Beiträge von TePee

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hi,


    bisher fuhr ich einen 320d EZ 6/00 100kW (97tkm). Nun habe ich einen Rückschritt gemacht - tja so was gibt es auch - und fahre wieder einen 320d mit 100kW, aber EZ 6/99 und schon mit 158tkm.


    Was mir u.a. besonders auffällt, ist ein rauherer Motorlauf, v.a. wenn er sich anstrengt, z.B. beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen heraus. Aber generell im gesamten Drehzahlbereich ist er im Vgl. zu meinem bisherigen 320d lauter und rauher, hört sich eher nach einem 5-Zylinder an (kenne den Sound aus dem Alfa 156 2.4JTD).


    Gab es da irgendwelche Änderungen in der Serie, so dass der 2000er weicher lief oder stimmt was nicht? Lassen diverse Komponenten, wie z.B. Motorlager, mit höherer km-Leistung merklich nach? War übrigens ein BAB-Langstreckenwagen aus 1. Hand privat, also kein ausgelutschter Firmenwagen o.ä.


    Gruss,
    Thomas

    Hi,


    suche gebraucht & günstig für einen E46 (320d Lim., EZ 6/99):


    - Scheinwerfer links (kein Xenon)
    - Klimakondensator
    - Kühler-Lüfterzarge



    evtl. auch das noch:
    - weisse Blinker rundum
    - Sportlenkrad mit dazugehörigem Airbag (mit oder ohne Multifunktion)
    - Tieferlegung (M-Fahrwerk oder einfach nur kürzere Federn)
    - 17" Alu + Reifen



    Ciao,
    Thomas

    Hi Silver,


    danke für die interessante Info.


    Ich habe hier vom "örtlichen Umrüster" ein Angebot vorliegen. Die Landi-Renzo Anlage mit Reserveradmuldentank und Einbau kostet 2350 EUR. Da ich aus einer etwas abgelegenen Gegend komme (Passau), lohnt es sich wohl nicht wo anders hin zu fahren.


    Interessanterweise wäre es beim 535i V8 (E39) günstiger, obwohl der ja 8-Zylinder hat. Aber angeblich kann da eine günstigere Version (1950 EUR) verbaut werden als bei den 6-Zyl.
    Aber ich befürchte, dass der 535i eine Nummer zu gross ist, obwohl ich einen extrem günstig bekommen könnte.
    Bei dem auch von dir genannten Mehrverbrauch - mit dem ich auch gerechnet hätte - wird es dann wohl zu viel des Guten werden.


    Gruss,
    Thomas

    Hallo,


    ich spiele mit dem Gedanken von meinem 320d auf einen 6-Zylinder Benziner mit Gasanlage (LPG) umzusteigen.


    Neben dem Spareffekt (fahre 30-40tkm/Jahr) geht es mir auch um den Sound und Fahrgefühl des 6-Zylinders im Vgl. zum Diesel.


    Hat hier jemand schon Erfahrungen mit der Autogas-Umrüstung eines E39 gemacht?


    Wie teuer war das?
    Wie sieht es mit den Fahrleistungen und dem Verbrauch im Gasbetrieb aus?


    Wäre für Infos dankbar, da die Entscheidung unmittelbar bevorsteht!


    Gruss,
    Thomas

    Hallo,


    ich hatte bei meinem früheren 316i Compact das selbe Problem mit der etwas schwachen Heizung.
    Scheint also wirklich kein Einzelfall zu sein!


    Wer allerdings wie ich mal eine Alfa GTV gefahren hat, weiss was eine miserable Heizung ist. im Winter bei voller Heizkraft gerade mal lauwarm...


    Gruß,
    Thomas

    Hallo,


    ich habe bei meinem 320d (136PS) auch ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Hatte im Sommer nur 205/55 16 drauf und wollte 17" oder 18" Alus kaufen, habe aber vorerst 16" Alus geholt.


    Nun habe ich die schmalen 195/65 15er Winterreifen montiert und war überrascht, dass das Auto fühlbar agiler und leichtfüßiger zu fahren ist. Wobei es auch mit o.g. 16er Reifen auf ebener Strecke bis in den Drehzahlbegrenzer (215km/h) lief.


    Wenn es aber bei gerade mal 1cm Breitenunterschied so deutlich zu spüren ist, dann stelle ich mir 17er oder 18er Reifen ab 225 Breite deutlich temperamentmindernd vor.


    Die Mischbereifungen mit bis zu 255er Breite hinten und gleichzeitig extrem großer ET finde ich ohnehin nicht gerade optimal, da ich sonst mit wesentlich schmäleren Reifen aber kleinerer ET die selbe optische Wirkung bei geringerem Rollwiderstand erreiche.


    Rollwiderstand hin oder her, ich muss auch sagen, dass der E46 erst ab 17" gut aussieht.


    Gruß,
    Thomas

    Hallo,


    da ich mir neue Alufelgen und einen kompletten Winterreifensatz gekauft habe, gebe ich meine original 16" Stahlfelgen ab. Ist sicher interessant für Winterreifen...


    Ich hatte sie serienmäßig auf meinem 320d E46, EZ 6/00. Die genaue Größe ist 7x16H2 IS47 (=ET?).


    Eine Felge hat eine leichte Beschädigung an der Kante, ist aber wohl eher optischer Natur. Sie war schon so als ich das Auto gekauft habe und lief ohne Probleme.


    Preis? Hmm. Was kann man dafür verlangen?


    Wer also Interesse hat, einfach hier schreiben oder mailen an: tpelcz@gmx.de


    Gruß,
    Thomas

    Hi,


    Benny: ich habe die normalen antrazitfarbenen Plastikleisten drin. So schlimm sind die auch nicht, aber mit Aluleisten würde das ganze Cockpit etwas frischer wirken.


    Doch bei 300€ für die Aluleisten, egal ob komplett Alu oder nur Plastik mit Alu-Oberfläche, lasse ich es lieber so.


    Gruß,
    Thomas

    Hi,


    ich wollte mal auf die Alu-Line Leisten umrüsten, habe er aber sein lassen, da BMW für den kompletten Satz ca. 300€ (!) haben will. Das ist mir für ein Paar gesteckte Plastikleisten entschieden zu viel, aber der Hersteller weiss schon wo er verdienen kann...


    Gruß,
    Thomas

    Hi Fabio,


    und ich dachte schon, dass ich hier für meine Alfa-Leidenschaft eher schräg gesehen werde ;-)


    Nach 3 Italienern am Stück musste ein zuverlässiger und sparsamer Diesel her. Nach meinem letzten Coupe Fiat 20VT mit 220PS (ein tolles Spaßauto für relativ wenig Geld!) kostete es mich zwar einiges an Überwindung, aber bei 30-40.000km/Jahr musste es sein. Der Alfa 156 2.4 JTD hätte es mir auch angetan, aber aufgrund der teilweise katastrophalen Ersatzteilversorgung und schlechtem Service der Fiat-Gruppe habe ich mich für den BMW entschieden, der aber für mich auch keine langweilige Lösung ist. Dann ist da auch noch der Wiederverkauf, was lässt sich mit über 100.000km leichter verkaufen ein Alfa oder ein BMW...?


    Das Problem mit dem Aussetzer ist bei mir zum Glück nur ganz leicht spürbar. Ich habe da auch schon von schlimmeren Fällen gehört.


    Übrigens: ich fahre auch einen 2000er mit momentan etwas über 80.000km auf dem Tacho!


    Gruß,
    Thomas

    Hallo Marcus,


    leider ist es so mit den Airbags, dass diese manchmal bei relativ geringen Schäden aufgehen. Habe aber auch schon Fälle gesehen, wo trotz erheblichem Rahmenschaden kein Airbag öffnete. Da Du aber auch schreibst, dass äußerlich nicht viel Blech, aber das Rad beschädigt ist, können neben nicht sichtbaren Schäden unter der Außenhaut auch die Achsteile etwas abbekommen haben. Das siehst Du an einem schräg stehenden Lenkrad bei Geradeausfahrt oder an einem "Ziehen" in eine Richtung.


    Übrigens hat ein E46 normalerweise eine Sitzbelegungserkennung, aber womöglich umfasst es nur die Frontairbags, weiss es leider nicht genau.


    Zur Reparatur. Sicher ist eine BMW-Werkstatt am besten, aber eben auch am teuersten. Wenn das Deine Versicherung zahlt ist es eh egal, wenn Du es aber anders regeln willst, ist eine freie Werkstatt sicher günstiger und wenn es eine GUTE ist auch nicht unbednigt schlechter. Ich habe da schon einige Erfahrungen gesammelt...


    Zum Thema Airbag. Es ist schon OK, dass nicht jeder an den Airbags rumfummeln sollte. Deshalb bekommt man die Ersatzteile nicht mal ausgehändigt, wenn man keine pyrotechnische Ausbildung hat! So hochkompliziert ist die ganze Sache allerdings nun auch nicht wie immer getan wird.


    Beim 320d meines Bruders war auch mal trotz eines leichten Schadens vorne der Fahrerairbag offen (aufgrund der Sitzbelegungserkennung öffnete der Beifahrerairbag nicht, da niemand mit fuhr). Nach Austausch des Airbags, des Gurtstraffers und dieser Sicherung an der Batterie musste noch das Steuergerät zurück gesetzt werden. Es war also kein Austausch des Steuergerätes nötig! Das kenne ich von anderen älteren Autos anders.
    In Deinem Falle sind die Airbags nicht teuer, aber die Sicherung an der Batterie ist dagegen wesentlich kostspieliger, die Du auch austauschen musst. Außerdem bekommst Du die Teile nicht ausgehändigt, siehe oben.


    Vielleicht helfen Dir meine Infos weiter. Betrachte aber diese nicht als allgemeine Ermutigung zum Basteln, wollte lediglich aufklären. Letzendlich ist es Deine Entscheidung was Du machst.


    Gruß,
    Thomas

    Hallo,


    bin neu hier, daher wollte ich ein Paar Worte zu meiner Person verlieren.
    Gefunden habe ich dieses informative BMW-Forum zufällig über einen Link im Alfa Romeo Forum. Das verrät schon, dass ich auch rassige italienische Autos mag, obwohl ich momentan einen BMW 320d fahre. Da ich seit meiner Kindheit mit dem Thema Auto aufgewachsen bin und teilweise auch gewerblich darin tätig war, habe ich schon einige Autos bewegen können, wie man das meiner bisherigen Fahrzeugliste in meinem Profil entnehmen kann. So dass sollte nun auch genügen.


    Mit meinem 320d ("alte" 136PS-Version) bin ich recht zufrieden. Ein sparsamer und ausreichend flotter Diesel, der sich nicht unter einer langweiligen Karosserie verstecken muss und den Antrieb an der richtigen Achse, nämlich hinten hat.
    Da ich viel unterwegs bin (30-40.000km/Jahr) muss ich einen Diesel fahren. Ansonsten würde ich trotz aller Drehmomentberge einen der heisseren 6-Zylinder als Motorisierung bevorzugen.


    Habe hier schon etwas gestöbert und einige Beiträge zum 320d gelesen, die sich großteils mit meinen Erfahrungen decken. Das betrifft auch den Verbrauch: im Mittel liege ich bei vernünftig flotter Fahrweise um 6,5l. Aber so bald schnelle und somit drehzahlintensive BAB-Fahrten dabei sind, geht es gleich auf 7-8l rauf. Um unter 6l zu kommen muss man sich schon extrem zusammen reissen, das macht keinen Spass mehr.


    Ansonsten hatte ich auch den scheinbar öfter auftretenden Wassereintritt an der Türe durch eine nicht 100% dichte Türfolie. Das scheint ein kleiner Konstruktionsfehler zu sein, da es bei vielen anderen Autos selbst bei Fehlen dieser Folie kein Wasser in den Innenraus gelangt. Außerdem brach vor kurzem eine Führung des rechten Fensterhebers, was aber komplett auf Kulanz übernommen wurde.


    Hätte aber gleich 1-2 Fragen:


    Habe um ca. 2300U/min teilweise einen leichten Aussetzer beim Beschleunigen. Ist das bei Eurem auch so. Ich habe gehört, dass es sich durch ein Softwareupdate beheben lässt. Hat das jemand schon gemacht?


    Habe teilweise das Problem, dass es bei Nässe zu Tachoaussetzern kommt bzw. schließlich gar nichts mehr angezeigt wird. So ein Problem hatte ich schon mal bei einem anderen BMW. Es lag am Tachogeber.
    Sitzt dieser beim E46 auch an der Hinterachse bzw. am Diffenerntial? Wenn teilweise nichts angezeigt wird, hat das neben dem Nicht-Erfassen der gefharenen KM auch eine Auswirkung auf die Service-Anzeige bzw. sonstige elektrische Komponenten?



    Gruß,
    Thomas