Beiträge von wie

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Wobei mir bei der Tudor auch Preisniveau und "haben-will-Faktor" nicht zusammen passt. Aber das ist natürlich auch nur mein Geschmack.


    Wenn es GMT sein soll, fände ich die hier noch ganz schick:

    M026.629.17.051.00_7_pr_1.png?im=Resize=(1710,1710),aspect=fill;Crop=(0,0,1710,1710),gravity=Center

    Mag man drüber diskutieren. Surf 'n Turf ist wohl bei manchen eher geläufig.


    surf-and-turf-F6059501,id=476c04b8,b=lecker,w=440,h=440,cg=c.jpg


    Und jetzt hab ich Hunger.

    Auch wenn ich mich jetzt als kulinarischer Banause oute, die Kombi fand ich schon immer schräg. Auch zu Zeiten als ich noch Fleisch und Meeresgetier gegessen habe.

    Auf chrono24 gibt es ja eine Menge Anbieter, teils erheblich unter dem Konzessionärspreis. Kann man bei diesen (vermutlich Graumarkt) Händlern mit ruhigen Gewissen kaufen? Einer dieser grossen Händler ist wohl uhrinstinkt. Hat jemand Erfahrung oder auch einen anderen guten Tip?

    Ich habe schon mehrere Uhren so gekauft. Das war bisher alles ziemlich stressfrei. Eine Omega oder Breitling wo man so leicht 15-20% unter LP landet, würde ich auch nicht beim Konzi kaufen. Uhrinstinkt war da auch dabei, daneben noch Montredo und ein Händler in der Nähe von Nürnberg, dessen Namen mir gerade nicht einfällt. Wenn das Ganze noch über den Käuferschutz mit Treuhandkonto läuft, sehe ich das verhältnismäßig risikolos. Nichtsdestotrotz schsadet es nicht, sich über den jeweiligen Händler etwas schlau zu machen.

    Hallo Gemeinde,


    ich würde gerne mal in diverse Brennräume und Schweller schauen und überlege mir daher ein Endoskop anzuschaffen. Die Dinger gibt es ja grundsätzlich für relativ überschaubare Münze bei Discountern oder im Netz und kommen dabei nicht mal schlecht weg. Ich fürchte nur, die taugen für meine Zwecke nichts. Ich denke, wenn man über das Kerzenloch die Optik reinschiebt, braucht es zwingend eine drehbare Linse um die Ventile ins Bild zu bekommen. Da sind wir dann natürlich in einer anderen Preisregion. Ich gebe für gutes Werkzeug auch gerne Geld aus, wenn ich es regelmäßig nutze. Das hier habe ich wahrscheinlich aber nur 2-3 mal im Jahr in der Hand. Daher muss es nicht unbedingt das Hazet Teil für >500 € sein. Das günstigste was ich in der Richtung gefunden habe ist das da:


    https://www.amazon.de/Ralcam-Endoskopkamera-Licht-Camera-Inspektionskamera/dp/B09GXZC76M/ref=pd_lpo_2?pd_rd_i=B09GXZC76M&psc=1&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    Das hat auch irgend einer auf youtube gestet und fand es gut. Was mich nur stört ist die Tatsache, dass man hier auf irgendeine Smartphone App angewiesen ist (das Teil als Monitor zu nutzen ist ja grundsätzlich keine schlechte Idee). Ob die bei den nächsten und übernächsten Android Version auch nocht funktioniert?


    Nutzt ihr sowas und habt vielleicht noch andere Empfehlungen?

    Witzigerweise gab es bei uns heuta abend Pasta. Wir sind sonst auch eher bei Barilla zuhause (finden wir OK, gibt's überall und häufig auch in Angeboten). Zu meinen italienischen Zeiten war Barilla dagegen überhaupt kein Thema. Galt in der Familie eher als zu teuer für die Qualität. Ich weiß allerdings nicht mehr, was die damals in Italien genommen haben. Mit meiner damaligen Freundin haben wir aus dem deutschen Angebot eher zu Buitoni gegriffen.


    Den verlinkten Vergleich hat meine Frau auch gesehen und meinte heute die gut getesteten Aldi-Nudeln probieren zu müssen. Fazit: kompletter Flop. Erst mal stimmt die angegebene Garzeit überhaupt nicht und auch wenn sie al dente sind, haben sie eine völlig komische Textur. Außen schon grenzwetig weich und innen fast noch zu hart. Sicher nicht nochmal.

    Mensch Themse-Elli...


    Das ging jetzt wohl doch flott. Ich hoffe nicht, dass die Ernennung der T(r)uss sie ins Grab gebracht hat.


    Aber ohne Flachs, da geht jetzt mehr als eine Ära zuende. 70 Jahre auf dem Thron . Da kann man sich kaum einen Begriff von machen.


    Rest in peace

    Na ja, mir geht's eher andersrum. Ich bestelle hier beim Italiener nur sehr selten Pasta, weil sie das meistens mit Sahne versauen und ich mich frage, warum sie nicht einfach kochen wie in Bella Italia.

    ich will weder engstirnig erscheinen noch jemandem seinen Geschmack vorschreiben, aber Pasta mit Sahne nennt man doch in Italien "alla Panna" und nicht "alla Carbonara".

    Ich weiß nicht ob Pasta mit Sahne in Italien überhaupt jemand isst außer Touris. Meine damaligen Schwiegereltern in spe (Rom) hatten nicht mal Sahne im Haus.

    So, heute hat mein gut 3 Jahre altes Giant Hartail eine hoffentlich glückliche, neue Besitzerin gefunden. Den Verkauf habe ich mir allerdings einfacher vorgestellt bei der lausigen Verfügbarkeit von Neurädern.