Beiträge von wie

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Nochmal kurzes update zum Thema AEG und Auto. So wie er ist, taugt er nur zum Fussmatten saugen, das allerdings gut. Für in die Ecken ist das Teil zu groß, da braucht's den flexiblen Schlauch mit Aufsatz. Da würde es mich allerdings wahnsinnig machen, wenn man ständig auf dem Schalter bleiben müsste. Ist hier aber zum Glück nicht der Fall.

    Staubheälter leeren geht auch ohne sich die Finger zu brechen. Der war allerdings überraschend schnell voll.


    Also erster Eindruck ist mal recht positiv.

    Mal ein erneutes update zu dem AEG Dinges. Ich relativiere da inzwischen manches. Ja er funktioniert, aber nur so lange bis der Staubfilter am Ende der Konstruktion zu ist. Das passiert beim Auto aussaugen gefühlt spätestens alle 10 min und hat dann ungefähr den gleichen Effekt wie beim Beutelsauger mit vollem Beutel. Meine Frau mag ihn trotzdem und nicht dass der Aparillo irgendwie einen unserer gefühlt 8,2 sonstigen Bodenreingungsgeräte ersetzen würde.


    Für's Auto habe ich aber inzwischen das ultimative gefunden und das für ganze 40 €. Mal nach Tornador oder Druckluft-Reinigungspistole googeln. Absolut irre was so ein Ding aus Teppichen & Co. holt, braucht aber halt auch rund 8 bar. Dafür lasse ich aber jeden gnadenlos übrteuerten Staubsauger stehen, zumindest wenn's ums Auto putzen geht.

    Ansonsten: Sind bei euch die Fahrradwerkstätten auch so komplett überlastet?

    Mir wurscht. Wenn ich ich an meinen Autos erfolgreich geschraubt bekomme, sieht mein Fahrrad keine Werkstatt, solange nicht am Motor/Akku etwas "proprietäres" zu machen ist, was dank der offenbar recht robusten Yamaha Technik bisher nicht vonnöten war.

    Ich schwitze auf dem E-Bike genauso, bin aber halt <25 und v.a. bergauf deutlich schneller unterwegs, >25 dagegen langsamer. Allerdings kann ich auch im Büro duschen, daher isses mir egal und mein Plan ist eben auch Arbeitsweg und Sport zu kombinieren. Daher haue ich rein was geht.

    Von vorne finde ich ihn gar nicht mal so schlimm, von hinten ist er allerdinge schon ziemlich schräg.


    Da Einzelstück werden wir ihn aber mit Sicherheit nicht zu Gesicht bekommen.

    Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber mit zwei Anmerkungen:

    1. Das Fleisch aus den kleinen Betrieben muss man sich leisten können. Ich stehe da zwar auf dem Standpunkt „lieber ein mal weniger und dafür gut“, aber das werden andere anders sehen.

    Ganz ehrlich, so lange 1 kg Hackfleisch weniger kosten kann als ein Brot, ist hier was oberfaul. Und ich kenne im Grundgesetz auch keinen Artikel, der das Recht aufs tägliche Schnitzel garantiert.


    Sorry wenn mir bei dem Thema generell der Kamm schwillt (nicht auf Dein posting bezogen).

    War das bei Mercedes nicht ewig lang inkl. den ersten X Sonderausstattungen auf der eigentlichen Datenplakette im Motorraum zu sehen auf der auch die VIN steht?

    Auf der VIN Plakette stehen nur sonst nur noch Gewichte (zul. GG, Achlasten). Daneben ist noch eine Plakette mit ner Menge kryptischer Nummern. Aber nichts woraus ich einen Farbcode erkennen könnte. Ich schaue aber nochmal, ob da irgendwo eine 932 drin steckt (den Farbcode vermute ich zumindest).

    Danke! Ich meine den hätte ich auch schon probiert, ich versuch's aber heute abend nochmal (hab die VIN hier nicht zur Hand)

    Hallo zusammen,


    kennt jemand zufällig hier einen funktionierenden MB VIN Decoder? Es geht mir darum bei einem C126 BJ 83 Lack und Lederbezeichnung herauszufinden. Die Decoder, die bisher gefunden habe funktionieren entweder gar nicht oder spucken keine Daten aus. Auf den diversen Plaketten im Motorraum ist bez. Lack Code auch nichts zu finden.


    Danke schon mal.

    Lieber eine gestutze Formel 1 als gar keine Formel 1.

    Über den Punkt bin ich schon lange drüber. Früher bin ich zum Saisonauftakt um 4 Uhr aufgestanden, heute schau ich mir nicht mal mehr die Ergebnisse an. Dafür lieber mal ne Doku mit Rennen aus Zeiten, in denen das noch Rennsport war. Und das liegt nicht nur an der Motoren-Thematik.


    Im letzten Spiegel war übrigens ein lesenswertes Interview mit Helmut Marko zur der gesamten Thematik, gibt's evt. auch online.

    OK, danke für die Erklärung. Ich vermute das ist aber an Durchführung in ner Werkstatt gebunden. Wie sollten sie sonst vorbeugen, dass da manch windiger Spezi freudig "Verschleißteile" kauft und sie dann weiter verhökert?

    Ich habe meine Fahrrad jetzt bei Hepster versichert, die Versicherung kostet dort zwar 162€ pro Jahr, dafür ist Verschleiß inkl. Reifen, Bremsen und Schaltung mit inbegriffen.

    Das Modell kannte ich noch gar nicht. Wie rechnest du das denn ab? Wenn ich dran denke, was ich dieses Jahr schon an Teilen gekauft habe, bin ich locker bei der Summe.