Beiträge von Jürgen_X3Fan

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hallo Zusammen,


    ich habe mal eine Frage bezüglich Reifen mit BMW - Kennung:


    In Kürze muss ich mir je einen Satz Sommer und Winterreifen zulegen.
    Bezüglich Kennung bekomme ich bei den angefragten Reifenhändlern völlig unterschiedliche Aussagen:


    --> Reifen ohne oder mit BMW-Kennung sind völlig identisch (wäre nur "Geldmacherei")
    --> Nehmen Sie unbedingt Reifen mit BMW - Kennung schon wegen der Toleranzen.


    Kann mir mal jemand genau den Unterschied erklären, bin jetzt etwas unsicher was ich montieren lassen soll.


    Im Forum habe ich dazu nichts gefunden.


    Vielen Dank

    Hallo Manni7080,


    dazu Frage:


    Denken Sie an eine aktive Schildererkennung (also mit Kamera (...))


    In meiner A-Klasse ist ein Becker-Navi neuester Generation eingebaut mit Schilder"erkennung" allerdings mit Informationen aus der Kartensoftware.
    Nach einigen "Testwochen" habe ich die Informationen zu den Verkehrsschildern
    ausgeschaltet, da nervig (Ansagen) und oft falsch...


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Manni7080,


    danke für die Info.


    Bei meinem F25 ist (war) das schon etwas merkwürdig.
    Kurz nachdem ich dieses Thema im Forum bekannt machte, hörte das Ruckeln
    auf. Ich vermutete, dass es eventuell mit den Temperaturen zusammenhängen könnte (???)
    Nachdem der "Winter" vorüber war fing das Problem mit steigenden Temperaturen wieder an, merkwürdigerweise jedoch nur ab und zu.
    Manchmal ist wochenlang nichts zu spüren, dann wieder 3 Tage hintereinander.


    Jetzt muss ich doch noch mal zum Händler fahren, da meine Zusatzgarantie Ende
    November ausläuft.
    Ich werde dem Meister dann mal die Info mit dem Verteilergetriebe geben, mal sehen, was er dazu meint.
    (Offiziell reklamiert habe ich ja bereits im Nov. letzten Jahres, also noch während der regulären Garantiezeit von BMW.


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Kuschl,


    das Problem mit dem Federbruch ist garnicht so selten:
    Beim X3 meines Sohnes hat man beim Kundendienst festgestellt, dass insgesamt 3 Federn gebrochen waren.
    Mein Junior hatte immer das Gefühl, dass sich das Fahrzeug manchmal etwas zur Seite neigt.
    Allerdings hatte das Fahrzeug ca. 130.000 km auf der Uhr.
    Ob die Federn bereits längere Zeit vorher gebrochen waren, konnte man natürlich nicht mehr feststellen.
    (Siehe auch Beitrag: "X3 neigt sich zur Seite" vor einigen Monaten)


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Na ja, ich finde das mit der etwas sichtbaren Auspuffanlage sollte man auch nicht überbewerten. Ist mir bei meinem Fahrzeug eigentlich erst jetzt (nach dem Beitrag) aufgefallen.


    Zur "Beruhigung": Daimler bekommt das zumindest bei der neuen A-Klasse auch nicht besser hin.
    Meine Frau hat vor einigen Monaten eine neue A-Klasse übernommen (Ausstattung "Urban" also u.a. mit 2 Endrohren)
    Der Auspufftopf ist "sehr schön" (ohne dass man sich bücken muss) zu sehen...


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Beim X3 meines Sohnes trat ein ähnliches "Phänomen" auf. Nach etwas längerem Suchen hat man entdeckt, dass insgesamt 3 Schraubfedern gebrochen waren...
    (Konnte man laut KFZ-Meister scheinbar garnicht so einfach sehen)
    (Fahrzeug-Laufleistung ca. 130.000 km)


    Gruss Jürgen

    Hallo X3-Gemeinde


    Seit einigen Wochen schliesst die automatische Heckklappe in unregelmässigen Abständen nicht mehr richtig.


    Jedesmal muss ich nach der Fehlermeldung aussteigen, die Klappe wieder öffnen und beim Wiederverschliessen mit "Muskelkraft" nachdrücken.
    Aufgefallen ist mir, dass die Klappe nach dem Schliessvorgang einige mm zurückspringt.
    Das typische Verschliessgeräusch kann ich nicht (mehr) hören.


    Hat jemand im Forum ein ähnliches Problem???


    (Natürlich ist die Garantie vor 4 Monaten ausgelaufen, ist doch klar..http://www.treffseiten.de/bmw/images/smilies/motz.gif.)


    Danke für eventuelle Antworten...


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Tim,


    habe vor ca. 2 Jahren meinen 3,0 D (allerdings 218 PS; Automatik) an meinen Junior (Vielfahrer) abgegeben.
    Inzwischen sind ca. 220.000 km auf dem Tacho. Probleme = 0
    Denke dass ein Diesel (wenn er "normal" gefahren wird) problemlos 300.000 km erreichen kann.
    Worauf jedoch zu achten ist: Bitte mal den Motor genau anschauen bezüglich Ölverlust.
    Eine Schwachstelle ist scheinbar die Ansaugleitung mit Klappensteuerung.
    (War bei diesem Fahrzeug bei ca. 90.000 km undicht)


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Zusammen,


    inzwischen habe ich auf meinem F 25 3,0 D etwa 33.000 km auf dem Tacho.
    Seit einigen Wochen fängt das Fahrzeug an zu "ruckeln".


    Das Problem tritt immer auf nach dem Motorstart im niedrigen Drehzahlbereich bis zum erreichen einer Temperatur von ca. 80 Grad (also immer dann wenn wenig Gas gegeben wird)
    Es fühlt sich an, als würde man über Bodenwellen fahren.


    Mit errichen der Betriebstemperatur ist davon nichts mehr zu spüren.


    Kennt jemand aus dem Forum dieses "Phänomen" ??


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Zusammen,


    bezüglich Kamera: habe lange gezögert (mitbestellen oder nicht). Bin heute froh dass die Kamera eingebaut ist. Ich muss des öfteren längere enge Wege zurückfahren.
    Mit der Kamera und der zusätzlichen Anzeige des Lenkeinschlages sehr nützlich.


    Bezüglich Verschmutzung ist das auch kein so grosses Problem: einmal vor dem Einsteigen mit dem Finger drüberwischen...


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo UNDSCHO


    Wahrscheinlich wolltest Du das Baujahr mit 2007 angeben...


    Ich denke, mit Kulanz kannst Du bei BMW nicht (mehr) rechnen können.
    Hatte mit meinem X3 (3,0 d) bereits nach 4 Jahren 2 mal erhebliche Probleme mit Ölaustritt aus dem Motor (Jeweils ca. € 900.- Reparaturkosten ... und weitere).
    2 x wurde über meinen Händler ein Kulanzantrag gestellt --> 2 mal abgelehnt.
    Ich habe danach jeweils direkt an die BMW - Servicabteilung geschrieben und all meine Probleme mit dem Fahrzeug geschildert um wenigstens eine Teilkulanz zu erreichen.
    --> Ebenfalls abgelehnt.
    Aber versuchen kannst Du das ja trotzdem mal, viel Erfolg damit.


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Dieser Schalter war kaputt, d.h. dauernd gedrückt. Man darf diesen Schalter wohl nur antippen damit die Heckklappe aufgeht, ich drückte da immer voll drauf und habe den wohl so auch selbst zerstört.



    Danke für die Info:


    Habe ich gleich mal meiner Frau gesagt, denn die drückt da auch immer "volle Pulle" drauf...


    Gruss


    Jürgen

    Hallo Zusammen,


    eigentlich gibt es 3 Möglichkeiten:
    Im Türholmen auf der Fahrerseite ist unten (Kniehöhe) noch ein Taster um die Heckklappe zu öffnen.
    Das Ergebnis der Untersuchung würde mich auch interessieren...
    Habe jedoch bei meinem X3 ein anderes "Phänomen": Manchmal kann die Heckklappe mit der FB bereits aus 20 Meter Entfernung geöffnet werden, manchmal tut sich garnichts wenn man direkt hinter dem Fahrzeug steht und die FB drückt.
    Muss dann öfters mit dem Innen-Taster öffnen oder direkt an der Klappe...


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    ...habe meinen neuen X3 im August 2011 bestellt (geliefert Anfang Dezember)
    Nachlass: 8 %; zusätzlich habe ich noch einen Komplettsatz Winterrräder (Original BMW mit 245 er Dunlop-Wintersport) ausgehandelt.


    Gruss Jürgen

    Hallo Markus,


    falls Du Dir einen 3,0 D "anlachen" solltest, schau Dir vorher mal den Motor genau an.
    Hatte bei meinem (alten) X3 innerhalb von 6 Monaten 2 x relativ teuere Reparaturen wegen Ölverlust.
    Erste Reparatur: Dichtung Ölwanne defekt,
    Zweite Reparatur: Sammler für Ansaugluft undicht (Ansaugleitung mit Klappensteuerung)
    Laut Meister der (freien) BMW-Werkstatt hatte er schon mehrere solcher Reparaturen.
    Scheint ein Schwachpunkt zu sein.
    Ach so ja, seit einigen Tagen ist auch das Pano-Dach defekt. (Lässt sich nicht mehr über den Motor schliessen; ist scheinbar auch ein Schwachpunkt...)


    Gruss Jürgen

    ...na ja, also wegen 2 kleinen (inzwischen ausgebesserten) Beulen das Auto so schnell wie möglich wieder verkaufen zu wollen halte ich doch für etwas sehr übertrieben... Eventuell das völlig falsche Fahrzeug gekauft???


    Bei unserem ersten X3 musste nach der Übernahme die rechte Seite komplett neu lackiert werden, da in der Beifahrertüre Flecken im Lack vorhanden waren.
    Habe das Fahrzeug auch nicht nicht verkauft, warum denn auch!! Sowas kann ja mal vorkommen.
    Die Fahrzeugabholung in der BMW-Welt ist schon ein kleines Erlebnis, wir waren vor ca. 4 Wochen dort. Alles Bestens mit Werksführung etc.
    Würden wir sofort wieder machen.


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Zusammen,


    am 5.12.2011 war es soweit. Wir haben unseren F25 in der BMW-Welt übernommen.
    Der Besuch in der BMW-Welt ist ganz interessant, vor allem die Werksführung und natürlich die Übergabe des X30...
    Der vom Händler zugesagte Termin (ca. 4 Monate LZ) wurde also tatsächlich eingehalten.


    Zwischen dem E83 und F25 liegen teilweise "Welten". Das Fahrverhalten wurde wesentlich verbessert, die Innenausstattung ist sehr viel ansprechender und hochwertiger als beim Vorgängermodell.
    Es macht also weiterhin Spass, einen X3 zu fahren.


    Gruss
    aus Hohenlohe


    Jürgen

    Hallo Aksel (und natürlich die anderen User)


    mein X3 hat das gleiche Problem allerdings erst seit ca. 2 Jahren. (Baujahr 9/2006)
    Das Merkwürdige ist, dass es völlig unregelmässig auftaucht: mal 2 bis 3 Tage hintereinander, dann 2 Wochen garnicht. Dabei ist es egal, ob das Fahrzeug noch kalt ist oder bereits "warmgefahren" wurde.
    Der Werkstattmeister meinte, es könnte eventuell an leicht korrodierten Steckverbindern liegen (habe er schon mal gehabt...).
    Werde das mal diese Woche genauer (mit-) prüfen lassen. Das Fahrzeug muss schon wieder in die Werkstatt wegen erneutem Ölverlust (letzte Reparatur vor ca. 4 Monaten hat mich schon mal einen 1000.er gekostet...
    Melde mich wieder, wenn ich was Neues erfahren habe.


    Gruss aus Hohenlohe


    Jürgen