Beiträge von golfer

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Ich war gestern wandern bei schönem Wetter. U.a. ging es rund um eine Talsperre mit 2 so kleinen Bewirtungsbüdchen. Ich verrate mal lieber nicht, wo. Einziger Hinweis auf Corona war ein Schild an einer der Buden "Maske, Abstand, kein Verzehr". Der Abstand beim Anstehen wurde von allen brav +/- einigermassen eingehalten. Maske gab es aber nicht eine einzige, nicht mal beim Personal. Wozu auch, im Freien? Verzehr an den Tischen (pro Familie ein Tisch) überhaupt kein Thema. Die Situation war völlig entspannt, man hätte auf die Idee kommen können, dass Corona gar nicht da ist.


    Im Gegensatz dazu vor einigen Tagen an der Nordsee - Ordnungsamt weist die wenigen Strandläufer bei Sch... Wetter auf die Maskenpflicht hin. Leute halten viele Meter Abstand, drehen sich weg teilweise....so richtig gespenstisch.


    Nur so viel - nun kommt es - zur Mentalität von Ost und West ;-)


    Mir kam es so vor, wie der Unterschied von Tagesschau-Guckern vs. Selbstdenker.

    Nur noch widerlich, diese ÖR-Journallie. Belehrung, Lenkung, Beeinflussung, bewusstes Weglassen, Unterschlagung von Fakten, Fälschungen. Alles für die "gute Sache" der Regierung und natürlich für fürstliche Bezahlung. Leider mittlerweile auch mittels eines perfiden Belohnungssystems in vielen anderen Medien mit Anzeigengeldern und anderen Fördermitteln.

    Ich hab ja nun neu einen 330d, ich frage mich einfach nur noch, ob diese ganze Bürokratenbande noch alle Tassen im Schrank hat mit dem Elektroschrott-Gefördere und dem ganzen Abgaswahn. Der Motor ist ein dermassen perfektes Package aus Leistung, Verbrauch, Reichweite, da kann dieser ganze Hybrid- Elektro-Rotz einfach nur einpacken. Was ein Irrsinn diese Ingenieurskunst einfach so wegzuschmeissen für halbgare "Lösungen".

    Meine Meinung. Wolf braucht kein Mensch - und die Natur auch nicht. Befreundete Bauern im Odw. hatten schon massive Probleme mit ihrer Schafzucht. Völlig hirnrissiger, wohlstandsverwahrloster Schwachsinn für Versorgungspöstchen in Ämtern und Unis. Schwer arbeitende und Wert schöpfende Menschen werden für eine dümmliche Ökoromantik in Geiselhaft genommen.

    Ich finde es immer lustisch, wie gleich hämisch oder besorgt (Familie) auf das Thema reagiert wird. Als wenn derzeit in 98% (???) der Örtlichkeiten der Schnee dauerhaft liegen bleiben würde auf den Straßen oder per se ein Auto unfahrbar würde, wenn der SR Kontakt zu Schneematschresten bekäme. Wo gibt es denn geschlossene Schneedecken derzeit, in ein paar Mittelgebirgen mal für ein paar Stündchen?

    Chaos wohin man blickt. Auch nach einem Jahr. Dafür sollten wir gestern am Rhein spazierend Masken tragen. Bei frischer Brise auf einem breiten Weg wo alle 100m andere Leute unterwegs waren. Kam so ein Typ von der Gemeinde mit E-Bike und hat unmissverständlich klar gemacht, dass er die Bullerei ruft, wenn wir nicht sofort Masken anlegen. Wohl gemerkt, niemand ausser er selbst und wir zu dritt in Sichtweite. Es ist tatsächlich so etwas, wie Hass, was da in mir hochkommt.

    Ich halte es auch für Schwachsinn, zumal es kostenmässig auch keine Vorteile bringt (ausser man hat sowieso schon eine Solaranlage), ausser die Förderung abzukassieren.


    Wir haben ja noch einen Yaris Hybrid, den man nicht laden kann. 100tkm in 8,5 Jahren mit 4,7Litern E10 im Schnitt. 30€ Steuern. Einmal Bremsen hinten (wegen Rost) für 200€. Sonst kippe ich jedes Jahr selbst 3,5Liter Öl neu rein und tausche nach Bedarf die Filter. Das billigste und problemloseste Auto ever und top für Stadtverkehr/Kurzstrecken auf dem Land geeignet, da kann man sogar manchmal unter 4 Litern fahren. Am Verhalten der Batterie, also dem möglichen elektrischen Fahren hat sich absolut nichts geändert. Und da wird nicht mehr gespeichert, als 0,2Liter Benzinäquivalent und trotzdem legt man gerade in der Stadt enorm viel Strecke elektrisch zurück. Für meine Begriffe ein tolles Konzept.

    Ich sag nur "Es ist ein Kult" auf yt. Sehr schön zusammengefasst.

    Und dieses "die Wisssenschaftler" - Gelaber nervt nur noch. Es gibt nicht "die Wissenschaftler" mit einer Meinung (sieht man von grundlegenden Naturgesetzen ab). Mit "die Wissenschaftler" werden heutzutage genau diejenigen medial und politisch be-und genutzt, die eine noch so abstruse Massnahme begründen sollen. Verbunden mit Vorteilen, letztendlich Korruption (Titel, Posten, Forschungsgelder).


    Hier eine Replik von - praktizierenden- 36 Ärzten an die SPD Katastrophenheulboje:

    ------------

    Beispielhaft hierfür ist Ihr Tweet vom 26.3.21 (siehe Anlage):

    “Viele 40-80 Jährige werden einen Moment der Unachtsamkeit mit dem Tod oder Invalidität bezahlen. Junge Männer werden von Sportlern zu Lungenkranken mit Potenzproblemen…”


    Wir Unterzeichner stellen klar, dass diese Äußerung von Ihnen, wie eine überwältigende Vielzahl zuvor

    1. dem medizinischen Kenntnisstand sowie
    2. der ärztlichen Berufserfahrung widerspricht und
    3. sich in derartig sinnentstellender Überzogenheit als Warnung eines Arztes an
      ratsuchende Menschen kategorisch verbietet.

    ...

    Quelle: TE

    Ein Herz aus 4 Fingern verletzt das Neutralitätsgebot? Willst Du nich veräppeln?


    Wie viele Beispiele für nachteilige Folgen bei einer möglicherweise nicht "richtigen" Gesinnung willst Du nun haben? 10, 100, 1000? Würdest Du es lesen und dann glauben, oder würdest Du einfach weiter die Augen verschließen?

    Es stehen starke Interessen gegeneinander. Die herkömmlichen Geschäftsbanken hassen es (vor allem wegen der absolut minimalen Transaktionskosten - habe mal gelesen, dass eine Echtzeitüberweisung im Wert von mehr als 1 Mrd. US- Dollar für wenige cent getätigt wurde, während die Banken mehrere Millionen verlangt hätten. Die Staatenlenker hassen es auch, da das "Geld" nicht in ihrem Zugriff ist. Ich glaube deswegen wird auch in den Medien gezielt Stimmung gemacht.


    Insgesamt halte ich es aber tatsächlich nur für etwas zur Spekulation auf kurzfristige Kursgewinne, nicht zur dauerhaften Anlage.

    tom01

    Zum letzten Absatz...man kann es nur wiederholen. Es werden gezielt diejenigen drangsaliert, von denen man sich wenig oder keinen Widerstand erwartet, i.d.R. die "schon länger hier Lebenden". Alle anderen haben Narrenfreiheit! Das Thema mit den Ethnien der Intensivpatienten ist ja auch wieder ganz schnell verschwunden. Für die stetig über Kassel einfliegenden und die täglich einigen hundert an den Grenzen hereintröpfelnden Männer mit dem "Zauberwort" auf den Lippen gilt das alles natürlich auch nicht. Aber Malle soll jetzt verboten werden, schon klar. Und die geimpften Senioren werden trotzdem weiterhin auf den Zimmern eingesperrt! Das geht ja so schön einfach, sind ja nur die Alten!

    Nur Schwachsinn. Anscheinend machen die sich überhaupt keinen Begriff davon, welche Auswirkungen diese dämliche Geschwurbel hat auf die Menschen, die hier Wertschöpfung betreiben. Das ist ein komplett heruntergekommenes politisches System auf praktisch allen Gebieten.


    Jetzt soll also 5 Tage zu sein, was meinen die passiert Mo-Mi?

    Leider bietet unsere geografische Lage dies nicht, auch wenn man sich das so herbeiwünscht, wie "die Deutschen". Ich finde den Weltrettungsanspruch der (ver)öffentlich(t)en Meinung immer so beeindruckend. Als ob keiner der Akteure jemals eine Weltkugel gesehen hat. Aber die Wähler wollen es. Ab Oktober dann live und in Farbe.

    In GB 50% der Erwachsenen geimpft. In Ungarn dauert es nicht mehr lang (da wird rund um die Uhr und auch am WE und Feiertagen geimpft), die Staaten (durch die Trump-Administration veranlaßt, nicht den dementen Opa) geht es auch mit Vollgas voran, Israel sowieso.


    D weit abgeschlagen, sogar hinter nordafrikanischen Staaten.


    Und wir reden über Verschärfung des Lockdown und dritte Welle.


    Was für ein Totalversagen!! Diese ganzen Versager auf allen politischen Ebenen k... mich dermaßen an.