Beiträge von TePee

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Wenn es ihm jetzt noch gelingt, einen nachhaltigen Lithium-Baum zu züchten, dann ist dem Namen Tesla langsam genüge getan...


    In aktuellen Li-Ion Batterien ist übrigens mehr Graphit als Lithium enthalten! Das ist also als mindestens genau so kritisches Material zu betrachten.


    Es gibt auch neue Technologien, die derzeit entwickelt werden.
    Graphen:
    http://energyload.eu/stromspei…y-wunderbatterie-graphen/


    Hört sich alles schön an mit Graphen. Aber momentan kann niemand größere Mengen industriell herstellen und dann ist es auch noch unbezahlbar.

    Welches Baujahr ist dein F30?
    Wenn nicht ab 7/2016, dann geht kein Carplay, wohl auch nicht mit Softwareupdate.
    Selbst die ab 7/16 gebauten, haben noch kein Carplay ab Werk. Es hieß offiziell lieferbar ab ca. 9/16. Man kann inzwischen scheinbar auch über CD-Portal zubuchen. Du hast wohl einen älteren F30, da wird es áuch über CD nicht angeboten

    Wir haben auch einen ähnlichen Fall mit Elterngeld. 6 Monate St.kl. 4 und 6 Monate St.kl. 5. Da letztere zuletzt war, gilt leider diese. Der betrachtete Zeitraum lässt sich auch nicht weiter optimieren mit Ausklammerung oder Verschiebung.


    Wir haben es nicht gewusst und uns zu spät mit den Details auseinander gesetzt. Wir haben uns umständehalber sogar verschlechtert (St.kl. 5)statt zu verbessern (St.kl. 3). Andere Dinge waren halt im Vordergrund. Ist ärgerlich und es entgeht etwas Kohle, aber wir stressen uns nicht mehr weiter damit rum. Die Freude über den Kleinen und dass alle gesund sind ist viel wichtiger!


    P.S.: Weniger Gesetzesdschungel + eine einfachere Struktur wäre aber wünschenswert und würde allen das Leben erleichtern. Dann müsste man nicht vorher ewig informieren und rumoptimieren.

    Kennst Du den Hersteller?


    Erinnere mich leider nicht mehr.
    War aber nicht so viel günstiger als Originale. Pro Stück 40€ + 10€ fürs Anlernen (ob es wirklich nötig war?). Man kann sich im Netz auch orig. BMW für um die 150€/4St. besorgen. Hat aber unser Einkauf geregelt, ist ein Fa.wagen, daher hatte ich keinen Einfluss.

    Danke Euch ;) Wir haben uns dann heute einmal in die F30 Serie eingelesen, ein paar Fragen sind derzeit noch offen:


    Segeln: Kann man wohl codieren, aber frühere Getriebeversionen sind dafür nicht ausgelegt und es kann zu Problemen führen (erhöhte Temp. usw.) - habe ich in div. Foren gelesen.
    Meiner hat es ab Werk. Nachrüsten würde ich es sicher nicht extra. Liest sich auf dem Papier besser als es wirklich ist. In manchen Situationen nützlich, aber je nach Verkehr ist es mir zu viel Bremserei. Auch wenn man eigentlich nur die Bremse antippen muss, damit sich die Motorbremse aktiviert.


    Alpina Getriebesoftware: Wie soll das zu deinem 328i passen? Wenn du einen 335i hättest, auf dem der B3 basiert, dann würde ich es verstehen.


    Übrigens, Sportautomatik ist das selbe Aut.getriebe wie bei der normalen Automatik. Unterschied ist andere Software/Codierung, Paddles, Schalthebel. Kann man also alles nachrüsten.


    HiFi:
    Das Alpine System finde ich nicht so besonders. Ein kleiner Verstärker und ein 2-Wege Frontsystem für fast 500€ und die kleinen 16er Untersitzbässe bleiben dabei unangetastet. Genau so ist es, wenn man nur ein Eton 100W (HT+MT) nachrüstet. Wenn, dann ein kpl. 3-Wege System mit 20er Bässen, z.B. Eton 100W + Eton 150 USB o.ä.
    Ich habe bei mir das Jehnert 3-Wege verbaut und bin damit recht zufrieden. Die Eton Bässe sollen aber noch tiefer können.


    Signale kann man, wenn man viel Geld übrig hat, auch über Audison DMI u.ä. als MOST-Signal abgreifen. Aber es geht eigentlich auch ganz gut über Highlevel. Wenn man dabei auf HiFi codiert, hat man einen schön ausgeglichenen Frequenzgang als Basis.


    iDrive Touch Controller:
    Kann man nachrüsten, aber vor MJ2014 muss man einiges umpinnen und das dazugehörige kleine Steuergerät nachrüsten.

    Ich bin früher als Praktikant bei BMW 1-2 mal mit einem roten (jaja ich erinnere mich noch genau hehe) E36 320iA gefahren.


    Der wurde vom eigentlichen Firmenwagennutzer sehr gut eingefahren. Ich war überrascht wie gut der ging und sogar die Automatik war nicht übel, gehorchte recht schön dem Gaspedal.


    Sicher ist es aus heutiger Sicht erwas zu relativieren. Aber bei diesem Angebot hier würde ich zuschlagen wenn ich der TE und der Preis nachbarfreundlich wäre :)

    Fahre den B47 im 320d F34... Wir hatten den B47 vor kurzem auch im 3er Bereich hier diskutiert. Laufkultur/Geräusche etwas verbessert, aber immer noch kein Musterschüler, Leistung nur auf dem Papier etwas mehr, Verbrauch eher sogar gestiegen (wahrscheinlich dank Euro 6). Insgesamt kein schlechter Motor, aber kein großer Sprung zum N47.


    Der 5er ist wesentlich besser gedämmt. Im 3er hört sich der Motor schon dieseliger an und das ganze Auto ist generell lauter.

    Auch der 190PS TDI war ja schon im B8.
    Der 150PS TDI kam erst ab MJ2014 und der 190PS TDI sogar erst ganz am Ende der Bauzeit. Sind also relativ aktuell, daher denke ich nicht, dass sich da demnächst großartig etwas tun wird.

    @VANDIT: Passt schon :)
    Aber wir haben uns vom Thema entfernt, daher BTT...


    freak:
    Ist schon schade dass die Euro6 Version scheinbar weniger sparsam geworden ist ... auf dem Papier natürlich genau andersrum :(
    Übrigens, ich habe die Sportautomatik. Aber ständig rumzupaddlen ist auch nichts und der Wandler ist bis 30km/h trotzdem wie in einem alten Taxi.

    "Gerade mal" ist gut, der 3er GT ist immer noch ein Mitteklassewagen und 1670 kg sind in dieser Klasse, vor allem mit 4 Zylinder Motor, ohne Allrad etc, heftig.


    Man kann es natürlich drehen und wenden wie man will :)
    Klar ist das auch nicht wenig. Aber dann kann man auch sagen, dass der 3er Touring relativ gesehen erst recht schwer ist, denn er ist von den Dimensionen her viel kleiner als der GT und wiegt gerade mal 60-70kg weniger. Oder der 5er bietet teilweise viel weniger Platz und wiegt satte 140kg mehr.


    Zitat

    Zum Vergleich 5er:
    Ok, ich habe die Limousine verglichen. Würde mir persönlich platzmäßig ausreichen. Eigentlich wollte ich damit auch nur sagen: Vom 520d spricht auch niemand von einer Übermotorisierung und auf gleichem Niveau liegt der 320 GT.


    Dir persönlich reicht die Limo., aber wenn man etwas genauer vergleicht, dann sollte man es etwas objektiver tun, oder dazu schreiben dass es die persönliche Sicht ist ;)
    Das mit "übermotorisiert" war ja auch eher ironisch gemeint, deswegen auch in Anführungszeichen, s.o.. Wobei für manche fast 200PS und 400Nm schon eine Nummer sind. Trotzdem, ein 325d mit 3,0l R6 und 204PS im E91 ging um Welten besser, viel besser als die 14PS vermuten lassen. Aber ich will jetzt weder eine R4-R6 noch eine Früher-war-alles-besser- oder sonstige unnnötige Diskussionen anfangen...

    Der 3er GT ist ja auch ein schweres Auto. Dass 190 PS hier keine Bäume ausreissen, ist verständlich - da kann der Motor nichts dafür. Fahrleistungen sind auf 520d Niveau, Verbrauch sogar höher als beim 5er und Vmax geringer.


    Die Abstimmung der 8 Gang Automatik bei BMW ist mir manchmal zu hektisch und die viele Schalterei nervt irgendwie auch.


    Ja, der GT ist schon ein Brocken, aber bei weitem nicht so schwer wie manche denken und nicht mit dem schweren 5er zu vergleichen. Der 3er GT ist gerade mal 60-70kg schwerer als der 3er Touring.


    Überhaupt liegst Du mit Deinem Vergleich 5er und 3er GT falsch. Der 5er (als Touring mit dem GT zu vergleichen) ist bei all den von Dir genannten Daten schlechter:
    320dA GT : 520dA Tour.
    Leergewicht: 1670kg : 1810kg
    0-100km/h: 7,7s : 8,0s
    Vmax: 226km/h : 226km/h
    Verbrauch komb.: 4,3l : 4,5l


    So hektisch finde ich die Automatik nicht, es sind nun mal 8 Gänge. Eher würde ich mir manchmal wünschen dass sie endlich raufschaltet und den Gang nicht unnötig hält. Am besten ist es in Sport-Modus und manuell mit Paddles. Dann schaltet sie bis auf Erreichen der unteren oder oberen Drehzahlgrenze komplett so wie ich es will und auch blitzschnell statt etwas verschliffen wie sonst im Normal-Modus (was ich etwas enttäuschend finde, da ich extra die Sportautomatik bestellt hatte).
    Außerdem kann man so z.B. auch druckvoll mit Drehmoment beschleunigen ohne dass sie unnötig zurückschaltet.

    Auf motortalk gibt es mehrere Beiträge, in denen sich A4 B8 oder A5 8T Besitzer mit 190PS 2.0TDI und Quattro/Stronic (+meist 19") über geringe Höchstgeschwindigkeit, Leistung und hohen Vebrauch beschweren. Entspricht ziemlich genau meinen Erfahrungen.


    Oder es gibt eine nicht unerhebliche Serienstreuung , weil man auch von einigen, allerdings wenigen, positiven Erfahrungen liest. Schwer einzuordnen, denn wie immer sind es die wenigsten, die online ihre pos. Erfahrungen kundtun, sondern eher andersrum.

    Schauen wir mal. Die Fahrleistungen sind aufm Papier ähnlich zu einem e36 328i Cabrio. Mit dem war ich sehr zufrieden. Wenn Audi also seine Werte nicht zu sehr schönt, sollte das Ding ganz gut mitschwimnen können und nicht gänzlich untermotorisiert sein. Ich erwarte keinen super Sprinter.


    PS: Meine Freundin hat ihren neuen Mini, da wird der Wagen auch nicht zu oft bewegt. Eig ist das dann eher n viertwagen.


    E36 328i Fahrleistungen? Haha, Du sagst es: Auf dem Papier! Vom 328i ist der 190PS 2.0 TDI im A4/A5 meilenweit entfernt.
    Ein Verkehrshindernis ist er natürlich trotzdem nicht, man kommt schon ganz gut mit ihm zurecht. Aber auf dem Papier verspricht er deutlich mehr als in der Praxis. Ich war echt erschrocken, bin 2 Exemplare probegefahren. Das andere ist der Verbrauch, den fand ich für eine 2.0TDI schon überraschend schlecht (mit quattro + Stronic).
    Die Laufkultur und die Ruhe im Innenraum dagegen ist der Traum für einen R4 Diesel, da könnte sich BMW mal etwas dran orientieren.
    Und ja, die Leasingraten als Auslaufmodell waren teilweise hammermäßig. Daher trotz o.g. Punkte sicher kein schlechtes Gesamtpaket.


    Hatte mal ein Wochenende den A5 Sportback. War garnicht schlecht das Teil, dass einzige Manko war die Farbe, er war schneeweiß. Ist absolut nicht meine Farbe, aber bei Vermietungen hat man eh nicht so die Wahl.
    Ansonsten gabs an dem Wagen nichts zu bemängeln. War ein 2014er Modell. Welche Motorisierung kann ich nicht mehr sagen.


    Schlecht war er auch nicht und die Farbe ist bekannt, aber so unwichtige Dinge wie die Motorisierung usw. nicht... Hmm... sorry ;)


    Ich fahre den 320d B47 mit der Sport-Aut. im F34 seit einiger Zeit.
    Im Vgl. zum N47 wurden Fortschritte gemacht, aber revolutionär finde ich sie nicht. Manche behaupten sogar dass er weniger bissig ist als der N47. Könnte etwas dran sein, evtl. dank Euro6 Maßnahmen. Den N47 bin ich nur gelegentlich probegefahren. Auf jeden Fall finde ich die Geräuschkulisse teilweise immer noch nicht so toll, aber besser als beim N47. Dieses Teillastnageln z.B. hat er nicht mehr und insgesamt läuft er etwas weicher, aber immer noch unangenehmer und lauter als z.B. ein 2.0 CR-TDI im A4. Überhaupt ist die Dämmung nicht immer so überzeugend, ein nicht unbekanntes Thema bei der F30-Modellreihe.
    Positiv ist (wohl dank inzwischen serienmäßigem Fliehkraftpendel wie früher nur beim 320d EDE) dass er bis in tiefste Drehzahlbereiche vibrationsarm läuft. Man kann selbst ab 1000U/min sanft beschleunigen.


    Verbrauchsmäßig liege ich bisher zwischen 5 und 7l. Mal sehen wie es sich weiter entwickelt, wenn der Winter vorbei ist. Auf sanfter Langstrecke mit 130-140 auf der AB und viel Landstraße hatte ich schon mal 5,0l Verbrauch, auch dank langer Übersetzung der 8G.-Aut. und Eco Pro Modus. Für den schweren GT ganz OK. Aber ich schätze nicht unbedingt weniger als auch beim N47 machbar. Habe von manchen schon gelesen dass sie mit dem B47 sogar mehr verbrauchen (auch hier evtl. Praxis-(statt Labor-)Auswirkungen von Euro6?).


    Die Fahrleistungen sind gut, aber trotz 190PS und 400Nm, nicht gerade "übermotorisiert". Mag aber auch sein, dass die Wahrnehmung durch die Automatik etwas verwässert wird. Ebenso die Geräuschkulisse, da die Aut. die Gänge manchmal etwas lange hält (für meinen Geschmack) und beim Anfahren bis ca. 30km/h viel Wandler zulässt. Darüber hinaus ist der Wandler dann schön direkt, richtig knackig schnell werden die Gänge aber nur im Sport-Modus bei manueller Betätigung gewechselt. Ist schon eine gute Automatik, aber so ein Wundergerät ist sie mE nicht zu 100% wie oft behauptet wird. Mit dem x30d harmoniert sie auf jeden Fall besser, konnte es schon mehrmals erfahren.


    Insgesamt ein guter Motor, aber immer noch deutlich hinter dem (langsam aussterbenden) R6 Diesel :)