wieder passiert: Bin mit dem Auto gefahren, war also gut warm. Wenn ich das Fzg.in die Garage stellen will, stelle ich vorher den Motor ab und mach dann die Garage auf. Und als ich ihn dann anstellen wollte, sprang er nur widerwillig an und ging auch nach den ersten Metern auch wieder aus.

    Ist dann zwar wieder angesprungen, aber genau der Fehler ist es. Könnten das Dampfblasen sein? Muss irgendwas mit Anspringen bei warmen Motor zu tun haben. Als wenn der nicht genügend Sprit bekommt.

    Gruß krytox

    Hallo zusammen,

    ich habe ein E46 Cabrio mit M52TU (323CI). Das Fzg. hat jetzt 230.000km gelaufen.

    Eigentlich ist das Fzg. sehr zuverlässig, springt sofort an und läuft auch gut.

    Die letzten Tage ist mir aufgefallen, dass er nach dem Ausstellen plötzlich nicht mehr richtig anspringen will, danach aber auch nicht mehr richtig Gas annimmt.

    Nach einer gewissen Zeit ist das dann wieder vorbei.

    Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte?

    Danke für eure Hilfe,
    Krytox

    Hast Du mal unter dem Teppich im Fahrer- und Beifahrerfußraum auf Feuchtigkeit geprüft ?
    Die Dämmmatten sollten furztrocken sein, wenn sie sich nass oder klamm anfühlen unbedingt trocknen.



    Hallo Rollo,

    danke für den Tip! Werde ich mal machen, obwohl ich der Meinung bin, dass dann auch die Scheiben beschlagen, wenn irgendwo Feuchtigkeit ist. Aber nachschauen werde ich mal.

    Gruß Krytox

    Moin zusammen,

    im Auto rauche ich nicht. Nach Schweiß riecht es auch nicht :) Vielleicht nach alten Kunststoffen :confused: Mal sehen, wie sich die Teppichreinigung auswirkt :) Vielleicht ist es ja das Verdeck :mad: Dem Tip mit der Radlaufdämmung werde ich mal nachgehen.

    Hab mir jetzt noch alte Lederreste bestellt, vielleicht bekomme ich ja wieder einen Lederduft ins Auto:)

    Gruß Krytox

    Hallo,

    da ich jede Woche für 2 Tage auf Dienstreise bin, stelle ich meinen E46 Cabrio (Bj.2000) dann für 2 Tage auf dem Firmenparkplatz ab. Wenn ich wieder komme und das Wetter war sonnig, stinkt die Karre immer nach altem Auto:mad:

    Habe heute mal die Sitze ausgebaut und den Teppich gereinigt. Hoffe es bessert sich, glaube aber nicht so recht dran.

    Hat jemend ähnliche Erfahrungen oder hat jemand eine Idee, was man dagegen machen kann?

    Beste Grüße,
    Krytox

    Hallo,

    meine Kiste (E46 Cabrio 323i Bj.2000) hat jetzt 220.000km gelaufen und ich möchte gerne, dass die Schaltung sich wieder etwas knackiger anfühlt.

    Kann mir jemand sagen, welche Buchsen/Gummis ausgetauscht werden müssen?

    Danke und Gruß,
    Krytox

    Basti hat schon recht. Durch den Fixpunkt am Achskörper kann da nichts passieren. Kann mir nur vorstellen, dass durch zuviel Paste der Zapfen mit dem Gummi keinen Formschluß mehr hat und beim Einfedern durchrutscht und so die Verzahnung am Gummi zerstört wird. Dann hat das Lager sofort wieder Luft.
    Laut BMW-Anweisung soll mit einem Wasser-Seifen-Gemisch (20:1) beide Teile eingepinselt werden und dann das Lager aufgepreßt werden. Kann mir schon vorstellen, dass das schon einen Sinn hat.

    Was mir mehr zu schaffen macht ist, dass laut BMW-Anweisung es Lenker mit 2 verschiedenen Zapfengeometrien gibt. Falls man Lenker mit dem alten Zapfen hat, müssen die getauscht werden. Meine Karre ist zwar aus 2000, hab aber mal die Lenker in 2006 gewechselt (direkt bei Lemförder bezogen). Hoffe mal, die sind mit dem richtigen Zapfen.

    Gruß Ralf

    Basti hat schon recht. Durch den Fixpunkt am Achskörper kann da nicht passieren. Kann mir nur vorstellen, dass durch zuviel Paste der Zapfen mit dem Gummi keinen Formschluß mehr hat und beim Einfedern durchrutscht und so die Verzahnung am Gummi zerstört wird. Dann hat das Lager sofort wieder Luft.
    Laut BMW-Anweisung soll mit einem Wasser-Seifen-Gemisch (20:1) beide Teile eingepinselt werden und dann das Lager aufgepreßt werden. Kann mir schon vorstellen, dass das schon einen Sinn hat.

    Was mir mehr zu schaffen macht ist, dass laut BMW-Anweisung es Lenker mit 2 verschiedenen Zapfengeometrien gibt. Falls man Lenker mit dem alten Zapfen hat, müssen die getauscht werden. Meine Karre ist zwar aus 2000, hab aber mal die Lenker in 2006 gewechselt (direkt bei Lemförder bezogen). Hoffe mal, die sind mit dem richtigen Zapfen.

    Gruß Ralf