Beiträge von xx-junkie

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Das habe ich bei meinem E70 auch, und der hat erst 160tkm runter. Nach einer längeren Standzeit dauert es wohl einfach einen Moment, bis der nötige Öldruck wieder aufgebaut ist. Ich hoffe einfach mal, dass das normal ist...


    Gruss
    Andreas


    Na das passt ja! Meiner macht das auch schon ewig. Und die Werkstatt meint man sollte es ignorieren....



    Aber zurück zum Thema! Der X5 steht mittlerweile seit 8 Tagen und BMW erteilt noch nicht mal Auskunft, wann das Ersatzteil geliefert wird.
    Momentan fühle ich mich nicht wie ein Fahrer einer Premiummarke, sonder eher veräppelt :motz:

    es ist ein 3,0 D mit 218 PS.
    Der Motor läuft nach wie vor seidenweich und braucht nur bei langen Vollgasfahrten auf der AB ein bisschen Öl.
    Aber:
    So langsam wird die Kiste teuer in den Reparaturen.
    Zuletzt waren die Querträger (mal wieder) defekt und die Spurstangen nicht mehr zu retten.
    Ich hoffe nur, dass das Automatikgetriebe nicht jetzt auch noch den Geist aufgibt. Nach längeren Standzeiten ab einer Woche braucht der Automat schon mal ein paar Sekunden bis wieder Vortrieb da ist....

    Hallo wiesonit,
    das Problem kenne ich nur, wenn der Wagen schräg (mit der Schnauze aufwärts) steht beim Tanken. Dann habe ich das gleiche Problem wie von dir beschrieben.
    Steht der Wagen horizontal, oder die Tankeinfüllung ist erhöht, dann habe ich keine Probleme. Da ich mit bisher mit "rumdrehen"' des Wagens helfen konnte habe ich bisher auch nicht bei der Werkstatt nachgefragt.
    Gruß, P

    Hallo zusammen,
    an meinem X5 hat das Differentialgetriebe der Hinterachse letzte Woche mit einem lauten Knall das Zeitliche gesegnet.
    Der Wagen steht beim Händler und das Ersatzteil ist nicht ranzukriegen. Angeblich sind 14 Stück auf Lager, aber BMW hat vor 14 Tagen die Logistiksoftware umgestellt und seitdem angeblich massive Probleme mit der Auslieferung.
    Der Mann im Ersatzteillager sagt, dass Anrufe nicht mehr beantwortet werden und er nur noch bei einer Bandansage landet. Meine Bestellung sei erfasst, aber wann die Auslieferung erfolge weiß der Himmel :motz:
    Hat sonst noch jemand solche Probleme? Ist dem wirklich so, wie man es mir erzählt hat?
    Bin mal gespannt....

    der hat aber kein GM- Getriebe drin, sondern eins von ZF. kannst Dich also entspannen...


    wie kommt der Meister auf die Prognose??? es ist ja mitnichten so, dass diese Motoren in großen Mengen ihre Lader verlieren! es sei denn, derjenige kennt die Geschichte DIESES Autos...wenn der bei BMW wie gefahren wurde wie Sau ohne Rücksicht auf Eigentum, dann ist die Reparaturwahrscheinlichkeit auch höher....


    Nachdem, was ich bisher gelesen habe, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass mein X5 ein ZF-Getriebe hat :)


    Nein, der KFZ-Meister kennt die Geschichte des Autos nicht !
    Die Prognose kam daher, dass er einen 5er mit gleichem Motor privat fährt und schon die gleichen leidvollen Erfahrungen hatte. :confused:


    In meinem Bekanntenkreis laufen einige X5. Bei keinem Wagen hat der Turbo über 150tkm gehalten.
    Es ist halt im weitesten Sinne ein Verschleißteil.

    kennst du den Vorbesitzer? Das klingt nämlich nach alles anderem als nur Montagsauto


    Klar, kenn´ ich den: BMW München ! Da weiss man natürlich nicht wer vorher darauf rumgeeiert ist, aber der Preis war damals so heiß, dass ich nicht Nein sagen konnte


    Aber die Kiste ist ja bis vor zwei Monaten ohne Mucken und Probleme gelaufen. Bis 110.000 km kein Defekt, noch nicht mal ein Birnchen.

    Als E-Klasse-Geschädigter mit 17 Rückrufen in zwei Jahren, 3 defekten Turboladern auf 100tkm und, und, und.. bin ich mit dem X5 eigentlich sehr zufrieden.


    Die Schäden am Turbo, dem Krümmer und der Radaufhängung wurden mir schon vor zwei Jahren von einem befreundeten KFZ-Meister prophezeit :flop:


    Die Kiste muss noch ein bisschen halten !


    Gruß, Peter

    Da ich hier im Forum nicht fündig geworden bin, möchte ich meine Erfahrungen mit aufleuchtenden Warnlampen für DSC/ABS und Bremse weitergeben.


    Der Ausfall des Systems trat natürlich ausgerechnet mit dem ersten richtigen Schneefall an Weihnachten auf.
    Die Kiste lies sich ohne die elektronischen Helferlein kaum mehr auf der Strasse halten, bzw. auf festgefahrener Schneedecke einen Hügel hochfahren.
    Nach den Weihnachtsfeiertagen setzte ich mich morgens ins Auto um dem Händler die bunten Lichtlein zu zeigen. Natürlich war ab da alles in bester Ordnung. Das Auslesen des Fehlerspeichers brachte zwar jede Menge Einträge, aber eben nicht die Ursache.


    Letzte Woche dann Totalausfall des Allrads und des ABS-Systems. Nach dem Starten des Motors gingen die Kontrolllämpchen aus, um nach den ersten 50 Metern wieder hell und klar zu leuchten :mad:


    Nochmal zum Händler und die Kiste mit laufendem Motor vor der Werkstatt abgestellt !!! Jetzt konnte man den Fehler eingrenzen.


    Der Stellmotor vom Verteilergetriebe wurde heute ausgetauscht.
    Kostenpunkt 650,- Euro incl. Montage.


    Nachdem jetzt innerhalb von zwei Monaten der Turbolader und der Krümmer getauscht wurden, der Simmering am Getriebausgang erneuert, sowie bei der Vorderradaufhängung das Klappern abgestellt wurde, hoffe ich, dass jetzt mal wieder für eine Zeit lang Ruhe ist.


    Achso: Der X5 ist ein 3.0D von 7/2005 und hat jetzt 119.000 km auf dem Tacho.


    Schöne Grüße
    Peter

    Hallo,
    genau dieses Symptom hatte ich auch beim runterbremsen aus Geschwindigkeiten > 120 km/h.
    Zunächst fiel der Verdacht auf die Bremsscheiben. Die wurden gewechselt und der Effekt war gleich Null. :confused:


    Also neue Reifen aufgezogen und alles ist wieder wie es sein soll !
    Mein Händler meinte nur, dass er so was noch nicht gehabt hat .... :D:eek:


    Gruß, Peter