Beiträge von TePee

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung Hier registrieren oder anmelden!

    „Das ist ja keine Anlage zum Einspeisen.“


    Was für eine Anlage soll es denn sonst werden?


    Ich glaube, du verstehst da etwas falsch. So bald die Anlage auch nur irgendwie über deinen Verteilerkasten eine Verbindung mit dem öffentlichen Netz hat, hast du mit dem örtlichen Netzbetreiber zu tun und musst die Anlagen mit allem was dazu gehört anmelden.


    Du wirst den Strom, den du nicht selbst im Haus verbrauchen kannst, sicherlich auch einspeisen wollen, oder? Somit ist es eine netzparalelle Überschusseinspeiseanlage.


    Selbst wenn du einen Volleinspeiser machen würdest, hättest erst recht mit dem Netzbetreiber zu tun.

    Natürlich brauchst du einen Elektriker wie schon geschrieben, und zwar einen der auch beim örtlichen Netzbetreiber offiziell zugelassen ist. Sonst kannst die PV Anlage nicht ans Netz anschließen, auch wenn sie einwandfrei funktioniert.


    Und dann müssen die Handwerker auch bereit sein so etwas zu machen, u.a. auch mit vom Kunden besorgten Material. In der aktuellen Zeit wo sie sich die Projekte oft aussuchen können…


    Günstige Komponenten sind nicht alles, ohne zu sehr schwarzmalen zu wollen.


    Je kleiner die Anlage desto stärker hauen Kosten wie Gerüst u.ä. rein. Daher wenn du schon den Weg über selbst bezogene Komponenten gehst und günstige Gesamtkosten realisieren kannst, dann würde ich die Ost und Westseite vernünftig belegen. Wenn die Handwerker schon auf dem Dach sind…

    In meinem Fall ähnlich … Glasfaser inkl. Telefon-Flat:


    25Mbit: 25€

    50Mbit: 35€

    100Mbit: 45€

    250Mbit: 55€

    1000Mbit: 99,90€


    Läuft über örtliche Stadtwerke. Bei denen hatte ich 0€ Neuanschlussgebühr (Neubau), Telekom wollte 800€ und war je nach gerade erwischtem Ansprechpartner auch nicht immer freundlich.

    Ja, wir haben tatsächlich nur 25MBit Glasfaser. Maximal ginge 1000MBit. Haben anfangs einfach das kleinste Paket gebucht beim Neuanschluss. Mit dem Ziel erst mal zu schauen und dass man upgraden immer kann.


    Was soll ich sagen, bisher hat sich nie jemand beschwert. Wir sind allerdings auch nicht so die Hardcore-User. Waipu TV läuft wie gesagt absolut einwandfrei.


    In der Vergangenheit habe ich häufig die Erfahrung gemacht dass kleine Internet-Pakete verhältnismäßig gut laufen, die großen & teuren Paket real eher unter den versprochenen Werten bleiben. Die Basis mit dicker Glasfaserleitung dürfte nicht schlecht sein…

    Außerdem kostet das 4,99€ Waipu-Paket seit 1.1. nun 7,49€.


    Ich habe das auch. Wir haben noch einen älteren 47“ Samsung LED TV, der nicht ein mal Smart ist, aber das gleicht ein Fire TV Stick aus. Wir haben Glasfaser, aber noch das kleinste 25kBit-Paket und selbst damit läuft‘s einwandfrei.


    Gelegentlich zickt aber die Waipu-App mal rum. Ich wechsle Sender, der Sendername springt auch um, aber es wird weiterhin die Sendung vom vorherigen Sender angezeigt.


    Da es nun mit 7,49 nicht mehr weit entfernt ist von den 9,99 bei Telekom Magenta TV, überlege ich evtl das mal auszuprobieren.

    Ulf325Ci :

    11 oder 15kW einer WP verstehe ich als deren (thermische / Heiz-)Leistung und nicht als Stromaufnahme.


    Oliver :

    Ok als Hybridheizung i.V.m. Gas ist es etwas anderes. Damit kenne ich mich nicht aus. Aber nur die WP mit 11-15kw Heizleistung hätte ich für absolut unterdimensioniert gehalten.

    Wohnfläche ist mal eine Hausnummer, aber wirklich viel sagt sie nicht aus für die Heizung.


    Entscheidend ist doch die Heizlast und die hängt u.a. stark von der Dämmung und Lüftung ab (Wärmeverluste und Lüftungsverluste).


    Gibt es dazu Daten, Berechnungen?


    Heizungsbauer schätzen gerne mal und bauen lieber überdimensioniert, war meine Erfahrung.


    Bin kein Experte, aber eine 11-15kW WP für fast 600qm Wohnfläche (und ich meine Altbau?) erscheint mir aber schon ganz schön klein…

    yade: Danke, interessante Hintergründe.

    Ich werde mal abwarten und sehen was sich tut. Hoffe dass es mit der Zeit bessere Angebote gibt.


    Detlev: Mit Emotionen meinte ich das Auto generell. Ein Passat Variant ist für mich einfach ein Gebrauchsgegenstand, wenn auch kein so schlechtes. Ein 3er Touring weckt da schon etwas mehr in mir.


    Dass der 320e kein Dreizylinder ist, wurde ja schon erklärt. Eigentlich ist er ja sogar ein 330e, der gedrosselt ist.

    Nein, will nicht privat kaufen. Suche einen neuen Firmenwagen. Fahre ja schon über 2 Jahre lang einen Langzeitmieter, siehe links im Profil. Nun haben die aber schon zum 3. mal erhöht und langsam schaue ich mich anderweitig um. Auch ist uns der A3 oft einfach zu klein.


    Bisher habe ich die Finger von den Plugin-Angeboten gelassen, weil wir die Förderungen nicht bekommen, da mein AG keinen Sitz in DE hat.


    50% beim geldwerten Vorteil gilt ja weiterhin, ist natürlich ein Argument - auch aus meiner Sicht :) Aber bisher waren die Förderungen quasi eingepreist. Diese fallen nun weg, daher können sie die Kisten nicht auf dem bisherigen Preisniveau verkaufen, so mein Gedankengang.


    Fast die Hälfte nach einem Jahr wie Detlev schreibt, wäre der Traum, aber ich denke das wird es nicht geben. Vielleicht war es bei euch auch noch zu einer früheren Zeit, nicht beim noch aktuellen Verkäufermarkt. Wie auch immer, ein Blick in mobile u.ä. zeigt mir leider das was ich geschrieben hatte. Aber bis sich etwas tut, wird wahrscheinlich noch etwas dauern schätze ich.


    In mittelmäßig ausgestatteter neuwertiger 320e Touring mit LNP knapp über 60k steht so ab 47k aufwärts im Netz.

    Wenn ich übrigens nach einem Passat Variant GTE schaue, scheinen die Preise auch kaum günstiger zu sein. Wäre vom Platz her und vom 50l Tank her besser, aber ist schon nicht mehr allzu frisch und überhaupt würde der 3er halt etwas mehr Emotionen wecken.

    Merkt man schon etwas bei Plugin-Hybrid Preisen? Nachdem der letzte Run zum Jahresende statt gefunden hat und ab 1.1.23 es keine Förderungen gibt, müsste sich doch etwas tun...?


    Ich sehe auf mobile einige PHEVs, die 12/2022 zugelassen wurden und ab 30.6.23 zu haben sein sollen. Wurden die noch mit alter Förderung zugelassen und können erst nach 6 Monaten verkuft werden?


    Mein Objekt der Begierde wäre ein 320e Touring mit sinnvoller aber nicht übertriebener Ausstattung, wegen Versteurung.

    Die werden mit EZ 12/2022 und Abgabe ab 6/2023 ca. 22% unter Liste-NP angeboten. Muss man das gut finden hmm?


    Was meint ihr, wird sich da noch etwas tun? Der Markt sollte sich im Laufe des Jahres etwas zurecht rücken, denke ich. Weniger Nachfrage, Normalisierung Lieferzeiten, PHEV Förderung weggefallen...

    Ich habe mal im PV-Forum die erste und die letzen 2 Seiten von deinem Thread überflogen.


    Im Prinzip wird dir teilweise das selbe geraten wie ich hier auch schon geschrieben hatte.


    Wenn du wirklich Dachdecker und zugelassenen Elektriker hast, die dir das alles machen, dann ist es ja perfekt.


    Welcher Huawei WR soll es denn werden?

    Und welche Dachseiten mit wievielen Modulen /Leistung?

    Das sind halt alles normale Preise für Komponenten. Dazu braucht man aber auch Befestigungssysteme, Montage auf einem Dach in >6-7m Höhe, Anschluss inkl. Elektriker der beim örtlichen Netzbetreiber gelistet ist…


    Keine Frage, die Angebote, die du auch hattest, sind heftig. Aber so Kaufland-Links sind auch nicht die Lösung 😉


    Deine „mickrigen“ 5500kwh verteilen sich einigermaßen aufs ganze Jahr, dabei verlangen die dunklen Monate natürlich etwas mehr. Die PV-Produktion ist aber gegenläufig und entsteht hauptsächlich zwischen März und Oktober mit Peak im Sommer. Deswegen sollte man die PV-Leistung nicht zu sehr am Eigenverbrauch auslegen.


    Als die Preise noch ok waren (und sogar die Zinsen fast geschenkt), da war die Empfehlung Dach voll zu machen nicht verkehrt. Mit den Wucherpreisen aktuell funktioniert es halt nicht mehr.


    So lange nur so unsympathische Anbieter mit überzogenen Preisen kommen, würde ich, wenn ich nicht gerade irgendwie anderweitig dazu gezwungen wäre, lieber auf evtl bessere Zeiten & Preise warten.


    P.S.: Schwer genau einzuschätzen nach nur Bildern, aber ich würde mir wegen dieser Bäume keine großen Gedanken machen. Das ist nicht so schlimm wie du denkst und wie schon geschrieben, es gibt Schattenmanagement bei den meisten Wechselrichtern.

    Die Belegung ist doch ein Witz! Die gute Ost und Westseite hätte noch Platz für viel mehr Module. Wenn man dabei die SAT-Schüssel verlegt, erst recht.


    Das zeigt eindeutig dass die sich nicht wirklich Gedanken gemacht haben.


    Ein Wunder dass die die Nordseite belegt haben. Wahrscheinlich nur wegen Solarthermie auf der Südseite.


    Ja im PV-Forum wird gerne voll belegt und ST verlegt 😀 Ist ja auch nicht verkehrt und theoretisch stimmt es auch mit den sinkenden Kosten/kWp. Nur macht das in der Praxis fast kein Anbieter. Ging mir auch so. Habe es trotzdem durchgezogen, aber auch aus steuerlichen Gründen (IAB).


    Ich würde empfehlen dass du Ost und West voll belegst. Da gehen doch locker je 15 Module pro Seite drauf. Das sind schon die 30 die dein Solarteur kompliziert auf 3 Seiten und mit 2 Wechselrichtern angeboten hätte…


    Wo sollen da die so sehr Störsendern Bäume sein? Die 2 sind doch weit weg. Der eine unten links, wie hoch ist der denn?


    Wieso wurde eigentlich die ST so merkwürdig versetzt montiert? Wenn man die etwas umsetzt nach mittig oben, dann gingen noch einige Module drauf.

    Ich kenne deine Bäume nicht. Aber so schlimm ist das auch nicht unbedingt.


    Da gleich SE zu nehmen zeugt eher von Standardvorgehen. Und dann auch noch so unsinnig mit einem Nicht-SE Wechselrichter zu kombinieren 🤦‍♂️


    Nur deine 4,92kwp füttern den Speicher direkt über DC via Hybrid-WR. Die 7,38kwp dagegen gehen in den normalen SE-WR und haben evtl nicht ein mal etwas mit dem Speicher zu tun, bestenfalls könnte dieser Strom über AC mit Verlusten auch in den Speicher gehen, wenn beide überhaupt kommunizieren können.


    Wirtschaftlich auch völlig unsinnig, weil zum SE-WR noch ein 2. WR nötig ist.


    Welche Dachseiten hätte er denn belegt? Ost und West oder auch noch andere?


    P.S.: Stell das mal ins PV-Forum ein. Die werden die Planung und dass Angebot zerreißen 😉😆

    So ist es verständlicher, weiter oben hast du manches doppelt.


    Abgesehen vom Preis, was ist das für eine Anlagenauslegung!?


    18 Module mit Optimierern 7,38kwp über den SE-WR und die restlichen 12 Module 4,92kwp über den Hybrid-WR des Speichers häää? Das macht doch überhaupt keinen Sinn! OMG 😳


    Was ist das für ein Anbieter? Wie lange macht der schon PV?