Beiträge von Excalibur0177

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Feuerwehr: Frage mal Google nach "BMW wiring diagramm" und nimm den 2. Link von bmw-planet. Dort hast du den kompletten Schaltplan und auch Einbauorte der Steuergeräte.


    Räder müssen nicht unbedingt ab, hochbocken reicht. Zum Ausbauen allerdings reicht das nicht ;)
    Leuchten gen Himmel würde bedeuten, das entweder falsche Werte von den Sensoren geliefert werden oder das LWR-STG ne Meise hat.


    Das LWR-STG sitzt hinter dem Handschuhfach. Ich habe heute erst die Leitungen meines vorderen Sensors neu verlegt. Waren direkt am Stecker abgetrennt. Da die Kupferleitungen schon übelst Schwarz waren, habe ich die Kabel im Steuergerätekasten unter dem Beifahrerpollenfilter angeklemmt.


    ogeifel: Zu einem OBD2-Auslesegerät ist zu sagen, das es den KKL-Modus kennen muss. CAN nützt beim E39 nichts. Desweiteren müssen Pin 7 und Pin 8 am OBD-Stecker verbunden werden, da Motorsteuergerät und die restlichen STG auf verschiedenen Pins angesprochen werden.


    Ist schon einige Tage her, das ich deinen Test gelesen habe ;)
    Hab ich auch alles registriert, was du geschrieben hast.
    Bisher sehe ich den XC90 nur objektiv. Eine Probefahrt steht ja noch aus. Danach kann und werde ich mir ein abschließendes Bild machen.


    @Fast: Den Vorschlag des Insignia werte ich jetzt mal als schlechten Witz!

    Uberto: Werden wohl um die 30K€ werden. X5 und Touareg haben mir eicht zu wenig Platz.


    avusblau: Das würde bedeuten, das der Q7 mit 3. Sitzreihe hoch einen größeren Kofferraum hat als der komplette E39!... Nie! Da bleiben wohl nicht mehr als 200L übrig.
    Aber auch der XC90 hat mit offenen 7 Sitzen "nur" etwa 250L.


    Natürlich wird der XC90 schon lange gebaut. Heißt aber auch, das er ausgereift ist. Wie war das gleich beim Range Rover? :D


    Audin: Die Hersteller messen verschieden. Ich vergleiche jetzt und hier bis Unterkannte Seitenfenster.


    Miracoli: Hast du einen Link?

    Nein, ich hab den Prodpektwert einigermaßen im Kopf und gäbe auch schnell nach gegoogelt.
    Quelle: http://www.4wheelfun.de/vergle…die-giganten-1583578.html
    Der Q7 hat im SUV Segment Def. mit den größten Kofferraum. Mit dem Q5 wirst du ihn ja kaum verwechselt haben.
    Wie dem auch sei. Als der der Volvo auf den Narkt kam hat ihn Jeremy Clarkson als bestes Familienauto gelobt. Ich glaube er hat auch einen besessen. Als GW machst du nichts falsch.


    Das kann nicht stimmen, der Evoque hat bei 80 cm !!!! weniger Außenlänge dann mehr Kofferraum (1440) als der Q7. Der Mini hat max. 680 L - dann hätte der Q7 noch nichtmal die Golf Größe. Geh mal von min 775 L Kofferraum aus bei entferntem Rollo und 1700- wenn nicht noch mehr gesamt. Über alle Zweifel erhaben T5


    Schaut auf http://www.audi.de/de/brand/de…ungen.html&container=page und rechne aus: Der Q7 hat bei hochgeklappter Rücksitzbank bis zur Scheibenunterkannte keine 450L Kofferraum! Die 775L sind mit Sicherheit Dachhoch gerechnet.


    Ich hab mir den Q7 wie gesagt angeschaut und der Kofferraum ist NICHT Groß, sondern winzig im Vergleich zum Fahrzeug.


    Der Evoque: Zitat "http://www.landrover.com/de/de/rr/range-rover-evoque/explore/range-rover-evoque/": Laderaumvolumen bis Dachhimmel 550 litres

    Insbesondere sind diese SUV's nur von ihren Außendimensionen riesig. Der Mondeo schluckt mit seiner Länge von 4,9x m vermutlich (bin zu faul zum googlen :D) mehr weg als so ein hoher & lahmer Panzer.

    VOLVO kann man imho auch nicht in einem Atemzug mit BMW, BENZ, AUDI oder auch VW nennen. Die VOLVOs sind von außen recht schick und individuell. Das war es dann aber schon. Im XC90 sitzt man wie auf einem Kutschbock. Innen Plastikpaste, schlechte Ergonomie und ungefähr das Verarbeitungsniveau von FORD oder OPEL. Die Motoren sind auch nicht gerade State-of-the-Art.

    Aber ich denke, der TE hat sich bereits auf den XC90 D5 eingeschossen, dieser Thread ist im Grunde überflüssig ;).


    Oha... wie viele Threads wohl ausser diesem noch überflüssig währen... Nicht auszudenken ;)


    Sicher kann man Volvo im gleichen Zug mit Audi, BMW und co nennen. Warum auch nicht? Wenn Volvo mitspielen will? Natürlich kann man einen xc90 dynamisch nicht mit einem X5 vergleichen. Er würde kein Land sehen und das ist mir auch nicht mehr wichtig. Sicherheit, Komfort und Platz gehen jetzt vor. Und das bietet Volvo definitiv.
    In der Tat hat der XC90 630L Kofferraumvolumen bei 5 nutzbaren Sitzen. Das ist in dieser Klasse einzigartig. Das ist T5 Niveau! X5 und Q7 bieten 200L weniger und sind bei weiten nicht so variabel. Zudem gibt es die Möglichkeit, 3m lange Sachen zu transportieren, da die Beifahrerlehne nach vorne geklappt werden kann. Versuch das mal in einem BMW und nimm dann noch 3 Personen mit!


    Der Espace fällt dank Van auch weg, würde mir vom Design aber auch nicht zusagen.
    Den Mondeo hab ich gerade geschaut: 540L Kofferraum.


    Der Range Rover währe sicher ein schickes Auto, leider nicht in unserer Preisklasse (Geld spielt eine Rolle). Zudem hohes Gewicht, hohe Verbräuche in allen Motorisierungen.


    Der F11 ist indiskutabel teuer. Da hat BMW über die Stränge geschlagen :flop: zudem gefällt mir das Design nicht. ich bin wohl einer der wenigen, dem der E61 gefällt, aber bietet gegenüber dem E39 nicht mehr Platz.


    Wie gesagt: Superb... nie und nimmer, auch wenn der Kofferraum 600+ Liter fasst.
    Den V70 haben wir auch angeschaut. Ist aber auch zu klein.


    Mir gefällt der XC90 super gut. Man sieht in nicht sehr oft. Die Qualität stimmt. Die Motoren sind sparsam.

    Guten Morgen ;)


    Merci für die Kommentare :)


    Wo soll ich anfangen?
    Skoda... wuaaa... nie! Hat für uns ein "Alte Leute"-Image.
    MB E-Klasse? Nein. Das Design ist einfach nicht unser Geschmack. Zudem recht teuer und wesentlich mehr Platz als der 5er hat auch er nicht (100L mehr) mit Kinderwagen bleibt im XC90 noch die hälfte der Kofferraumfläche übrig ;)
    A6 Avant: Zu klein. definitiv. Nicht wirklich größer als der E39.
    C-Max, S-Max: Keinen Van!
    Mondeo? Sorry, ich will schon bei Premium bleiben ;) Der Kuga währe der einzigste Ford, der uns noch gefällt, aber der ist auch zu klein.
    Hyundai: Keine Koreaner. Die Qualität passt einfach nicht. Versucht mich nicht zu überreden ;) Ich hab Erfahrung aus der Familie. Da hat auch mal jemand den Versuch gewagt, einen Hyundai zu fahren.
    Jeep: Hab ich schon überlegt, aber ähnlich wie Lexus ist das Händlernetz recht dünn.
    T5 ist auch ein Van, zudem sehr teuer mit etwas Ausstattung. Und mit langem Radstand passt er net in unsere Garage ;)
    5er GT: Leute... ich wollt nen größeres Auto ;)


    Ich habe hald meine Vorstellungen und der Volvo erfüllt definitiv alle meine Wünsche.


    Großer V8 bzw. Benziner allgemein kommen für uns absolut nicht in Frage bei 30000km p.a. Da der Neue ein GW sein wird, rechnet sich ein Diesel vom ersten Tag an, da der Kaufpreis fix ist. Wir fahren alle 4-6 Wochen 300km in die Heimat. Da will man schon etwas Kompfort haben.
    Und da sich wie gesagt demnächst ein zweiter Sprössling ankündigen wird, muss die Babyschale länger als nur ein paar Monate mitgeschleppt werden. Dazu kommt dann ein Kindersitz, Sprich ein Rücksitz als Stauraum fällt weg.
    Da bleibt im E39 nicht viel übrig.

    Hy Leute!
    Für uns gibt sich jetzt die Notwendigkeit, eine neue Familienkutsche anzuschaffen, da ein zweiter Sprössling geplant ist.


    Der 530dAT wird 11 Jahre alt, 270000km weg und einfach zu klein...
    Kinderwagen, 2 Reisetaschen und ein bissl Kleinkram und der Kofferraum ist voll.
    Römer Babysave auf der Rücksitzbank und der Beifahrersitz muss so weit nach vorn, das meine Frau mit den Knien das Amaturenbrett berührt... Absolut indiskutabel für einen Oberklassekombi!


    Für den Neuen gild nun: Großer Kofferraum, viel Platz vorn und hinten, KEIN Van, KEIN Koreaner und Japaner!


    Angeschaut haben wir bis jetzt:


    Q7: Viel Platz vorn und hinten, winziger KR
    Touareg: wie Q7
    X5/6: siehe nochmal oben...
    MB R: zu teuer, zu protzig, zu lang für die Garage
    XC90: Extrem großer KR, viel Platz vo und hi, 7 Sitze Serie, sehr variabel und komfortabel...


    Somit haben wir jetzt "unseren" Händler beauftragt, uns zu informieren, falls ein für uns interessanter D5 reinkommt. Den werden wir dann auch intensiv Probe fahren.


    Leider gibts von BMW kein passendes Modell. Deswegen werden wir nach knapp 6 Jahren wieder abwandern, obwohl ich wohl einen der zuverlässigsten E39 530dAT habe ;)
    Ich hatte vor einigen Jahren mal mit nem X6 geliebäugelt, aber da war ich noch kein Papa ;)


    Wie schauts denn hier bei uns aus? Gibts XC90-Fahrer? Die Threads sind ja ziemlich rar, alt... und manchmal auch von Vorurteilen geprägt.


    Nun wirds in absehbarer Zeit einen neuen XC90-Fahrer hier geben.
    Ich halte euch auf dem Laufenden!


    PS: 530d zu verkaufen ;)
    PPS: Ich bleibe trotzdem hier ;)

    Wenns blöd läuft, ist gar kein Fehler abgelegt.


    Aber wenn, währe er wohl in der DME ;)


    Die Pumpen sind auch nicht gerade billig. Aber immer noch Billiger als ein neues ATG.
    Die Pumpe unter dem Fahrersitz kostet etwa 300€ netto und die Tank-Pumpe etwa 150€.


    Wie gesagt, lass beide prüfen.


    Achja, den Dieselfilter würde ich auf jeden Fall auch tauschen!


    Grundsätzlich erstmal hast du ein GM-Getriebe drinne, wie alle 3L-Diesel vom E39.


    Wobei mir hier noch einige Fragen fehlen:


    Geht beim Beschleunigen, während er nicht schneller wird, die Drehzahl hoch?


    Beschleunigt er sauber hoch, wenn du aus dem Stand losfährst? Was passiert, wenn er mit hoher Drehzahl vom 3. in den 4. schaltet und was passiert, wenn du manuell vom 4. in den 5. schaltest?


    Worauf ich hinaus will: eine der 2 Diesel-Forderpumpen...

    Mmickey: Also ich hab jetzt nur grob überflogen.


    Grundsätzlich kann ein 530dA aus 2001 eine Geldfalle oder ein Glückskauf sein.
    Beides ist möglich.


    Mein 04/2001er hat jetzt 267 Tkm auf der Uhr. Alles ausser Fahrwerk ist Original. Getriebe schaltet meist butterweich, Motor ist Sahne!
    Mit Zusatzsteuergerät von Megawatt 7,5L Verbrauch bei sportlicher Fahrweise.


    Mein Schwager hat sich einen `02 530d mit 160Tkm für 8,5T€ gekauft und dann nur Probleme gehabt. Dieselpumpe, Ansaugbrücke, Turbo... hat schon einiges an Geld reigesteckt.


    Wenn du dir einen kaufen willst, brauchst auf jeden Fall ein bissl Geld (1-2T€) für Reps im Rückhalt.


    Kann, muss aber nicht.


    Ich empfehle dir einen 530d als Schalter. Das AG kann Probleme machen und fährt sehr häufig im Wandler (deswegen das ZSG von Megawatt, hier im Forum suchen). Weiterhin ist der Verbrauch nochmal ein gutes Stück niedriger.